Allgemein

Welche Narbenbehandlung gibt es?

Narbenbehandlung: Es gibt zahlreiche Narbenarten und entsprechend auch sehr gute Möglichkeiten, die zu entfernen.
 
Wie kann eine Narbenbehandlung aussehen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich seine Narben wieder entfernen zu lassen.

Narbenbehandlung mit Kortison

Diese Art der Behandlung eignet sich besonders für – hypertrophe Narben und Keloide. Das Kortison wird dabei direkt in das Narbengewebe gespritzt und hemmt somit die Produktion von Kollagen.

Narbenbehandlung durch Biomaterialien –

Durch die Biomaterialien können eingesunkene Narben, also die Atrophe Narben, behandelt werden. Biomaterialien wie Eigenfett, Rinderkollagen und Hyaluronsäure werden eingespritzt und heben die Narben auf das Niveau der umgebenden Haut an.

Operative Narbenentfernung –

Bei manchen Narben ist eine invasive Behandlung nicht mehr möglich und es bleibt nur der Weg einer Operation, wenn eine Verbesserung des Hautbildes erreicht werden möchte. Wenn die Narben die Beweglichkeit des Patienten einschränken, ist eine operative Narbenentfernung unbedingt anzuraten. Man sollte jedoch beachten, dass nicht jede Narbe mittels einer Operation entfernt werden kann.

Narbenentfernung durch Dermabrasion –

Mit einem Diamantschleifer und mehr als 30.000 Umdrehungen in der Minute können bestimmte Narben, wie Aknenarben, entfernt werden.

Narbenbehandlung durch Bestrahlung –

Damit ein Keloid etwa nach einer Operation nicht wieder auftritt, wird die Narbe mit Hilfe der Röntgenweichstrahltherapie bestrahlt. Auf diese Weise verringert an die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein erneutes Keloid bildet.

Narbenentfernung durch den Laser –

Mit Hilfe des Lasers sterben Hautzellen ab. So können mit einem Laser behandelte Narben schrumpfen. Von der Laserbehandlung profitieren vor allem Patienten mit den hypertrophen Narben. Jedoch sollte man bedenken und einplanen, dass mehrere Sitzungen nötig sein werden.

Narbenbehandlung mit Medikamenten –

Medikamente, die bestimmte Wirkstoffe wie zum Beispiel Kortison, Östrogen oder auch Vitamin-A-Säure enthalten, hemmen die Kollagenproduktion und machen auf diese Weise das Narbengewebe viel weicher. Es empfiehlt sich daher, solche Medikamente relativ früh einzusetzen. Etwa bereits einige Tage nach der Operation. So kann man unschönen Narben bereits vorbeugen. Diese Medikamente sind als Salben, Gels oder auch Cremes erhältlich.

Narbenentfernung durch Kryotherapie –

Dieses spezielle Verfahren vereist die Narben mit flüssigem Stockstoff. So wird das Narbengewebe einfach nicht mehr durchblutet, es stirbt ab und kann so dann später vorsichtige abgelöst werden. Die Patienten verspüren bei dieser Art der Behandlung keine Schmerzen.

Narbenbehandlung durch Drucktherapie –

Wie der Name schon sagt, wird bei der Drucktherapie kontinuierlich ein leichter Druck auf die Narbe ausgeübt. Auf diese Weisen können den Hypertropen Narben und Narbenkontrakturen vorgebeugt werden.

Narbenbehandlung durch Silikon –

Man kann das Risiko von hypertrophen Narben oder Keloide mindern, indem man einfach ein Silikonpflaster, eine Silikonfolie oder Silikongel verwendet.

Narbenbehandlung durch Massage –

Eine sehr angenehme Art der Entfernung der Narben ist die Massage. Durch solche eine Massage kann eine Schrumpfung des Narbengewebes erreicht werden. Man muss jedoch bei dieser Behandlungsmethode beachten, dass der Wundheilungsprozess bereits vollständig abgeschlossen sein muss. Verklebungen des Narbengewebes werden durch leichte und ziehende Bewegungen gelöst. Auf diese Weise wird das Narbengewebe geschmeidig gehalten.
Nicht nur bei Narben, sondern auch für das eigene Wohlbefinden können wir Ihnen eine Massage in Zürich in unserem Studio empfehlen.

2016-12-23T20:38:10+01:00Dezember 23rd, 2016|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , |0 Kommentare

Was ist Green Peel?

Green Peel: Wer wünscht sich nicht ein jugendliches Aussehen, das lange anhält? Viele Behandlungen arbeiten jedoch mit Chemie oder anderen Mitteln, die sich nicht immer schonend auf die Haut auswirken. Aber es geht auch auf eine natürliche Weise, die Haut einfach zu verjüngen.
Bei der kosmetischen Anwendung handelt es sich um eine Kräuterschälkur. Diese spezielle Schälkur wurde von DR. med. Christine Schramek entwickelt und ist eine weltweit erprobte biologische Methode, um die Haut zu schälen. Das Green Peel basiert auf einer Kräuterbasis und ist frei von chemischen Zusätzen. So bewirkt die reine Kräutermischung eine starke Durchblutung sowie die Ablösung der oberen Hautschichten in einem großflächigen Umfang. Durch die Intensivierung der Durchblutung wird auf eine ganz natürliche Weise der Stoffwechsel angeregt. Auf diese Weise erfolgt auch eine Entschlackung der Haut. Aufgrund der Entfernung der oberen Hautschichten wird nun auch die Zellneubildung der Haut angeregt. Auf diese Weise findet eine erkennbare Regeneration der Haut statt.Green Peel und Co.

Was ist so besonders an dem Green Peel?

Das Green Peel besteht aus einer reinen Kräutermischung ohne jegliche chemischen Zusätze. Auch sind keine schädlichen Substanzen oder gar synthetische Schleifmittel enthalten. Die enthaltenden Kräuter verursachen zudem auch keinerlei Reizungen auf der Haut oder gar in den Augen. Die Behandlungserfolge mit dem Green Peel sind durchaus mit anderen Methoden zu vergleichen. Das Green Peel hat gegenüber den anderen Behandlungsmethoden jedoch den entscheidenden Vorteil, dass es sich bei dieser Anwendung um ein reines Naturprodukt handelt.

Eine Schälung ohne chemische Zusätze?

Durch die spezielle Massage werden die oberen Hautschichten leicht abgeschliffen. Man spürt die gesteigerte Durchblutung und damit verbundene gesteigerte Sauerstoffversorgung der Zellen. Im Green Peel sind spezielle Aktivstoffe enthalten, die die Haut bei der Normalisierung und auch Erneuerung

Und nach der Behandlung?

Nach der Behandlung mit Green Peel wird die Haut etwas gerötet sein. Vielleicht verspüren Sie auch ein leichtes Brennen, das dem eines Sonnenbrands ähnelt. Etwa 3-4 Tage nach der Behandlung wird sich die Haut beginnen zu lösen. Am 4. oder 5. Tag erfolgt dann eine Nachbehandlung. Durch eine Massage werden die Reste der abgelösten Haut dann entfernt. Die Haut ist nun sehr aufnahmefähig. Das Ergebnis  ist ein erheblich verbessertes Hautbild, welches nun frisch, klar und vor allem verjüngt wirkt.
Noch viele andere Möglichkeiten zur Gesichtsbehandlung werden in unserem Kosmetikstudio für Sie angeboten.

Mit der inneren Uhr Cellulite bekämpfen

Cellulite: Jeder Mensch möchte schlank und schön sein. Damit wir dieses Ziel erreichen, können wir gegebenenfalls auf unsere innere Uhr zählen. Diese kann uns bei diesem Vorhaben unterstützen. Das Einzige, was wir tun müssen ist, ihr folgen.

Der Trick mit dem Schlanksein

In der Regel haben die meisten Menschen alle eineinhalb Stunden Hunger. Der Grund dafür liegt darin, dass der Körper in diesem Rhythmus schwingt. Der Trick ist einfach nicht bei jedem Magenknurren zum Kühlschrank gehen und diesen leeren. Vielmehr sollten Sie Ihrem Körper mehr Obst anbieten. Somit beruhigt man den Magen und führt dem Körper auch noch Vitamine zu.

Der Trick gegen die Cellulite

Wer schon morgens seinen Körper so richtig auf Hochtouren bringt, kurbelt den Fettabbau an und verhindert auf diese Weise die Bildung von Cellulite oder anderen Fettpölsterchen. Um die nächtlichen Fetteinlagerungen zu verhindern, empfiehlt sich ein Spaziergang am Abend oder sogar in die Sauna.

Die Leistungen planen

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die besten Leistungen bis elf Uhr morgens und nach 15 Uhr am Nachmittag erbracht werden. Wer hingegen sportliche Rekorde erzielen möchte, sollte dies auf den späteren Nachmittag verlegen. Und das Leistungstief am Mittag überwindet man am besten mit einem 30-minütigen Energie- oder Mittagsschläfchen.

Mal wieder Zeit für die Sinne nehmen

Zwischen 19 und 22 Uhr am Abend sollten Sie sich einfach mal wieder Zeit für Ihre Sinne nehmen. Denn in dieser Zeit sind die menschlichen Sinne besonders geschärft. Dies ist dann auch die beste Zeit, um einfach mal ein Glas Rotwein zu trinken oder sich gute Musik anzuhören. Das entspannt und verwöhnt die Seele. Auch eignet sich die Zeit, um vielleicht bestehende Konflikte zu lösen. Denn nun sind der Puls und auch der Blutdruck niedrig und man ist einfach versöhnlicher gestimmt.Cellulite muss kein Horror mehr sein

Welche Anti-Cellulite-Produkte wirken?

Als Frau möchte man ja nicht immer mit seinen Reizen geizen. Jedoch ist das meist leichter gesagt, als getan. Denn es gibt sie nun einmal. Die fiesen Dellen an Po und Oberschenkel. Auch als Cellulite oder Orangenhaut bezeichnet. Den meisten Frauen vergeht beim Anblick der Kraterlandschaft meist die Lust auf alles, was irgendwie Spaß macht. Aber Frauen wären ja nicht Frauen, wenn sie nicht nach einer Lösung suchen würden. Denn Frauen sind es ja auch, die zu 90 Prozent von Cellulite betroffen sind. Also überlegen und überlegen. Bis uns irgendwann einfällt, dass wir doch erst gestern in der Werbung von dieser neuen Creme gegen Cellulite gehört haben.
Aber ob eine solche Creme wirklich gegen die unschönen Dellen hilft? Und wenn nicht, was hilft dann oder wie kriegen wir diese Orangenhaut dann wieder weg?
Die schlechte Nachricht vorweg, es gibt eigentlich kein Produkt, das den Namen Anti-Cellulite auch wirklich verdient hätte. Denn viele dieser Produkte erzielen nicht die Wirkung, die sie eigentlich versprechen. Die meisten Anti-Cellulite Cremes oder Salben enthalten Koffein oder Wirkstoffe, die die Durchblutung der Haut fördern und steigern sollen. Das ist ja schon einmal gut im Kampf gegen die Cellulite. Der Nachteil ist jedoch, werden diese Produkte wieder abgesetzt, verliert sich auch die Wirkung. Das heißt, solange man cremt, kann man der Cellulite entgegenwirken.
Die einzigen Anti-Cellulite-Produkte, die eine wirkliche Wirkung erzielen können sind Massagegeräte, wie zum Beispiel Massageroller oder auch Bürsten. Werden diese Produkte regelmäßig eingesetzt, wird auf diese Weise die Durchblutung gefördert. Und eine gute Durchblutung ist wichtig, um die Entstehung der Cellulite zu verhindern.
Nicht nur gegen Cellulite haben wir in unserem Beauty Studio das Passende für Sie. Gönnen Sie sich ein Rundum-Wohlfühl-Paket bei uns.
 
 

2016-12-20T17:35:58+01:00Dezember 20th, 2016|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |0 Kommentare

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure: Im Laufe der Zeit verändert sich unser Körper. Und das nicht immer zu unserem Wohlgefallen. Aber die Natur kann man nur schwer aufhalten. Besonders bemerkbar macht sich das Alter im Gesicht. Denn dort hinterlassen Falten oft den Ausdruck von Müdigkeit. Diese Falten bewirken eine depressive Stimmung in unseren Inneren und lassen unser Wohlbefinden schon beim Blick in den Spiegel am Morgen in den Keller sinken.
Andere Einflüsse, wie intensive Sonnenbestrahlung oder auch das Rauchen verstärken den Prozess der Faltenbildung noch hinzu. So entstehen immer mehr kleine aber auch größere Falten in Gesicht. Und diese Falten habe es zur Folge, dass wir viel älter aussehen, als wir uns eigentlich fühlen.

Hyaluronsäure besser als anderes?

Um ein lang anhaltendes kosmetisches Ergebnis erzielen zu können, werden heute neuartige Hyaluronsäureprodukte eingesetzt. Diese werden  ganz leicht in die Haut injizieren. Die Produkte bestehen aus multiquer-vernetzter Hyaluronsäure. Ein Vorteil der neuartigen Hyaluronsäure ist, dass sie sich in der Haut gleichmäßig verteilt. Und weiche Übergänge zu den behandelten und nicht behandelten Regionen erzielt. So kann ein sehr natürliches und schönes Aussehen mit der Behandlung erreicht werden.
Eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure findet meist in örtlicher Betäubung, mittels einer Betäubungssalbe oder einer Injektion, und ambulant statt. Sie sollten als Zeitaufwand etwa eine bis eineinhalb Stunden einkalkulieren. Ist die Faltenunterspritzung abgeschlossen, werden die betroffenen Hautregionen mit Eispads gekühlt. Nach der Behandlung können leichte Rötungen und Schwellungen sichtbar sein. Diese verschwinden jedoch meist schon nach einigen Stunden.Falten mit Hyaluronsäure behandeln
Hyaluronsäureprodukte sind auch zum Aufbau des Lippenvolumens geeignet. Vor allem werden Hyaluronsäureprodukte in der Faltenbehandlung für oberflächliche Fältchen eingesetzt. Beispielsweise Krähenfüße oder den Oberlippenfältchen . Aber auch den Falten auf der Stirn, um die Nase oder dem Mund kann mit der Hyaluronsäure der Kampf angesagt werden.

Warum Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist besonders gut für das Erscheinungsbild junger Haut geeignet weil sie:

  • die Bindegewebszellen in der Haut anregt
  • Wasser in einem hohen Maße binden kann
  • die schädlichen Umwelteinflüsse abmildern kann, die auf die Haut einwirken
  • nachweislich die Versorgung der Haut unterstützt

Leider ist aber nun mal, dass der Hyaluronsäuregehalt in der Haut mit dem zunehmenden Alter sinkt. Aus diesem Grund kann die Haut das Wasser nicht mehr so gut binden und das wiederum hat zufolge, dass die Haut an Elastizität verliert. Somit bilden sich Fältchen, die unschön aussehen.
Es ist nicht möglich, den natürlichen Alterungsprozess aufzuhalten. Aber Faltenbehandlung-therapie.de bietet Ihnen die Möglichkeit den Prozess zu verlangsamen. Damit dann einfach besser auszusehen und sich noch viel besser zu fühlen.

In welchen Arealen des Körpers kann eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure durchgeführt werden?

Die Behandlung mit der Hyaluronsäure kann auf folgende Regionen angewandt werden:

  • Knitterfältchen
  • grobe Poren
  • Raucherfältchen
  • Augenfältchen
  • Lippenkorrekturen
  • Glabellfalten oder auch Stirnfalten bzw. Zornesfalten
  • Nasobialfalten
  • Krähenfüße
  • Mentolabialfalten

 
Die Ergebnisse der Behandlung sind immer individuell und sind abhängig von verschiedenen Faktoren. Beispielsweise der gewählten Körperregion oder auch den Voraussetzungen des zu Behandelnden. In unserem Kosmetikstudio zeigen wir Ihnen gerne noch weitere Möglichkeiten.
 
 

2016-11-25T17:45:11+01:00November 25th, 2016|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , |1 Kommentar

Ein guter Duft – Zu jeder Jahreszeit

Duft: Die Mode ist schnelllebig. Und immer versuchen wir unseren eigenen Look zu finden oder zu kreieren. Denn schließlich wollen wir auch immer auf dem neusten Stand sein. Genauso ist es eben auch mit den Düften. Auch hier gibt es von Saison zu Saison immer wieder Unterschiede. Genau dies macht auch den Reiz der Düfte aus. Denn langweilig wird es auf keinen Fall. Wer in Sachen Mode immer up-2-date ist, darf dies auch bei den Düften nicht versäumen.
Denn eine Jahreszeit wird doch erst dann so richtig schön, wenn diese auch mit dem passenden Duft untermalt werden kann. Doch nicht jeder Duft ist auch auf jedem Körper zu betörend, wie man denken möchte. Deshalb ist wichtig, dass wirklich jeder seinen ganz eigenen Duft für sich findet. Vielleicht finden Sie im folgenden Text ein paar Anregungen, die Ihnen helfen zu jeder Jahreszeit immer den richtigen Duft zu finden.

Frühling duftet nach Wiese und Blumen

Die Farbe des Frühlings ist auf jeden Fall grün. Aber der Frühling hat noch eine ganz andere und vor allem besondere Bedeutung. Denn diese Jahreszeit vertreibt endlich den grauen und kalten Winter. Die Blumen und andere Pflanzen können aus dem Winterschlaf erwachen und uns mit ihrer Anwesenheit erfreuen. Der Frühling kennzeichnet sich durch mehr Sonne, wärmere Temperaturen und vor allem werden auch die Tage wieder länger.
Wir haben in dieser Jahreszeit auch endlich wieder mehr Lust, die Zeit im Freien und vor allem auch Grünen zu verbringen. Und grün ist doch schon mal ein sehr gutes Stichwort. Denn grüne, leichte und auch ein wenig spritzige Düfte sind in dieser Jahreszeit besonders angesagt. Der richtige Frühlingduft sollte leicht süßlich und holzig sein. Von allem ein wenig mehr, als bei den Sommerdüften. Denn gerade das kann diese Jahreszeit sehr gut vertragen. Die Damen sollten auf jeden Fall darauf achten, dass bei den Frühlingsdüften die Blumen Maiglöckchen, Neroli und vielleicht auch Jasmin enthalten sind. Kombiniert werden sollte diese Blütennoten mit einer feinen Zitrusnote oder Bergamotte.
Der Frühling kennzeichnet sich vor allem auch die passenden Frühlingsgefühle. Deshalb darf das richtige Frühlingparfum auch gerne ein wenig Moschus oder Amber enthalten. Denn gegen animalische Komponenten ist nur selten etwas zu sagen. Kommen wir nun aber zu den Herren der Schöpfung. Hier sollte man vor allem auf die Fougère Noten setzen. Sprich also frisches Gras oder auch Zitrusnoten. Gerne können es aber auch ein wenig Ingwer oder verschiedene Hölzer sein.
Im Frühling sollten Sie auf jeden Fall auf einfache Düfte setzen, die nur aus wenigen Noten bestehen, dafür aber belebend sind. Für Frauen darf es ein wenig mehr an Blüten im Duft sein und für die Herren mehr grüne Noten.
Markante Zutaten wie beispielsweise Leder, Vanille oder auch Mandel haben in einem Frühlingsduft nicht wirklich etwas zu suchen Wichtig ist, dass der Duft auf jeden Fall richtig Lust auf den Frühling macht. Dann kann auch alles andere viel leichter von der Hand gehen.Duft

Sommer-Duft: Sonne und Strand

Die heiße Jahreszeit des Sommers in einen Duft zu verpacken, ist gar nicht so einfach. Aber eben auch nicht unmöglich. Wichtig ist auf frische, fruchtige und vielleicht auch exotische Düfte zu setzen. Das gilt für die Damen, wie auch für die Herren. Als Frau darf man ruhig sogar noch ein wenig mehr experimentierfreudiger sein. Wie wäre es beispielsweise mal mit Kirsche, Himbeere oder auch Kokos? Aber auch frische Blüten, wie beispielsweise Cassisblüte oder Orchidee sind perfekt für einen solchen Sommerduft. Mit einem solchen Duft in der Nase kann man den Sommer doch einfach nur genießen.
Doch natürlich wollen wir auch die Herren nicht vergessen. Wie sieht der perfekte Sommerduft für den Mann aus? Auf jeden Fall findet sich in diesem Duft viel Zitrus. Denn aquatische Düfte für den Sommer muss man einfach haben. Werden diese dann auch noch mit einem Hauch von Früchten und holzigen Noten sowie ein wenig Moschus abgerundet, kann wirklich geruchstechnisch nichts mehr schiefgehen.
Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass die markanten Zutaten des Frühlings nicht in der gleichen Dosierung in einem Sommerduft genutzt werden sollten. Auch zu viele animalische und herbe Komponenten haben in einem Sommerduft nicht wirklich etwas zu suchen. Deshalb lieber die Finger von zu viel Amber, Leder und Tonkabohne lassen.

Der Herbst duftet nach Blättern und Wald

Der Herbst ist eine sehr farbenfrohe Jahreszeit. Denn schließlich färben sich zu dieser Zeit die Bäume und Blätter in den schönsten Farben. Aber der Herbst bringt auch ein regnerisches, kühleres und stürmischeres Wetter mit sich. Nicht selten wirkt sich dies dann auch auf unsere Gefühle aus. Doch mit einem richtigen Herbstduft lassen sich auch die ersten Herbstdepressionen wieder beseitigen.
Der Herbst bringt für die Damen vor allem die warmen und blumigen Düfte, während sich die Herren über holzige und würzige Düfte freuen können. Da der Herbst sehr gerne mal mit Wetter und Gefühle spielt, dürfen wir das auch mit den Düften. So kann hier auch mal ruhig auf ein volleres Dufterlebnis zurückgegriffen werden. Leder und intensive Holznoten sind vor allem für die Herren angesagt. Die Komponenten können dann mit Blumen, beispielsweise Jasmin oder Lavendel, gepaart werden. Nicht die letzte, aber auf jeden Fall auf ein paar Rosen, sollte sich Frau beim Herbstduft konzentrieren. Diese kann dann auch mit anderen Blumen kombiniert werden.
Der Duft kann mit holzigen Noten, beispielsweise Sandelholz oder Patchouli, abgerundet werden. Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um auch mal ein wenig mehr auf Moschus und Amber zu setzen. Darüber hinaus ist es auch kein Problem, mal ein wenig Vanille oder Tonkabohne mit ins Spiel zu bringen. Denn der Herbst bietet zahlreiche Möglichkeiten, der Kombinationslust. Sehr gut dafür eignen sich Blumen, Hölzer oder auch animalische Noten, sofern diese warm sind.

Der Winter duftet nach Vanille und gebrannten Mandeln

Schnee und Kälte gehören zum Winter einfach dazu. In dieser Jahreszeit bleiben wir die meist zu Hause und machen es uns dort gemütlich. Kuscheln und sich einfach nur wohlfühlen steht dann auf dem Plan. Deshalb darf es im Winter aber auch gerne mal ein Parfum sein, das vor allem durch intensive Duft-Komponenten besticht. Es darf also hemmungslos kombiniert werden. Natürliche, orientalische Düfte sind deshalb besonders gefragt für den Winter. Denn so ein richtiger Winterduft sollte nicht nur Lust auf die kalte Jahreszeit, sondern auch auf das Kuscheln machen. Warme und animalische Noten sind vor allem für die Damen in dieser Jahreszeit wichtige Begleiter.
Tonkabohne, Amber oder Moschus sollte also nicht fehlen. Und nur nicht geizig sein! Darüber hinaus dürfen auch Zimt, Vanille und Mandel nicht fehlen. Warme Noten dürfen es sein. Also holzige oder auch würzige Duftkomponenten sollten es sein. Auf diese Weise kann eben auch ein schöner Winterduft nicht nur die Laune heben, sondern auch von Innen wärmen.
Das passende Make-up für den Duft bekommen Sie in unserem Make-up-Studio.

2016-11-24T18:54:16+01:00November 24th, 2016|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |0 Kommentare

Was ist bei Braut Make-up zu beachten?

Die Hochzeit ist wohl für die meisten Menschen der schönste Tag im Leben. Und besonders an diesem Tag möchte vor allem die Braut besonders perfekt aussehen und sich auch einfach schön fühlen. Das Braut Make-up gehört neben dem Brautkleid und der Frisur zu den wichtigsten Styling-Elementen für diesen besonderen Tag. Aus diesem Grund sollte man auch nichts dem Zufall überlassen und sich für diesen besonderen Anlass in die Hände eines Profis begeben. Wir versprechen Ihnen, dass wir alles in unseren Möglichkeiten Stehende versuchen werden, damit Sie die schönste Braut der Welt sind.
Mit dem perfekten Braut Make-up kann durchaus auch ein Hauch von Hollywoodglamour durch die Hochzeitsgesellschaft wehen.

Vorteile eines professionellen Braut Make-ups?

In unserem Studio beraten wir Sie ausführlich im Rahmen eines Braut Make-ups. Das Styling stimmen wir passend auf Ihren Typ ab. Aber auch so wichtige Details, wie das Brautkleid oder die Brautfrisur sind wichtig, um das passende Styling zu finden. Ein weiteres Kriterium ist der Brautstrauß. Denn ein Braut Make-up sollte auch immer zum Brautstrauß passen. Unsere Kosmetikerinnen stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.Braut Make-up
So könnte zum Beispiel ein Terminplan für Ihr perfektes Braut Make-up aussehen:
4 Monate vor der Hochzeit: Sie sollten unser Kosmetikstudio aufsuchen und nächste Termine besprechen.
2 Monate vor der Hochzeit: Pflegen Sie regelmäßig Hände, Ellenbogen, Füße und Knie mit Feuchtigkeitsprodukten, damit keine unschönen Hautreizungen am großen Tag zu sehen sind
Gerne können Sie auch das Solarium besuchen, damit eine sommerliche Bräune Ihr Aussehen verjüngt.
1 Monat vor der Hochzeit: Ein Probeschminken in unserem Kosmetikstudio. Das Ergebnis können Sie dann Freunde und Verwandte zeigen. Gegebenenfalls notieren Sie sich die Dauer des Schminkens, damit Sie am Hochzeitstag wissen, welche Zeit Sie einkalkulieren müssen.
4 Tage vor der Hochzeit: Maniküre, Pediküre und eventuelle Wachsbehandlungen
Am Hochzeitstag: Das Braut Make-up durch eine Kosmetikerin mit dem Resultat, dass Sie bestimmt die wunderschönste Braut sein werden.

Nach dem Braut Make-up

Im Eifer des Gefechts kann es an dem Hochzeitstag schon mal dazu kommen, dass das Make-up verwischt oder auch einfach verblasst. Denn sicherlich werden auch so manche Tränen kullern oder das Make-up der Augenpartie verliert einfach den Glanz mit der Zeit. Vielleicht können Sie es ja arrangieren, dass eine Freundin während des besonderen Tages als persönliche Schminkassistentin fungiert. Die Freundin kann dann im Fall eines Falles einfach mal nachschminken. Dazu wäre es von Vorteil, wenn sie ein Art Notfalltäschchen hat, in der sich Schminkutensilien der Braut befinden. So zum Beispiel Puder oder Lippenstift.
Wir freuen uns im Hair & Beauty Studio Ihnen bei Ihrem großen Tag und den Vorbereitungen darauf zur Seite stehen zu können. Mit Sicherheit werden wir Ihre Wünsche und Vorstellung in die Realität umsetzen können. So dass es wirklich für Sie ein unvergesslicher Tag wird.

2016-10-29T16:32:48+01:00Oktober 29th, 2016|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Tages-Make-up: Das Richtige für den Tag

Frauen möchten immer gerne schön in den Tag starten. Und um schön zu sein, muss man manchmal schon einige Zeit investieren. Ein berühmtes Top-Model sagte einmal, dass man für das perfekte Make-up für den Tag mindestens 20 Minuten einplanen sollte. Aber wie sieht das richte Tages-Make-up eigentlich aus? Und wie kriege ich das ganz alleine hin?
Wir erklären Ihnen professionelle die verschiedenen Schritte, um ein perfektes Make-up für den Tag zu bekommen. Wichtig ist jedoch vor Beginn darauf zu achten, dass die Creme mindestens 20 Minuten Zeit hatte, um in die Haut einzuziehen.

Tages-Make-up: so geht´s

Erster Schritt: Wenn man Make-up kauft, sollte dieses nicht auf der Hand getestet werden, sondern im unteren Wangenbereich. Auch sollte dieser Test bei Tageslicht stattfinden. möglichst sollte das Resultat auch noch von einer Freundin beurteilt werden.
Zweiter Schritt: Um ein schönes Tages-Make-up erzielen zu können, sollte eine Foundation verwendet werden. Diese sollte möglichst flüssig sein. So kann sie einfach natürlicher wirken.
Dritter Schritt: Beim Auftragen des Make-ups ist wichtig, dass es getupft wird. Denn nur so könne auch die großen Poren gefüllt werden. Auch sollte ein Schwämmchen verwendet werden. Diese sollte aber auch regelmäßig gereinigt bzw. gewaschen oder einfach ausgetauscht werden.
Vierter Schritt: Haaransätze sollten beim Auftragen immer ausgelassen werden. Ohren aber bitte mit einbeziehen und zum Hals hin einfach und schön auslaufen lassen.
Fünfter Schritt: Zum Abdecken der Augenringe einen Concealer verwenden. Dieser sollte abeTages-Make-upr immer eine Nuance heller gewählt werden.
Sechster Schritt: Ist die Foundation aufgetragen, kommt noch ein wenig Puder hin. So wird der Glanz genommen. Zu empfehlen ist hier ein Transparentpuder. Dieser passt sich dem Make-up an. Damit die Augenlider auch fettfrei werden, kann dort auch ein wenig Puder aufgetragen werden.

Halbzeit beim Tages-Make-up

Siebter Schritt: Rouge bitte immer sparsam mit einem Pinsel auf die Wangenknochen auftragen.
Achter Schritt: Ist das Make-up zu dick aufgetragen, wird das Schwämmchen zum Radiergummi. Überreste werden dann einfach ausradiert.
Neunter Schritt: Augenbrauen sollten immer nur von unten gezupft werden. Ansonsten wird der natürliche Brauenbogen einfach zerstört. Lücken in den Brauen lassen sich mit ein wenig braunen Lidschatten auf einem Pinsel korrigieren. Die Variante wirkt viel natürlicher, als der Einsatz eines Brauenstifts.
Zehnter Schritt: Lidschatten immer mit einem Pinsel aufnehmen, abklopfen und anschließend auf das Augenlid auftragen. In der Augenfalte wird begonnen und nach innen heller werden.
Elfter Schritt: Beim Tuschen ist es besonders wichtig, immer direkt am Wimpernansatz zu beginnen. Dabei die Bürste immer hin und her bewegen. So werden die Wimpern getuscht und gleichzeitig die einzelnen Härchen werden wieder voneinander getrennt. Die Wimpernzange sollte immer vor dem Tuschen zum Einsatz kommen, da sonst die Wimpern abbrechen können.
Zwölfter Schritt: Die Lippen immer in einer Farbe schminken, die der eigenen Lippenfarbe ähnelt. Konturen bitte unauffällig nachzeichnen, so verhindern Sie ein Auslaufen der Farbe.
Mit diesen zwölf Schritten zaubern Sie sich ganz einfach ein perfektes Tages-Make-up, mit dem Sie den ganzen Tag überstrahlen und Ihre Mitmenschen beeindrucken können. Sollten Sie aber dennoch unsicher sein, was den Umgang mit Make-up angeht, stehen wir Ihnen in unserem Studio gerne jederzeit zur Verfügung.

2016-10-28T20:33:56+01:00Oktober 28th, 2016|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Mascara: Wimpern beim Schminken optimieren

Jede Frau besitzt Make-up. Vor allem Mascara findet die meiste Verwendung. Viele Frauen haben auch mehr als nur ein Produkt davon zu Hause, um auch für jeden Anlass die perfekte Mascara zu haben.
Um die Wimpern optimal schminken und auch betonen zu können, dient Mascara. Am äußeren Ende sind die Wimpern durchsichtig, aus diesem Grund sehen die Wimpern ungeschminkt auch meist sehr kurz und unscheinbar aus. Das Schminken der Wimpern reicht schon in das alte Ägypten und Rom zurück. Dort haben sich Männer und Frauen die Wimpern schminken lassen, um die Augen einfach zu betonen und um ihnen auch einfach mehr Ausdruck verleihen zu können. Ein weiterer schöner Nebeneffekt von betonten Wimpern ist einfach, dass diese von Hautunreinheiten ablenken. Aber auch der Teint wirkt einfach gesünder, frischer und strahlender. Bei der Nutzung von Mascara sollte jedoch auf einige Kleinigkeiten geachtet werden, damit die Wimpern einfach optimiert werden.

Die richtige Mascara wählen

Auf dem Markt gibt es viele verschieden Produkte, um die Wimpern perfekt zu schminken. Egal ob nun extra lang, besonders dicht, mit zwei Phasen oder mit einem speziellen Lacklook. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wer kurze aber recht dicke Wimpern hat, sollte eine verlängernde Mascara wählen. Wenn jedoch das Volumen fehlt, kann man sich zwischen einem zwei-Phasen-Model oder einem Volumen Boost entscheiden. Bei dem zwei-Phasen-Model wird zuerst einer durchsichtigen Schicht auf die Wimpern aufgetragen, welche die Wimpern dann umhüllt. So wirken die Wimpern länger und kräftiger. Zum Schluss wird die Farbe auf die Wimpern aufgetragen.

Die Farbe macht die Musik

Es muss nicht immer schwarz sein. Bei Mascara finden sich die unterschiedlichen Farben, die einen gut aussehen lassen. Besonders blaue und grüne Farben lassen die Trägerin besonders im Rampenlicht stehen. Im Sommer bietet sich eine braune Mascara an, um besonders verführerisch zu wirken.Mascara

Kunstfehler einfach beheben

Eine ruhige Hand ist unabkömmlich für das Schminken der Wimpern und um diese einfach besser aussehen zu lassen. Wichtig ist zuerst den oberen Wimpernkranz kräftig zu tuschen. Im Anschluss daran den unteren Wimpernbogen. Dadurch kann die Tusche der oberen Wimpern schon trocknen und es entstehen weniger Abdrücke der feuchten Mascara. Sollten sich aber trotzdem kleine Kunstfehler einschleichen, können diese mit einem feuchten Wattestäbchen beseitigt werden. Diese Methode ist auf jeden Fall effektiver, als mit dem Finger alles nur noch mehr zu verwischen.

Abschminken ist extrem wichtig

Bitte vergessen Sie nicht sich abzuschminken. Es gibt nichts Schlimmeres für Wimpern, als das die Wimperntusche auf ihnen bleibt. Die Tusche legt sich wie ein enges Korsett um die Wimpern und kann diese so abbrechen. Dies geschieht besonders häufig nachts, wenn man auf dem Kopfkissen liegt und träumt. Leider ist es so, dass die Wimper dann erst wieder nach etwa einem Monat nachwächst. Damit man Mascara schonend entfernen kann, sollte man spezielle Fluids verwenden. Diese pflegen auch noch die meisten Wimpern. Die Mascara lässt sich dann mit diesen Fluids und einem Wattepad ganz einfach entfernen.
Wimpern sind wichtig für das Erscheinungsbild eines jeden Menschen und aus diesem Grund sollten sie auch besonders gepflegt werden. Wer seinen Wimpern auch mal hin und wieder etwas Gutes tun möchte, sollte gelegentlich auch spezielle Pflegeprodukte für Wimpern verwenden.
Sie brauchen noch mehr Tipps oder möchten mal ein professionelles Make-up sehen? Dann kommen Sie doch in unserem Make-up-Studio vorbei.
 
 

Make-up richtig und effizient einsetzen

Für die moderne Frau ist das perfekte Make-up essenziell geworden. Und die meisten Frauen gehen ohne ihr Make-up nicht mehr aus dem Haus. Viele Frauen fühlen sich ohne Make-up einfach nackt und auch zum Teil unattraktiv. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass das Make-up richtig und auch effizient eingesetzt wird, um das Bestmögliche aus seinem Typ herausholen kann.
Aber für ein perfektes Make-up gibt es einige Dinge zu beachten, damit auch das Ergebnis zufrieden stellend wird.

Make-up-Der erste Schritt: Die Tagescreme

Die richtige Pflege ist entscheidend für ein schönes Make-up. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, etwa 15 Minuten vor der Grundierung das Gesicht mit einer Tagespflege zu behandeln. So beugt man dem Austrocknen der Haut vor.

Der zweite Schritt: Die Grundierung

Nach der Tagespflege sollte nun die Grundierung aufgetragen werden. Zu beachten ist hierbei, dass die Grundierung immer einen halben Ton heller sein sollte, als die eigene Hautfarbe. Als Hilfe kann man dazu die mögliche Grundierung an Stirn- und Kinnpartie testen. Damit man relativ wenig Grundierung verbraucht, kann man auf einen Pinsel verzichten und trägt die Grundierung einfach mit den Fingerspitzen auf und verwischt diese dann nach außen. So spart man Geld und erzeugt zudem auch noch einen gleichmäßigen Teint.

Der dritte Schritt: Der Puder

Wenn Sie besonders an leicht fettender und glänzender Haut leiden, sollten Sie auf jeden Fall pudern. Hierbei bleibt es aber Ihrem ganz persönlichen Geschmack überlassen, ob Sie ein Kompaktpuder oder loses Puder benutzen. Der Kompaktpuder eignet sich hervorragend für unterwegs. Man sollte jedoch bedenken, dass dieses auch ein wenig kostspieliger ist.

Der vierte Schritt: Die Wangen

Damit die größte Aufmerksamkeit immer auf den Augen ruhen bleibt, sollten für die Wangen immer nur dezente Farben verwendet werden. Auch sollten Sie immer beachten, dass Puder nur auf Puder und Creme nur auf Creme aufgetragen werden darf. Das ist besonders wichtig, damit sich die Produkte gut mischen. Rouge wird immer nur auf die Wangenknochen aufgetragen.

Der fünfte Schritt: Die Augen

Ein Fehler, den die Damen öfters machen ist, dass sie den Lidschatten entsprechend der Kleidung auswählen. Jedoch sollte der Lidschatten viel mehr nach der eigenen Augenfarbe gewählt und aufgetragen werden. So wird zum Beispiel braunen Augen Rosé-Töne und Blau-Nuancen empfohlen. Blaue Augen werden vor allem von Orange und Braun umschmeichelt. Hingegen setzt man bei grünen Augen auf Gelb- und Goldtönen. Um den Eindruck von Müdigkeit oder Übernächtigung zu vermeiden, sollte auf das Tragen von roten Lidschatten verzichtet werden. Wer seinem Auge noch ein Highlight verleihen möchte, kann einen hellen Tupfer im hinteren Drittel der Augenbraue auftragen. Wird nun auch noch Mascara verwendet, wirkt das Auge optisch größer.

Der sechste Schritt: Die Lippen

Zur Pflege der Lippen sollte morgens und abends ein Lippenbalsam aufgetragen werden. Kleine UMake-upnebenheiten der Lippen können mit einem Lippenkorrekturstiften ausgebessert werden. Hierbei ist es wichtig, den Stift in der Farbe der Lippen auszuwählen. Um ein gleichmäßiges Auftragen zu erreichen, kann ein X in die herzförmige Wölbung der Oberlippe gezeichnet werden, anschließend schwungvoll zu den Mundwinkeln ziehen. Der restliche Bereich kann nun mit Lippenstift oder etwas Gloss noch verschönert werden.
In unserem Kosmetikstudio können wir Ihnen gerne ein perfektes Make-up zaubern, das zudem auch noch vollkommen natürlich ist.

2016-10-27T20:30:50+01:00Oktober 27th, 2016|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Ernährung hilft gegen Alterungsprozess

Ein Sprichwort besagt ja, dass Schönheit von innen kommt. Und dem ist auch wirklich so. Wer zum Beispiel viel Obst und Gemüse isst, bekommt nachweislich auch weniger Falten. Bei Fast Food oder Fertigprodukten wird die Haut schneller faltig und fahl. In einer Studie konnte bereits auch schon nachgewiesen werden, dass es direkte Zusammenhänge zwischen der Ernährung und der Faltentiefe gibt.

Pflanzen gegen Falten

Menschen, die sich vorwiegend vitaminreich ernähren, sehen auch wesentlich jünger aus, als gleichaltrige Personen, die sich vorwiegend von Fast Food ernähren. Im Obst und Gemüsen befinden sich rote und gelbe Pflanzenstoffe, die sogenannten Antioxidantien. Diese sind wichtig, denn sie fangen die freien Radikalen ab, die die Körperzellen schädigen und die Haut einfach vorzeitig altern lassen.
Besonders effektiv im Kampf gegen das Alter zeigen sich Paprika, Karotten, Grünkohl und Tomaten. Dies ist auf den rotorangefarbenen Farbstoff der Gemüsesorten zurückzuführen. Die Antioxidantien in den Pflanzen benötigen ungefähr der Tage, bis sie die Haut erreicht haben. Dies ist aber auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Eine pflanzliche Ernährung schafft nachweislich eine glattere Haut.
Aber auch Eier sind gut geeignet, um die Haut einfach vor der Alterung zu schützen. Besonders gut eignen sich hierbei Eier von Hühnern aus der Grünlandhaltung. Denn diese enthalten etwa doppelt so viele gelbe Farbstoffe, wie andere Eier. Durch die richtige Zubereitung kann die Wirkung der Antioxidantien zudem noch verstärkt werden. Wertvolle Karotinoide befinden sich in gekochten Eiern. Aber Vorsicht! Eier enthalten auch Cholesterin. Also sollte man sich nicht nur ausschließlich von Eiern ernähren, auch wenn diese gegen Falten helfen.

Ernährung: Was sind die größten Feinde der Haut?

Leider ist nun aber nicht so, dass sich nur gesünder ernähren muss, um einfach jünger auszusehen. Denn auch Obst, Gemüse und Eier können einfach nicht garantieren, dass die Haut nicht doch eines Tages von den bösen Falten heimgesucht wird. Es warten in der Welt viele Feinde auf unsere Haut. Dazu zählen unter anderem der extreme Stress, den die meisten von uns jeden Tag ausgesetzt ist, Krankheiten, die uns leider heimsuchen können oder auch die UV-Strahlung und die Abgase, auf die wir keinen wirklichen Einfluss nehmen können. Durch diese Feinde werden die Antioxidantien in unserer Haut einfach reduziert, was wiederum zu Falten führt.gesunde Ernährung
Außerdem sind auch das Rauchen sowie auch das Passivrauchen und der Alkoholkonsum auf Dauer für unsere Haut pures Gift. Und dieses Gift beschleunigt den Alterungsprozess um ein Vielfaches.
Wer gerne ins Solarium geht, für den kommt nun auch die bittere Wahrheit. Die häufigen Besuche der Sonnenbänke führen in der Regel dazu, dass die Betroffenen eine sehr runzlige Haut bekommen. Diese Haut ist etwa zu vergleichen mit einer Backpflaume. Also nicht besonders ästhetisch.

Wie gesund sollte ich mich ernähren, um den Alterungsprozess aufzuhalten?

Es gibt kein Patent-Rezept, das besagt wie viel Obst, Gemüse oder Eier man zu sich nehmen sollte, damit Falten verschwinden. Denn das ist von Mensch zu Mensch einfach zu verschieden.  Was jedoch gesagt werden kann ist, wer einen bewussten Lebensstil mit wenig Stress und wenigen Genussmitteln führt, hat relativ gute Chancen, lange gut und jung auszusehen. Wenn dann auch noch viele Vitamine, in Form von Obst und Gemüse, hinzukommen, steht einem langen und schönen Leben eigentlich nichts mehr im Wege.
In unserem Massagestudio kann die gesunde Ernährung durch eine wohltuende und belebende Massage unterstützt werden.

2016-09-30T18:35:57+01:00September 30th, 2016|Kategorien: Allgemein, Ernährung, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Augenbrauen mit Permanent Make-up

Die Augenbrauen sind die Rahmen der Augen. Wie schön wäre es doch, wenn man immer einen perfekten Rahmen für seine Augen hätte? Leider ist es jedoch sehr oft so, dass die Augenbrauen nicht immer so wachsen, wie wir es gerne hätten. Manchmal hat man einfach zu wenige Augenbrauen und die vorhandenen müssen ständig korrigiert werden. Aber auch das Färben der Augenbrauen kann mit der Zeit sehr lästig werden. Und wer seine Augenbrauen immer mit einem Stift nachzeichnen muss, kenn sicherlich auch das unbehagliche Gefühl sich selber zu fragen, ob denn die Zeichnung noch da ist. Die Gedanken kreisen ständig darum, ob noch alles perfekt sitzt. Egal ob beim Sport, im Urlaub, in der Sauna oder auch beim Ausüben von Hobbys.

Mit Hilfe von Permanent Make-up Augenbrauen richtig gestalten

Durch das Permanent Make-up können Defizite im Bereich der Augenbrauen behoben werden. Und das geht ganz einfach und relativ schmerzfrei. Es wird Bereich des Permanent Make-ups auf hochwertige Produkte gesetzt, mit denen hervorragende Ergebnisse erzielt werden können.
Durch ein Permanent Make-up können unter anderem feinste Härchen oder aber auch komplette Schattierungen tätowiert werden. Dies eignet sich vor allem dann, wenn Augenbrauen lückenhaft oder auch spärlich wachsen. Mit einem Permanent Make-up kann aber auch die Augenbrauenform ganz einfach korrigiert werden. Sollte es der Fall sein, dass die Augenbraue komplett fehlt, zum Beispiel in Folge einer Krankheit, so kann hier durch ein Permanent Make-up ein kompletter Aufbau der Augenbrauen erfolgen.
Ein weiteres Highlight ist die Hintergrundschattierung durch das Permanent Make-up etwa bei fehlender Wuchsdichte der Härchen.Augenbrauen mit Permanent Make-up
Außerdem sind Professionalität und Kompetenz im Umgang mit dem Pigmentiergerät sehr wichtig. Aber auch eine ausführliche Beratung und das Eingehen auf die Wünsche unserer Kunden sind uns sehr wichtig. Zusammen suchen wir mit Ihnen die passende Farbe und Form aus. Hierbei stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Passend zu Ihrem Typ erklären wir Ihnen ob ein hellerer oder eher ein dunklerer Ton besser wäre und ob das Permanent Make-up eher ausdrucksstark oder doch lieber dezent gehalten werden sollte.
Durch eine Härchenzeichnung wird zum Beispiel die Augenbraue lückenhaft aufgefüllt. Der vorhandenen Braue folgt diese der natürlichen Wuchsrichtung. Und durch unsere professionelle Arbeit sieht das Ergebnis immer natürlich und perfekt aus. Und Sie müssen für Ihr gutes Aussehen so gut wie nie wieder etwas tun.
Unser Make-up-Studio steht Ihnen aber nicht nur für diese besondere Form des Make-ups zur Verfügung.

2016-09-29T19:15:35+01:00September 29th, 2016|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Erfolgreiche Warzenbehandlung Teil 2

Warzenbehandlung: In einigen Fällen können Warzen allerdings auch ein wenig hartnäckiger sein.

Warzenbehandlung: Wenn eine Warze durch eine Operation entfernt wird

Die Operation ist die Möglichkeit die Warzen in sehr kurzer Zeit zu entfernen. Jedoch birgt eine Entfernung  mittels einer Operation auch immer ein Risiko. Komplikationen und Vernarbungen können entstehen.
Die Warzen werden dann mit einem scharfen Löffel oder einem speziellen Instrument zur Ausschabung entfernt. Ergeben sich Blutungen, so werden diese durch bestimmte Wirkstoffe oder auch einem Verband gestillt.Warzenbehandlung nicht nur an den Füßen
In einigen Fällen kann es auch vorkommen, dass herkömmliche Warzen oder Feigwarzen herausgeschnitten werden.
Im Anschluss an jeder Operation zur Entfernung einer Warze muss die Wunde vernäht werden.
Es gibt jedoch auch die Möglichkeit sich Warzen mit Hilfen von elektrischem Strom entfernen zu lassen. Diese Methode nennt man Elektrokoagulation oder Kauterisation. Meist findet diese Behandlung ihre Anwendung bei größeren oder zusammenfließenden Warzen. Aber auch wiederkehrende Warzen können so behandelt werden.

Warzenbehandlung mit Strom

Befallen Feigwarzen ein größeres Areal der Haut, so können auch die mittels Elektrokoagulation entfernt werden. Bei der Elektrokoagulation ist keine nennenswerte Narbenbildung zu erwähnen.
Man sollte jedoch bedenken, dass bei der Entfernung von Warzen mit elektrischem Strom eine Vollnarkose notwendig ist. Vor allem wenn sich die  behandelnden Bereiche in den Genitalien oder am After befinden.
Eine weitere Möglichkeit ist die Kältebehandlung, auch Kryochirurgie, genannt. Hierbei werden die Warzen mit flüssigem Stickstoff vereist. Der Stickstoff weist eine Temperatur von 196°C auf. Eine örtliche Betäubung bei dieser Behandlung ist möglich.
Auch können Warzen mit der Lasertechnik entfernt werden. Es müssen weitere Schutzmaßnahmen getroffen werden. Da der entstehende Dampf intakte Viren enthalten kann. Bei einer Laserbehandlung wird in den meisten Fällen eine örtliche Betäubung vorgenommen.
Die photodynamischen Therapie (PDT) ist eine weitere Alternative Warzen zu bekämpfen. Dabei wird ein Wirkstoff auf die Warze aufgetragen. Dieser zieht innerhalb mehrerer Stunden in die Zellen der Warze ein. Im Anschluss daran wird ein starkes Licht auf die entsprechende Hautstelle gerichtet. Dieses Licht wirkt nun für einen Zeitraum von 10 Minuten bis zu einer halben Stunde ein. Der Wirkstoff aktiviert durch das Licht seine Funktion und die erkrankten Zellen werden zerstört. Das gesunde Gewebe jedoch bleibt intakt und unversehrt.
Für mehr Informationen stehen wir Ihnen in unserem Beauty Studio gern zur Verfügung.

2016-09-28T20:10:17+01:00September 28th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Hautpflege|Tags: , |0 Kommentare

Erfolgreiche Warzenbehandlung Teil 1

Warzenbehandlung: Die meisten Warzen verschwinden nach einem längeren Zeitraum wieder von alleine. Und dies geschieht auch meist ohne, dass sie Narben hinterlassen. Es gibt aber auch Warzen, die nicht beabsichtigen von alleine wieder zu verschwinden.
In der Behandlung von Warzen wird häufig mit der nichtoperativen Methode begonnen. Hier können einige Anwendungen vom Patienten direkt alleine angewendet werden. Andere sollten von einem Arzt durchgeführt werden.

Warzenbehandlung: Was kann ich alleine gegen Warzen tun?

Bei Kindern bietet sich besonders die Scheinbehandlung an. In dieser Option der Behandlung werden Methoden angewendet, die von der wissenschaftlichen Medizin nicht nachgewiesen werden können. Auf diese Weise können auch keine Nebenwirkungen entstehen, was natürlich ein großer Vorteil ist. Unter anderem gehören zu diesen Behandlungsmethoden bestimmte Rituale wie das Beten oder auch die Behandlung bei Vollmond. Aber auch eine Hypnose, die Fernheilung oder aber das Auftragen von naturkundlichen Mitteln wie Löwenzahn, Apfelessig oder Schöllkraut können helfen.
Möchte man nicht auf die Natur vertrauen, dann kann Säure vielleicht bei Warzen helfen. Ein Salicylsäurepflaster oder die Milchsäureauftragung steht dann zur Auswahl. Durch das Auftragen der Säure wird die Warze aufgeweicht und kann dann abgeschält werden.
Wer unter flachen Warzen leidet, kann es mit einem Hautpeeling probieren. Bei dieser Methode werden die Warzen in Vitamin-A-Säure über einen längeren Zeitraum eingeweicht und dann abgeschält.
Befinden sich die Warzen an den Fußsohlen, so können durch das Barfußlaufen die Warzen mit der Zeit abgetragen werden.Warzenbehandlung nicht nur an den Füßen

Für welche Warzenbehandlung muss ich zum Arzt?

Durch das Auftragen von 5-Fluoruracil (5-FU) können Warzen langsam zerstört werden. Damit bei dieser Behandlung das umliegende Gewebe nicht verletzt oder beschädigt wird, ist eine Abdeckung unbedingt erforderlich.
Auch mit Salpetersäure kann eine Warze weggeätzt werden. Aber diese Methode sollte nur einmal in der Woche und auch wirklich nur durch geschultes Personal vorgenommen werden. Die Möglichkeit das umliegende Gewebe zu beschädigen ist sehr hoch.
Im Genitalbereich lassen sich Warzen durch den Einsatz von Podophyllotoxin bekämpfen. Ist die Hautwucherung verschwunden, muss die Therapie mit demselben Wirkstoff jedoch noch für einige Tage fortgeführt werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass alle Zellen abgetötet werden.
Ein besonderer Wirkstoff, der vorwiegend in der Chemotherapie eingesetzt wird, ist Bleomycin. Dieser kann auch im Kampf gegen Warzen verwendet werden. Dieser Wirkstoff wird dann mit einer Spritze oder einer Lanzette in die Warze eingebracht.
Damit das Immunsystem die Viren, die die Bildung von Warzen verursachen, besser beseitigen kann, kann auch eine Immunmodulation durchgeführt werden. Bei dieser wird dann über Spritzen oder das Auftragen von Salben das Immunsystem gestärkt.
In unserem Kosmetikstudio können wir Sie noch intensiver beraten.

2016-09-27T13:46:21+01:00September 27th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Ernährung: Bei Cellulite zu beachten

Ernährung: Leider sind auch Frauen, die regelmäßig Sport treiben, nicht vor der Orangenhaut, die auch Cellulite genannt wird, sicher.  Denn neben den beeinflussbaren Faktoren kann die Cellulite eben auch vererbt werden. Besonders betroffen von einer Cellulite sind Frauen, deren Bindegewebe von Natur aus schon sehr schwach ist. Man sollte jedoch die Hoffnung nicht aufgeben und der lästigen und unschönen Cellulite einfach mal den Kampf ansagen. Denn es gibt schon einige Dinge, die man gegen die Dellen in der Haut tun kann. Die drei wichtigsten Punkte in diesem Kampf sind eine spezielle Ernährung, ausreichend Bewegung und eine richtige Pflege.

Spezielle Nährstoffe gegen die Cellulite

Damit man das Bindegewebe stärken und auch die Cellulite mindern kann, helfen einige Nährstoffe im Körper im Kampf gegen die Orangehaut. Die aufgeführten Nährstoffe sollten Sie unbedingt in Ihrer täglichen Ernährung einbauen.

Wichtige Nährstoffe, um Ihr Bindegewebe zu stärken

  1. 1.Kieselsäure
  2. Vitamin C
  3. Bindegewebsaufbauende Aminosäuren
  4. Vitamine und Spurenelement
  5. Hochdosiertes Vitamin E

Cellulite mit Kieselerde bekämpfen

Der zentrale Bestandteil von Kieselerde ist Silicium. Durch diesen Wirkstoff sorgt die Kieselerde dafür, dass die Bindegewebsfasern untereinander einfach besser vernetzt werden. Das Ergebnis ist ein festeres und kräftigeres Bindegewebe. Die Cellulite wird einfach gemindert.
Kieselerde befindet sich vor allem in den folgenden Lebensmitteln:

  • Ackerschachtelhalm
  • Vollkornreis
  • Haferflocken
  • Hirse
  • Gerste
  • Kartoffelschalen

Ernährung: Mit Vitamin C gegen die Cellulite

Nicht nur die Kieselerde verbessert den Bindegewebsaufbau, sondern auch Vitamin C. Dieses Vitamin sorgt dafür, dass das Bindegewebe straff und kräftig wird. Möchten Sie einen besonders guten Aufbau des Bindegewebes erreichen, so sollten Sie auf die Kombination von Vitamin C & Kieselerde setzen.
Sie sollten jeden Tag Obst und Gemüse essen, welchen viel Vitamin C enthält. Auch Fruchtsäfte können dabei sehr hilfreich sein. Am besten beginnen Sie bereit beim Frühstück mit der Vitaminbombe und helfen Ihrem Bindegewebe so kräftig und straff zu bleiben oder zu werden.Ernährung

Aminosäuren bauen das Bindegewebe auf und kämpfen gegen die Cellulite

Die Grundlage einer Ernährung, die Ihr Bindegewebe aufbauen soll, muss aus einer hochwertigen Eiweißversorgung zusammen mit Kieselerde und Vitamin C bestehen. Denn diese bindegewebsaufbauende Ernährung verhindert und verbessert die Schwächen im Bindegewebe. Und lässt eine Cellulite erst gar nicht entstehen. Auch eignet sich diese Form der Ernährung hervorragend, um alte Bindegewebsstrukturen abzutransportieren, so dass sich neue und straffere Strukturen ganz einfach wieder bilden können.
Folgende Nahrungsmittel enthalten diese bindegewebsaufbauende Aminosäuren.

  • Aminosäure Arginin enthalten in: Gelatine, Weizenkeime
  • Aminosäure Cystein enthalten in: Hafer, Mais, Eiklar, Molkeneiweiß
  • Aminosäure Glycin enthalten in Gelatine, Muschelpulver, Molkeneiweiß, Gummibärchen, Hafer, Rindfleisch
  • Aminosäure Lysin enthalten in: Gelatine, Weizenkeime, Amaranth
  • Aminosäure Methionin enthalten in: Molkeneiweiß, Hafer
  • Aminosäure Prolin enthalten in Gelatine, Muschelpulver, Molkeneiweiß, Käse, Weizenkeime, Orangensaft

Vitamine und Spurenelemente können auch bei Cellulite helfen

Unser Bindegewebe kann auch durch bestimmte Vitamine und Spurenelemente geschützt werden. Wie schon erwähnt sind besonders die Vitamine C und das Provitamin A wichtige. Aber auch die Spurenelemente sollten nicht außer Acht gelassen werden. In Obst und Gemüse ist das Provitamin A enthalten. Sie sollten also täglich Obst und Gemüse essen. Dies ist nicht nur gut für Ihr Bindegewebe, sondern Ihr gesamter Körper wird sich über die zahlreichen Vitamine freuen. Aber besonders das Bindegewebe wird auf diese Weise vor Angriffen und Schadstoffen geschützt. Denn solche Angriffe können unser Bindergewebe zerstören, was wiederum dazu führt, dass es auch schneller altert. Und gerade diese Alterungsprozesse führen zu einer schnelleren Entstehung der Cellulite und sie verschlimmern die schon Vorhandene in ihrem Erscheinungsbild.
Geeignete Lebensmittel:

  • Weizenkeime
  • Hefeflocken/ Bierhefetabletten
  • Pistazienkerne
  • Kokosflocken

 

Mit Vitamin E gegen die Cellulite

Sollte Ihr Bindegewebe aber auch schon bereits entzündet oder sogar stark geschwächt sein, müssen Sie Vitamin E als Nahrungsergänzung einnehmen. Es empfiehlt sich eine Dosierung von 400mg pro Tag. Die Nahrungsergänzungen erhalten Sie mittlerweile in allen Supermärkten oder auch in der Drogerie. Durch das Vitamin E wird Ihre Bindegewebe wieder repariert. Zudem hat dieses Vitamin eine entzündungshemmende und auch heilende Wirkung. Für die gesunden Zellstrukturen ist das Vitamin E auch als fettlösliches Vitamin sehr wichtig. Denn gesunde Zellstrukturen sorgen wiederum für eine straffere Haut und auch zu einer Verbesserung der Cellulite und anderen Bindegewebsproblemen.
Aber auch eine Massage kann manchmal sehr wohltuend und effektiv im Kampf gegen Cellulite sein.
 
 

2016-08-30T19:15:20+01:00August 30th, 2016|Kategorien: Allgemein, Massagen|Tags: , |0 Kommentare

Tipps für eine schöne Haut

Wohl jeder wünscht sich eine schöne Haut und einen gesunden Teint. Und auch gegen ein natürliches Aussehen hat wohl niemand etwas einzuwenden. Leider ist es aber nicht immer einfach dieses Ziel auch zu erreichen, aber mit einigen kleinen Tipps bekommen auch Sie einfach schöne Haut.

Schöne Haut? Kein Wunder!

Tipp 1: Die Haut regelmäßig reinigen
Wer seine Haut morgens und abends gründlich reinigt, entfernt so Cremes und Make-up. Aber auch Hautfett und Schweiß werden so abgetragen.  Reinigt man seine Haut mehrmals täglich, verhindert man so, dass die Poren verstopfen und dass sich die Bakterien vermehren. Und schöne Haut kann entstehen.
Tipp 2: Lieber Reinigungsmilch verwenden, anstatt Wasser
Um den fettigen Mix aus Creme, Make-up und Talg von der Haut zu lösen ist Wasser allein nicht geeignet. Vielmehr benötigt man einfach fettlösende Substanzen. Und diese sind in einer Reinigungsmilch enthalten. Am besten tragen Sie die Reinigungsmilch mit den Fingerspitzen oder einem Schwämmchen auf und lassen sie kurz einwirken. Anschließend können Sie die Reinigungsmilch mit warmem Wasser abspülen.
Tipp 3: Gesichtswasser benutzen
Um den Wiederaufbau des Säureschutzmantels zu beschleunigen, empfiehlt es sich einfach mal Gesichtswasser zu benutzen. Zudem werden durch das Gesichtswasser auch die Kalkablagerungen des Leitungswassers entfernt.
Tipp 4: Reife Haut richtig reinigen
Für die Reinigung von reifer Haut empfiehlt es sich, auf Wasser-in-Öl Emulsionen zurückzugreifen. Diese Produkte erhalten den Säureschutzmantel der Haut. Aber auch Reinigungscremes, die mit pflanzlichen Ölen angereichert sind, eignen sich hervorragend zur Reinigung und Pflege der reifen Haut.
Tipp 5: Bei Seife ist Vorsicht geboten
Seife gehört zu den alkalihaltigen Reinigungsmitteln und greift aus diesem Grund den Säureschutzmantel unserer schönen Haut an. Deshalb sollten Sie auch Seife wirklich nur dann verwenden, wenn Sie eine sehr robuste und fettige Haut haben.
Tipp 6: Bei empfindlicher und trockener Haut nur Gesichtswasser ohne Alkohol verwenden
Der Fett- und Feuchtigkeitsgehalt einer empfindlichen oder auch trockenen Haut ist eh schon sehr niedrig. Aus diesem Grund sollten Sie bei diesen Hauttypen kein Gesichtswasser mit Alkohol verwenden. Greifen Sie lieber auf alkoholfreie Thermalwassersprays oder auch Tonics zurück. So vermeiden Sie unnötige Rötungen, Juckreize oder Entzündungen.
Tipp 7: Durch Peeling einen rosigen und feinporigen Teint erreichen
Durch Hornschüppchen sieht unsere Haut einfach farblos und stumpf aus. Durch ein auf den Hauttyp abgestimmtes Peeling werden diese Hautschüppchen entfernt und zudem wird auch noch die Durchblutung angeregt. Durch das richtige Peeling wird die Haut wird die Haut nicht gereizt. Bei einem Peeling werden winzige Synthetik-Kügelchen oder auch natürliche Granulate verwendet. Diese wirken dann wie ein ultrafeines Sandpapier auf der Haut.Schöne Haut
Tipp 8: Öfter mal eine Maske tragen
Masken werden auch oft als die schnellen Schönmacher bezeichnet, denn ihre Wirkung ist sofort sichtbar. Die Hautzellen quellen bei Masken mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt auf. Dadurch wird die Haut dann entsprechend praller, glatter und frischer. Die vorhandenen Fältchen werden einfach gemindert. Ist Ihre Haut sehr abgespannt, sollte Sie eine spezielle Feuchtigkeitsmaske mit Kräuterauszügen verwenden.
Tipp 9: Zur Regeneration Nachtcremes verwenden
Die Zellteilungsrate ist in der Nacht achtmal so hoch, wie am Tag. Somit ist auch der Regenerationsprozess voll im Gange. Leidet man am Morgen an leichten Schwellungen, so kann man erkennen, dass das Abtransportieren der Lymphflüssigkeit und auch der Schlacken nicht so gut funktioniert. Verwendet man Nachtcremes mit den Wirkstoffkomplexen, Pro-Vitamin-E, Aminosäuren aus Weizenproteinen, so unterstützt man ganz einfach die Regeneration der Haut im Schlaf.
Tipp 10: Auf die Haltbarkeit der Cremes achten
Das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum gilt für ungeöffnete Kosmetikprodukte. Angebrochene Produkte sollten Sie immer gut verschlossen halten und innerhalb von drei Monaten aufbrauchen. Dies gilt besonders dann, wenn die Aufbewahrung bei Zimmertemperatur stattfindet. Die enthaltenen Öle werden schnell ranzig, je wärmer es ist und auch Bakterien können entsprechend der Wärme schneller bilden. Naturkosmetik sollte noch sensibler behandelt werden.
Im Swiss Beauty Studio geben wir Ihnen gerne noch ein paar Ratschläge mehr, wie Sie Ihre Haut und vor allem auch Ihren Teint pflegen können.

2016-08-29T20:30:57+01:00August 29th, 2016|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Haarentfernung mit Wachs – Waxing

Waxing: Bei der Haarentfernung besteht die Möglichkeit, mit warmem Wachs zu arbeiten. Durch diese Haarentfernungsmethode werden die Haare jedoch, anders als bei der Laserbehandlung oder der Nadelepilation, nur vorübergehend entfernt. Wendet man die Wachshaarentfernung aber häufiger an, so werden die Härchen immer weicher und spärlicher.  Um gravierende Verletzungen vorzubeugen, empfiehlt es sich eine Wachenthaarung von einem Profi durchführen zu lassen. Denn nur so lassen sich perfekte und sehenswerte Ergebnisse erzielen.

Für welche Körperstellen eignet sich das Waxing?

Schöne glatte Beine gehören zu einem der wichtigsten Schönheitsmerkmale in unserer Gesellschaft. Mit der Wachshaarentfernung haben Sie die Möglichkeit ihre Beine in solche Schönheiten verwandeln zu können, die Sie sonst nur aus der Werbung kennen. Aber auch andere Körperbereiche wie Arme, Brust, Rücken, Gesicht und sogar die Bikinizone lassen sich mit warmem Wachs von den Haaren befreien.

Haare entfernen mit Waxing

Dem Honigwachs werden nennenswerte Eigenschaften für eine lang anhaltende und gründliche Enthaarung nachgesagt.
Nachdem das Honigwachs erwärmt wurde, wird dieser nun hauchdünn mit einem Holzspatel auf die entsprechende Körperstelle aufgetragen. Auf das Honigwachs wird anschließend ein Stoffstreifen gedrückt. Dieser fixiert das Wachs und wird zudem zum Entfernen benötigt. Der Stoffstreifen wird im Anschluss mit einer schnellen Bewegung abgezogen, dabei wird das Wachs zusammen mit den Haaren entfernt. Um ein gleichbleibendes Ergebnis erzielen zu können, muss die Behandlung alle vier bis sechs Wochen wiederholt werden.
Gerne behandeln wir Ihre Haut nach der Behandlung mit Pflegeprodukten, die die betreffenden Hautregionen beruhigen werden.

Welche Unterschiede gibt es zwischen dem Kaltwachs und dem Warmwachs?

Das Kaltwachs
Kaltwachse bestehen vorwiegend aus zähklebrigen Substanzen wie Bienenhonig und filmbildenden Substanzen. Entweder kann diese als reiner Wachs oder als fertige Wachsstreifen gekauft werden. Mit einem Spatel wird das zähflüssige Wachs in Wuchsrichtung auf die Haut hauchdünn aufgetragen. Dann wird ein Zellophan- oder Stoffstreifen fest darauf gedrückt. Anschließend wird der Streifen mit einer ruckartigen Bewegung Gegenwuchsrichtung abgerissen. Die fertigen Wachsstreifen müssen einfach nur auf die zu enthaarende Stelle aufgeklebt werden. Nach der Enthaarung sollte die Haut mit Wasser aber ohne Seife oder Tensiden abgewaschen werden. Um Entzündungen vorzubeugen, empfiehlt es sich eine Salbe mit Heilsubstanzen aufzutragen. Mit der Kaltwachsmethode können Arme, Beine und zum Teil die Seitenpartien des Gesichtes epiliert werden.Waxing im Kosmetikstudio
Das Warmwachs
Das Warmwachs funktioniert nach dem gleichen Prinzip, wie das Kaltwachs. Im Warmwachs sind Bienenwachs, Walrat, Mineralwachse und Harzbestandteile vermischt. Von der Industrie werden spezielle Wachserhitzer angeboten. Das Wachs kann aber auch in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad erwärmt werden. Vor dem Auftragen des Wachses sollte jedoch unbedingt die Temperatur geprüft werden. Ansonsten könnten Verbrennungen die Folge sein. Im Gegensatz zum Kaltwachs wird das warme Wachs immer in einer dickeren Schicht aufgetragen.  Das Warmwachs erstarrt im Abkühlungsprozess. Durch die Masse, die nicht klebrig ist, werden die Haare fest umschlossen. Das Wachs wird dann mit einem Ruck abgezogen.

Schmerzen beim Waxing?

Die Entfernung von Körperhaaren durch das Wachsen kann durch das ruckartige Abziehen des Stoffstreifens einige Schmerzen verursachen. Auch spielt die Körperregion, die es zu enthaaren gilt, eine entscheidende Rolle.
Die aufgeführten Behandlungen können zu Schmerzen führen. Jedoch sei noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies nicht immer der Fall sein muss. Ausschlaggebend für das Schmerzempfinden sind die zu enthaarende Körper- und Hautregion sowie die eigene Hautempfindlichkeit.
Damit die Haare dauerhaft fortbleiben, muss das Wachsen alle vier bis sechs Wochen wiederholt werden.
Möchten auch Sie einige Körperstellen von den lästigen Haaren befreien, dann entscheiden Sie sich für eine Haarentfernung in unserem Studio in Zürich.

2016-08-28T09:30:05+01:00August 28th, 2016|Kategorien: Allgemein, Haarentfernung|Tags: , , , |0 Kommentare

Haarfrei: Schöner Intimbereich

Haarfrei im Intimbereich? Klingt zunächst einmal nach Schmerzen. Früher galt die dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich eher als undenkbar und wurde, wenn überhaupt, nur verschämt angewendet. Heute ist es jedoch Gang und Geben den Intimbereich von den kleinen lästigen Härchen zu befreien. Dabei liegen die Geschmäcker weit auseinander. Die einen möchten nur einen Teil der Haare entfernen, andere wiederum möchten gerne einen kompletten glatten und enthaarten Intimbereich.
Zur dauerhaften Haarentfernung im Intimbereich bieten sich viele Möglichkeiten. Sodass auch für jeden Anwender oder Anwenderin die richtige Methode zur Enthaarung zur Verfügung steht.Haarfrei an den Strand

Haarfrei: Die unterschiedlichen Arten der Haarentfernung

Die einfachste und bekannteste Methode ist die Rasur. Die Enthaarung auf die Weise ist recht einfach und auch nicht schmerzhaft. Der Nachteil liegt jedoch darin, dass bereits nach einigen Stunden wieder die ersten Stoppeln zu sehen sind. Eine Rasur muss also dauerhaft wiederholt werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.
Wer nicht rasieren mag, kann auch spezielle Enthaarungscremes verwenden. Diese Cremes werden einfach aufgetragen und mit einem speziellen Holzspatel wieder heruntergestrichen. Auch bei den Enthaarungscremes ist eine tägliche Anwendung nötig, um eine dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich zu erreichen.
Ganz anders sieht es jedoch bei der Epilation mit Wachs aus. Zwar ist diese Methode der Haarentfernung mit einigen Schmerzen verbunden, aber diese werden dann auch durchaus mit einem zufriedenstellenden Ergebnis belohnt. Etwa einen Monat lang, kann man sich dann an einem enthaarten Intimbereich erfreuen. Die Epilation mit Wachs kann mit heißem oder ach kalten Wachs durchgeführt werden.
Wer keine Lust hat jeden Monat sich wieder Gedanken, um die Haarentfernung im Intimbereich zu machen, der sollte auf eine dauerhafte Haarentfernung mit Hilfe eines Lasers in Betracht ziehen. Durch eine Laserbehandlung wird ein makelloses Ergebnis erzielt, das sich durchaus sehen lassen kann. Jedoch sollte bedacht werden, dass für ein dauerhaftes Ergebnis etwa drei bis sechs Laserbehandlungen nötig sein werden. Die Behandlungen werden dann in Abständen von einigen Wochen durchgeführt.
Möchten aus Sie endlich haarfrei sein? Für eine dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich gibt es verschiedene Möglichkeiten, um sich der lästigen Härchen zu entledigen. In unserem Kosmetikstudio in Zürich verhelfen wir Ihnen sehr gerne zu einem haarfreien Intimbereich.
 
 

2016-08-27T14:05:58+01:00August 27th, 2016|Kategorien: Allgemein, Haarentfernung|Tags: , , |0 Kommentare

Worauf ist zu achten beim Wimpernkleben?

Wimpernkleben: Wer nicht über schöne Wimpern verfügt und auf das Kleben von unechten Wimpern zurückgreifen möchte, sollte aber dennoch auf einige Sachen achten, um nicht eine böse Überraschung zu erleben. Um ein professionelles Ergebnis zu erzielen, sollten Sie Ihre Wimpern von unseren Kosmetikerinnen in unserem Kosmetikstudio kleben lassen.

Worauf sollte man beim Wimpernkleben achten?

Einen Tag bevor man beabsichtigt, sich neue Wimpern anzukleben, sollte auf den Gebrauch von einer Wimpernzange verzichtet werden. Auch sollte zum Beispiel nach einer Wimpernwelle oder einer Wimperndauerwelle mit dem Kleben etwa vier Tage gewartet werden. Vor dem Kleben sollte das Augen-Make-up entfernt und die Wimpern sollten gründlich mit einem fettfreien und milden Reiniger besonders gereinigt werden.

Für eine Erstbehandlung sollten Sie etwa drei Stunden einplanen.Wimpernkleben

Wimpernkleben: Was ist zu beachten, damit das Ergebnis lange andauert?

Auch bei künstlichen Wimpern gibt es einige Faktoren, die zu beachten sind, damit die Lebensdauer gewährleistet ist. Es kann durchaus sein, dass eine künstliche Wimper zwar genau appliziert wurde, aber leider wurde sie an eine alte Wimper geklebt, die nun innerhalb weniger herausfallen würde. An der alten und echten Wimper sieht man nun noch die künstliche Wimper kleben. Dies ist natürlich für die Trägerin sehr ärgerlich.
Es gibt aber einige Sachen, die beachtet werden sollten, damit die Lebensdauer der künstlichen Wimpern einfach verlängert wird.

Wimpernkleben-Was sollten sie beachten:

  • Innerhalb der ersten 12 Stunden sollten Sie Kontakt mit Wasser vermeiden, von Dampf sollten Sie sich etwa 48 Stunden fernhalten. Nach den 28 Stunden können Sie dann auch wieder ganz normal duschen, baden oder auch Sport betrieben.
  • Sie sollten bitte nur öl- und alkoholfreie Reinigungsprodukte verwenden. Die meisten Lösungsmittel können nämlich die Klebeverbindungen auflösen.
  • Zudem sollten Sie auch darauf verzichten, Ihre Augen bzw. die Wimpern zu reiben. Auch der Augenreinigung sollten Sie extrem vorsichtig vorgehen.
  • Sie sollten auch kein Mascara verwenden. Jedoch gibt es auch spezielle wasserlösliche Mascara für künstliche Wimpern und spezielle Pflegeprodukte.
  • Sie dürfen auch nun nicht mehr die Wimpern mit einer Wimpernzange formen.
  • Möchten Sie Ihre Wimpern färben, so sollte dies vor der Applikation der künstlichen Wimpern geschehen. Niemals danach.
  • Auch das Zupfen der Wimpern sollte nun der Vergangenheit angehören.
  • Wenn Sie bemerken, dass die Wimpern morgens nach dem Aufstehen einfach ein wenig quer stehen, reicht es die Wimpern vorsichtig mit einer Wimpernbürste zu bürsten.

Wenn Sie die oben genannten Punkte beachten, werden Sie lange Freude, an Ihren neuen Wimpern haben. In unserem Kosmetikstudio können wir Sie nicht nur zu falschen Wimpern beraten.

2016-08-07T11:45:50+01:00August 7th, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Wimpernverlängerungen|Tags: , |0 Kommentare

Die Augenbrauen richtig färben

Um eine perfekte Augenbraue zu erschaffen, ist es auch wichtig, dass diese Braue die richtige Farbe hat. Aus diesem Grund kann es nützlich sein, diese zu färben. Aber das Färben der Augenbrauen kann auch hilfreich sein, um die Haarfarbe einfach authentischer erscheinen zu lassen. Durch andersfarbige Brauen wirken Haarfarben meist künstlich. Aber dies muss einfach auch von Fall zu Fall und von Typ zu Typ unterscheiden werden. Denn manchmal sehen die Haare besser aus, wenn auch die Augenbrauen gefärbt wurden und bei manchen ist es eben besser, die Augenbrauen unbehandelt zu lassen.Augenbrauen
Fakt ist aber auch, dass das Augenbrauenfärben nicht mehr länger nur eine Domain der Dame ist. Auch immer mehr Männer legen Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild und lassen sich zum Beispiel einfach diese färben.

Was gibt es bei hellen Augenbrauen-Haaren zu beachten?

Wer sich entscheidet seine Haare heller zu färben, sollte bedenken, dass dunklere Augenbrauen dann entsprechend auch auffallen werden. Ein Unterschied ist bereits dann zu sehen, wenn man von dunkel- auf hellblonde Haare wechseln möchte. Nicht selten sieht man blonde Damen, deren Brauen dunkel gelassen wurden. Dies verrät natürlich die Unechtheit der Haarfarbe. Entscheidend ist hier jedoch der Typ der Frau. Je nachdem könnte die Dame auch besser aussehen, wenn die Brauen ebenfalls gefärbt werden würden. Werden jedoch wiederum einige dunklere Strähnen ins Haar gebracht, so können die dunkleren Brauen auch wieder gut zum Look passen.

Und wie sieht es bei dunkleren Augenbrauen-Haaren aus?

Bei dunkleren Haaren sieht der Fall schon wieder ganz anders aus. Wer sich für eine dunklere Haarfarbe entscheidet, sollte auch unbedingt immer die Augenbrauen mitfärben. Hier gilt nämlich: Je mehr Nuancen man bei der Haarfarbe überspringt, umso wichtiger wird es auch, die Augenbrauen mit zu färben. Würden Sie diese hell lassen, während sich Ihr Kopfhaar grundlegend verändert, so fehlen die Brauen als formgebendes Element im Gesicht. Auch die Augen werden dann kaum mehr auffallen. Schon wenige dunklere Nuancen reichen aus, um die Augenbrauen als fast unsichtbar erscheinen zu lassen. Das kann durchaus zur Folge haben, dass das Gesicht wichtige Konturen verliert.
Es ist also besonders wichtig, das Färben der Brauen in professionelle Hände zu geben. Denn nur so können Sie mit einem zufriedenstellenden und auch perfekten Ergebnis rechnen.
In unserem Kosmetikstudio kümmern wir uns nicht nur um Ihre Brauen.

2016-08-06T21:00:18+01:00August 6th, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Lippenkonturen mit Permanent Make-up

Lippenkonturen: Unsere Kommunikation funktioniert in den meisten Fällen über unsere Stimme und dementsprechend auch über unsere Lippen. Aber wir können auch nonverbal kommunizieren. Ein Lächeln ist immer eine schöne Art der Kommunikation und manchmal auch viel effektiver als tausend Worte.
Frauen wünschen sich meist volle und sinnliche Lippen, denn diese stehen für die Sinnlichkeit und die Schönheit einer Frau.
Aber leider hat die Natur nicht jede Frau mit so üppigen und schönen Lippen ausgestattet. Ein Grund mehr für die Damen der Welt einfach der Natur ein wenig auf die Sprünge zu helfen.
Die häufigsten Defizite liegen in den Proportionsunterschieden zwischen der Ober- und der Unterlippe. Diese Unterschiede liegen in der Form und dem Linienverlauf. Viele Frauen stören sich sehr an diesen Unterschieden und möchten etwas dagegen tun und entscheiden sich für ein Permanent Make-up, um die Lippenkonturen zu verbessern.
Denn nach einer Behandlung durch das Permanent Make-up im Bereich der Lippen, wirkt der Mund um ein Vielfaches frischer und ist zudem auch noch perfekt geformt.
Lippenkonturen
Wir empfehlen Ihnen die Pigmentierung der Lippen, wenn:
* die Lippen viel zu klein und zu schmal wirken
* die Lippen farblos und blass erscheinen
* keine schönen Konturen der Lippen vorhanden sind
* sie einfach keine Lust mehr haben, Ihre Lippen immer schminken zu müssen

Lippenkonturen: Lippenkonturierung

Durch diese Form der Behandlung wird die Farbe und die Form der Lippen noch weiter betont oder unter Umständen auch optimiert.
Die Konturierung der Lippen ist besonders für Frauen geeignet, die ihre Lippen in Größe, Form und Proportionen als ideal empfinden und diese auch gar nicht ändern möchten.
Die Lippenkonturen werden entlang des Lippenrandes als eine feine Linie gezeichnet. Weiterhin empfehlen wir Ihnen den Farbton der dauerhaften Lippenkontur nur etwas kräftiger zu wählen, als die Farbe, die auch bereits in Ihren Lippeninnenflächen zu sehen ist. So ist gewährleistet, dass Sie auch ohne Lippenstift wohlfühlen.

Lippenkonturen: Lippenmodellierung

Auch im Alter möchte man nicht auf schöne Lippen verzichten. Aus diesem Grund lassen immer mehr ältere Damen eine Lippenmodellierung vornehmen. Durch diese Methode können unsymmetrischer Lippenformen beseitigt werden.
Als Erstes wird die Lippenkontur gezeichnet, dabei werden unregelmäßige Lippenränder in den gewünschten Farbton angeglichen und die Ober- und Unterlippen werden in der Form aufeinander abgestimmt.
Eine sehr sanfte Einschattierung ist das Geheimnis eines Überganges, der natürlich wirkt und seinen Effekt sicherlich nicht verfehlen wird.

Lippenkonturen: Lippenauffrischung

Diese Art der Pigmentierung zeichnet sich dadurch aus, dass nicht nur eine Lippenkonturlinie gezeichnet wird, sondern auch ein sanfter Farbverlauf wird schattiert. Dies hat zufolge, dass die Lippen üppig und voll wirken. Die Farbauswahl sollte sich Ihrem Typ anpassen. Wir werden Sie natürlich bei der richtigen Farbauswahl beraten und versprechen Ihnen ein zauberhaftes Ergebnis, dass blasse Lippen verschwinden lässt. Der Lippenstift gehört nun nicht mehr unbedingt zu Ihren täglich benötigten Schminkutensilien.
Gönnen Sie sich einen Besuch in unserem Studio und lassen Sie sich einfach mal verwöhnen.

Permanent Make-up für Männer

In unserer heutigen Zeit gehört ein gutes Aussehen einfach dazu, um erfolgreich durch das Leben gehen zu können. Aus diesem Grund setzen immer mehr Frauen auf ein Permanent Make-up, um einfach Zeit zu sparen und immer gut aussehen zu können – in jeder Lebenslage.
Aber auch immer mehr Männer legen viel Wert auf ihr Aussehen. Bislang galt ein Permanent Make-up als ein reines Tabu-Thema unter den Herren.
Doch wie so viele Dinge, ändert sich auch dies immer häufiger.
Vorwiegend sind Männer mit hellen oder wenigen Augenbrauen vom dauerhaften Make-up begeistert. Mit Hilfe des Permanent Make-up können sie ihr Aussehen verbessern, ohne dabei weiblich zu wirken. Denn die Augenbrauen gelten auch als Rahmen der Augen. Und ohne Rahmen bzw. Augenbrauen fühlen sich viele Männer nicht als ganzer Mann.
Was viele nicht vermuten und die meisten Männer auch nicht zugeben würden, aber die Herren der Schöpfung sind in den meisten sehr eitel und möchten sich und ihrer Umwelt gerne ein schönes und perfektes Gesicht, ohne jeglichen Makel, präsentieren. Das Einzige was zwischen Ihnen und Ihrem Wunsch, meistens steht, ist ihr Mut. Der Mut, um sich einen Schritt zu trauen, der sie zu einer Permanent Make-up Behandlung führt.
Dabei kann ein dauerhaftes Make-up Männer gut aussehen lassen, ohne dass es geschminkt oder unmännlich wirkt.Permanent Make-up

Permanent Make-up Anwendungen für den Mann

Wir zeigen mal auf, welche kleinen Schönheitskorrekturen Mann durch ein dauerhaftes Make-up vertuschen kann.
Dazu zählen:

  • die Einzeichnung von einzelnen Härchen zwischen den Augenbrauen
  • die optische Verdichtung des Wimpernkranzes
  • das Schattieren einer schmalen Oberlippe oder einer verlaufenden Lippenkontur

Ein Permanent Make-up ist zwar dauerhaft, aber es hält nicht ein Leben lang. Nach einiger Zeit verblasst das Make-up und Mann kann sich entscheiden, ob er es wieder auffrischen möchte oder nicht. Das Permanent Make-up wird jedoch die Ausstrahlung der Männer und die daraus resultierende Wirkung auf Andere positiv und natürlich verstärken.
Es gibt also für Männer keinen Grund sich mit den kleinen Makeln, die ihnen die Natur gegeben hat, abzufinden. Ein Permanent Make-up bieten den Herren die Möglichkeit sich attraktiver und selbstbewusster zu fühlen.
Noch mehr Kosmetik für den Mann finden Sie hier.

Wir wirken Anti-Aging Cremes?

Anti-Aging Creme: Ständig kommen neue Produkte auf dem Markt, die unser Haut möglichst lange jung und faltenfrei aussehen lassen soll. Die Kosmetikindustrie wird auch nicht müde, die Produkte an die Frau bringen zu wollen. Aber halten wirklich alle Produkte das, was sie auch versprechen? Und welche Wirkstoffe sind eigentlich in solchen Produkten enthalten?Anti-Aging Creme
Jahrzehnte voller Schönheit und jeden Tag aussehen, wie mit Anfang 20. Das ist doch wohl der Traum vieler Frauen. Und manchmal wird uns ja so was in der Werbung versprochen. Aber können wir wirklich alles glauben, was uns die Werbung weiß machen möchte?

Die Wirkstoffe sind entscheidend

Damit man keine böse Überraschung erlebt und nach Monaten der Anwendung immer noch keine Veränderungen feststellt, empfiehlt es sich vor dem Kauf einfach mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Produktes zu werfen. Denn auf die Wirkstoffe kommt es an, wenn eine Anti-Aging Creme auch Erfolge bringen soll.

Was kann ich von einer guten Anti-Aging Creme erwarten?

Schönheit hat ihren Preis. Das merken Verbraucherinnen wenn sie eine Anti-Aging Creme kaufen wollen. Aber für einen stattlichen Preis sollten Sie auch einiges erwarten dürfen. Eine gute Anti-Aging Creme sollte Ihre Fältchen verhindern bzw. sie reduzieren. Zudem sollte die Anti-Aging Creme Ihre Haut den zellschädigenden Freie Radikalen schützen und auch die UV-bedingte Hautalterung sollte gemindert werden. Auch können Sie erwarten, dass die Cremes die ersten Fältchen glätten oder sogar reduzieren. Jedoch sollten Sie bedenken, dass diese Methode nur zeitlich begrenz ist. Auf Dauer werden Ihre Falten so nicht verschwinden.

Welche Wirkstoffe sind in einer Anti-Aging Creme enthalten?

In den meisten Anti-Aging Cremes kommen muskelentspannende Wirkstoffe mit einer Botox-ähnlichen Wirkung zum Einsatz. Aber auch Wirkstoffe wie Beispiel Harnstoff, Hyaluronsäure, die Vitamine A, C und E, Polypeptide und Coenzym Q10 sind in den meisten Cremes enthalten. Zudem befinden sich in vielen Anti-Aging Creme Wirkstoffe, die den Feuchtigkeitsgehalt der Haut einfach verbessern. Somit wird eine Straffung der Haut erreicht. Jedoch dauert diese Wirkung nur so lange, bis die gespendete Feuchtigkeit wieder durch die Hautoberfläche verdunstet wird. Nach wenigen Stunden verliert sich die Wirkung. Anders sieht es aus bei den hochwertigen Cremes. In diesen sind in geringer Dosis auch noch andere Wirkstoffe vorhanden, die den Falten den Kampf ansagen.
Aber auch andere Wirkstoffe wie etwa Phosphor, Kalzium oder Folsäure finden ihren Weg in die Kosmetikindustrie.
Da aber auch die Kosmetikindustrie nicht schläft, sucht sie ständig neue Wege, um den Alterungsprozess noch weiter aufhalten zu können. Durch die Vitamine A und C wird die körpereigene Kollagenproduktion angeregt. Somit werden Falten auf fast natürliche Weise geglättet.
Egal für welche Anti-Aging Creme Sie sich nun entscheiden, um ein besseres Hautbild zu erzielen, sollten Sie auf jeden auf Nikotin, Alkohol und übermäßigen Stress verzichten. Und mit viel Schlaf und einer gesunden Ernährung tun Sie sich und Ihrer Haut was Gutes. Das größte Organ des Menschen wird nun einmal mit Nährstoffen von innen versorgt. Und diese werden vor alle von Obst und Gemüse geliefert. Aber auch genug Flüssigkeit, ausreichend Bewegung und frische Luft ist manchmal besser als eine teure Anti-Anging Creme.
Für noch mehr Tipps stehen wir Ihnen in unserem Kosmetikstudio jederzeit gerne zur Verfügung.

2016-07-06T23:36:55+01:00Juli 6th, 2016|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Falten: Was hilft und was ist zu vermeiden?

Glatte Haut und ewige Jugend. Klingt das nicht nach einem Traum? Wer wäre denn nicht gerne ein Leben lang faltenfrei?  Doch leider hat es die Natur nun mal so eingerichtet, dass jeder von uns Falten bekommt. Ob wir nun wollen oder nicht. Aber es gibt die Möglichkeit die Natur ein wenig zu überlisten. Mit einigen guten Anti-Aging-Tricks kann man den Alterungsprozess mindern und verzögern.
Das Thema Anti-Aging geistert ja nun schon eine ganze Weile durch die Werbung oder auch Presse. Aus diesem Grund finden sich auch einige Methode, die unter dem Namen Anti-Aging, laufen, damit aber eigentlich gar nicht zu tun haben oder aber einfach gar keine Wirkung erzielen, sondern den Benutzerinnen einfach nur den letzten Nerv rauben.

Falten, glatte Haut und Mythen Falten müssen nicht sein

Die sieben bekanntesten Methoden aus dem Bereich des Anti-Aging, um die sich die meisten Mythen kreisen.
1.Grüner Tee
Dem grünen Tee sagt man nach, dass er bei Falten helfen soll. Aber stimmt das wirklich? Grüner Tee enthält zumindest Gerbstoffe und diese wiederum schützen vor Krebs. Außerdem fangen diese Gerbstoffe die freien Radikalen ab, diese entstehen vermehrt durch das Rauchen oder auch durch die Sonne. Und keine freien Radikalen tun dem Bindegewebe besonders gut. Ein weiterer Pluspunkt für den grünen Tee – er schwemmt Giftstoffe aus unserem Körper heraus. Das wiederum tritt aber erst dann ein, wenn man mindestens fünf Tassen am Tag trinkt.
2.Sport
Sport durchblutet unseren Körper viel besser, sodass er einfach mehr Sauerstoff aufnehmen kann. Und wenn der Körper mehr Sauerstoff aufnehmen kann, so können sich auch wieder neue Zellen bilden. Und neue Zellen wiederum bedeuten weniger Falten. Also einfach wieder ein wenig mehr Sport treiben. Wie wäre es mit Joggen, Schwimmen oder Tennis?
3.Hormone
Unser Bindegewebe braucht Östrogene und Progesteron. Nur so kann es auch elastisch bleiben. Bei den Damen ist es aber leider so, dass während der Wechseljahre immer weniger von diesen Hormonen produziert wird. Aus diesem Grund wird die Haut einfach trockener und verliert auch Kollagenfasern. Die Folge sind Falten.
4.Hämorrhoiden-Creme
Dermatologen bestätigen, dass die Verwendung von Hämorrhoiden-Creme wirklich effektiv sein kann. Hämorrhoiden-Creme sind Salben, die die Eigenschaft haben Blutgefäße zu verengen und somit bewirken sie, dass die Haut auch entsprechend abschwillt. Die Verwendung von Hämorrhoiden-Creme birgt jedoch auch ein Risiko. Hämorrhoiden-Creme wird meist für die Fältchen um die Augen herum angewendet. Hier ist jedoch das Problem, dass die Haut mit der Zeit dünner und dementsprechend auch empfindlicher wird. Außerdem enthalten die meisten Hämorrhoiden-Cremes auch Cortison.
5.Gesichtsgymnastik
Gesichtsgymnastik eignet sich, nicht um den Alterungsprozess vorzubeugen. Denn durch das ständige Ziehen von Grimassen werden die Mimikfalten nur noch verstärkt. Besser ist es, das Gesicht mit Gesichtsmassagen zu verwöhnen. Auf diese Weise wird die angespannte Gesichtshaut aufgelockert.
6.Hungern
Viele Models schwören darauf einfach mal auf das Abendessen zu verzichten im Glauben daran, die Falten im Gesicht bekämpfen zu können. Beim Kampf gegen die Kilos kann es wohl manchmal sehr hilfreich sein, das Abendessen einfach mal ausfallen zu lassen. Aber dass hungern hilft die Falten verschwinden zu lassen ist doch eher fraglich und so auch noch nicht nachgewiesen worden.
7.Eisbeutel
Wer kennt das nicht? Der Abend war lang und die Nacht entsprechend viel zu kurz. Die Folge sind dann die unschönen Augenringe oder auch geschwollene Augen. Als eine gute und auch wirkungsvolle Hilfe entpuppt sich hier der Eisbeutel. Durch diesen verschwinden die Schwellungen und die angestaute Lymphflüssigkeit wird einfach ausgeschwemmt. Zwar strahlen nach einer Eisbeutelbehandlung die Augen wieder und auch das Aussehen wird frischer, Falten bleiben aber dennoch bestehen. Denn schließlich kann auch ein Eisbeutel keine Wunder verbringen.
Wie wäre es einfach mal mit einem Besuch in unserem Studio? Hier beraten wir Sie gerne!
 
 

Geheimnis der Green-Peel Kräuterschälkur

Eine Green-Peel Kräuterschälkur fördert die Durchblutung der Haut und macht sie zudem noch glatter und geschmeidiger. Ein weiterer schöner Nebeneffekt der Kräuterschälkur ist ein jüngeres und strahlenderes Aussehen. Fünf Tage nach der Behandlung lassen sich bereits erste Ergebnisse sehen und die Hautqualität verbessert sich entscheidend.

Was ist eine Green-Peel Kräuterschälkur?

Die Methode der Green-Peel Kräuterschälkur wurde von Christine Schrammek entwickelt und durch ihre Tochter noch weiterentwickelt und auch perfektioniert.  Seit nun bereits über 40 Jahren wird diese Methode in über 40 Ländern angewendet. Wichtig sei auch zu erwähnen, dass nur speziell geschulte Ärzte oder Kosmetikerinnen diese Behandlung anwenden dürfen. Bei einer Green-Peel Kräuterschälkur werden nur rein pflanzliche Wirkstoffkomplexe eingesetzt. Durch den Verzicht auf die chemischen Inhaltsstoffe und die synthetischen Schleifmittel ist so eine besonders hohe Verträglichkeit für jeden Patienten gewährleistet.Green-Peel Kräuterschälkur für schöne Haut

Anwendungsgebiete dieser Kur

Im Bereich des Gesichts kann eine Green-Peel Kräuterschälkur angewendet werden, um zum Beispiel der Hautalterung vorzubeugen. Auch eine vorzeitige Hautalterung wie etwa durch Sonneneinstrahlung oder aber unreine Haut können behandelt werden. Eine Green-Peel Kräuterschälkur kann zudem auch bei Narben und Pigmentflecken angewendet werden.
Auf dem gesamten Körper kann eine Green-Peel Kräuterschälkur unter anderem bei Schwangerschaftsstreifen, Dehnungsstreifen oder auch Elastizitätsverlust der Haut und Cellulitis ihre Anwendung finden.

Die Behandlung mit einer Green-Peel Kräuterschälkur

Vor dem Beginn der Green-Peel Kräuterschälkur erfolgt eine eingehende Hautanalyse. Im Anschluss daran wird die Haut gereinigt und vorbereitet. Nun wird die Haut mit einem speziellen Green Peel Kräuter Komplex massiert. Dabei wird die oberste Hautschicht durch die kräutereigenen Mikroteilchen abgeschliffen. Das hat den Effekt, dass die Haut nun besser durchblutet wird und die Zellen werden mit mehr Sauerstoff versorgt. Zudem wird auch die Zellneubildung der Haut angeregt.
Diese Kur ist zur Vorbeugung einer vorzeitigen Hautalterung sollte möglichst im Frühjahr oder Herbst durchgeführt werden. Sollten Sie unter starken Unreinheiten der Haut oder auch über Narben leiden, hängt die Anzahl der Behandlungen von verschiedenen Faktoren ab. Die Kur kann aber bereits nach etwa vier Wochen wiederholt werden. Um das Hautbild einfach gesünder und auch strahlender erscheinen zu lassen, reichen in der Regel jedoch zwei bis drei Behandlungen aus.

Ist die Wirksamkeit bewiesen?

Durch verschieden Studien wurde wissenschaftliche Beweise für die Wirkung der Green-Peel Kräuterschälkur erbracht. Aber Sie werden sich ziemlich schnell selber von der optischen Verbesserung Ihrer Haut nach der Behandlung überzeugen können.
 

Die Wirkstoffe

Eine solche Kur besteht aus einem rein pflanzlichen Wirkstoffkomplex. Dieser setzt sich aus Aloe vera, Algen, Kamille, Ackerstachelhalm, Stiefmütterchen, Ringelblume, Wasserackerschachtelhalm, Lungenkraut, Spitzwegerich und einigen weiteren Pflanzen zusammen. Diese Pflanzen beinhalten dann Wirkstoffe wie Spurenelemente, Enzyme, Proteine, Vitamine, Kohlenhydrate, Schleim- und Gerbstoffe, Mineralsalze und Phytohormone.
Aber natürlich sind auch noch andere Gesichtsbehandlungen in unserem Studio möglich.

2016-07-04T19:33:39+01:00Juli 4th, 2016|Kategorien: Allgemein, Ernährung|Tags: , , |0 Kommentare

Wenn Nägel weiße Stellen haben

Nägel mit weissen Flecken: Meist sind die auftretenden, weißen Flecken auf den Fingernägeln eher harmlos. Sie sind zwar unästhetisch aber nicht weiter gefährlich. Die weißen Flecken auf den Fingernägeln deuten in der Regel auf eine Wachstumsstörung hin. Diese Wachstumsstörung kann durch lokale Faktoren hervorgerufen werden. Mechanische Einwirkungen, wie Stöße oder auch Druck, können zu den unschönen Flecken führen.

Die Anatomie des Nagels

Der Fingernagel an sich ist nur 0,5 bis 0,7 Millimeter dick und besteht aus übereinander gelagerten Hornschichten. Kommt es nun zu einem heftigen Schlag auf den Fingernagel oder wird die Nagelhaut entsprechend heftig zurückgeschoben, so wird die Wachstumszone der Nagelhaut verletzt und es kommt zu Verhornungsstörungen. Und hierbei entstehen nun die unschönen weißen Flecken. Diese wiederum wachsen dann nach und nach einfach wieder aus dem Nagel heraus.
Manchmal können die weißen Flecken auf den Fingernägeln jedoch auch ein Hinweis auf einen Mineralstoffmangel sein. So kann zum Beispiel der Körper zu wenig Kalzium aufweisen, aber auch zu wenig Eisen kann der Grund für die unschönen Flecken sein.
Verschwinden die weißen Flecken nicht wieder von allein bzw. wachse sie nicht heraus, so sollte ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann dann mit Hilfe einer Blutuntersuchung die genaue Ursache der weißen Flecken feststellen.Flecken auf Nägeln - Swiss Beauty Studio Zürich - Wenn Nägel weiße Stellen haben

Nägel: Künstliche Fingernägel gegen weiße Flecken

Schöne Fingernägel sehen nicht nur perfekt aus, sondern sind auch ein unverkennbares Zeichen der Weiblichkeit. Aber leider sind nicht alle Frauen mit schönen und starken Fingernägeln gesegnet. Und so finden künstliche Fingernägel immer öfters ihren Weg auf unsere Hände.
Die künstlichen Fingernägel werden meist in Form von Gel oder Acryl aufgetragen. Auf den Naturnagel wird eine Spitze aufgesetzt. Diese wird als Tip bezeichnet. Diese Spitze dient uns dann als Unterlage, auf der wir nun Ihre Nägel modellieren können. Und die Nägel sind dann etwa 70 Mal stabiler als ein normaler Nagel. Unschöne Lücken zwischen dem Kunstnagel und dem Fingeransatz lassen sich vermeiden, wenn man regelmäßig, in Abständen zwischen vier Wochen zur Nachbehandlung geht.
Für viele Frauen gehören die künstlichen Fingernägel zu einem wichtigen Bestandteil des täglichen Erscheinungsbildes. Laut einer Statistik sind mehr als 80 Prozent aller Frauen mit ihren eigenen Fingernägeln unzufrieden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Frauen dann ihre Naturnägel mit den unterschiedlichen Kunstnägel-Produkten verschönern. Dabei haben die Damen dann die Wahl zwischen Gelnägel oder Acrylnägel. Acrylnägel sind wesentlich härter und ausdauernder als die empfindlichen Gelnägel.
Es gibt unterschiedliche Arten der künstlichen Fingernägel. Sie allein entscheiden, mit welcher Methode Ihre Naturnägel verschönert werden wollen. Sie können sich nicht entscheiden? Dann beraten wir Sie gerne, welche Art der Kunstnägel für Sie die Beste ist. Gerne erläutern wir Ihnen, vor Ort in unserem Nagelstudio, die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Kunstnägelarten.

2016-05-27T21:10:58+01:00Mai 27th, 2016|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |0 Kommentare

Männerkosmetik: Nasenhaare entfernen

Damit ein gutes Nasenklima sich positiv auf den ganzen Organismus auswirken kann, muss eine richtige Nasenpflege erfolgen. Genau wie auch die Ohren reinigt sich die Nase durch die Nasenhaare und Flimmerhärchen eigentlich von ganz alleine. Dennoch kann eine unterstützende und richtige Nasenpflege für die eigene Körperpflege nur von Vorteil sein.

Nasenhaare entfernen

Auch Männer wollen schön sein


Besonders wichtig kann es sein, die Nasenhaare zu entfernen. Hierfür gibt es verschiedene Methoden. Aber nicht alle sind auch wirklich geeignet, um die Haare zu entfernen.

 Warum die Nasenhaare entfernen?

Vorwiegend hat das Entfernen der Haare  in der Nase immer kosmetische oder ästhetische Gründe. Besonders Männer leiden sehr häufig unter einem sehr starken Haarwuchs, der dann auch nicht vor der Nase haltmacht. Für viele Männer gehört das Trimmen oder Schneiden der Haare iin der Nase zu einem regelmäßigen Ritual der Körperpflege.

So werden die Haare richtig entfern

Es finden sich verschiedene Varianten, die Nasenhaare zu entfernen. Zum einen können die Haare mit einer Pinzette oder Schere gezupft oder geschnitten werden. Wer lieber eine dauerhafte Lösung wünscht, könnte sich beispielsweise für die Nadel-Epilation bei einer Kosmetikerin entscheiden. Die wohl einfachste und auch effektivste Möglichkeit die Nasenhaare zu entfernen, ist der elektrische Nasenhaartrimmer. Diese Geräte werden auch mit Zusatzfunktionen angeboten. Auf diese Weise können auch die Ohrenhaare entfernt werden. Diese Trimmer funktionieren ähnlich wie Rasierapparate. Ohne Verletzungen können dann die Nasenhaare aufgrund der kreisförmigen Bewegungen des Trimmers entfernt werden. Das Ganze geschieht schnell innerhalb von wenigen Sekunden. Wer nach der Entfernung seine Nase von innen auch noch ein wenig pflegen möchte, kann auf entsprechende Öle setzen. Dazu gehören unter anderem Zitrusöl, Sesamöl, und Salbeiöl.
Wer also schnell und einfach seine Nasenhaare entfernen möchte, sollte einen Nasenhaartrimmer setzen.
Für noch mehr Kosmetik für den Mann, können Sie unser Studio besuchen. Denn auch Männer möchten schön sein und sich entsprechend pflegen.

2016-05-25T18:55:09+01:00Mai 25th, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , , |1 Kommentar

Unsere Haut im Wandel der Zeit

In der Blüte des Lebens muss man sich schon Gedanken um ein sehr leidiges Thema machen: Falten und andere Alterserscheinungen. Die Natur ist da sehr gnadenlos. Mit Mitte 20, wo niemand an Falten oder Ähnlichem denkt, beginnt der Alterungsprozess der Haut. Obwohl man es nicht sieht, ist es schon da und wartet nur darauf endlich an das Tageslicht zu gelangen. Damit die Falten und auch die anderen unschönen Erscheinungen aber noch lange im Verborgenen bleiben, sollte man bereits frühzeitig auf eine Anti-Aging Methode setzen.

Unsere Haut verändert sich

Entsprechend des jeweiligen Alters, sind verschiedene Behandlungen oder Anwendungen möglich.
Die Jahre 20-30
Kaum vorstellbar, aber bereits ab 20 sollte man damit beginnen, etwas gegen Falten zu tun.
Die ersten Erscheinungen in dieser Altersspanne:

  • die ersten Mimikfalten um die Augen herum werden leicht sichtbar
  • übermäßiger Einfluss der Sonne macht sich nun auch sichtbar
  • auch der Einfluss von Nikotin, lässt die Haut gegebenenfalls nun schon etwas alt aussehen

Was hilf?

  • erste Anti-Aging Behandlungen zum Beispiel mit Botox, Kollagen oder Hyaluronsäure  können helfen
  • kosmetische Produkte sind zu empfehlen und sollten regelmäßig angewendet werden

Unsere Haut
Die Jahre 30-40
Die Jahre gehen ins Land und auch die Falten werden deutlich mehr.
 Wie verändert sich die Haut in dieser Altersspanne?

  • die Mimikfalten, vor allem die im Nasolabialbereich und um den Mund werden tiefer und unschöner, aber auch auf der Stirn machen sich die Falten immer deutlicher bemerkbar
  • erste Pigmentflecke werden sichtbar und können das reine Hautbild verunstalten

  Was hilf?

  • eine Unterspritzung mit Botox zur Behandlung der Mimikfalten
  • eine Aufpolsterung der Haut mit Eigenfett und Kollagen
  • Hyaluronsäure und Milchsäure können zur Erfrischung der Haut und zur Faltenlinderung beitragen

Die Jahre ab 45
Auch in der Mitte des Lebens möchte man sich jung und schön fühlen.
Mit welchen Alterserscheinungen muss ich rechnen?

  • die Mimikfalten werden tiefer und es werden deutlich mehr. Nun auch an den Wangen, am Kinn und in anderen Gesichtsbereichen.
  • hinzu kommen auch noch Fältchen am Hals, Dekolleté und an den Händen
  • auch die Pigmentstörungen nehmen zu. Altersflecken zeigen sich nun vorwiegend im Gesicht und an den Händen.
  • deutlich ist zu spüren, dass die Hautelastizität nachlässt

Was hilft?

  • Botox hilft die Falten an Stirn und um die Augen herum zu lindern
  • ein chemisches Peeling
  • die Haut kann mit Eigenfett und Kollagen aufgepolstert werden
  • Falten können mit Hyaluronsäure gelindert werden
  • eine Mesotherapie kann angewendet werden, um das Gesicht zu erfrischen und zu glätten

Die Jahre ab 55
Im hohen Alter immer noch gut aussehen?
Wie macht sich das Alter ab jetzt bemerkbar?

  • die Mimikfalten sind nun im gesamten Gesicht, am Hals und auch am Dekolleté ausgeprägt
  • ein müder Teint kann entstehen, besonders wenn man nicht ausgeruht ist
  • die Volumina verlagert sich im Gesicht, der Kinnbereich wird breiter, die Wangen hängen mehr, die Mundwinkel sinken ab und die Marionettenfalten im Gesicht nehmen zu

Was hilft?

  • eine Behandlung mit Botox in Kombination mit Hyaluronsäure, Kollagen und Eigenfett
  • ein operatives Facelifting

 
Entsprechend des jeweiligen Alters gibt es also verschiedene Möglichkeiten den Alterungsprozess aufzuhalten. In unserem Studio beraten wir Sie gerne.

2016-05-23T10:53:45+01:00Mai 23rd, 2016|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Schöne Füße für den Sommer

Wenn die Temperaturen steigen, dann wird es auch Zeit, sich um die eigenen Füße wieder ein wenig mehr zu kümmern. Denn schließlich möchte man diese am Strand oder auch in schönen Schuhen zeigen.

Füße: Unterschied zwischen kosmetischer und medizinischer Fußpflege

Die kosmetische Fußpflege ist den meisten Menschen wohl eher unter dem Begriff Pediküre bekannt. Hierbei werden vorwiegend die Fußnägel gekürzt und die Hornhaut an den Füßen entfernt. Die medizinische Fußpflege hingegen hat ein viel facettenreicheres Aufgabenfeld.
Viele Menschen achten vorwiegend nur auf die eigenen Hände und pflegen diese entsprechend. Dabei werden die Füße sehr oft vernachlässigt. Doch dann kommt die Sommerzeit und mit ihr die Schuhe, in denen die Füße zu sehen sind. Dann wirken schöne und gepflegte Suche einfach viel schöner und sehe auch entsprechend besser aus. Egal ob Männer oder Frauen, die Füße sollten eigentlich das ganze Jahr über immer gepflegt sein. Viele Menschen beschäftigen sich jedoch nicht gerne mit dem Thema Fußpflege. Dabei ist es gar nicht schwer, seine Füße auch zu Hause richtig zu pflegen. Bei Problemen, die die Füße betreffen, sollte jedoch eine medizinische Fußpflege aufgesucht werden.
Die Kosmetik Fußpflege ist nicht medizinisch nicht notwendig, ergänzt aber die eigene Fußpflege.
Der Unterschied zwischen der kosmetische und der medizinischen Fußpflege werden schon in der Ausbildung sehr deutlich. Eine kosmetische Fußpflege kann von einer Kosmetikerin durchgeführt werden. Dies erlernt sie auch in der Ausbildung. Die medizinische Fußpflege darf nur von einem Podologen ausgeführt werden. Denn diese Ausbildung dauert auch länger und ist viel intensiver. Von den Krankenkassen werden podologische Leistungen übernommen und getragen.

Wissenswertes über die medizinische Fußpflege

Seit dem wir geboren sind, tragen uns unsere Füße durch das Leben. Sie stützen die Last unseres Körpers, werden vielen Strapazen ausgesetzt und nur selten gut gepflegt. Früher ließen sich Könige ihre Füße als Zeichen der Unterwerfung küssen. Jesus ließ sich damals von seinen Aposteln die Füße waschen. Um nur zwei Beispiele zu nennen, dass zu früheren Zeiten die Füße einfach mehr Achtung bekamen. Dabei können wir auch heute unseren Füßen eine Wohltat gönnen. Denn eine sanfte Fußmassage kann den Körper und die Seele heilen. Dabei können ein eingewachsener Nagel oder Hühneraugen besonders schmerzhaft sein.

 Aber wie können Fuß- und Nagelkrankheiten eigentlich entstehen?

Das ist ganz einfach. Die meisten Krankheiten, die die Füße betreffen werden durch untrainierte Fußmuskeln, falsches Schuhwerk, Übergewicht, fehlende oder falsche Fuß- und Nagelpflege oder belastende Sportarten verursacht. Besonders gefährdet jedoch sind Menschen, die an Diabetes erkrankt sind. Aber auch andere Krankheiten wie Durchblutungsstörungen und Gefühlsstörungen der Fußnerven können Fußkrankheiten begünstigen. Bei den genannten Betroffenen heilen Fußverletzungen, wie etwa nach dem Nagelschneiden, nur sehr langsam wieder ab. Fußkrankheiten können aber auch durch mangelnde Hygiene entstehen.Füße und ihre Pflege

Was ist nun die medizinische Fußpflege?

Die medizinische Fußpflege beschreibt die gezielte Untersuchung und die Behandlung von Fuß- und Nagelproblemen. Die medizinische Fußpflege darf aber nicht mit der alltäglichen Fußpflege von zu Hause verwechselt werden. Eine medizinische Fußpflege ergänzt die ärztliche Behandlung von Fußproblemen. So kann eine medizinische Fußpflege Fußerkrankungen vorbeugen oder deren Heilung unterstützen. Durch die medizinische Fußpflege können Sie Anleitungen bekommen, wie Sie am besten Ihre Füße und Nägel pflegen sollten. Mit verschiedenen Instrumenten wird während der medizinischen Fußpflege gearbeitet. Dazu gehören zum Beispiel Nagelspangen. Aber auch Fußmassagen oder Akkupressuren werden angewendet.
Wenn auch Sie nun Lust bekommen haben, freuen wir uns auf Ihren Besuch zu einer Pediküre.

2016-05-22T16:52:26+01:00Mai 22nd, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Nageldesign|Tags: , |0 Kommentare

Permanente Kosmetik: Fluch oder Segen

Die Permanente Kosmetik ist immer wieder in aller Munde. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Meinungen der Damen. Die einen sprechend sich dafür und die anderen dagegen aus.
Ein permanentes Make-up kann dazu dienen zum Beispiel ungleichmäßig geformte Augenbrauen oder auch fehlende Härchen zu ersetzen. So kann eine gute Kosmetikerin mit feinsten Strichen ganz einfach echte Härchen der Augenbrauen nachzeichnen. Ebenmäßigkeiten der Linie der Augenbraue werden dann harmonisiert und das Erscheinungsbild wird verbessert. So besteht die Möglichkeit, das Aussehen der Kunden von unsichtbar zu dramatisch intensiv zu verbessern.

Spezieller Fall: Permanenter Lidstrich

Gerade der Lidstrich in für die meisten Frauen ein sehr heikler Aspekt in der täglichen Schminkprozedur. Nicht immer gelingt der Lidstrich auf Anhieb und so manche Dame hat sich auch schon die eine oder andere kleinere Verletzung beim Ziehen des Lidstriches zugezogen. Besonders Brillenträgerinnen können von einem permanenten Lidstrich profitieren.Permanente Kosmetik
Durch einen permanenten Lidstrich können Sie Ihren Augen ganz einfach mehr Ausdruck verleihen. Zudem wirken die Augen durch einen permanenten Lidstrich offener. Da auch in Deutschland der bekannte Nude-Look, dezentes Make-up ohne zu übertreiben, immer beliebter wird, kann durch einen permanenten Lidstrich eine dezente Betonung der Augen erfolgen.

Permanente Kosmetik: Bevor der Lidstrich permanent tätowiert wird

Bevor wir jedoch mit der Behandlung beginnen, werden wir mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch führen. Hierbei gehen wir auch intensiv auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. Zusammen finden wir dann unter Berücksichtigung Ihres Gesichtes und auch Ihres Typs das passende Schönheitsideal für Sie.
Im Anschluss daran tragen wir dann eine Salbe auf Ihre Haut auf. Diese betäubt die betroffenen Hautstellen. Nun beginnt eine Kosmetikerin damit, die Form Ihres Lidstriches vorzuzeichnen. Sie kontrollieren das Ergebnis im Spiegel und geben Ihre Zustimmung oder äußern einfach noch Änderungswünsche. Wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit ist, wird der Lidstrich nun steril und präzise in die obere Hautschicht eingebracht und versiegelt. Sie müssen für die Behandlung auch nur einige Minuten Zeit einplanen.

Permanente Kosmetik: Nachdem der Lidstrich tätowiert wurde

Nach einem Zeitraum von etwa drei bis fünf Wochen nach der Erstbehandlung bitten wir Sie dann in unser Kosmetikstudio in Berlin zu einer Kontrolle. Dort überprüfen wir das Ergebnis und werden es gegebenenfalls noch einmal verbessern oder vervollständigen.
Jeder muss sicherlich für sich selbst wissen, ob das permanent Make-up auch wirklich für einen selbst geeignet ist. Wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie sich dafür entscheiden sollen, können Sie uns auch gerne einmal unverbindlich in unserem Studio besuchen. Wir erklären Ihnen und zeigen Ihnen natürlich auch, welche Möglichkeiten und Alternativen Sie noch haben.

Männerkosmetik: Haare auf dem Rücken? Nein!

Es gibt für Frauen meist nichts Unerotischeres als Haare auf dem Rücken eines Mannes. Früher galt die Behaarung eines Mannes, als ein Bild der Männlichkeit. Zum Glück at sich dies geändert. Zudem achten die Männer auch immer darauf, dass sich die Haare nicht zu sehr auf dem Körper ausbreiten.
In der heutigen Zeit finden sich verschiedene Möglichkeiten, der Haarentfernung auf dem Rücken.

Wie kann Mann die Haare auf dem Rücken entfernen?

Männer in einem Kosmetikstudio gehören heute nicht mehr zur Seltenheit. Denn auch das männliche Schönheitsbild hat sich in der heutigen Zeit stark verändert. Die Haare auf dem Rücken müssen einfach nicht mehr da sein, wo sie sind. Mit Hilfe von wachs können die Haare entfernt werden. Diese Prozedur ist zwar ein wenige schmerzhaft, aber wer schön sein will, muss leiden. Dies gilt unter Umständen auch für Männer. Wer etwas zartbesaiteter ist, kann als Mann auch auf Enthaarungscreme setzen. Diese wird einfach aufgetragen und nach einer Einwirkzeit wieder entfernt. Mit der Creme werden dann auch die Haare entfernt. Diese Methode ist ähnlich, wie die Rasur, leider aber nicht von Dauer. Bei der Entfernung mit Wachs hat Mann jedoch ein wenig mehr davon. Weitere Behandlungsmöglichkeiten sind Laser oder IPL. Bei diesen beiden Behandlungen spricht man jedoch von einer dauerhaften Haarentfernung. Das bedeutet Mann hat über einen längeren Zeitraum einen haarfreien Rücken.Männerkosmetik-Haare auf dem Rücken

Warum die temporäre Haarentfernung für Mann geeignet ist

Mittels Warmwachs werden die Haare an den unterschiedlichsten Körperstellen entfernt. Bei dieser Art der Haarentfernung sind die gewünschten Körperstellen etwa vier bis sechs Wochen von den Haaren befreit. Auch das Rasieren gehört zu der temporären Haarentfernung. Die Rasur ist zwar die einfachste und bekannteste Methode, jedoch muss sie auch alle zwei bis drei Tage wiederholt werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Eine der praktischen Methoden der Haarentfernung ist die Enthaarungscreme. Da diese Creme eine chemische Methode der Haarentfernung ist, ist sie nicht für jeden Hauttyp geeignet. Aus diesem Grunde sollte bei einer solchen Créme besonders Acht gegeben werden, damit keine Verletzungen entstehen. Auch hier hält der Effekt einer glatten Haut nicht länger als drei Tage an.
 
Für welche Methode sich Mann entscheidet, hängt immer von der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Schmerzempfinden ab. Zudem spielt auch die Behaarung an sich eine wichtige Rolle. Bei uns kommen eben auch Männer in Sachen Kosmetik auf den Geschmack und bekommen genau das, was sie brauchen.
 
 

Kein schönes Thema: Warzen

Zugegeben, es ist sicherlich kein schönes Thema, aber dennoch eines, was viele Menschen hin und wieder mal beschäftigt. Die Rede ist von Warzen. Jeder Mensch hat in seinem Leben sicherlich schon einmal die Bekanntschaft mit diesen Hauterscheinungen gemacht. Doch wobei handelt es sich hier eigentlich?

Was sind Warzen und wie entstehen sie?

Sie gehören wohl zu den unangenehmsten Hauterscheinungen. Sie sind scharf begrenzte und gutartige Hautwucherungen mit unterschiedlichen Formen. Meist haben Warzen eine raue und schuppige Oberfläche. Sie werden durch einen ansteckenden Virus mit dem Namen Humanes Papilloma hervorgerufen. Die Abkürzung des Virus lautet HPV. Von diesem Virus sind mehr als 100 Urtypen bekannt. All diese Viren können dann Warzen an der Haut oder den Schleimhäuten entstehen lassen. Mediziner haben herausgefunden, dass manche der Urtypen auch für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich sind.
Warzen werden danach unterschieden, wie sie aussehen und wo genau sie auftreten. Hervorgerufen durch den Urtyp des Virus können diese an unterschiedlichen Hautregionen auftreten. Gewöhnliche Warze werden auch Verrucae vulgares genannt und treten meist an Händen und Füßen auf. Dies ist besonders der Fall bei Kindern und Jugendlichen. Erwachsene sind in der Regel seltener betroffen. Diese Form der Warzen ist die häufigste und ist eigentlich immer sehr harmlos. Für die Betroffenen können diese Warzen sehr lästig werden.
Eine andere Form der Warzen sind die Genitalwarzen. Diese sind sehr ansteckend und werden durch den Geschlechtsverkehr übertragen.
Die Dellwarzen gehören nicht zu den Warzen. Denn diese werden von anderen Viren verursacht. Zudem sehen sie auch ganz anders aus. In der Regel sind diese ein bis fünf Millimeter groß, hellrot und perlähnlich. Dellwarzen mit größeren Knötchen haben eine zentrale Delle. Von dieser stammt auch die Bezeichnung Dellwarze oder Mollusca contagiosaWarzen

Wie können sie entstehen?

Durch kleine Verletzungen können die Warzenviren in die obere Hautschicht gelangen. Aber auch zum Beispiel durch die Rasur, den Geschlechtsverkehr oder den Besuch des Schwimmbades können Warzen entstehen. Manche Berufsgruppen sind auch stark gefährdet, häufiger an Warzen zu leiden. So wie etwa Schlachter oder Fischputzer.
Man bemerkt die Krankheit nicht sofort. Denn erst sechs Wochen oder manchmal auch erst einige Monate nach der Infektion bildet sich die unschöne Wucherung, infolge dessen, dass sich Eintrittsstelle verdickt und verhornt hat.
Nun vermehren sich die Viren in den infizierten Hautzellen. Diese werden dann an der Oberfläche wieder freigesetzt. So kann es zum Beispiel beim Berühren oder auch beim indirekten Kontakt mit den Hautschuppen, wie etwa beim Barfußgehen, zu einer Ansteckung kommen. Aber auch über Handtücher kann man sich damit anstecken.
Jeder Mensch ist in Bezug auf die Empfänglichkeit anders veranlagt. Es gibt jedoch einige begünstigende Faktoren.
Dazu zählen unter anderem:

  • schlecht durchblutete, kalte oder schwitzende Hände und Füße
  • durch Wasser aufgeweichte Haut
  • Kinder sind besonders gefährdet, denn sie haben noch keinen natürlichen Immunschutz gegen die Viren. Den erhalten sie erst, wenn sie sich einmal angesteckt haben.
  • Personen mit Neigung zu Neurodermitis und unspezifischen Ekzemen. Dies liegt an dem starken Juckreiz.
  • Personen mit einer Immunschwäche, zum Beispiel HIV-Infizierte, Krebs-Patienten, Diabetiker, Raucher und ältere Menschen.

In unserem Kosmetikstudio können wir Sie auch in Bezug auf störende Warzen beraten.

2016-05-18T17:11:14+01:00Mai 18th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Was tun bei weichen und brüchigen Fingernägeln?

Viele Frauen leider unter diesem Problem. Sie wünsche sich wunderschöne und starke Fingernägel, doch leider haben sie nur weiche und brüchige Nägel. Sie brechen leicht ab, reißen schnell ein oder splittern einfach immer zu. Auch der Nagellack will nicht lange halten besonders bei diesen Nägeln ist es dann wichtige, auf eine richtige Pflege zu achten. Auch die falsche Nagelkosmetik kann fatale Folgen haben. Wasser und Reinigungsmitteln sind dann auch nicht besonders förderlich für diese sensiblen Nägel. Zumal manchmal weiche Fingernägel erst durch diese Faktoren verursacht werden. Meist ist die Nagelstruktur der Nägel doch eher nicht so robust.
Es ist bei weichen und brüchigen Nägeln wichtig, eine professionelle Nagelpflege in Anspruch zu nehmen. Denn durch eine Modellage bzw. Naturnagelverstärkung können wir Ihr Problem mit den Nägeln in den Griff bekommen. Durch lichthärtende Gele können die Nägel deutlich stabiler und auch resistenter gemacht werden. Eine professionelle Behandlung hält bis zu vier Wochen.
Wir können aus Ihren Problemnägeln so einfach wieder schöne und natürlich aussehende Nägel machen. Sie müssen Ihre Nägel dann auch nicht mehr verstecken, sondern können sie der Welt zeigen.brüchige Fingernägel
Eine solche Behandlung kann für Frauen sowie auch für Männer angewendet werden. Durch unsere Behandlung werden Ihre Nägel wieder stärker und widerstandsfähiger gegenüber den Reizen, Wasser und auch Stößen und Absplitterungen.

Unschöne Rillen in den Fingernägeln

Bei den Rillen in den Fingernägeln unterscheidet man drei Möglichkeiten. Zum einen gibt es da die tiefen Querrillen, tiefe Längsrillen oder sogar tiefe Längsspalten. Rillen in den Fingernägeln deuten immer auf eine Mangelerscheinung in der Gesundheit des Menschen hin. Die Mangelerscheinungen der einzelnen Symptome führen wir Ihnen einmal auf.

Fingernägel und Querrillen

Treten tiefe Querrillen auf, so liegt eine Verletzung der Nagelwurzel vor. Aber auch Infektionen im Körper können die Ursache dieser tiefen Querrillen sein. So kann zum Beispiel eine Störung Magen-Darm-Trakt, Fieber und bei Kindern sogar Masern die Ursache dieser unschönen Erscheinungen sein. Nachdem die Nägel auskuriert sind, sollten diese aber auch wieder normal nachwachsen. Wachsen die Nägel nicht normal nach, muss einmal eine Ursachenforschung betrieben werden. Denn manchmal können die Rillen auch ein Indiz auf eine schlimmere Erkrankung sein.

Bei den Längsrillen

Bei den Längsrillen gibt es keine äußeren Ursachen. Sind die Längsrillen bereits seit der Kindheit vorhanden und sind diese Erscheinungen auch bei den Eltern und Großeltern zu beobachten, ist dies kein Grund für Sorgen. Auch beim Älterwerden können diese Längsrillen beobachtet werden. Aber auch bei schweren Erkrankungen werden diese häufig beobachtet.
Meist ist auch ein Flüssigkeitsmangel Ursache für die Längsrillen. Aus diesem Grund sollte man ständig darauf achten, ausreichend zu trinken. Es empfiehlt sich eine Flüssigkeitsaufnahme von bis zu zwei Litern am Tag. Normalerweise wächst ein Fingernagel dann auch wieder normal nach. Zusätzlich kann aber auch mit einer Polierfeile gegen die Längsrillen vorgegangen werden.

Spalten oder Furchen

Spalten oder auch Furchen, die längs verlaufen sind häufig auch eine Verletzung der Nagelwurzel zurück zu ziehen. Es können aber auch organische Störungen dahinterstecken. So kann zum Beispiel die Durchblutung gestört sein. Aber auch Entzündungen an den Gelenken oder eine Schuppenflechte könne zu Spalten oder Furchen in den Fingernägeln führen. Ausreichend Pflege kann helfen das Problem zu beseitigen. Das Tragen von Haushaltshandschuhen beim Abwasch oder beim Verwenden von Chemikalien sollte unbedingt in Erwägung gezogen werden. Auch sollten Hände und Nägel häufig eingecremt werden.
Gerne beraten wir Sie auch noch einmal ausführlich in unserem Nagelstudio in Bezug auf eine erfolgreiche Behandlung von weichen und brüchigen Nägeln. Vereinbaren sie einfach einen Termin mit uns.
 
 

2016-05-17T19:08:05+01:00Mai 17th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Nageldesign|Tags: , |0 Kommentare

Locken mit dem Glätteisen machen?

Unter den vielen verschiedene Möglichkeiten, sich selber Locken in die Haare zu zaubern, findet sich auch die Alternative mit dem Glätteisen. Dieses wird eigentlich genutzt, um die Haare zu glätten. Aber mit der richtigen Anwendung können auch schöne Locken gezaubert werden. Das Gute an dieser Methode ist die Tatsache, dass fast jede Frau in dem Besitz eines Glätteisen ist. Sollte dies nicht der Fall sein, ist die Anschaffung auch nicht besonders kostspielig. Dennoch sollte bei der Handhabung mit dem Glätteisen ein wenig Vorsicht geboten sein. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu leichten Verbrennungen kommen.Locken einfach zaubern?!

Locken mit dem Glätteisen

Bevor es daran geht, die Locken zu zaubern, müssen die Haare erst einmal gewaschen werden. Auch ein wenig Schaumfestiger kann danach im Haar verteilt werden. Vor der Anwendung müssen die Haare gut abgetrocknet werden. Nun sollte das Haar in zwei Partien geteilt werden. Zum Befestigen des oberen Haarschopfs sollten Haarklammern oder auch Haarspangen genutzt werden. Nachdem die Haare geteilt worden sind, kann mit dem Lockenformen begonnen werden. Dazu wird eine Strähne ausgewählt und das Glätteisen am Ansatz angesetzt. Im Anschluss daran wird das Glätteisen entlang der Strähne hinuntergezogen. Nun wird das Glätteisen um 180 ° gedreht und bis zur Haarspitze hinuntergezogen. Ist die Form der Locken noch nicht klar definiert, so kann die Strähne mit dem Finger lockenförmig von oben nach unten durchgedreht werden. Nach den ersten Locken können dann die weiteren Haare auf diese Weise gelockt werden. Nachdem alle Haare nun in eine Lockenpracht verwandelt worden sind, kann noch ein wenig Haarspray in das Haar eingearbeitet werden.
Als Hilfe können die bereits fertigen Locken mit einer Haarspange fixiert werden. So sind diese bei den anderen Arbeitsschritten nicht im Wege.
Bei dieser Methode sollte jedoch beachtet werden, dass die Locken nach der nächsten Haarwäsche wieder verschwunden sind. Wer sich dauerhaft über eine Lockenpracht freuen möchte, sollte sich bei einem Friseur beraten lassen. Und wenn Sie auch noch das passende Make-up wünschen, sind Sie in unserem Studio genau richtig.
 

2016-04-07T18:45:59+01:00April 7th, 2016|Kategorien: Allgemein, Haarfrisuren|Tags: , , , |0 Kommentare

Echthaar Extensions oder doch lieber Clips?

Um den Traum von einer schönen Haarpracht näher zu kommen, setzen die meisten Frauen auf Extensions. Besonders gerne werden hier immer wieder die Echthaar Extensions verwendet. Denn diese sind von dem eigenen Haar kaum noch zu unterscheiden und könne zudem auch meist, wie die eigenen Haare behandelt und gestylt werden. Bei Extensions handelt es sich um Haarteile, die in das eigene Haar angebracht werden. Dazu werden verschiedene Methoden genutzt.

Wir werden Echthaar Extensions ins Haar gebracht?

Damit die Echthaar Extensions im Haar gut sitzen, können verschiedene Methoden angewendet werden. Zum einen gibt es da das Skin-Weft-Verfahren. Diese Methode wird besonders gern bei feinem oder sehr kurzem Haar angewendet. Dazu werden die Echthaar Extensions auf einen dünnen Kunststoffstreifen geknüpft und mit Hilfe eines medizinischen Klebers am Eigenhaar befestigt. Auf diese Weise ist der Übergang überhaupt nicht sehbar. Eine weitere Alternative ist die Bonding-Methode. Bei dieser einzelne Echthaar Extensions durch Bondings an das Eigenhaar geklebt. Unter Bondings versteht man kaum sichtbare Kunststoff- oder Keratinplättchen. Die letzte Methode sind die Clip-in-Haarteile. Wie der Name schon sagt, werden die Echthaar Extensions einfach nur mit einem Clip im Haar befestigt. Auf diese Weise lassen sich Extensions mit dem eigenen Haar ganz einfach vermischen.

Die richtige Pflege von Echthaar Extensions

Wer sich für Echthaar Extensions entscheidet, muss mit ein wenig Extrapflege rechnen. Aus diesem Grund sollten Damen mit Extensions hin und wieder eine Haarkur verwenden. Im Alltag kann zudem ein Glanzspray genutzt werden. Auf diese Weise bekommt das Haar einen gesunden Glanz. Täglich sollten die Echthaar Extensions mit den Fingern durchsortiert werden. Zum Kämmen sollten nur Spezialbürsten verwendet werden. Am besten sollten beim Kämmen auch immer die Ansätze festgehalten werden. Auch beim Waschen sollte ein wenig mit Vorsicht gearbeitet werden. Hier gilt die Devise: Vom Ansatz immer abwärts shampoonieren. Aber bitte nicht rubbeln oder reiben. Und bitte immer ausspülen und vorsichtig im Anschluss ausdrücken.

Haare verlängern mit Clips

Langes und schönes Haar möchte wohl jede Frau gerne haben. Doch leider hat die Natur es nicht so eingerichtet, dass wirklich jeder weibliche Kopf mit einer Haarpracht gesegnet ist. Zum Glück finden sich derweil verschiedene Möglichkeiten, die Haare auf ganz verschiedene Arten zu verlängern und auch zu verschönern. Eine diese Methode ist die Haarverlängerung mit Hilfe von Clips.

Wie können Haare mit Clips verlängert werden?

Wer seine Haare mit Hilfe von Clips verlängern möchte, entscheidet sich für eine schnelle Möglichkeit, dem Traum von langem Haar näher zu kommen. Dazu werden einfach die sogenannten Tressen aus Echthaar genommen. Diese werden nun mit Hilfe eines Clips an das Eigenhaar angebracht. Da es sich hier um eine sehr einfache Technik handelt, ist keine fremde Hilfe notwendig. Ebenso einfach wie das Anbringen, ist dann auch wieder das Entfernen. Auf diese Weise können so jeden Tag oder nur bei Bedarf die Haare mit den Clips verlängert werden.Mit Echthaar Extensions zur Traumfrisur

Die Vorteile dieser Haarverlängerungen

Aber nicht nur die einfache Handhabung ist ein sehr positiver Vorteil. Zudem sind die Nutzerinnen auch in der Wahl der Frisur sehr flexibel. Aufgrund des einfachen Anbringens der Clips können so immer wieder verschiedene Frisuren kreiert werden. Auf diese Weise lassen sich Kurzhaar- wie auch Langhaarfrisuren zaubern. Mit der Clip-Methode können die Haare aber nicht nur verlängert, sondern auch verdichtet werden. Zudem wird für die Haarverlängerung an sich nicht viel Zeit benötigt. Auf diese Weise ist der Kostenfaktor auch sehr gering. Wer sich nicht ganz sicher ist, für welche Haarlänge man sich entscheiden möchte. Kann mit der Haarverlängerung mit Hilfe der Clips die passende Haarlänge ausprobieren. Diese Haarteile können einfach und schnell angebracht und entfernt werden.
Aber auch für verschieden Anlässe, wie zum Beispiel eine Hochzeit lassen sich auf diese Weise wunderschöne und einzigartige Frisuren von unserem Coiffeur kreieren.
 
 

Haarverlängerung: Welche Methoden gibt es?

Haarverlängerung: Der Traum vieler Frauen besteht darin, schönes, langes Haar zu haben. Aber leider ist es nicht allen Damen auch wirklich vergönnt, mit einer Mähne gesegnet zu sein. Viel zu oft, wachsen die Haare einfach nicht so, wie sie eigentlich sollen oder die Haare gehen dann einfach kaputt und müssen wieder abgeschnitten werden. Noch vor ein paar Haaren hatte das weibliche Geschlecht nur die Möglichkeit, eine Perücke zu nutzen. Aber das war nicht jedermanns Geschmack. Zum Glück hat sich aber auch in dieser Hinsicht eine Menge getan und so können Frauen heute von den verschiedenen Methoden zur Haarverlängerung Gebrauch machen.Mit der Haarverlängerung zu schönen Haaren

Die Methoden der Haarverlängerung

Im Laufe der Zeit wurden viele verschiedene Methoden entwickelt, um die eigenen Haare zu verlängern. Mittlerweile ist es kaum noch zu erkennen, ob es sich bei der Haarpracht um echte oder falsche Haare handelt. Dabei wird vor allem zwischen den Kalt- und Warmmethoden unterschieden.
Im Bereich der Warmmethoden finden sich:

  • die Schweißmethode
  • die Ultraschallmethode
  • die Klebemethode
  • die Schrinkiemthode
  • die Skin Weftmethode

Bei den Kaltmethoden haben die Kunden die Möglichkeit aus folgenden Angeboten zu wählen:

  • die Microring- & Eurolockmethode
  • die Weavemethode
  • die Klebemethode
  • die Clip in Weftmethode

Für welche Methode der Haarverlängerung sich Frau aber nun entscheiden kann, hängt zum einen vom eigenen Haar und auch vom gewünschten Ergebnis ab. Jede Methode zur Haarverlängerung kann ganz eigene Ergebnisse erzielen. Aber leider kann nicht jeder Methode auch bei jedem Haartyp angewendet werden.

Wie unterscheiden sich die einzelnen Methoden?

Im Großen und Ganzen wird einfach zwischen den warmen und kalten Methoden unterschieden. Bei den warmen Methoden wird eine Hitze in verschiedene Variationen genutzt, um die Haarteile an das eigene Haar zu bringen. Bei den kalten Methoden werden beispielsweise die Haarverlängerungen in das echte Haar eingeflochten. So kann zum Beispiel diese Methode zeitintensiver sein und auch entsprechend mehr kosten. Wer sich für eine Haarverlängerung interessiert, sollte unter Umständen einen Friseur aufsuchen und hier ein Beratungsgespräch vereinbaren. In diesem kann dann auch geklärt werden, welche Methode infrage kommen würde.
In unserem Studio stehen Ihnen Premium-Leistungen im Bereich des Friseurs zur Verfügung. Haben Sie Lust diese einmal in Anspruch zu nehmen.

2016-04-04T19:15:45+01:00April 4th, 2016|Kategorien: Allgemein, Haarfrisuren|Tags: , , |0 Kommentare

Hair & Beauty Studio: Erholung und Verwöhnung

Hair and Beauty Studio: Hin und wieder sollte man sich auch einfach mal etwas Gutes tun. Da kann ein Besuch in einem Kosmetikstudio wirkliche eine Wohltat sein. Denn vor allem in dieser kalten und manchmal sehr nassen Jahreszeit muss man dem Körper helfen, sich gegen die Umwelteinflüsse zu wehren. Aber nicht nur der Besuch im Hair and Beauty Studio kann dem Körper helfen. Setzten Sie das Wohlfühlprogramm auch zu Hause fort. Denn so können Sie sicher gehen, dass Ihr Körper und Ihr Geist auch noch sehr lange im Einklang sein werden.

Hair Beauty Studio: Dem Körper was Gutes tun

Ein Säureüberschuss in unserem Körper kann durch viele Dinge hervorgerufen werden. Zum Beispiel gehören die falsche Ernährung, Stress, Genussmittel oder einfach zu viele Medikamente zu den Verantwortlichen. So wird dann das Säure-Basen-Gleichgewicht gestört. In solch einem Fall müssen die Säuren dann wieder einmal neutralisiert werden. Geschieht dies nicht, kann unser Körper beeinträchtigt werden. Viele Menschen wissen gar nicht, dass Kopfschmerzen oder auch eine Gereiztheit auf einen Säureüberschuss zurückzuführen sind.Der Besuch im Swiss Beauty Studio

 Ein Basischer Badezusatz als Hilfe

Als zweite Niere werden zum Beispiel auch basische Badezusätze bezeichnet, die zur äußerlichen Anwendung geeignet sind. Erst wenn die Säuren und Basen wieder im Gleichgewicht sind, kann sich der Körper wieder wohlfühlen. Durch die basischen Bäder können die Säuren aus dem Körper gezogen werden. Diese können sowohl als Vollbad, als auch als Fußbad verwendet werden. Aber auch ein basischer Wickel zum Beispiel über Nacht kann so manche Wunder bewirken.
Häufig werden die ersten Besserung nach dem ersten Bad festgestellt. Ein basisches Bad sollte mindestens 45 Minuten dauern. Besser ist es sogar noch ein bis zwei Stunden zu baden. Bei einem basischen Bad gilt die Devise, je länger desto besser. In den basischen Badezusätzen finden sich keinerlei Medikamente wieder. In ein Vollbad sollten etwa drei Esslöffel des Badezusatzes gegeben werden.

Basische Bäder schon in langer Tradition

Die basischen Bäder und Körperpflegen hatten schon in den früheren Hochkulturen zahlreiche Anhänger. So waren die basischen Bäder auch in den vielen Badehäusern oft genutzt. Hier trafen sich die Wohlhabenden um zu baden und um auch die aktuellen Neuigkeiten auszutauschen. Schon bei den alten Römern waren diese Bäder nicht nur dazu da, um sich zu reinigen, sondern auch um den Körper wieder in das richtige Gleichgewicht zu bringen. Auch Kleopatra nahm gerne und regelmäßig Platz in einer Wanne, in der ein basischer Badezusatz verwendet wurde.
Schauen auch Sie einfach mal in den kommenden Tagen im Hair and Beauty Studio in Zürich vorbei. Sie werden es auf keinen Fall bereuen.

2016-02-29T18:30:56+01:00Februar 29th, 2016|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Die Entschlackung für zu Hause

Entschlackung? Was ist das?Schönheit beginnt meist im Inneren. Und genau hier kann sich eine Entschlackung bezahlt machen. Der Beginn des Frühjahrs eignet sich ganz hervorragend, um eine Entschlackung in Angriff zu nehmen. Denn mit dieser kann nicht nur das eigene Wohlbefinden gesteigert werden, sondern eine Entschlackung hat zudem auch immer einen positiven Effekt auf die gesamte Gesundheit und den Organismus. Sie fühlen sich nicht nur besser, sondern werden dies auch nach außen strahlen. Und eine Entschlackung kann zudem auch noch sehr einfach zu Hause durchgeführt werden. Sie wollen wissen, wie das geht? Dann lesen Sie einfach mal weiter.
Eine Anleitung zur Entschlackungskur zu Hause kann eine sehr sinnvolle Sache sein. Denn eine Entschlackung belebt nicht nur, sondern verleiht das Gefühl einfach vitaler und gesünder zu sein. Außerdem kann auf diese Weise einfach mal der alte und schädliche Ballast abgeworfen werden. Eine Entschlackung kann aber auch dazu dienen, Krankheiten zu beeinflussen.

Wann ist eine Entschlackung sinnvoll?

Ist das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers gestört, so sollte eine Entschlackungskur vorgenommen werden. Sind in der Ernährung zu viele Säuren enthalten oder ist der Körper anderen Schadstoffen ausgesetzt, so kann das Gleichgewicht schnell einmal aus den Fugen geraten. Meist äußert sich dies in Müdigkeit oder schneller Erschöpfung. Weitere Anzeichen, die es notwendig machen, eine Entschlackungskur anzuwenden, sind unreine Haut, die sich zudem auch noch gräulich verfärbt, marmoriert, großporig oder erschlafft ist. Aber auch wenn der Schweiß, Urin oder Stuhl stark riecht sollte eine Kur in Erwägung gezogen werden. Mundgeruch und auch rheumatische Erkrankungen, Stoffwechselkrankheiten, Gelenkbeschwerden, Migräne und andere Krankheiten können durch eine Entschlackungskur gemindert oder gar geheilt werden.Entschlackung

Die Anleitung für eine Entschlackungskur

Zu Beginn der Kur sollte die Ernährung umgestellt werden. Vorwiegend sollten über die Nahrung Basen aufgenommen werden. Diese finden sich zum Beispiel im Obst, Gemüse, Nüsse, Samen, Sprossen und Salate. Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Zucker, Getreide und gehärtete Öle müssen reduziert werden. Nur mit der richtigen Basis, also der Ernährung, kann die Entschlackung auch den gewünschten Erfolg bringen. Weiter geht es mit schritt zwei. In diesem sollte auf kohlensäurehaltige Getränke verzichtet werden. Besser ist es auf kohlensäurefreies Wasser und Kräutertee umzusteigen. Während der Kur sollten zwei bis drei Liter getrunken werden. Zur Unterstützung der Kur können auch Basenbäder genommen werden. Hierbei werden die Poren geöffnet und die Säureausscheidung kann positiv beeinflusst werden. Vor jeder Mahlzeit sollte in einem Zeitfenster von 15 Minuten ein Glas lauwarmes Wasser mit einer Messerspitze Natron getrunken werden. Ein Teelöffel Heilerde zwischen den Mahlzeiten kann Schadstoffe aufnehmen und wirkt sich auch positiv auf die Darmtätigkeit aus. Neben der Anleitung für eine Entschlackungskur ist es auch wichtig, sich regelmäßig an der freien Luft zu bewegen.
Und wenn die Entschlackung erst einmal beendet ist, dann gönnen Sie sich einen Besuch in unserem Kosmetikstudio und lassen sich mal so richtig verwöhnen.

2016-02-28T17:30:54+01:00Februar 28th, 2016|Kategorien: Allgemein, Ernährung|Tags: , |0 Kommentare

Schöne Haut: So kann es gelingen

Unsere Haut ist das größte Organ des Körpers und einfach schöne Haut zu haben, der Traum vieler Männer und Frauen. Aus diesem Grund sollten sie auch entsprechend gepflegt werden. Für die richtige Pflege ist es nicht notwendig immer auf teure Produkte zurück zu greifen. Mit den folgenden Pflegetipps kann alles wiede rganz schön werden.

10 Beautytipps für eine schöne Haut

  1. Anstatt Körperlotion kann die Haut auch mit Speiseöl eingerieben werden. Besonders die trockenen Partien sollten massiert werden. Das Öl wirkt sich straffend auf die Haut aus und macht diese zudem auch noch weich.
  2. Teebäder wirken wie Wellness auf die Haut. Einfach Tee aufbrühen, zehn Minuten ziehen lassen und in die Wanne geben.
  3. Unschöne Flecken an den Händen, wie zum Beispiel von Tinte können schonend mit Zitrone entfernt werden.
  4. Wer unter extrem trockener Haut leidet, sollte Olivenöl oder Hausalböl verwenden.
  5. Für eine geschmeidige Haut sorgt auch der Mix aus Quark, Sahne und pürierten Gurken. Nach der Einwirkzeit einfach mit lauwarmen Wasser abspülen.
  6. Unreine Haut lässt am besten mit dem regelmäßigen Waschen mit heißem Wasser beseitigen Danach sollte kühl nachgespült werden.
  7. Auch Kartoffelwasser ist ein Geheimtipp für kleine und große Unreinheiten.
  8. Wer eine lange Bräune erhalten möchte, zum Beispiel nach dem Urlaub, sollte die Haut täglich mit Karottensaft einreiben.
  9. Die allgemeine Verjüngung  von Innen kann durch den regelmäßigen Genuss von Knoblauchsaft erzielt werden.
  10. Der Traum von weicher Haut kann durch eine Lösung von einem Esslöffel Glyzerin, Honig und Zitronensaft in einem Liter warmen Wasser erreicht werden. Diese sollte täglich einige Male auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.

Mit simplen und sehr nützlichen Tipps kann sich also jede Frau und jeder Mann den Traum erfüllen und einfach schöne Haut haben. Oder sollten wir in Sachen Schönheit einfach mal öfters auf Omi hören?

Schönheitstipps aus vergangenen Jahren

Sind Großmutters Schönheitstipps eigentlich immer noch aktuell? Wenn ja, welche Tipps finden auch in der heutigen Zeit noch ihre Anwendung und welche können wir einfach wieder ganz schnell vergessen?schöne Haut

Diese Schönheitstipps von Omi sind zeitlos

Unsere Omis kannten keine Anti-Aging-Produkte und die vielen Cremes und Gels waren ihnen damals fremd. Vielmehr galt es in der damaligen Zeit auf die natürliche Schönheit zu setzen und die Haut nicht mit so viel Chemie oder anderen Schadstoffen zu belasten. So wussten unsere Großmütter schon damals, dass sich alle Milchprodukte für eine Gesichtsmaske eignen. Eine trockene Haut kann ebenso behandelt werden wie zum Beispiel eine Spannung oder Gereiztheit. Zusammen mit Honig wirkt eine Maske aus Joghurt auch noch antibakteriell. Wer hingegen mit einer fettigen Haut zu kämpfen hat, sollte auf Gurke, Zitrone und Eiweiß setzen. Werden diese drei Zutaten mit Quark vermischt, kann die Maske auf das Gesicht oder Dekolleté aufgetragen werden. Ein Peeling muss nicht immer teuer sein. Damals wurden zum Beispiel Hefe und Milch genutzt, um Hautschüppchen zu abzutragen. Auch für die Haare gibt es Schönheitstipps von Oma. Avocados spendet dem Haar Feuchtigkeit und Zitronensaft sorgt für einen tollen Glanz. So kann ein TL Olivenöl, eine reife Avocado und 1 EL Zitronensaft vermischt und in das feuchte Haar gegeben werden. Mit einem Handtuch über dem Kopf 15 min. einwirken lassen und dann ausspülen. Im Winter leiden viele Menschen häufig an rissiger Haut. Besonders im Bereich der Ellenbogen und Fußballen treten die Risse auf. Hier kann eine Zitrusfrucht helfen. Für festere Fingernägel sollte ein wenig Meersalz oder eine Zitrone in der Nähe sein. Ein immer noch beliebter Tipp von Oma ist schwarzer Tee. Damit können Schwellung unter den Augen gemindert werden.
Es gibt also doch noch einige Schönheitstipps von Oma, die auch in der heutigen Zeit immer noch wirken und einfach mal wieder angewendet werden sollten.
Die natürlich gewonnene Schönheit kann mit einem wunderbaren Make-up aus unserem Make-up-Studio noch unterstrichen werden. Besuchen Sie uns einfach mal.
 
 

2016-02-27T18:55:29+01:00Februar 27th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Die Schönheit aus der Natur

Wie alle sehnen uns nach einem makellosen und schönen Aussehen. Doch nicht immer sind wir mit unserem Erscheinungsbild zufrieden. Aber warum immer auf Chemie oder andere künstliche Zusätze setzen. Vielleicht gibt es in der Natur ja viel effektivere Möglichkeiten die eigene Schönheit noch mehr in den Mittelpunkt zu setzen. Denn manchmal finden sich in der Natur sehr viele Geheimwaffen, die in der Wirkung unerlässlich sind.
natur
 

Das Kraut der Unsterblichkeit – die Jiaogulan Pflanze

Die Wirkung der Jiaogulan Pflanze ist teilweise wissenschaftlich belegt. Aus der Familie der Kürbisgewächse stammt die schlanke, krautige Kletterpflanze mit dem wissenschaftlichen Namen „Gynostemma pentaphyllum“. Ihr zu Haue findet diese Pflanze in Malaysien, Japan, Korea, Thailand und Indien. Mittels der Hilfe von Ranken klettert die Jiaogulan Pflanze nach oben und kann sogar acht Meter lang werden. Ihre Blütenbestände können eine Länge von 30 cm erreichen und sind herabhängend und grün-gelb. An diesen finden sich dann runde, glatte Beeren, die einen Durchmesser von fünf bis acht Zentimeter haben können. Während des Reifeprozesses wechseln die Beeren ihre Farbe von grün bis schwarz. Die Jiaogulan Pflanze gedeiht am besten bei einem feuchten warmen Klima. Dabei muss der Boden aber gut durchlässig und der Standort sehr schattig sein.

Wie sieht es mit der Wirkung der Jiaogulan Pflanze aus?

Die Pflanze mit dem ungewöhnlichen Namen wirkt vor allem gegen Stress. Hier beruhigt sie die belastenden Nerven und regt schwache Nerven an. Jiaogulan kann den Körper aber auch mit Energie versorgen und zugleich den Geist beleben. Die Wirkstoffe verbessern die Reflexe und vermindern beispielsweise die Nervosität. Im Sport können auf diese Wese auch die Erholungsphase verkürzt und Regeneration verbessert werden. Aber auch gegen Müdigkeit und Erschöpfung findet die Pflanze immer wieder ihre Anwendung. Aufgrund der vitalisierenden Wirkung ist Jiaogulan ein sehr gutes Anti-Aging-Mittel. Der Zerfall der Zellen wird verlangsamt und dem Alterungsprozess wird im Allgemeinen entgegen gewirkt. Mit der Jiaogulan Pflanze kann zudem auch noch das Immunsystem gestärkt werden. So können Blutfett- und Blutzuckerwerte gesenkt werden. Weiterhin wird auch das Herz gestärkt und die Durchblutung verbessert. Körperfunktionen können reguliert und das innere Gleichgewicht kann sanft wieder hergestellt werden Die Pflanze verschafft innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie. Die Wirkung der Jiaogulan Pflanze kann also in vielen Bereich sehr hilfreich eingesetzt werden.

Natur und Kosmetikstudio perfekt kombinieren

Natürlich ist auch gegen einen Besuch im Kosmetikstudio nichts zu sagen. Denn hier können Sie sich mal so richtig verwöhnen lassen. Und unser Massagestudio bietet sich zudem hervorragend an, um den Stress des Alltages in Form von Verspannung mal so richtig wegzubekommen. Und in unserem Nagelstudio bekommen Sie die schönsten und trendigsten Nägel. Sie sehen, Sie können Natur und das Hair and Beauty Studio auf eine hervorragende Weise miteinander kombinieren.

2016-02-23T17:17:39+01:00Februar 23rd, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Dem trockenen Haar den Kampf ansagen

Trockene Haare sehen nicht besonders schön aus und sind an Zeichen für unzureichende Talgproduktion. Häufig sind daran die Wettereinwirkungen für Sonne und Wind schuld. Aber auch eine unzureichende Vitalstoffversorgung kann zu trockenem Haar führen. Mit speziellen Shampoos und Pflegeprodukten können diese unschönen Haare behandelt werden.

Warum haben wir trockene Haare?

Vorwiegend finden sich trockene Haare in den Langhaarfrisuren. Die Länge der Haare spielt hier eine entscheidende Rolle. Haare werden von den Talgdrüsen an der Kopfhaut gefettet. Auf diese Weise bleibt das Haar glänzend und geschmeidig. Auch die Schuppenschicht wird fest umschlossen. Sind die Haare aber immer länger, erreicht das Fett nicht mehr die Haarspitzen. So wird es spröde, stumpf und ungepflegt. Werden die Haare zudem auch noch häufig gewaschen und mit dem Fön getrocknet, werden die Haare zudem auch noch belastet. Unser Haar muss also ständig vor dem Austrocknen bewahrt werden. Deshalb ist es wichtig die eigene Haarpracht, ständig gepflegt werden.Dem trockenen Haar den Kampf ansagen - Swiss Beauty Studio Zürich

Wie kann trockenes Haar behandelt werden?

Im Handel finden sich viele verschiedene Shampoos, die speziell für trockene Haare konzipiert worden sind. In diesen stecken feuchtigkeitsspendende und pflegende Wirkstoffe. Aber auch mit diesen Pflegeprodukten sollte die Haare nicht allzu oft gewaschen werden. Hier gilt maximal zweimal in der Woche. Eine weitere Maßnahme, um trockenes Haar vorzubeugen, ist das Haar regelmäßig zu bürsten. Hierfür sollte am besten eine Bürste aus Naturhaarborsten verwendet werden. Diese kann den Talg der Haare aufnehmen und beim Bürsten auch wieder abgeben. Auf diese Weise werden die Haarspitzen immer geschmeidig gehalten. Weiterhin können aber auch noch einige Hausmittel verwendet werden. Eine Mischung aus Eigelb und Olivenöl ist die ideale Pflege für das beanspruchte Haar. Diese Haarkur sollte etwa 20 Minuten einwirken und dann ausgespült werden. Aber auch Mayonnaise bietet den Haaren eine Menge Feuchtigkeit. Trockene Haare können also auf verschiedene Arten behandelt werden.

Auf die eigenen Haare achten

Haare sind ein wahres Geschenk der Natur und die perfekt Frisur ein Ausdruck unser selbst. Aus diesem Grund sollte man auch nur einen Profi, wie einen Frisur an die Haare lassen. Egal ob schneiden, waschen oder fönen ein Frisur wird Ihnen die Friseur zaubern, die Sie möchten und die Sie noch besser aussehen lässt.
Mit einem ausdruckbaren Gutschein können Sie hier wahres Geld sparen. Investieren Sie in Ihre Haare und sparen dabei zudem noch durch die Vorlage des Coupons bei einem der ausgewählten Friseure.
Genießen Sie den Komfort und Luxus sich in die Hände eines Profis geben und dabei noch Geld sparen zu können.
Nicht nur gegen trockene Haare, sondern auch noch für zahlreiche andere Probleme mit und um die Haare haben wir in unserem Coiffeur-Studio die passende Antwort. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

2016-01-30T16:33:27+01:00Januar 30th, 2016|Kategorien: Allgemein, Haarentfernung, Haarfrisuren, Haarpflege|Tags: , |0 Kommentare

Was ist Nagelmodellage & welche Arten gibt es?

Damit die Naturnägel stabiler und länger werden, kann eine Nagelmodellage helfen. Durch diese wird auch Nagelform verändert. So kann auch die Nagelpflege erleichtert werden. Zudem müssen Frauen nun auch nicht mehr Angst vor brüchigen Fingernägeln haben. Auch benagte Nägel gehören mit einer Nagelmodellage der Vergangenheit an. Naturnägel werden mit einer Nagelmodellage einfach schöner. Auch angeborene oder entstandene Mängel können auf diese Weise korrigiert werden.Was ist Nagelmodellage und welche Arten gibt es? - Swiss Beauty Studio Zürich
Häufig kommt es vor, dass der Nagel im Verhältnis zum Finger viel kleine ist. Mit einer Nagelverlängerung kann ein solches Problem kaschiert werden.

Die Arten der Nagelmodellage

Es gibt bei der Nagelmodellage vier verschiedene Techniken, zwischen denen man sich entscheiden kann.
Die Acryltechnik: Bei dieser Technik werden künstliche Fingernägel, die aus Acryl bestehen, mit einem Zweikomponentenacryl verklebt werden.
Die Geltechnik: Hier wird mit einem Acrylgel gearbeitet. Dieses Gel ist uv-reaktiv. Das bedeutet, es härtet unter UV-Licht aus. Für diesen Prozess verwendet man ein Härtungsgerät. In dieses legt der Kunde die Hände. Die Geltechnik eignet sich hervorragend für Verzierungen.
Die Fiberglastechnik: Diese Technik besticht dadurch, dass mit Resinklebers und Textilstreifen der gewünschte Nagel erschaffen wird. Bei dieser Technik werden immer mehrere Schichten aufgetragen. Oft wird die Fiberglastechnik aber auch eingesetzt, um eingerissene Naturnägel zu reparieren. Aber auch für eine verbesserte Stabilität kann diese Technik verwendet werden.
Die Schablonentechnik: Das Besondere hier ist, dass ohne Kleber gearbeitet wird. Es wird einfach die vorgeformte Schablone auf die Finger gelegt. Im Anschluss daran wird der Nagel mit Gel gefüllt und anschließend geformt. Zum Schluss wird noch der Versiegelungslack aufgetragen. Wenn es gewünscht wird, können die Nägel natürlich auch noch mit weiteren Dekorationselementen verziert werden. Dies obliegt aber der Kundin und sollte auch immer individuell entschieden werden.
Wunderschöne und vor allem auch gesunde Nägel bilden für uns die Grundlage von einer unverwechselbaren Nail Art. Auch diese können Sie in unserem Kosmetikstudio erleben.
 
 

2016-01-28T16:47:13+01:00Januar 28th, 2016|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Pediküre: Auch das muss mal sein

Eine Pediküre ist meist viel schöner, als man meinen mag. Auch wenn in diesem Fall sicherlich die Meinungen auseinandergehen.
Es gibt Körperregionen, denen schenken wir nur sehr wenig Aufmerksamkeit. Dazu gehören mit Sicherheit auch die Füße. Dabei sind die Füße doch aber besonders wichtig für unser Leben. Denn wer trägt uns schließlich durch das Leben und hält vielen Belastungen und Anstrengungen stand? Genau aus diesem Grund sollten Sie Ihre Füße einfach mal öfters verwöhnen. Begleiten Sie Ihre Füße in das Kosmetikstudio und lassen Sie diese dort so richtig verwöhnen und behandeln.

Was bedeutet kosmetische Fußpflege?

Täglich und ein Leben lang sind unsere Füße starken Belastungen ausgesetzt und müssen ihren Dienst erweisen. Meist werden die Füße in Schuhen versteckt und kommen nur im Sommer das Licht der Welt zu sehen. Auch in dieser Jahreszeit schenken wir unseren Füßen dann auch die meiste Beachtung. Aber reicht das wirklich? Oder sollten wir unseren Füßen nicht viel öfters eine Erholung und Entspannung gönnen? Das wäre mit Sicherheit eine sehr gute Idee. Denn viele Menschen leiden einfach unter Problemen mit den Füßen. Zu diesen problematischen Erscheinungen gehören:

  • eingewachsene Nägel, Hühneraugen, Fuß – und Nagelpilz, Schwielen, Schweißfüße und Fußdeformitäten.

 
Mit diesen Problemen kann ganz leicht zu Komplikationen und auch zu einer Qual beim Gehen kommen. Damit dies nicht geschieht, gibt es die Fußpflege.
Pediküre: Auch das muss mal sein - Swiss Beauty Studio Zürich

Die Pediküre als Pflichtprogramm?!

Bei der Fußpflege wird Ihnen geholfen und Sie werden von den möglichen Schmerzen befreit. Auf diese Weise können Sie dann auch wieder Schuhe tragen, ohne dass Sie einen Druck verspüren oder, dass Sie unter brennenden Füßen leiden. Nach einer professionellen und ´guten Fußpflege werden Sie sich fühlen, als würden Sie auf Wolken laufen.
Die aufgeführten Probleme können bereits in der Anfangszeit sehr schmerzhaft sein. Je früher Sie sich durch eine Fußpflege helfen lassen, umso schneller sind Sie diese unschönen Erscheinungen los und können das Gehen wieder genießen. Denn mit gesunden und schönen Füßen tun Sie nicht nur etwas für die Füße alleine. Auch Knie- und Hüftschäden können auf diese Weise einfach vermieden werden.

Die Aufgaben der kosmetischen Fußpflege

Damit Füße wirklich ein Leben lang glücklich sind, benötigen sie eine entsprechende Pflege.
Die kosmetische Fußpflege beinhaltet meist ein pflegendes Fußbad. Danach das fachgerechte Kürzen und Säubern der Zehennägel. Nun werden die Zehennägel gefeilt und mit einer Fußmassage verwöhnt. Im Anschluss werden auf Wunsch Ihre Zehennägel lackiert.
Durch die kosmetische Fußpflege sollen vor allem eine Vorbeugung und die Gesunderhaltung der Füße erreicht werden.
Gönnen auch Sie sich eine Pediküre in unserem Kosmetikstudio. Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen.

2016-01-26T16:42:54+01:00Januar 26th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege|Tags: , , |0 Kommentare

Wie wichtig ist Maniküre?

Bei der Maniküre handelt es sich um eine Möglichkeit, die Hände zu pflegen. Diese Form der Pflege eignet sich nicht nur für die Fingernägel. Sondern auch für die Fußnägel ist eine ausgiebige Pflege wichtig. Vor allem im Sommer ist dies besonders wichtig, da die Fußnägel dann häufiger beachtet werden. Denn im Sommer sind die Schuhe meist immer offener.Wie wichtig ist Maniküre? - Swiss Beauty Studio Zürich
Wichtiger sind jedoch die Fingernägel. Diese sieht man schließlich täglich. Bei vielen täglichen Aktivitäten stehen die Fingernägel im Fokus. Da sollten diese natürlich besonders ansehnlich und schön sein. Eine Maniküre ist aus diesem Grund unverzichtbar.
Eine Maniküre besteht aus verschiedenen Mitteln und Methoden. Mit einem Nagelbad können Nägel und Hände einfach und gesund gebadet werden. Im Anschluss daran sollte aber eine gewisse und richtige Pflege erfolgen. Zur Maniküre gehört auch das Schneiden oder Feilen der Nägel. Auch hier ist eine spezielle Technik zu beachten. Das Schneiden der Fingernägel ist immer vom jeweiligen Geschlecht abhängig. Männer sollten anders die Nägel schneiden, als Frauen. Kindern sollten wiederum auch ganz anders die Fingernägel geschnitten werden.
Die empfindlichste Region des Fingernagels ist wohl die Nagelhaut. Aus diesem Grund sollte diese Haut besonders gepflegt werden. Die Pflege der Nagelhaut gehört ebenfalls zu einer guten Maniküre. Spitze Gegenstände sollten vermieden werden. Denn die Nagelhaut, die sehr empfindlich ist, entscheidet über die Gesundheit und auch den Zustand der Fingernägel. Aus diesem Grund sollte die Pflege der Nagelhaut nicht vernachlässigt werden.
Auch immer mehr Männer finden den Weg in unser Kosmetikstudio, um eine Maniküre vornehmen zu lassen. Denn nicht nur Frauen, wissen die Vorzüge einer Maniküre zu schätzen.

Maniküre: Wie wichtig sind Paraffinhandbäder und welche Wirkung geht von ihnen aus?

Das Paraffinhandbad gehört wohl zu den schönsten und auch wirksamsten Methoden in der Maniküre. Denn dieses Handbad ist nicht nur eine gute Pflege für Hände, sondern auch Entspannung und Erholung pur. Und das nicht nur für die Hände.
Die Hände werden in flüssiges Paraffin eingetaucht. Dieses ist mit speziellen Wirkstoffen angereichert und verfügt dazu noch über eine Wärme von 52 Grad Celsius. Dieser Vorgang wird dann mehrmals wiederholt. Auf diese Weise bildet sich dann eine Wachsummantelung. Nach dem Bad werden die Hände in Plastik- und Frottierhandschuhe verpackt. In dieser Wärmepackung verbleiben die Hände für einen Zeitraum von 15 Minuten. Im Anschluss daran wird das Wachs abgenommen und als Knetmasse verwendet. Durch die Wärme werden die Poren geöffnet. Auf diese Weise können die Wirk- und Pflegestoffe tief in das Gewebe eindringen. Aufgrund des Knetens wird die Intensität der Durchblutung auf eine ganz besondere Weise verstärkt. So wird die Fingerbeweglichkeit verbessert und mögliche Schmerzen können gelindert werden.
Lassen Sie sich und Ihre Hände in unserem Nagelstudio verwöhnen. In diesem Zusammenhang können wir Ihnen auch die aktuellen Trends aus dem Bereich des Nageldesigns vorstellen.

2016-01-25T21:26:13+01:00Januar 25th, 2016|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Alterserscheinungen: Hormone in Anti-Aging Therapie

Viele fürchten sie und für andere gehören sie einfach zum Leben dazu: die Zeichen der Zeit. Oder besser gesagt die Alterserscheinungen. Zu ihnen gehören hängende Wangen und Brüste, ergraute Haare, eine schlechte Hautqualität und eine immer nachlassende Belastbarkeit. Der Auslöser dieser vielen unterschiedlichen Symptome ist ein Hormonmangel im Körper. Wenn nun zum Beispiel dem menschlichen Körper verschiedene Hormone, wie Cortisol, Melatonin oder Testosteron, fehlen, kann dies weitreichende Folgen haben. In unserem Körper erfüllen Hormone nun einmal viele Funktionen und tragen zudem auch noch zu unserem geistigen und körperlichen Wohlbefinden bei. Und auch unser jugendliches Aussehen verdanken wir ausschließlich unseren Hormonen. Umso wichtiger ist es, unserem Körper die fehlenden Hormone wieder zu zuführen.

Alterserscheinungen in den Griff bekommen

Durch eine gezielte und umfassende Hormonbehandlung können Altersanzeichen verhindert werden. Der Einsatz von Hormonen im Bereich des Anti-Agings zeigt besonders große Erfolge.
Denn der Körper braucht Hormone, um auch im hohen Alter noch fit und jung sein zu können. Für unsere Organe bedeutet diese Hormonproduktion jedoch unter anderem auch einen hohen Energieaufwand. Bereits in den Jahren zwischen 25 und 30 nimmt die Produktion der Hormone ab. Jedoch ist auch dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Das Erbmaterial und auch die Lebensumstände spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, wann und wie schnell der Rückgang eintritt. Positiv wirken sich wenig Stress und viel Bewegung aus. Und auch die Ernährung kann dazu beitragen, dass sich die Hormone langsame reduzieren. Sollte dann auf Hormonpräparate zurückgegriffen werden, sollte eine Einnahme nur durch einen Arzt verordnet und auch überwacht werden. Auch sollte dieser den Hormon-Mix zusammenstellen. Hormonpräparate können in Form von Pillen, Cremes oder auch Spritzen verabreicht werden.Altererscheinungen
Eine Hormontherapie kann eine vorbeugende und regenerative Wirkung haben. Jedoch nur, wenn die Hormone rechtzeitig und ausgleichend verabreicht werden. Dadurch bewirken die Hormone im Körper einer Regeneration. Verwendet werden in der Hormontherapie jedoch nur humanidentische Hormone. Ob eine Hormontherapie aber nun erfolgreich ist, hängt in den meisten Fällen explizit von den Kompetenzen des behandelnden Arztes ab. Dieser wird auch als Endokrinologe bezeichnet. Denn nur er kann genau entscheiden, wie viel von welchem Hormon dem Körper zugeführt werden muss. Hierzu muss er zu Beginn der Behandlung den Hormonwert im Körper feststellen, erst danach kann er eine Dosierung festlegen. Aber auch während der Behandlung sollte der Hormonwert ständig kontrolliert und überwacht werden. Andernfalls könnten ungewünschte Nebenwirkungen auftreten.
Wer sich jedoch regelmäßig bewegt, kann auch ganz alleine seine Hormonproduktion, zumindest zu einem gewissen Teil, ankurbeln. Überflüssige Pfunde werden Sie so vielleicht auch noch los und das wiederum setzt die körpereigenen Glückshormone, Endorphine, frei.
Gerne können Sie sich auch für eine IPL CFT Behandlung, Synergy Age und Lifting in unserem Kosmetikstudio entscheiden.

2015-12-22T20:15:28+01:00Dezember 22nd, 2015|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Massagen: klassische und Wellness-Massage

Massagen gibt es viele. Eine klassische Massage wird meist auch als medizinische Massage bezeichnet. In der Regel werden diese Massagen von einem Arzt verschrieben. Die Massagen haben dann den Sinn, dass sich die Verspannungen lösen und Schmerzen gelindert werden. Massagen hinterlassen aber auch immer Spuren auf unserer Seele. Im positiven Sinne.
Medizinisch indizierte Massagen beseitigen krankhafte Zustände. Bei den Wellness-Massagen hingegen erwartet die Patienten eine tiefe Entspannung sowie eine Steigerung des Wohlbefindens. Dieser Wohlfühleffekt ist nach einer Wellness-Massage dann auch im gesamten Körper zu spüren. Denn auch bei einer Wellness-Massage werden die Muskulatur und der Bindegewebsapparat durch Berührungen und spezielle Handgriffe stimuliert.
Aber auch bei der klassischen Massage kann durchaus eine tiefere Entspannung eintreten.

Wirkung der Wellness Massagen

Die Menschheit entwickeln bereits seit der Antike verschiedene Massagearten und theoretische Grundlagen. Aber nicht alle dieser Massagearten oder Grundlagen finden auch in der heutigen Zeit noch Anwendung. Die Massagetechniken, die heute noch praktiziert werden, unterscheiden sich vorwiegend in der Wirkungsweise auf den menschlichen Körper.
Die wohl mit wichtigste Wirkung der Massage ist die Entspannung. Aber auch die Schmerzlinderung sowie die lokale Steigerung der Durchblutung sind positive Nebenwirkungen einer Massage. Durch die Steigerung der Durchblutung wird auch der Stoffwechsel angeregt. Durch eine Massage können Verklebungen und Verspannungen schonend gelöst werden. Ein weiterer Vorteil der Wellness-Massagen ist der Erhalt der körperlichen Gesundheit. Jeder, der seinem Körper und seiner Seele etwas Gutes tun möchte, sollte sich einer Wellness-Massage unterziehen.
Massagen
Die physische Entspannung geht immer mit einer psychischen einher. So können Wellness-Massagen Stresshormone reduzieren und den Blutdruck sowie die Pulsfrequenz absenken. Wellness-Massagen sind deshalb bei vielen stressbedingten Problemen eine wahre Wunderwaffe. Zu diesen Problemen gehören unter anderem Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Depressionen oder auch Unruhe. Aber auch bei Konzentrationsschwächen können Wellness-Massagen durchaus effektiv helfen.
Ein weiterer positiver Aspekt der Massagen ist in Hinblick auf die Wundheilung zu betrachten. Denn durch die Massagen entstehen anxiolytische Effekte und die Haut sowie auch das Bindegewebe können sich entspannen. Außerdem wird auch der Zellstoffwechsel im Gewebe verbessert. Darüber hinaus können gute Massagen auch das vegetative Nervensystem beeinflussen. Diese ist für Vitalfunktionen wie Herzschlag, Atmung und Blutdruck, zuständig.
Nach Operationen können Wellness-Massagen den Heilungsprozess anregen und einen positiven Einfluss auf die Durchblutung und den Wundheilungsprozess haben.
Wellness-Massagen sind eine positive Anwendung für den Körper, sowie auch für den Geist. Um sich eine regelmäßige Erholung zu verschaffen, sollten Sie unser Kosmetikstudio besuchen.

2015-12-21T18:45:43+01:00Dezember 21st, 2015|Kategorien: Allgemein, Massagen|Tags: , , |0 Kommentare

Ein Besuch im Kosmetikstudio

Kosmetikstudio und der Besuch dort können für Körper und Geist eine echte Wohltat sein. Vor allem wenn es in das Swiss-Beauty-Studio geht. Hier warten verschiedene Leistungen auf Sie, die sich sehen und fühlen lassen können.

Kosmetische Behandlungen im Kosmetikstudio

Die Kosmetik ist ein großes und auch facettenreiches Gebiet. Viele Behandlungen versprechen die Schönheit noch weiter zu unterstreichen. Aber manche Behandlungen sind eben einfach nur Versprechen. Ganz anders ist es im Swiss-Beauty-Studio. Unsere Leistungen können nicht nur Ihre Schönheit unterstreichen, sondern sie werden Ihr Erscheinungsbild auch noch weiter betonen. Im Rahmen der Kosmetik bieten wir Ihnen verschiedene Angebote an.
Das Angebot umfasst verschiedene kosmetische Behandlungen. Dazu gehören unter anderem:

  • Augenbrauen färben
  • Verschiedenen Masken wie: vitalisierende Gesichtsbehandlung,Vvtalisierende Gesichtsbehandlung mit Mikrodermabrasion, tiefenreinigende Gesichtsbehandlung
  • Wimpern färben
  • Wimpernverlängerung / Wimpernverdichtung
  • Wimpernwelle

All diese Angebote führen wir in unserem Kosmetikstudio durch. In einer entspannten und harmonischen Atmosphäre können Sie sich entspannen, während wir Sie einfach noch verschönern. Wir arbeiten seit vielen Jahren in diesen Bereichen auf eine sehr professionelle Art und Weise. Viele unserer Kundinnen kommen in regelmäßigen Abständen zu uns und nehmen unsere kosmetischen Angebote immer wieder gerne in Anspruch. Lassen auch Sie sich von unserem Service begeistern und versuchen Sie eine unserer kosmetischen Behandlungen.Kosmetikstudio
Im Swiss-Beauty-Studio stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir beraten Sie in allen möglichen Fragen rund um die Kosmetik. Neben unseren Kosmetikbehandlungen können Sie auch verschiedene Wellness- und Entspannungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Hier können Sie unter anderem zwischen verschiedenen Hand-, Fuß- Ganzkörper- oder Spezialmassagen wählen. Durch unsere Angebote können Sie den Luxus einer professionellen Behandlung oder Beratung gönnen. Sie können Kraft und Energie tanken und sich dann wieder voller Elan in den Trubel des Alltages stürzen. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie werden mit Sicherheit begeistert sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Anti-Aging Behandlungen im Swiss-Beauty-Studio

Seit Beginn der Zeit versuchen die Menschen das Älterwerden aufzuhalten. Dies hat bisher leider noch nicht ganz funktioniert. Aber es gibt dennoch einige Möglichkeiten, um den Alterungsprozess einfach etwas zu verlangsamen. In unserem Kosmetikstudio bieten wir Ihnen verschiedene Methoden der Anti-Aging Behandlung an. Auf diese Weise möchten wir Ihnen helfen, Ihr Aussehen einfach noch ein wenig zu verbessern. Es ist nicht unbedingt notwendig, dass man die Zeichen der Zeit, die die Natur in unserem Gesicht oder auf unserem Körper hinterlässt, gleich auf den ersten Blick sieht. Aus diesem Grund stehen Ihnen bei uns mehrere Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Im Bereich Anti-Aging gehören zu diesen unter anderem:

  • vitalisierende Hautpflege
  • Gesichtsmasken
  • Kräuterschälkuren
  • Peelings
  • Microdermabrasion
  • Faltenunterspritzung
  • Dauerhafte Haarentfernung
  • Faltenentfernung mit dem Laser
  • Laserbehandlung von Altersflecken und Narben

 
Mit unserem vielseitigen Angebot, bieten wir Ihnen ein facettenreiches Angebot, um dem Alter den Kampf ansagen zu können. Gerne können Sie sich aber auch von beraten lassen. Gemeinsam finden wir mit Sicherheit die richtige Behandlung, um auch das Älterwerden in Ihrem Gesicht stoppen zu können. Alles, was sie tun müssen, ist Kontakt mit uns aufzunehmen. Alles andere erledigen wir dann für Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Kosmetikstudio.
 
 

Maniküre im Hair-Beauty-Studio

Maniküre? Heute schon daran gedacht?
Schöne gepflegte Nägel gehören mit zu den wichtigsten Schönheitsmerkmalen. Aus diesem Grund ist es gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig auf das eigene Erscheinungsbild und somit auch auf die Nägel zu achten. Im Swiss-Beauty-Studio verhelfen wir Ihnen zu schönen und unverwechselbaren Nägeln.

Maniküre – die kosmetische Pflege

Eine Maniküre ist eine kosmetische Behandlung und Pflege der Hände. Im Swiss-Beauty-Studio bieten wir Ihnen die professionelle Pflege Ihrer Hände und Nägel in einer schönen Atmosphäre. Besonders wenn Sie unter brüchigen, glanzlosen, rissigen und verformten Fingernägeln leiden, bietet sich eine Maniküre in unserem Kosmetikstudio an. Lassen Sie eine regelmäßige und fachgerechte Maniküre durchführen, um möglichen Nagelproblemen vorzubeugen. Eine Maniküre verschönert nicht nur Ihre Hände und Ihre Nägel, sondern sie sorgt auch für eine wohltuende Entspannung.Maniküre
In unserem Studio haben Sie zu dem auch noch die Möglichkeit, die Maniküre durch ein perfektes Nageldesign abzurunden. Entscheiden Sie sich für eine unser vielen Farben im Bereich der Nagellacke. Sie möchten Ihre Nägel lieber mit einer French Lackierung versehen? Auch kein Problem. Bei der Gestaltung Ihrer Nägel kennen wir fast keine Grenzen. So können wir Ihnen unter anderem viele Optionen zur Verschönerung Ihrer Nägel aufzeigen. Dazugehören unter anderem Glitzersteinchen, Nagelbildchen, Zeichnungen oder auch Nagelpiercings. Sie können Ihrer Fantasie also freien Lauf lassen oder Sie lassen sich einfach von uns beraten und verschönern.
Sie können Ihre Maniküre auch mit einer Handmassage oder einer anderen Behandlung verbinden. Auch ein Peeling der Hände kann sich wohltuend und pflegend auf Ihre Hände auswirken. So gönnen Sie Ihren Nägeln nicht nur ein schönes Aussehen, sondern auch eine reichhaltige Pflege.
Nach einer Maniküren und einem passenden Nageldesign werden Sie keine Probleme mehr damit haben, wenn Ihnen andere Menschen auf die Finger schauen.

Was gehört zu einer guten Maniküre?

Bei unserer Maniküre legen wir viel Wert auf eine professionelle und gründliche Arbeitsweise. Und Kosmetikerinnen arbeiten stets gewissenhaft und verfügen über langjährige Erfahrungen. Professionell pflegen und gestalten wir Ihre Nägel.
Wir beginnen unsere Maniküre stets mit dem Reinigen der Hände und Nägel. Im Anschluss daran folgt das Kürzen und Feilen der Nägel. Dies geschieht auf eine sehr professionelle und schmerzfreie Art und Weise. Nun kommt es zu einem entspannenden Handbad, bei dem Sie einfach mal abschalten können. Unsere wohlriechenden Zusätze sorgen dafür, dass die Nagelhaut geschmeidig wird. Zudem ist das Handbad auch eine sehr gute Vorbereitung auf das nun folgende Zurückschieben der Nagelhaut. Unter Umständen ist es nun auch nötig, diese Nagelhaut zu schneiden. Aber auch die hat das Handbad dann eine sehr gute Vorarbeit geleistet.
Nun folgt das Schleifen der Nagelhautränder. Dies geschieht auf eine behutsame Weise und lässt die Nagelhaut glatter und ebenmäßiger erscheinen.
Wir neigen uns nun langsam dem Ende unsere Maniküre zu. Ihre Nägel werden nun poliert und mit einem dezenten und natürlichen Glanz versehen. Wenn Sie Wert auf eine andere Nagellackierung legen, werden wir Ihnen diesen Wunsch natürlich gerne erfüllen. Auch jede andere Art des Nagel-Designs können wir entsprechend Ihren Wünschen in die Realität umsetzen. Wir verfügen über ein reichhaltiges Angebot an den verschiedensten Nagellacken und Produkten für eine optimale Handpflege.
Sie werden mit Sicherheit von unserer Arbeit und auch von unseren Produkten begeistert sein. Wir versprechen Ihnen, dass Sie sich nach einer Maniküre im Hair-Beauty-Studio nie wieder für Ihre Nägel schämen müssen. Vertrauen Sie sich uns an und Sie werden von den Ergebnissen an Ihren Händen begeistert sein.
 
 

2015-12-19T16:33:37+01:00Dezember 19th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Schon mal von einer Faltenunterspritzung gehört? Die Hyaluronsäure ist ein wichtiger Grundbestandteil des menschlichen Körpers und gehört zu den Glycoaminoglykanen. Hyaluronsäuren finden sich in der Gelenkflüssigkeit sowie in der Flüssigkeit des Glaskörpers. Der große Vorteil ist, dass sie eine enorme Wassermenge an sich binden kann. Und dies kommt der Faltenunterspritzung natürlich zugute. Ein besonders Enzym mit dem Namen Hyaluronidase kann Hyaluronsäuren abbauen.Hautpflege - Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Wie wirkt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure gegen Falten?

Falten entstehen immer durch den Verlust von Elastizität und Volumen des Unterhautgewebes. Zudem kommt eine mimische oder Gravitationsbelastung hinzu. Daraus resultieren viele Zusammenhänge in Bezug auf die Faltenbehandlung. Man kann das Hyaluronsäure-Gel linear unter die Falten, linear senkrecht oder dreidimensional giebelartig, punktuell, pylonenförmig, oberflächlich scharf oder stumpf injiziert werden.
Mit Hyaluron können Hautlinien aufgefüllt und auch stabilisiert werden. Aber auch größere Gewebedefekte können einfach wieder aufgepolstert werden. Verschiedene Konsistenzen der Hyaluronsäure eignen sich um auch verschiedene Faltentiefen und Hautdicken behandelt werden können. Hyaluronsäuren haben eine wasserspeichernde Eigenschaft. Durch die Unterspritzung  wird das Hautniveau der Falten angehoben.
Mit Hyaluronsäure können jedoch nicht nur Falten unterspritzt werden. Auch verloren gegangenes Volumen des Gesichtes kann wieder rekonstruiert werden. Aufgrund dieser Aufpolsterung des Unterfettgewebes kann eine sichtbare Gesichtsverjüngung erreicht werden.
Das Ergebnis einer Behandlung  ist sechs bis zwölf Monate sichtbar.
Eine wunderbare Gesichtsbehandlung bekommen Sie auch in unserem Studio.

2015-11-25T20:30:28+01:00November 25th, 2015|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , |0 Kommentare

Alles, was Frau über Botox wissen sollte

Botox – das Nervengift ist immer noch in aller Munde. Dabei gibt es hier nicht nur Wissenswertes über diesen Stoff zu erfahren, sondern man sollte sich auch über die Gefahren im Klaren sein.

Ist Botox spritzen schmerzhaft?

Mit einer Nadel wird das Gift unter die Haut injiziert. Dieser Vorgang ist nicht schmerzhaft. Aus diesem Grund ist für diese Behandlung auch keine Narkose erforderlich. Die Behandlung mit dem Nervengift dauert nur wenige Minuten. Sie werden mit Sicherheit einen kleinen Einstich spüren. Diesen jedoch mit Schmerzen zu vergleichen, wäre sicherlich übertrieben.

Ist Botox eigentlich für jeden geeignet?

Leider kann nicht jeder Patient auch wirklich mit Botox behandelt werden. Es gibt Gruppen, den von der Botoxbehandlung abzuraten ist. Dazu gehören Schwangere und stillende Mütter. Aber auch Personen, die an Nerven – oder Muskelerkrankung leiden. Zudem vertragen sich auch bestimmte Medikamente nicht mit dem Nervengift. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie vor der Behandlung die Kosmetikern über Ihren Gesundheitszustand aufklären. Nur so kann abgewägt werden, ob bei Ihnen eine Behandlung mit Botox möglich ist.

Und nach der Behandlung?

Wenn Sie die Behandlung überstanden haben, kann unter Umständen sein, dass Sie über Kopfschmerzen klagen. Dies ist jedoch nicht der Normalfall. Die meisten Patienten fühlen sich nach der Behandlung  gut und können den gewohnten Aktivitäten wieder ganz normal nachgehen.

Botox und die Kosten

Manchmal ist es einfach notwendig, ein bisschen etwas in die Schönheit zu investieren. So ist es auch bei der Botox-Behandlung. Die Preise für die Behandlung  berechnen sich immer nach der Milliliter zahl. Je größer der zu behandelnde Bereich ist, umso mehr Milliliter werden benötigt. Als Richtwert können 300 bis 400 für die Behandlung der Stirn eingeplant werden. Die Wirkung des Nervengiftes hält dann zwei bis sechs Wochen. Für ein Dauerhaftes Ergebnis sollten die Anwendungen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.
Vor jeder Behandlung mit Botox erfolgt in unserem Kosmetikstudio jedoch ein umfangreiches und sehr ausgiebiges Beratungsgespräch. In diesem können Sie dann auch explizit die Preise erfragen.

Es mus nicht immer Botox sein

Es mus nicht immer Botox sein

Anwendung mit Botox

Bei der Anwendung  ist besondere Vorsicht geboten. Denn nur so können unschöne Schäden vermieden werden.

Wie läuft eine Botox-Behandlung ab?

Das Gesicht wird zuerst desinfiziert und gekühlt. Durch die Kühlung sollen die Schmerzen durch die Injektion reduziert werden. Zudem sollen den Blutergüssen an den Einstichstellen vorgebeugt werden. Im Anschluss daran, wird mit einer besonders dünnen Nadel pro Muskelregion der bis sechs Einstiche mit Botox vorgenommen. Nach den Injektionen wird dann noch einmal gekühlt.

Wie wirkt Botox?

Die Hauptaufgabe von Botox ist es die Kontaktstelle zwischen Nerv und Muskel und den Botenstoff Acetylcholin zu blockieren. An den Muskel werden normalerweise Nervenimpulse geleitet. Nach der Injektion von Botox können die Muskeln aber nicht mehr angespannt werden. Aber auch andere Nervenfunktionen wie Fühlen oder Tasten werden nach der Behandlung mit Botox behindert. Die komplette Wirkung der Botox-Behandlung entfaltet sich aber erst richtig nach drei bis fünf Tagen. Es kann unter Umständen auch dazu kommen, dass nach zehn Tagen ein Nachspritzen notwendig ist. Dies wird meist dann durchgeführt, wenn das Ergebnis einfach zu schwach ist. Je nach Aktivität des Stoffwechsels hält das Ergebnis der Behandlung zwei bis sechs Monate.
Wenn Sie auf der Suche nach einer Alternative zu Botox sein sollten, schauen Sie in unserem Kosmetikstudio vorbei.

2015-11-24T08:13:56+01:00November 24th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Ein Leberfleck muss weg

Viele Menschen haben einen Leberfleck und meist kommt dieser auch nicht allein. Viele empfinden diese aber als störend und entscheiden sich deshalb auch für eine Entfernung. Doch geht das wirklich so einfach?

Leberfleckenentfernen ohne Narben?

Für manche sind Leberflecke auch einfach nur Schönheitsflecken und gehören zum eigenen Körper dazu. Aber Leberfleckentfernen.de möchte auch den Menschen helfen, denen die kleinen Male nicht so gefallen. Denn andere Menschen stören sich sehr an den eigenen Leberflecken und wünschen sich nichts sehnlicher, als die ungeliebten kleinen und meist bräunlichen Flecken entfernen zu lassen. Jedoch birgt das Herausschneiden der Leberflecke auch einige Risiken mit sich. Durch das Entfernen der Hautwucherungen mit einem Skalpell entstehen unschöne Narben. Damit es aber gar nicht erst zu solchen Narbenbildungen kommt, besteht auch die Möglichkeit die Leberflecke mittels eines Lasers entfernen zu lassen. Durch die Laserbehandlung entstehen dem Patienten keinerlei Narben und auch andere gesundheitliche Risiken sind äußert gering.
Jedoch sollte vor einer geplanten Laserbehandlung in unserem Kosmetikinstitut ein Hautarzt aufgesucht werden. Dieser untersucht die vorhandenen und zu entfernenden Leberflecke und attestiert die Unbedenklichkeit einer solchen Entfernung der Leberflecke mit Hilfe eines Lasers.

Kann man den Leberfleck selbst entfernen?

Viele Frauen und auch Männer haben den einen oder anderen Leberfleck auf ihrem Körper. In den meisten Fällen stören die kleinen Flecken ihren Träger jedoch nicht besonders. Aber hin und wieder kommt es auch vor, dass die Leberflecke nicht unbedingt dem persönlichen Schönheitsideal entsprechen. Und so kommen die Betroffenen auf die absurdesten Ideen, um die kleinen lästigen Flecken loszuwerden. So sollen zum Beispiel spezielle Cremes zur Entfernung von Leberflecken beitragen. Die Cremes sind meist im Internet für mehrere Hundert EUROS erhältlich und verfügen aber über keinerlei nachweisliche Wirkung. Aber auch die bekannten Hausmittel sind bei der Entfernung von Leberflecken vertreten. So soll Zitronensaft zum Beispiel zum Aufhellen der Fleck verwendet werden können. Auch der Apfelessig findet seine Verwendung bei der Beseitigung der Hautwucherungen. So wie aber auch die Cremes sind die Wirkungen der Hausmittel überhaupt nicht nachweisbar. Manchmal wird auch die eigenständige Entfernung der Leberflecke durch das Herausschneiden oder Abschnüren in Betracht gezogen. Hiervon sollte aber unbedingt Abstand genommen werden. Es kann zu Entzündungen, einer Blutvergiftung oder auch unschönen Narben kommen. Wird der Leberfleck nicht komplett entfernt, begünstigt dies eine Neubildung des Flecks. Im schlimmsten Fall jedoch kann der möglich vorhandene Hautkrebs, ausbrechen und metastasieren. Auch unkontrollierbare Blutungen können auftreten und so das Leben des Betroffenen in Gefahr bringen. Die Entfernung von Leberflecken gehört definitiv in die Hände von Profis. Leberfleckentfernen.de bietet Ihnen die Möglichkeit sich ausgiebig über eine professionelle Entfernung der Leberflecke zu informieren.
leberfleck

Leberfleck entfernen mit Laser

Fast jeder Mensch hat Leberflecke. Egal ob nun im Gesicht oder am Körper. Auch vor dem Geschlecht oder dem Alter machen diese, meist, harmlosen Wucherungen der Haut nicht Halt. Durch zunehmende UV-Strahlung und im Laufe des Alters können sich die Leberflecke in ihrer Form und ihrer Farbe verändern. Manchmal verschwinden sie von ganz alleine wieder und gelegentlich kommen auch immer wieder Neue hinzu. Aber manchmal stören die kleinen Flecke auch so sehr, dass man sie einfach nur noch loswerden möchte. In solch einem Fall biete sich die Entfernung der Leberflecke mittels eines Lasers an. Der wichtigste Vorteil der Laserbehandlung ist der schnitt- und narbenfreie Eingriff. Zudem ist die Behandlung auch noch relativ schmerzfrei. Das Eincremen mit einer schmerzstillenden und kühlenden Salbe reicht in den meisten Fällen aus. Der Laser trifft, kaum spürbar, auf die Haut. Nun dringt dieser je nach Wellenlänge und Lasertyp unterschiedlich tief in das Gewebe ein. Die Lichtenergie wird von den Zellen absorbiert und es entsteht eine künstliche Entzündung, die nach einigen Tagen verschorft. Die Farbpigmente werden zersprengt und es bildet sich neue Haut. Da die Behandlung mit einem Laser einige Zeit in Anspruch nimmt, kann das endgültige Resultat manchmal auch erst nach einigen Tagen oder Wochen betrachtet werden. Die behandelten Hautregionen werden dann mit speziellen Cremes versorgt. Durch die Entfernung der Leberflecke mit einem Laser besteht die Möglichkeit, die unschönen Hautwucherungen dauerhaft und schonend entfernen zu lassen.
Das ein Leberfleck auch wunderschön aussehen kann, zeigen wir Ihnen in unserem Make-up-Studio.
 

2015-11-22T11:17:22+01:00November 22nd, 2015|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Wimpern färben ja oder nein?

Schöne Wimpern gehören zum Schönheitsideal vieler Frauen. Aber leider sind die eigenen Wimpern nicht immer so, wie man sich das vorstellt. Form und Farbe entsprechen nicht wirklich den eigenen Vorstellungen. Wer seine Wimpern mit Farbe mehr Ausdruck verleihen möchte und aber dem ständigen Tuschen mit Mascara aus dem Wege gehen möchte, für den eignet sich vielleicht das Färben der Wimpern. Beim Wimpernfärben ist jedoch zu beachten, dass diese für Menschen mit empfindlichen Augen nicht zu empfehlen ist. Das verwendete Mittel wirkt beim Färben der Wimpern viel sanfter, als das einer Haarcoloration. Auch ist der pH-Wert dem des Auges angepasst. Während des Färbens der Wimpern wird die Haut unterhalb des Lides von einem Pad geschützt. Ist das Auge nun geschlossen, wird die Färbesubstanz aufgetragen. Bei der Färbung von Wimpern stehen Ihnen verschieden Farben zur Auswahl. Neben Schwarz bieten wir auch die verschiedensten Brauntöne an. Nach dem Färben der Wimpern werden Sie feststellen, dass Ihre Augen viel lebendiger wirken und bereits schon nach dem Aufstehen ausdrucksstark erscheinen. Sie müssen nun nicht mehr täglich zum Mascara greifen und Ihre Wimpern tuschen. Sie sparen somit Zeit, die Sie für andere Dinge nutzen können.

Die Vorteile einer Wimpernfärbung

Eine Färbung der Wimpern bietet sich vor allem auch für Trägerinnen von Kontaktlinsen an. Denn sie reagieren meist auch sehr allergisch auf Mascara-Krümel. Ein weiterer Vorteil der dauerhaften Farbe ist, dass sowohl Schweiß als auch Wasser sie nicht verwischen kann. Anders sieht es ja dagegen bei der Wimperntusche aus. Vor allem sportlichen Frauen kommt dieser Effekt besonders zu Gute. Auch entstehen keine unschönen Make-up-Erscheinungen mehr, wenn doch mal ein Tränchen kullert. Kein Verwischen oder Verlaufen mehr nach dem Färben der Wimpern.wimpern

Welche Nachteile hat eine Wimpernfärbung?

Als einziger Nachteil einer Wimpernfärbung sei nur zu erwähnen, dass es zu allergischen Reaktionen im Bereich der Augen kommen kann. Aus diesem Grund sollten Personen mit empfindlichen Augenregionen auf eine Wimpernfärbung verzichten, um Mögliche Komplikationen zu vermeiden. Für alle Damen, die viel Zeit mit dem morgendlichen Schminken sparen möchten, bietet sich die Wimpernfärbung an. Wem jedoch Allergien bekannt sind, sollte der Gesundheit zu liebe, darauf verzichten und weiter mit Mascara und Co. Die eigenen Wimpern verschönern.

Wimperntusche richtig auftragen

Um ein perfektes Augen-Make-up erzielen zu können, muss zuerst einmal eine Basis geschaffen werden. Diese besteht aus fettfreien Augenlidern. Alle Schminkreste müssen gründlich entfernt werden. Auch kann für ein perfektes Augen-Make-up Transparentpuder auf die Augenlider und Wimpern aufgetragen werden. Dies sorgt dafür, dass Lidschatten und Wimperntusche einfach besser halten. Vor allem im Sommer bei steigenden Temperaturen kann solch ein Puder von Vorteil sein. Beim Verwenden solch eines Puders ist jedoch darauf zu achten, dass sich dieses nicht zu sehr in die Fältchen unterhalb des Auges absetzt. Sonst erweckt man schnell den Eindruck „verknittert“ zu sein.
Was wäre ein perfektes Augen-Make-up ohne Mascara? Und genau aus diesem Grund ist es besonders wichtig, Mascara richtig aufzutragen. Das Mascara-Bürstchen sollte immer an der Unterseite der Wimpern angesetzt und dann zu den Spitzen geführt werden. Mit leicht rüttelnden Bewegungen werden so alle Wimpern gleichmäßig mit der Farbe des Mascaras eingehüllt. Im Anschluss an das Tuschen sollten mit einem kleinen Wimpernkämmchen eventuell verklebte Wimpern getrennt werden. Getuscht werden sollten obere und auch die unteren Wimpern. Damit auch lange viel Freude an dem eigenen Mascara hat, sollte man Pumpbewegungen, beim Einführen des Bürstchens in den Behälter, vermeiden. Denn dadurch wird unnötig Luft in den Behälter gepumpt und die Mascara trocknet so einfach viel schneller aus. Das perfekte Augen-Make-up wird zudem noch durch sauber in Form gezupfte Augenbrauen umrahmt. Mascara ist übrigens in unterschiedlichen Farben erhältlich. So kann Frau passend zum restlichen Make-up die passende Mascara wählen.
Wie genau das geht, zeigen wir Ihnen sehr gerne in unserem Studio. Ferner bieten wir auch ein Wimpernverlängerungs-Seminar an.

Kann man Cellulite vorbeugen?

Cellulite ist in dem Sinne ja eigentlich keine richtige Krankheit. Aus diesem Grunde ist es auch so schwer der gemeinen Cellulite irgendwie vorzubeugen. Es gibt aber dennoch einige Dinge, auf die Frau achten kann, damit die Cellulite sich nicht allzu breitmacht.
Als aller erstes ist es natürlich wichtig, ein wenig auf sein Gewicht zu achten. Kräftigere Frauen sind einfach anfälliger für die Cellulite. Zudem bekommen sie die Orangenhaut auch deutlich früher und diese ist meist auch noch viel stärker ausgeprägt. Eine vernünftige Ernährung sollte also ein wichtiger Punkt sein, wenn man der Cellulite vorbeugen möchte.
Des Weiteren sollten die Damen alles vermeiden, was zur Folge haben könnte, dass die weibliche Haut einfach noch mehr geschwächt wird. Denn leider ist die Haut von Frauen von Natur aus schon dünnerer und dehnbarer, als die der Männer. Schädlich für die Haut sind vor allem Alkohol und Nikotin. Also liebe Damen: Finger weg von Alkohol und Zigaretten. Diese Genussmittel verschlechtern nicht nur das Hautbild, sondern sie bewirken auch noch eine frühzeitige Hautalterung. Und wer möchte schon nur wegen Wein und Zigaretten früher alt aussehen oder mit einer Cellulite gestraft sein?
Auch sollte man, wenn die Cellulite vermieden werden möchte, auf übermäßige Sonnenbäder verzichten. Dies gilt sowohl für das Sonnenstudio als auch für das Sonnen in der freien Natur. Auch die UV-Strahlung ist Gift für die Haut und kann diese extrem schädigen.Cellulite adé

Cellulite – Gesunde Ernährung ist wichtig

Wer ist ausgewogen und vitaminreich ernährt hat schon einmal die halbe Miete. Dies gilt jedoch nicht nur zur Vorbeugung von Cellulite. Auch sonst tut man seiner Haut mit einer guten Ernährung was Gutes. Denn eine gesunde Beschaffenheit unserer Haut ist mit abhängig davon, dass dem Körper ausreichend Vitamine zugeführt werden. Und der Körper braucht nicht nur ein Vitamin, sondern ist auf viele unterschiedliche Vitamine angewiesen. Nur so kann der Körper eine gesunde Haut gewährleisten.

Cellulite – Sport ist gut für unsere Haut

Wenn man es nicht allzu sehr übertreibt, ist der Sport für den gesamten menschlichen Körper eine wahre Wohltat. Und auch wenn man der Cellulite vorbeugen möchte, kann man mit Sport eigentlich nichts falsch machen. Sport hat den Vorteil, dass dadurch das Mengenverhältnis von Muskulatur zu Fettgewebe zugunsten der Muskulatur verschoben wird. Zudem wird auch noch die Hauptdurchblutung gefördert und die Hautbeschaffenheit verbessert.
Wer seine Haut durch reize stimulieren möchte, sollte sich an der frischen Luft bewegen. Denn so kann die Haut auch gekräftigt werden. Hierzu vielleicht einmal eine kleine Vorstellungshilfe: Stellen Sie sich vor, Sie haben etwas, dass Sie ständig in Watte packen und nie gebrauchen. Was denken Sie wird damit passieren? Es verkümmert einfach langsam.
Und so ist es mit unserer Haut eben auch. Wenn wir unsere Haut einfach immer nur in warme Kleidung stecken und sie nie an die frische Luft kommt oder auch nie Bewegung erfährt, verkümmert sie. Unsere Haut bekommt dann einfach keine stimulierenden Reize und dadurch leidet dann die Widerstandskraft. Somit ist unsere Haut anfälliger für die Cellulite.
Besuchen Sie das Hair and Beauty Studio und erfahren Sie noch ein wenig mehr, wie Sie der ungeliebten Cellulite zu Leibe rücken können.

Was ist Cellulite?

Gerade bei Frauen ist die Cellulite immer wieder ein Thema und nahezu auch ein regelrechtes Problem. Leider sieht es die Natur nicht so eng damit, den Frauen einfach mal so eine nicht so glatte Haut zu schenken. Dies äußert sich vor allem in der Dehnbarkeit des Bindegewebes. Und auch die Hautstraffheit lässt mit der Zeit einfach oder auch nach einer Schwangerschaft.
Der große Unterschied zwischen Männern und Frauen in diesem Bereich liegt ganz einfach im Bindegewebe. Dieses ist bei den Damen viel lockerer. Deshalb leiden auch Männer nie an Cellulite. Ein weiterer Nachteil, mit dem wir Frauen leben müssen, ist, dass wir viel mehr Fettgewebe haben. Das man diese auch als Einlagerungen bezeichnet, hilft uns aber auch nicht weiter im Kampf gegen die verhasste Cellulite. Das Fettgewebe macht sich bei den Damen vorwiegend im Bereich der Hüfte und des Bauches bemerkbar.

Cellulite = schwaches Bindegewebe?

Die Kollagenfasern sind bei den Frauen nun einmal parallel zum Bindegewebe angesiedelt. Bei den Männern wiederum ist dies eher netzartig. Kommt es nun bei den Damen zu einer vorherrschenden Cellulite weiten sich nun die Fettzellen und drücken sich dadurch nach oben in die Lederhaut. Und so entstehen dann auch die unschönen Dellen an der Oberfläche unserer Haut.
Manchmal wird die Cellulite auch als Orangenhaut bezeichnet. Die Bezeichnung Cellulitis hingegen ist jedoch vollkommen falsch.
Im Leben einer Frau kann es schon zu so mancher anstrengender Situation oder auch Anstrengung kommen. Hierzu gehören unter anderem eine Schwangerschaft und auch die darauf folgende Stillzeit. Gerade an solche Situationen hat die Natur gedacht und den Frauen das Fettgewebe als Reserve geschenkt. Über ein neues Paar Schuhe hätten sich die meisten Frauen sicher mehr gefreut, aber es ist nun einmal, wie es ist. Die Fettzellen im weiblichen Körper sorgen nun in Zeiten größter Anstrengung für die Lieferung von Energie.
Aber ob nun Cellulite überhaupt entsteht und wie stark diese dann ausgeprägt ist, hängt neben den medizinischen Indikatoren auch sehr stark von der Veranlagung ab.

Sich auf die eignen Schönheit besinnen

Es gibt mit Sicherheit viele Frauen, die stark unter ihrer Cellulite leiden. Aber dennoch sollte man eines nicht vergessen: Die wahre Schönheit kommt immer noch von innen. Und so finden sich auch einige Methoden, um mit dem eigenen Ich, also dem eigenen Körper, zufrieden zu sein.Cellulite muss nicht sein
Manchmal wird die Cellulite auch einfach übersehen. Meist ist dies der Fall, weil die Cellulite einfach nicht so stark auffällt. Zudem ist es auch entscheidend, wie jeder Einzelne mit der Cellulite umgehen will und auch kann. Entscheidend sind hier natürlich dann der jeweilige Hauttyp und auch die innere Lebenseinstellung.
Immer mehr wird in den Medien von dem Jugendwahn gesprochen. Im Neudeutschen wird dies auch in der Werbung oder in der Presse als Anti-Aging bezeichnet. Aber auch dieser Wahn sollte keine Grundlage für oder gegen die Cellulite sein. Macht man sich zu viele Gedanken um die eigene Cellulite, wirkt sich dies in jeden Fall auf die Psyche aus.
Vielleicht ist es einfach besser, die Cellulite als das anzusehen, was sie eigentlich ist und als was die Natur sie geschaffen hat. Nämlich eine leichte Strukturveränderung. Und diese Änderung der Struktur lässt sich doch mit einigen Methoden ein wenig eindämmen. Man sollte nur einige Regeln beachten.
Sie möchten noch mehr über die Cellulite wissen und wie Sie diese am besten behandeln und verhindern können? Dann besuchen Sie doch einfach unser Kosmetikstudio.

2015-11-06T19:34:23+01:00November 6th, 2015|Kategorien: Allgemein, Ernährung, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Make-up kann viele Gesichter haben

Das Make-up gehört wohl für jede Frau zu dem morgendlichen Ritual im Bad dazu. Aber auch immer mehr Männer legen viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres. Ein gutes Make-up ist wie die Visitenkarte der eigenen Persönlichkeit. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass das Make-up perfekt ist. In einem Kosmetikstudio bietet sich Ihnen die Möglichkeit sich ein kompetent und ausführlich beraten zu lassen. Zudem können Sie sich auch bei uns zu den verschiedensten Anlässen schminken lassen.

Der perfekte Start in den Tag – das Tages Make-up

Jeder Tag ist eine neue Herausforderung. Und damit man sich diesen Herausforderungen immer wieder aufs Neue stellen kann, ist ein perfektes Tages-Make-up unabkömmlich. Auf diese Weise erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Vorzüge einfach noch besser zu unterstreichen. Mit Hilfe der passenden Farben können zum Beispiel die Augen oder die Lippen noch mehr betont werden. Mit einem Tages-Make-up können Sie mit Sicherheit den Tag unbeschwert und einfach nur wunderschön erleben.

Auf die Piste mit einem Abend- Make-up

Manche Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Und an manchen Abenden möchte man einfach noch besser aussehen, als an anderen Abenden. Zu diesen Anlässen empfiehlt sich ein Besuch im Kosmetikstudio. Wir können Ihnen dann ein wunderschönes Abend-Make-up zaubern, mit dem Sie sicherlich alle Blicke auf sich ziehen werden. Mit einigen Tipps und Trick verwandeln Sie die Kosmetikerin, passend zu dem jeweiligen Anlass, in eine wunderschöne Frau.

Dauerhaft schön mit einem Permanent Make-up

In einigen Situationen kann das tägliche Schminken schon lästig und auch zeitaufwendig sein. Zudem haben die meisten Make-ups den Nachteil, dass sie bei Einwirken des Wassers verlaufen. Eine positive und auch bewährte Alternative bietet da das Permanent Make-up. Diese Art des Make-ups wird auch in Deutschland immer beliebter. Bei dieser Form des Make-ups handelt es sich, wie der Name schon sagt, um eine dauerhafte Verschönerung. So können zum Beispiel die Augenbrauen, Lippenkonturen oder auch der Lidstrich permanent eintätowiert werden.
Ein Permanent Make-up eignet sich jedoch nicht nur für die Damen. Auch Männer können auf diese Weise das Gesicht verschönern oder gewisse Vorzüge einfach unterstreichen.
Das Permanent Make-up, kurz auch PMU, wird auch Conture Make-up genannt. Unter einem Permanent Make-up versteht man eine spezielle kosmetische Tätowierung um Gesicht. Ein Permanent Make-up ist die Möglichkeit für jede Frau einfach 24 Stunden am Tag immer und überall perfekt auszusehen.Make-up bei Swiss Beauty

Was kann ein Permanent Make-up, was andere Make-ups nicht können?

Durch die mikrofeinen Farbpigmente werden Augenbrauen, Lippen oder auch Eyeliner dauerhaft konturiert oder ausgefüllt. Allerdings bedeutet dauerhaft in diesem Sinne nicht lebenslang.
Je nach Hauttyp kann eine Haltbarkeit von bis zu zehn Jahren erreicht werden, danach sollte das Permanent Make-up wieder aufgefrischt werden.
Mittels einer feinen Nadel werden die Farben beim Pigmentieren in die obersten Hautschichten implantiert. Durch die sehr dünnen Nadeln ist eine Hautirritation so gut wie ausgeschlossen.
Die verwendeten Farben unterliegen hohen Qualitätskontrollen und einem Qualitätsstandard. Diese Farben werden mikrobiologisch und toxikologisch stets getestet und müssen über bestimmte Chargennummern verfügen.
Das Permanent Make-up verblasst nach einiger Zeit und verändert dementsprechend auch seine Farbe. Schuld daran ist der UV-Anteil im Sonnenlicht. Denn die chemischen Farbstoffe, die in der Farbe enthalten sind, zersetzen sich deutlich schneller, als die einer regulären Tätowierung.
Wir erläutern erläutert Ihnen in welchen Bereichen des Körpers das Permanent Make-up angewendet werden kann:

  • Augenbrauen, um die Kontur zu formen, aufzufüllen oder zu betonen
  • Lidstrich, um feine bis starke Linien für den Eyeliner zu erzielen
  • Lidstrich, um die Kontur zu formen, zu vergrößern oder zu verkleinern
  • Wimpernkranzverdichtung, um einen Lidstrich zwischen den Wimpernhärchen zu erzielen
  • Brustwarze, um eine neue Neugestaltung bzw. eine Brustwarzenimitation zu erzielen
  • Schönheitsfleck
  • Lippen, um die Lippen mittels einer Lippenfarbauffüllung ausfüllen zu können

 
In unserem Make-up-Studio erklären wir Ihnen sehr gerne welche Alternativen Sie zu einem Permanent-Make-up noch haben.
 

Manchmal muss es eine Fußmassage sein

Unsere Füße gehören wohl zu den treusten Begleitern, die wir haben können. Sie tragen uns durch das Leben und stehen uns in guten und in schlechten Zeiten bei. Damit Sie Ihren Füßen mal wieder etwas Schönes gönnen können, sollten Sie einen Termin für eine Fußmassage vereinbaren.

Massage und Reflexzonenmassage

Eine Fußmassage in unserem Kosmetikstudio tut mit Sicherheit nicht nur Ihren Füßen gut. Denn wohlige Befinden wird sich in Ihren ganzen Körper versprühen. Sie werden eine innere Ausgeglichenheit und ein verstärktes Wohlbefinden spüren. Zudem wird durch die Massage die Blutzirkulation stimuliert und die Muskeln werden gelockert. Auf diese Weise können alle Organe besser durchblutet werden.
 Die Fußreflexzonenmassage Diese besondere Art der Massage sorgt für ein noch verstärktes Erlebnis der Massage an Ihren Füßen. Diese Massageart wurde von schon vor vielen Jahrhunderten angewandt und stammt eigentlich aus der Naturheilung. Die Wurzeln der Massage liegen in China. Dort gehört die Reflexzonenmassage auch heute noch zur Stammmedizin. Die chinesische Lehre besagt, dass verschiedene Reflexzonen am Körper, am Ohr, an der Nase, an der Hand, an Rücken, am Kopf und auch an den Fußsohlen verkleinerte Abbilder der Organe sind. Werden nun die einzelnen Zonen stimuliert, können Beschwerden in den entsprechenden Organen beseitigt werden.
Aber nicht nur aus medizinischer Sicht ist die Reflexzonenmassage besonders wertvoll. Auch im Bereich des Wellness setzen immer mehr Menschen zur Entspannung und Erholung auf diese Art der Massage. Denn in den Füßen verlaufen viele Nerven, die durch die perfekte Stimulierung zu einer Harmonie im gesamten Körper sorgen können.
Gönnen Sie sich und Ihrem Körper dieses einmalige Erlebnis und verhelfen Sie sich zu einer ganz besonderen Entspannung. So fällt es Ihnen mit Sicherheit leichter, den stressigen Alltag einfach mal hinter sich lassen zu können. Das Ergebnis wird Sie überraschen.

Fußmassage  – Medizinische Fußpflege

Manchmal brauchen auch Füße eine ganz besondere Pflege. Denn schließlich lastet auf Ihnen das gesamte Körpergewicht und jeden Tag tragen sie uns viele Kilometer durch den Alltag. Da können schon kleine Base, eingewachsene Nägel oder auch Hühneraugen zu einem wahren Hindernis werden.
Die medizinische Fußpflege wird oftmals auch als Podologie bezeichnet. Mit der reinen kosmetischen Fußpflege hat die Podoogie aber nichts zu tun. Vielmehr geht es darum die Füße von bestimmten Krankheiten oder Erscheinungen zu befreien.Schöne Füße im Nagelstudio Zürich - Manchmal muss es eine Fußmassage sein

Was bietet Ihnen ein Kosmetikstudio im Bereich der medizinischen Fußpflege an?

In unserem Kosmetikstudio können wir Ihnen im Bereich der Podologie folgende Leistungen anbieten:

  • podologische Analyse der Füße einschließlich umfassender Beratung
  • podologische Grundbehandlung, auch bekannt als medizinische Fußpflege
  • podologische Spezialbehandlung bei Risikopatienten (z.B. Diabetikern, Blutern) mit Direktabrechnung über den Versicherer oder die Krankenkasse
  • Behandlung von podologischen Hautproblemen wie hartnäckige Hühneraugen, Hornhaut, Fußpilz Schweißfüße, Fußgeruch

Fußmassage  – Das Arbeitsgebiet der Podologie

Das Tätigkeitsfeld eines/einer Podologen/Podologin ist vielschichtig. Zudem ergeben sich die Zuständigkeitsbereiche unter anderem auch aus den Bereichen der Orthopädie, der inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie sowie der Chirurgie.
Die Aufgaben der Podologie umfassen vorbeugende, heilende und therapeutische Maßnahmen.
Auch die Patienten der Podologie sind vielschichtig. So gehören Rheumapatienten, Diabetiker ebenso dazu wie das Klientel mit Durchblutungsstörungen und noch viele Weitere.
Aber auch nach einem operativen Eingriff am Fuß kann eine podologische Behandlung für den Patienten notwendig sein.
Mit Hilfe der medizinischen Fußpflege können Sie sich und Ihren Füßen wieder ein rundum Wohlfühlpaket gönnen. Abrunden können Sie die die Behandlung in unserem Kosmetikstudio in Zürich mit einer Pediküre. In dieser werden Ihre Füße und Ihre Fußnägel gepflegt und verschönert. Denn schließlich sollen auch die Füße ein richtiger Augenschmaus sein.
Neben der Fußmassage können Sie sich In unserem Massagestudio  auch auf eine wohltuende Rückenmassage freuen.
 

2015-11-04T17:21:00+01:00November 4th, 2015|Kategorien: Allgemein, Massagen|Tags: |0 Kommentare

Welche weiteren Methoden zur Fettreduktion finden sich?

Seit Beginn der Menschheit streben Männer und Frauen nach dem Wunsch der perfekten Figur. Leider ist das Ziel nicht immer ganz so einfach zu erreichen. Aus diesem Grund finden sich seit vielen Jahren verschiedene Methoden zur Fettreduktion auf den Markt. Dabei unterscheidet man zwischen den invasiven und den nicht-invasiven Behandlungen. Die Letzteren sind alle Behandlungen, die ohne eine Operation auskommen. Zu den bekanntesten Schönheitsoperationen gehört das Fettabsaugen. Dazu werden die Patienten unter Vollnarkose gesetzt. Im Laufe der Operation werden dann die Fettzellen mit einer Kanüle abgesaugt.
Es gibt aber auch nicht operative Behandlungen, mit denen Fettpölsterchen oder auch Speckrollen verschwinden können.

Die Gemeinsamkeit der nicht-invasiven Methoden zur Fettreduktion

Alle diese Methoden basieren auf der Tatsache, dass die Fettzellen unter der Haut absterben sollen. Danach werden die abgestorbenen Zellen über die Blutbahnen und Lymphe abgebaut und ausgeschieden.

Die verschiedenen nicht-invasiven Methoden zur Fettreduktion

Zum einen findet sich da die Elektro-Lipolyse. Hierbei werden 10 bis 15 cm lange Akupunkturnadeln in die zu behandelnden Körperregionen gestochen. Die Nadeln werden dann unter eine Stromspannung mit einer Frequenz von 10-60 Hz gelegt. Das Ganze dauert dann etwa 20 bis 50 Minuten. Der Stromfluss bewirkt verschiedene Mechanismen, wie zum Beispiel die Umkehrung des Membranpotenzials der Fettzellen.
Fettreduktion
Eine ganz andere Methode ist Ultrashape. Diese Methode wurde 2005 in Israel entwickelt und verfügt über einen patentierten Schallkopf. Dieser sendet die gebündelte Ultraschallenergie auf die Fettzellen. So können nur Fettzellen in der jeweiligen Behandlungszone angegriffen werden. Die Behandlung muss in der Regel mehrmals wiederholt werden, damit die Ergebnisse auch wirklich zufriedenstellend sind. Für diese Behandlung ist keine spezielle Vorbereitung notwendig.
Weiterhin kann aber auch auf die Fett-weg-Spritze gesetzt werden. In die zu behandelnde Körperregion wird dann der chemische Wirkstoff PPC gespritzt. Hier werden dann die Fettzellen aufgrund des Mittels absterben. Im Anschluss an die Behandlung kann es zu Rötungen oder auch Schwelungen kommen. Jedoch werden die zerstörten Fettzellen nur sehr schwer abgebaut. So sind dann auch die ersten Ergebnisse erst nach ein bis drei Wochen sichtbar. Der Wirkstoff PPC wird nicht von jedem Körper positiv aufgenommen. Es kann immer zu einer Empfindlichkeit kommen. So ist die Fett-weg-Spritze eben auch nicht an jeder Körperstelle effektiv.

Eine weitere Möglichkeit der Fettreduktion ist die TriPolar Technology.

Dieses Verfahren stammt ebenfalls aus Israel und stellt eine effektive Alternative zu der operativen Fettabsaugung dar. Mit Hilfe von hochfrequenten Radiowellen werden die Fettzellen zerstört. Diese Radiowellen werden schon seit langer Zeit in der Medizin verwendet. Bisher sind keine nennenswerten Nebenwirkungen bekannt.
Das Hair & Beauty Studio steht Ihnen auch zu anderen Fragen in Sachen Schönheit und Kosmetik jederzeit gerne zur Verfügung.

2015-10-30T16:30:50+01:00Oktober 30th, 2015|Kategorien: Allgemein, Ernährung|Tags: |0 Kommentare

Weg mit dem Fett – Was bringt eine Ultraschall-Fettreduktion

Der Wunsch nach einer perfekten und ansehnlichen Figur steckt in jedem Menschen. Dabei ist der Weg dahin meist gar nicht so einfach. Viele Frauen quälen sich mit zahlreichen Diäten, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Doch außer schlechter Laune bringen die Diäten meist nur wenig Erfolge. Und wenn doch, dann tritt bereits nach kurzer Zeit wieder einmal der Jo Jo-Effekt ein. Nicht selten kommt dann auch noch Frust hinzu, wenn das Lieblingsoutfit einfach nicht mehr passen will. Aber was soll Frau denn tun, damit die kleinen Pölsterchen einfach wieder verschwinden?
Eine weitere Möglichkeit wären da natürlich noch die Schönheits-OPs. Diese sind aber nicht nur sehr kostspielig, sondern auch mit einigen Risiken verbunden. Also scheidet meist dann auch diese Möglichkeit aus. Also heißt es doch wieder von der Traumfigur träumen?
Der Traum von einer schönen und perfekten Figur muss jedoch kein Traum bleiben. Mit Hilfe der Ultraschall-Fettreduktion können wir Ihren Körperumfang reduzieren, sodass Sie bald wieder in Ihre alten Sachen passen. Bereits seit einiger Zeit wird der Ultraschall in der Kosmetik besonders effektiv eingesetzt.

Ultraschall-Fettreduktion für eine Körperformung

Es klingt wie ein Traum, Fettpölsterchen ohne Sport und Anstrengung zu verlieren und sich dabei in keinster Weise unter das Messer legen zu müssen. Aber dieser Traum ist nun wahr geworden. Die Ultraschall-Fettreduktion ist vollkommen schmerzfrei und ermöglicht eine Körperformung ohne Nebenwirkungen.Ultraschall-Fettreduktion

Wann kann die Ultraschall-Fettreduktion angewendet werden?

Die Ultraschall-Fettreduktion kommt immer dann zum Einsatz, wenn Sie mit Ihrem Körper einfach nicht mehr zufrieden sind. Die ungeliebten Pölsterchen wollen jedoch nicht mit Diäten oder Sport weggehen? Dann nutzen Sie das neuartige System der Ultraschall-Fettreduktion. Egal, ob Sie nun Reiterhosen, Speckröllchen oder einen Bauchansatz haben. Bei all diesen unschönen Schönheitsfehlern kann die Ultraschall-Fettreduktion zum Einsatz kommen. Bereits die erste Behandlung kann sehenswerte und auch fühlbare Ergebnisse erzielen.

Für wen ist die Ultraschall-Fettreduktion geeignet?

Die Ultraschall-Fettreduktion ist für jeden Menschen, der sein Äußeres einfach ein wenig verbessern möchte. Cellulite oder auch Fettdepots sind häufiger zu finden, als man denken würde. Auch vermeintliche schlanke Menschen können unter der Orangenhaut oder unschönen Pölsterchen leiden. Dabei können Männer genauso unter diesen Erscheinungen leiden, wie Frauen. Nicht immer ist Übergewicht der Auslöser für die Schönheitsfehler. Viel mehr spielt in diesem Fall eine Bindegewebsschwäche eine entscheidende Rolle. Auf diese Weise kann die Einlagerung von Wasser und Fett zu sehr begünstigt werden. So kommt es zu der unschönen Orangenhaut.

Wie arbeitet die Ultraschall-Fettreduktion?

Der Ultraschall wirkt während der Behandlung auf die eingelagerten Fettzellen ein. Auf diese Weise werden diese dann gelöst. So wird dann auch die Kollagenbildung angeregt und das Gewebe wird gefestigt. Die Ultraschall-Fettreduktion kann an verschiedenen Körperbereichen angewendet werden. Besonders gut wirkt die Behandlung jedoch an den typischen Problemzonen, wie Po, Beine, Bauch, Oberschenkel, Oberarme oder Hüften. Aber auch an anderen Bereichen des Körpers kann die Ultraschall-Fettreduktion angewendet werden.
In unserem Kosmetikstudio beraten wir Sie auch gerne zu anderen Methoden.

2015-10-28T17:13:23+01:00Oktober 28th, 2015|Kategorien: Allgemein|Tags: , |0 Kommentare

Kosmetik – Tun Sie sich im Herbst mal was Gutes

Die Kosmetik ist ein großes und auch facettenreiches Gebiet. Viele Behandlungen versprechen die Schönheit noch weiter zu unterstreichen. Aber manche Behandlungen sind eben einfach nur Versprechen. Unsere Leistungen können nicht nur Ihre Schönheit unterstreichen, sondern sie werden Ihr Erscheinungsbild auch noch weiter betonen. Im Rahmen der Kosmetik bieten sich Ihnen verschiedene Angebote.
Das Angebot umfasst verschiedene kosmetische Behandlungen. Dazu gehören unter anderem:

  • Augenbrauen färben
  • Verschiedenen Masken wie: vitalisierende Gesichtsbehandlung,Vitalisierende
  • Gesichtsbehandlung mit Mikrodermabrasion, Tiefenreinigende Gesichtsbehandlung
  • Wimpern färben
  • Wimpernverlängerung / Wimpernverdichtung
  • Wimpernwelle

Das richtige Kosmetikstudio finden

Damit Ihnen der Herbst auch nichts anhaben kann, sollten Sie bei der Wahl des Kosmetikstudios auch wirklich darauf achten, dass dieses professionell arbeitet. Eine entspannte und harmonische Atmosphäre ist ebenfalls sehr wichtig. Denn schließlich wollen Sie abschalten und sich verwöhnen lassen. Eine kosmetische Behandlung kann in dieser kalten Jahreszeit wirklich Wunder bewirken. Ihre Haut fühlt sich wohl und zudem auch noch sanft und schön an. Genau so kann der Herbst in seiner vollen Pracht auch bei jedem Wetter genossen werden.Vegane Kosmetik - Swiss-Beauty-Studio
Schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei. Wir beraten Sie in allen möglichen Fragen rund um die Kosmetik. Neben unseren Kosmetikbehandlungen können Sie auch verschiedene Wellness- und Entspannungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Hier können Sie unter anderem zwischen verschiedenen Hand-, Fuß- Ganzkörper- oder Spezialmassagen wählen. Sie können Kraft und Energie tanken und sich dann wieder voller Elan in den Trubel des Alltages stürzen. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie werden mit Sicherheit begeistert sein.
 
 

2015-10-27T07:49:16+01:00Oktober 27th, 2015|Kategorien: Allgemein|Tags: , |0 Kommentare

Mit Botox gegen die Falten

Falten sind keine schöne Erscheinung, die das Alter so mit sich bringt. Aber dennoch lassen diese Alterserscheinungen meist nicht lange auf sich warten. Viele Menschen möchten aber auch im Alter noch attraktiv und jung aussehen. Damit auch ohne eine Schönheitsoperation möglich ist, gibt es Botox. Mittlerweile zählt die Faltenbehandlung mit Botox zu der beliebtesten, ästhetischen Methode um Falten zu entfernen. Seit 1980 wird Botox weltweit eingesetzt und erfreut sich einem wachsenden Erfolg. Nicht zuletzt aufgrund eines minimalen Risikos. Die USA sind im Bereich der Botox-Anwendungen bisweilen noch der Spitzenreiter. Mehrere Millionen Anwendungen werden dort im Jahr durchgeführt. Die Botoxbehandlung gilt heute als eine Anfangsbehandlung der Mimikfalten.
Da auch wir in Deutschland ein steigendes Interesse an Botox bemerken, möchte Ihnen Bella Vital Berlin alles Wissenswerte über diese Behandlungsform näher bringen.

 Wofür eine Faltenunterspritzung mit Botox?

Bei Botox handelt es sich um ein Nervengift, dessen richtiger Name eigentlich Botulinumtoxin ist.
Dieses Nervengift ist mit das Stärkste, das es gibt. Die ganze Menschheit könnte mit nur zwei Kilogramm vernichtete werden. In der Faltenglättung wird Botox schon seit vielen Jahrhunderten angewendet. Jedoch nur in sehr starker Verdünnung. Botox findet aber auch in anderen Bereichen der Medizin Verwendung.Falten müssen heute nicht mehr sein

Botox in der Faltenglättung

Vorwiegend ist Botox den Meisten bekannt, wenn es darum geht die ungeliebten Falten wieder verschwinden zu lassen. Beim Runzeln der Stirn werden Befehle von den Nervenzellen an die Muskeln weitergeleitet. Neurotransmitter dienen hierbei als Übermittler. Der Muskel zieht sich entsprechend zusammen. Wird nun aber Botox in die Stirn gespritzt, wird durch das Toxin das Freisetzen des Überträgerstoffes blockiert. Das bedeutet, dass der Neurotransmitter die Nervenzellen nicht verlassen kann. Der Muskel ist also gelähmt. Auf diese Weise entspannt die Haut und bleibt einfach falten frei.

Die Vorteile und Nachteile von Botox

Seit Anbeginn der Zeit träumt der Mensch davon, ewig jung zu bleiben. Botox bietet hier verschiedene und auch gute Möglichkeiten. Denn nicht umsonst zählt das Nervengift zu den beliebtesten Anti-Aging Maßnahmen. Botox ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß.
Damit die Faltenunterspritzung mit Botox aber wirklich als sicheres Therapieverfahren gegen Falten genannt werden kann, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Zudem sollte eine Botoxbehandlung immer nur von einem Spezialisten durchgeführt werden. Denn bereits kleine Fehler bei der Injektion oder der Dosierung können gravierende Folgen haben. Damit sind nicht nur ästhetische Probleme gemeint.
Nach der Behandlung kann es auch bei korrekter Anwendung und Durchführung zu Rötungen, Schwellungen und Blutergüssen an den Einstichstellen kommen. Aber auch Juckreiz, Hautausschläge und Infektionen können auftreten. Seltener treten Nebenerscheinungen wie Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Mundtrockenheit oder Übelkeit auf.
Wird Botox jedoch überdosiert oder gar in eine falsche Muskelpartie gespritzt, kann es zu unangenehmen Erscheinungen wie Lähmungen und Gefühlsstörungen kommen.
Im Bereich der Augen und dem Stirnbereich können Hängelider (Ptosis), Abstehen des Unterlides (Ektropium), gestörter Lidschluss, Sehstörungen, Herabsinken der Augenbrauen, Verstärkung von Tränensäcken auftreten.
Werden die Injektionen im Mundbereich nicht ordnungsgemäß durchgeführt, kann zu einer eingeschränkten Mimik, Asymmetrie, hochstehende Mundwinkel, Schwierigkeiten beim Trinken und Essen kommen.
Unerwünschte Effekte sind reversibel und verschwinden nach spätestens 6 Monaten. Es können aber auch Nachinjektionen nötig sein.
Aus diesem Grund ist es wichtig, sich gleich nur in die Hände eines Profis zu begeben. In unserem Kosmetikstudio zeigen wir Ihnen Alternative zu einer Botoxbehandlung, die sich sehen lassen können.

2015-09-22T10:29:57+01:00September 22nd, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , , , |0 Kommentare

Schöne Nägel mit der Gelish-Methode

Sind auch Sie mit Ihren Fingernägeln nicht zufrieden? Dann gehören Sie wohl zu der Mehrheit der Frauen, die ihre eigenen Nägel nicht besonders attraktiv und ansprechend findet. Aber dies muss kein Dauerzustand mehr bleiben. Im Kosmetikstudio können Ihre Nägel auf eine ganz besondere Weise verschönert werden. So werden auch Sie endlich mit Ihren Händen zufrieden sein. Das Zauberwort heißt: Gelish-Methode.

Was ist die Gelish-Methode?

Attraktive und schön geformte Fingernägel gehören einfach für viele Frauen zu einem kosmetischen Selbstverständnis. Doch leider sieht die Realität meist anders aus. Frauen leiden in häufigsten Fällen an zu kleinen, brüchigen, krummen, gesplitterten oder gar abgeknabberten Fingernägeln. Zudem wirken sich Haushalt und Gartenarbeit oder auch der Einsatz der Hände im Beruf nicht immer besonders schonend auf die Nägel aus. Ein Besuch im Studio kann da wahre Wunder bewirken und Ihre Hände und Nägel im neuen Licht erstrahlen lassen. Die Gelish-Methode ist einfach fantastatisch. Das bedeutet, hier wird mit Kunstnägeln gearbeitet, die aus Gel bestehen. Auf diese Weise können Ihre Nagelprobleme im Handumdrehen behoben werden.

Wie wird bei der Gelish-Methode gearbeitet?

Die Gelish-Methode stammt eigentlich aus der medizinischen Zahntechnik. Hierbei werden lichthärtendes Kunststoff-Gel und UVA-Lichttechnik miteinander kombiniert. Weltweit hat sich die Gelish-Technik durchgesetzt und gilt seither als optimal, um schöne und ansehnliche Fingernägel zu gestalten. Zudem können mit dieser Methode ohne weitere Probleme lang anhaltende Fingernagelverlängerungen oder- Verstärkungen erzeugt werden.
Die Gelish-Methode ist für alle Schichten geeignet. So kann sie auch zum Auffüllen genutzt werden. Denn aufgrund der guten Konsistenz leicht sich damit leicht arbeiten und modellieren.
Die Gelish-Methode im Nagelstudio
Im Nagelstudio wird Ihr Naturnagel zunächst erst einmal auf eine professionelle Weise vorbehandelt. Das bedeutet, er wird gesäubert, in die richtige Form gefeilt und mit einer Feile mattiert. Im Anschluss wird der Nagel gereinigt und eingefettet. Im nächsten Arbeitsschritt wird das Modelliergel aufgetragen und ganz nach Ihren Wünschen geformt. Gerne können wir Sie in diesem Bereich aber auch beraten, falls Sie sich unsicher sein sollten. Als Letztes werden die Nägel im Lichthärtungsgerät mit UV-Licht ausgehärtet. Dann werden die Nägel noch einmal in die richtige Form gefeilt. Und schon haben Sie perfekte Nägel, die sich durchaus immer und überall sehen, lassen können.
schöne Nägel aus dem Swiss Beauty Nagelstudio mit der Gelish-Methode
Damit Sie aber auch wirklich lange wunderschöne und vorzeigbare Nägel haben, sollten Sie das Gel in unserem Kosmetikstudio regelmäßig auffüllen lassen. Für die Behandlung mit der Gelish-Methode sollten Sie etwa 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Eine lange Zeit, die sich aber durch das fantastische Ergebnis auf jeden Fall lohnen wird.

Tipps und Tricks zur Pflege

Genauso wie Ihre Naturnägel benötigen auch künstliche Fingernägel eine ausreichende Pflege. Dazu gehört das Kürzen ebenso wie das Reinigen oder Pflegen. Das Wichtigste ist jedoch, dass Sie Ihre Kunstnägel genauso sorgsam behandeln, wie Ihre Naturnägel. Denn nur so und mit einer regelmäßigen Auffüllung werden Sie lange Freude an Ihren Nägeln haben.

Können die Nägel verschönert werden?

Auch mit Kunstnägeln können Sie Ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Sie können Nägel, die mit der Gelish-Methode modelliert wurden lackiert oder unlackiert tragen. Auch wird niemand den Unterschied zu Naturnägeln erkennen. In unserem Nagelstudio können wir Ihnen auf Wunsch auch noch gerne Ihre neuen Nägel verschönern und Ihnen ein paar Tipps zur Gestaltung geben.
Wenn auch Sie nun Lust auf neue Fingernägel bekommen haben, würden wir uns freuen Sie in unserem Nagelstudio begrüßen zu dürfen.
 

2015-09-13T11:30:37+01:00September 13th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Leberflecken als Sinnbild der Schönheit?!

Den wohl bekanntesten Leberfleck trug Marilyn Monroe in ihrem bezaubernden Gesicht. Aber auch dem Model Cindy Crawford verhalf der kleine braune Punkt oberhalb des Mundes zu mehr Ruhm und Reichtum.

Leider ist jedoch nicht jeder mit den eigenen Leberflecken so zufrieden, wie die genannten Berühmtheiten.

Leberflecken

Was ist ein Leberfleck?

Ein Leberfleck hat viele Namen. So werden diese kleinen gutartigen Wucherungen, die aus Pigment bildenden Zellen der Haut bestehen, auch als Muttermal oder Pfefferfleck bezeichnet. Der Fachausdruck für einen Leberfleck lautet jedoch Pigmentnävus.
Der Begriff Muttermal, der den fachlichen Namen Nävus trägt, bezeichnet alle Arten der gutartigen Wucherungen der Haut. Dabei kann ein Nävus mitunter aus roten Blutgefäßzellen, gelben Talgdrüsenzellen oder auch aus anderen Zellen aufgebaut sein. Ein Nävus muss demzufolge nicht immer braun gefärbt sein.
Fakt ist jedoch Leberflecken oder auch Muttermale zählen zu den am häufigsten vorkommenden Geschwülsten der Haut. Und jeder Mensch weist einen oder auch mehrere Leberflecken oder Muttermale auf.
In den meisten Fällen sind die Leberflecke jedoch harmlos und stören nur das ästhetische Schönheitsbild.
Aber auch die Entfernung der Leberflecke aus einem kosmetischen Grund sollte unter strengen Voraussetzungen erfolgen. Außerdem sollte ein Besuch des Hautarztes der Behandlung vorhergehen.
Selten können Leberflecken oder Muttermale aber auch auf eine Erkrankung der Haut hinweisen.

 Sind Leberflecken gefährlich?

Meistens sind die kleinen Punkte auf der Haut, auch Leberflecken genannt, eher harmlos. Aber leider ist das nicht immer so. Und so kann es auch durchaus sein, dass sich hinter einem Leberfleck auch ein Hautkrebs versteckt.
Bei einem Leberfleck handelt es sich um eine pigmentierte Fehlbildung der Haut. Leberflecken sind in meisten Fällen von einer bräunlichen Farbe und finden sich an den unterschiedlichsten Körperstellen wieder. Im Alter kann die Anzahl der Leberflecke zunehmen.
Sollten sich die Farbe, die Größe und auch die Form der Leberflecke verändern, sollte umgehend ein Hautarzt aufgesucht werden. Denn dann es kann es sein, dass sich hinter dem Leberfleck ein Hautkrebs der bösartigen Art verbirgt.
Werden Leberflecken gründlich untersucht, gilt die ABCDE-Regel. Dabei wird untersucht, oder der Leberfleck eine gleichmäßige Form hat, also Asymmetrie für A. Weiterhin wird untersucht, ob der Leberfleck ausgefranste Ränder aufweist. Das B steht in diesem Fall für Begrenzung.
Der Leberfleck wird dann auch noch auf die ungleichmäßige Pigmentierung, C = Colour, einem größeren Durchmesser von mehr als fünf Millimeter, D= Durchmesser und auf Vorwölbungen und Ertastbarkeit, E=Erhabenheit, untersucht.
Aber auch wenn ein Leberfleck juckt oder blutet, sollte umgehend ein Dermatologe aufgesucht werden.
Meistens treten Basaliome und Palettenepithelkarzinome auf. Diese wachsen nur lokal und durch ein rechtzeitiges Entfernen können die betroffenen Hautpartien behandelt werden. Durch eine Gewebeanalyse kann festgestellt werden ob sich bei dem entfernten Gewebe, um gutartige oder doch eher bösartige Entfernungen handelt.
Einer der aggressiven Tumore ist das maligne Melanom. Die größte Gefahr bei diesem Tumor liegt darin, dass er unbemerkt und demzufolge auch unbehandelt sehr schnell Metastasen in andere Organe oder auch Gewebe bilden kann. Der Leberfleck, der von solch einem Tumor befallen ist, muss durch einen operativen Eingriff entfernt werden.
Wenn die Erkrankung noch nicht allzu tief in das Hautgewebe eingedrungen ist, kann der Eingriff auch ambulant erfolgen. Um festzustellen, ob es sich um einen Hautkrebs oder doch um eine gutartige Hautveränderung handelt, kann erst nach einer Gewebeanalyse festgestellt werden
In unserem Kosmetikstudio beraten wir Sie gerne und klären Sie auch über die verschiedenen Arten der Leberflecke auf.

2015-09-12T16:00:44+01:00September 12th, 2015|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Anti-Aging in der Kosmetik

Der Alterungsprozess der Haut beginnt etwa mit dem 25.Lebensjahr. Um diesen Zeitraum herum werden auch die ersten Anzeichen sichtbar. Die Elastizität der Haut lässt nach und die ersten Mimikfältchen machen sich auf den Weg unser Schönheitsideal zu beeinträchtigen. Die ersten kleinen Fältchen können dann vielleicht mit Produkten aus der Anti-Aging Kosmetik behandelt werden.
Spezielle Cremes, die in der Anti-Aging Kosmetik verwendet werden, bestehen zum Teil aus Antioxidantien und freie Radikale. Diese Wirkstoffe dringen sehr schnell in die Haut ein und verleihen dieser ein schöneres Bild.
Nicht selten wird der Begriff der Anti-Aging Kosmetik auch mit schönheitschirurgischen Eingriffen in Verbindung gebracht. Zu diesen Anwendungen gehören dann zum Beispiel das Unterspritzen der Falten oder die vielen verschiedenen Behandlungen mit dem Nervengift Botox.

Anti-Aging kann auf natürliche Weise helfen

Mit Anti-Aging können Sie Ihr Aussehen auf eine beeindruckende Weise verbessern und das ohne einen operativen Eingriff. Es ist nicht unbedingt notwendig, dass man die Zeichen der Zeit, die die Natur in unserem Gesicht oder auf unserem Körper hinterlässt, gleich auf den ersten Blick sieht. Aus diesem Grund stehen Ihnen mehrere Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Im Bereich Anti-Aging gehören zu diesen unter anderem:

  • Vitalisierende Hautpflege
  • Gesichtsmasken
  • Kräuterschälkuren
  • Peelings
  • Microdermabrasion
  • Faltenunterspritzung
  • Dauerhafte Haarentfernung
  • Faltenentfernung mit dem Laser
  • Laserbehandlung von Altersflecken und Narben

Anti-Aging für des Alter

Was kann ich allein gegen den Alterungsprozess tun?

Die Behandlungsmethoden entfalten ihre volle Wirkung nur dann, wenn auch Sie ein wenig mithelfen, das Altern zu verlangsamen. Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, damit Sie länger einfach jung und frisch aussehen.
 

  1. Sorgen Sie bitte immer dafür, dass Sie ausreichend schlafen. Der berühmte Schönheitsschlaf trägt nicht umsonst seinen Namen. Schlaf ist besonders wichtig für den Körper. Denn durch ihn tankt er Kraft und kann sich erholen. Und das wiederum zeigt sich auch auf Ihrer Haut.
  2. Ernähren Sie sich gesund! Achte Sie darauf, was Sie essen. Nicht zu viel Fast Food oder Süßes. Und verzichten Sie, Ihrer Haut zuliebe, auf Alkohol und Nikotin. Eine kleine Sünde ab und zu ist natürlich erlaubt.
  3. Sie sollten genug trinken! Ihr Körper braucht Flüssigkeit. Am Tag sollten Sie mindestens drei Liter Wasser trinken. So wird auch Ihre Haut mit ausreichend Flüssigkeit versorgt.
  4. Aber die wichtigste Regel von allen: Haben Sie einfach Spaß am Leben und lachen Sie viel! Lachen hält gesund und macht schön. Wer freundlich und gut gelaunt durch das Leben geht, strahlt von ganz alleine Jungendlichkeit und auch Vitalität aus.

 
Wenn diese vier kleinen Regeln beherrschen, steht einem frischen und jugendlichen Aussehen eigentlich nicht mehr im Wege.
Ein Besuch in unserem Hair & Beauty Studio wird zudem für einige kleiner Wunder sorgen. Versuchen Sie es also einfach mal.
 
 

2015-09-09T18:21:46+01:00September 9th, 2015|Kategorien: Allgemein, Ernährung, Gesichtspflege, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Was ist Anti-Aging?

Leider ist ja nun einmal so, dass gegen das Alter kein Kraut gewachsen ist. Wir alle werden älter und leider sieht man uns das auch mit zunehmender Zeit auch an. Aber es gibt dennoch einige Mittel und Wege, um den Zahn der Zeit zumindest ein wenig aufhalten zu können, auch Anti-Aging genannt.
Der Begriff Anti-Aging stammt aus dem Englischen und bezeichnet Maßnahmen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das biologische Altern des Menschen hinauszuzögern. Außerdem soll auch die Lebensqualität im Alter auf einem hohen Niveau gehalten werden. Anti-Aging verspricht also, das Leben im Allgemeinen zu verlängern.
Der Begriff Anti-Aging wird in der Medizin, in der Ernährung, in der Kosmetik aber auch im Bereich der Schönheitschirurgie verwendet.
Um den Alterungsprozess auch positiv beeinflussen zu können, muss man diesen auch verstehen können. Aus diesem Grund spielen auch verschiedene Faktoren im Anti-Aging eine entscheidende Rolle. So sind zum Beispiel folgende Punkte mit zu beachten, um eine Anti-Aging Behandlung erfolgreich durchführen zu können:
* der Lebensstil
* eine ausgewogene Ernährung
* die Bewegung
* mentale Balance
Denn nur wenn das Innere im Einklang mit dem Körper ist, kann auch eine Anti-Aging-Behandlung zum Erfolg führen. Und die Ergebnisse werden dann für jeden sichtbar.
Unsere Hormone sind im Übrigen daran schuld, dass wir altern. Denn durch den Hormonmangel, bei den Damen das Östrogen und bei den Herren Testosteron, mindert sich unsere Lebensqualität. Durch die Einnahme der fehlenden Hormone oder auch von Spurenelementen kann man die Qualität deutlich verbessern.Anti-Aging bei Swiss Beauty

Anti-Aging in der Werbung

In der Werbung steht Anti-Aging ganz hoch im Kurs. Immer mehr Produkte versprechen, dass sie das Alter aufhalten können und die möglichen Begleit- und Verschleißerscheinungen beseitigen.
Vielen wird es sicherlich bekannt vorkommen: Die Falten im Gesicht werden immer offensichtlicher und auch die Gelenke wollen nicht mehr so, wie wir es eigentlich noch wollen. Diese Erscheinungen zeigen sich bei Frauen sowie auch bei Männern. Aus diesem Grund sind auch beide Geschlechter potenzielle Käufer der Anti-Aging-Produkte, für die in der Werbung geworden wird.
Laut Werbung ist das Ziel von Anti-Aging einfach gesund alt zu werden. Kosmetikhersteller, die etwas auf sich halten, haben mit Sicherheit eine Anti-Aging Linie, für Werbung gemacht wird. Diese sind jedoch manchmal mit Vorsicht zu verwenden. Denn manche dieser Produkte enthalten gefährliche Inhaltsstoffe. Denn der Begriff Anti-Aging ist in dem Sinne nicht geschützt und kann daher von jedem und jedes Produkt verwendet werden.
Die Verlangsamung des Alterungsprozess  kann aber auch keine Wunder vollbringen. Der Mensch ist nun einmal dazu bestimmt zu altern. Sicherlich kann der Alterungsprozess verzögert oder auch hinaus geschoben werden. Jedoch gänzlich aufgehalten werden, kann er nicht.
In unserem Hair & Beauty Studio können wir Ihnen noch einige Tipps mehr geben, wie Sie die ersten Alterungserscheinungen mit einfachen Tipps verschwinden lassen.
 
 

2015-09-06T12:19:28+01:00September 6th, 2015|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Aloe Vera – Pflege für die Schönheit

Die Aloe Vera Kosmetik wird in unserer heutigen Zeit immer häufiger von Damen, aber auch Herren verwendet. Dabei werden in der Kosmetikindustrie die Wirkstoffe der Pflanze in ganz verschiedenen Formen angewendet. Sei es nun in Gels, in Gesichts- und Körpercremes oder Shampoos. Aber auch in der Nahrungsmittelergänzung findet Aloe Vera immer wieder den richtigen Einsatz. So findet sich die Pflanze zum Beispiel in Saft oder Tabletten wieder und soll dem Körper von Innen einfach schöner machen. Die Aloe Vera Kosmetik ist frei von Chemie. Auch andere schädliche Stoffe wird man hier einfach vergebens suchen.
Aloe Vera - Vegane Kosmetik - Swiss-Beauty-Studio

Auf die richtige Kosmetik kommt es an

Für die Kosmetik geben die meisten Damen und Herren ein Menge Geld aus. Auch die Aloe Vera Produkte gewinne immer mehr an Beliebtheit. Besonders im Bereich der Hautunreinheiten, wie Pickel, Neurodermitis, Herpes und Ekzeme werden häufig die Gels mit dem pflanzlichen Wirkstoff verwendet. Aber auch der ungeliebte Haarausfall und Schuppen können mit der richtigen Aloe Vera Kosmetik behandelt werden. Wer im Sommer unter einem Sonnenbrand leidet, sollte zu einem Aloe Vera Gil greifen. Dies hat nicht nur einen heilenden, sondern auch kühlenden Effekt. Die Wundheilung wird durch die Pflanze verbessert, da diese das Zellwachstum beschleunigt.

 Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Wer sich für die Produkte der Aloe Vera Pflanze entscheiden möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass so viel, wie möglich von der reinen Pflanze in den Produkten enthalten sind. So können sich die Wirkstoffe besonders gut auf den Körper auswirken. Einen besonders hohen Anteil der Pflanze kann in den Produkten gefunden werden, bei denen die Aloe Vera Pflanze von Hand geerntet wurde. Auch optisch kann erkannt werden, ob ein großer Anteil der Pflanze enthalten ist. Ist die Aloe Vera Kosmetik leicht gelblich und hat einen ähnlichen Geruch wie Knoblauch, so steckt viel Pflanze sind den Produkten.

 Welche Wirkung hat eigentlich Aloe Vera?

Die Aloe Vera Wirkung ist noch nicht ganz erforscht worden. Aber dennoch ist heute schon bewiesen, dass die Pflanze in gewissen Bereich des menschlichen Körpers einen positiven Einfluss haben kann. Häufig wird Aloe Vera auch als ein Anti-Aging Produkt verwendet. Zudem kann die Pflanze sowohl für die äußere, wie auch für die innerliche Anwendung genutzt werden.

 So kann Aloe Vera wirken

Aus dem Blattmark der Pflanze werden unter anderem Gels gewonnen. Diese wiederum finden ihre Anwendung bei Sonnenbrand, Risswunden, Schwellungen, Insektenstichen und Hautausschlägen. Somit ist Aloe Vera ein hervorragendes Wundheilmittel. Im Sportbereich wird die Pflanze sehr häufig genutzt, um zum Beispiel Verstauchungen, Zerrungen und Sehnenentzündungen zu behandeln. Aber auch Sportunfälle können mit diesen Mitteln vorgebeugt werden. Eine weitere Anwendung findet Aloe Vera natürlich in der Kosmetik. Besonders für Schönheitsmasken, Gesichtscremes oder Haarshampoos werden die Wirkstoffe der Pflanze genutzt. Auch hier kommt der heilende Wirkstoff häufig zum Einsatz. Die tägliche Ernährung kann mit Aloe Vera Produkten, wie Säften und Tabletten unterstützt werden. Hier wirkt die Pflanze meist belebend und stärkend. Früher wurde Aloe Vera auch als Erste Hilfe Pflanze bezeichnet. Damals war es wichtig, immer ein Stück der Pflanze zur Hand zu haben, um direkt Erste Hilfe leisten zu können.
Noch mehr Tipps rund um die Schönheit bekommen Sie selbstverständlich in unserem Kosmetikstudio von unseren kompetenten Mitarbeitern verraten.
 
 

Lymphdrainage für das Gesicht – so wird’s gemacht

Mit einer Lymphdrainage kann das komplette Lymphsystem einfach wieder auf Trab gebracht werden. Dieses ist besonders wichtig, m Flüssigkeiten und Nährstoffe im Körper richtig zu verteilen. Aber auch Abfall- und Giftstoffe werden durch das Lymphsystem aus dem Körper heraus transportiert. Hin und wieder kann es auch zu einem Lymphstau kommen. In solch einem Fall schwillt das Gewebe an. Die Haut rötet sich und wird gereizt. Hinzu kann dann auch noch eine Bläschenbildung kommen. In der Regel kommt eine Lymphstau im Gesicht oder Halsbereich vor. So wirkt das Gesicht meist sehr ausgequollen und sehr unattraktiv. Damit es hier aber nicht einem Dauerzustand kommen muss, kann zum Beispiel eine Lymphdrainage für das Gesicht angewendet werden.

 Warum Lymphdrainage so nützlich sind

Die sanfte und rhythmische Technik einer Lymphdrainage wird als sehr angenehm empfunden. Muskeln und das Gewebe werden einer sanften Massage unterzogen. So wird das Lymphsystem zur Entgiftung angeregt. Das Ziel einer jeden Lymphdrainage ist, die Giftstoffe über den nächst möglichen Lymphknoten abtransportieren zu können.

 Das Gesicht richtig massieren

Für eine Lymphdrainage im Gesicht sollte sich vor allem viel Zeit genommen werden. Mit den Fingern wird an der linken Halsseite entlang gestrichen werden. Dann folgen die mittlere und die rechte Halsseite. Es sollte immer von unten nach oben gestrichen werden. Nun wird mit den Zeigefingern von der Mitte der Oberlippe und mit den Mittelfingern von der Mitte der Unterlippe zu den Ohren gefahren. Im Anschluss muss mit dem Ringfinger auf den Bereich der Nasenflügel leicht gedrückt und dann ohne Druck über die Wange bis hin zu den Ohren gestrichen werden. Nun werden die Zeigefinger auf die Augenbrauen gelegt und dann kräftig entlang zu den Ohren streichen. Der vorletzte Schritt besteht darin, unter den Augen entlang mit den Fingerspitzen sanft von den Ohren zur Nase zu fahren. Zum Schluss müssen nun noch die Augen geschlossen und das gesamte Gesicht, bis auf die Nase mit den Händen bedeckt werden. Fünf Sekunden lang sollten die Hände auf das Gesicht gepresst werden und anschließend wieder lösen. Die Lymphdrainage für das Gesicht ist also gar nicht so schwer.

 Erst Lymphdrainage, dann das Make-up

Nach der Lymphdrainage kann auch das Make-up viel besser wirken. Die Glam-Eyes gehören besonders in Hollywood zum guten Ton. Dabei ist es mit ein paar Schminktipps gar nicht so schwer diese Highlights ins Gesicht zu zaubern. Als erstes muss eine Foundation auf die Lider aufgetragen werden. Dies gibt einen besonderen Halt für die weiteren Schritte. Für das Tages-Make-up eignen sich neutrale Töne besonders gut. Der Lidschatten sollte immer von innen nach außen aufgetragen werden. Auf das bewegliche Lid mehr auftragen und nach oben hin ausblenden. Mit einem braunen Lidschatten kann dann am oberen Wimpernkranz eine breite Linie gezogen werden. Die Übergänge sollten aber verwischt werden. Nun kommen die Wimpern an die Reihe. Damit diese einen schöne Form bekommen, sollte eine Wimpernzange verwendet werden. Beim Tuschen mit Mascara sollte am Wimpernansatz leicht hin und her gerüttelt werden. So kann einfach nichts verkleben. Als Finish kann mit einem cremefarbenen Kajal eine helle Linie im Unterlid ziehen. Auf diese Weise können Rötungen kaschiert und das Age optisch geöffnet werden. Fertig sind die Glam-Eyes.
In unserem Massagestudio können Sie auch in den Genuss von zahlreichen anderen Massagen kommen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Badekugeln – Für mehr Wellness in der Badewanne

Damit der Körper so richtig schön sein kann, gehört auch hin und wieder ein wenig Wellness dazu. Diese kann meist am besten in der Badewanne erzielt werden. Damit das Bad dann aber auch zu einem entsprechenden Vergnügen wird, sollten auch die richtigen Zusätze nicht fehlen. So, wie unter anderem die Badekugeln. Diese sind einfach wunderbar und lassen sich zudem auch noch ganz einfach selbst herstellen. Denn Badekugeln haben nicht nur den gewissen Wellness-Effekt, sondern wirken auch noch vitalisierend. Deshalb setzen die meisten Damen bei einem ausgiebigen Bad eben auch auf Badekugeln.

Selbstgemacht sprudelt am besten

Wer auf diese kleinen Zusätze in der Wanne nicht verzichten möchte, kann Badekugeln selber machen.
Immer häufiger wird das Badevergnügen mit den passenden Badekugeln gekrönt. Diese sorgen nicht nur für ein schönes Wellness-Gefühl, sondern könne auch noch sehr pflegend für Körper und Geist sein.badekugeln machen schön

Wellness für die Badewanne

Es ist gar nicht so schwer Badekugel selber zu machen. Zudem macht es auch noch riesig Spaß und ist auch für Kinder geeignet. Für die Herstellung von Badekugeln wird vor allem Backpulver benötigt. Denn nicht nur Kuchen wird damit gebacken. Backpulver hat auch eine sehr positive Wirkung auf Hautreizungen. Deshalb wird etwas häufig in der Herstellung von Badezusätzen genutzt.
Badekugeln können mit den unterschiedlichsten Zusätzen hergestellt werden. Mit Hagebuttensamen bekommen die Kugeln zum Beispiel einen feines, meliertes Aussehen. Wenn sich diese dann auch noch im Wasser auflösen, wird der frische Bergamotteduft entfaltet. Auch andere Düfte werden dann in die Nase der Badenden steigen und für Erholung und Entspannung sorgen.
Wer Badekugeln selber machen möchte, benötigt:
100gSpeisesoda(Backpulver)
100gfeingemahlenesSalz aus dem Toten Meer
1 Teelöffel Veilchenwurzelpulver (Iriswurzel)
1 gehäufter Teelöffel Wäschestärke
½ Teelöffel Hagebuttensamen
3 Esslöffel Monoi-Öl
10 Tropfen Rosenöl
10 Tropfen Bergamotteöl
10 Tropfen Lavendelöl
3 Tropfen Basilikumöl

Badekugeln selber machen – so geht’s

Zuerst müssen Speisesoda, Meersalz, Veilchenwurzelpulver und Wäschestärke in eine Schüssel gegeben werden. Dann werden die Hagebuttensamen hinzugefügt und alles wird durchgemischt. Nun muss das Monoi-Öl in einem Topf zum Schmelzen gebracht werde. Die trockenen Zutaten und die ätherischen Öle werden dann beigefügt. Alles muss gut vermengt werden. Aus allen Zutaten sollte nun eine zähflüssige Mixtur entstanden sein. Diese muss in biegsame Förmchen gefüllt werden. Dann heißt es ab ins Gefrierfach. Hier sollten die Badekugeln ein halbe Stunde drin bleiben. Danach die Kugeln aus den Förmchen nehmen und an einem kühlen Ort über Nach hart werden lassen. Für den nächsten Wanneneinsatz sind die Kugeln dann bereit. Es ist also gar nicht so schwer Badekugeln selber machen zu können.
In unserem Kosmetikstudio erfahren Sie noch eine Menge mehr zu Ihrer Schönheit und wie Sie diese effektiv nutzen können

2015-08-11T21:55:52+01:00August 11th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Pflege: Das Richtige für die Nacht

Im Schlaf soll sich unser Körper erholen und regenerieren. Und natürlich ist diese Erholungsphase auch gut für das Aussehen und die Schönheit. Doch eine aufwendige Nachtpflege muss es meist gar nicht sein. Viele Frauen sind immer noch der Meinung, dass sie sich immer wieder cremen müssen oder zusätzlich auch noch auf andere Pflegeprodukte zurückgreifen müssen. In dem folgenden Artikel wollen wir Ihnen einmal zeigen, dass es eben auch anders geht. Es war lange ein Irrglaube, dass die Haut in der Nacht  eine ganz besondere und vor allem auch intensive Pflege braucht.
Nachtpflege

Viele Tiegel und Tuben sind überflüssig

Damit sich Ihre Haut wunderschön und vor allem auch gesund anfühlt, müssen Sie nicht unbedingt immer auf zahlreiche Tiegel und Tuben zurückgreifen. Es geht auch alles ein wenig einfacher und vor allem natürlicher. Im Bereich der Naturkosmetik kann sich seit einigen Jahren schon ein klarer Trend abzeichnen. Der Haut soll der Möglichkeit gegeben werden, um sich selbst zu heilen und sich zu regenerieren. Es werden der Haut also keine Stoffe zugeführt, sondern die Selbsthilfe wird unterstützt. Dies ist in vielerlei Hinsicht eine sehr gute Möglichkeit sich über gesunde und schöne Haut zu freuen. Wenn auch Sie sich für diese Art der Pflege entscheiden wollen, dann darf eine fettfreie Hautpflege auf keinen Fall fehlen. Diese wird über Nacht auf die Haut aufgetragen und kann auf diese Weise die Haut unterstützen, die Eigenaktivität anzuregen.

Auch tagsüber sinnvoll pflegen

Die Haut ist natürlich auch den Tag über verschiedenen Umweltbelastungen ausgesetzt. Deshalb sollten Sie nicht nur in der Nacht auf eine entsprechende Pflege setzen, sondern auch am Tag. Diese sollte vor allem einen hohen Feuchtigkeitsgehalt haben und über Nährstoffe und UV-Filter verfügen. Auf diese Weise kann der Säureschutzmantel der Haut eine nachhaltige Weise bewahrt werden. Bei dieser Art der Pflege können Sie dann auch mit einem ruhigen Gewissen auf die Pflege in der Nacht verzichten. Die Haut kann sich regenerieren. Und zwar mit Hilfe der Nährstoffe, die über den Tag aufgenommen wurden. Über die Poren scheidet die Haut dann alles aus, was sie nicht mehr braucht. Sie können aber natürlich auch in diesem Fall wieder einmal die Haut oder spezielle die Poren bei der Arbeit unterstützen. Neben Zaubernuss, helfen auch Sanddorn, Traubenkernöl und Wildrosenöl die Poren zu aktivieren und die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Selbst Schwarzkümmelöl kann effektiveingesetzt werden, um freie Radikale in der Nacht zu bekämpfen. Auf diese Weise kann auch der Hautalterung immer wieder vorgebeugt werden. Und genau dieses Ziel verfolgen wir doch alle, oder?

Hautpflege kann so einfach

Sie sehen also, dass die Hautpflege gar nicht so schwer und vor allem auch nicht immer so aufwendig sein muss. Manchmal ist weniger auch mehr. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Haut effektiv zu unterstützen. Und dabei müssen es nicht immer teure Produkte sein, auf die man zurückgreifen kann. In unserem Beauty Studio Zürich geben wir Ihnen sehr gerne noch weitere Tipps, wie Sie Ihre Haut bestmöglich pflegen können. Am besten Sie schauen einfach mal vorbei. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

2015-06-30T20:44:00+01:00Juni 30th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , |0 Kommentare

Haarentfernung im Intimbereich

Der Intimbereich gehört für die meisten Menschen zu einem sehr sensiblen Bereich des gesamten Körpers. Aus diesem Grund ist auch die Haarentfernung in diesem Bereich nicht immer ganz einfach. Manche Methoden hinterlassen unschöne Rötungen oder aber auch Hautreizungen, die manchmal sogar zu bluten beginnen. Dabei hat es in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, dass sich Frauen, sowie auch Herren für einen haarfreien Intimbereich entscheiden. Besonders, wenn es darum geht, aktuelle Bademode oder schöne Unterwäsche zu tragen, setzen viele Menschen auf einen haarfreien Intimbereich. In der heutigen Zeit werden diese Härchen in der Regel als störend angesehen. Aber manchmal ist es mit der Haarentfernung gar nicht so einfach. Gerade im Intimbereich sollte mit Vorsicht und Bedacht gehandelt werden. Sonst könnte es zu unschönen und auch sehr schmerzhaften Verletzungen kommen.
Für eine dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich können Sie zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Nadelepilation,
  • Laser oder
  • IPL (Intense Pulsed Light).Haarentfernung im Intimbereich

Möglichkeiten der Haarentfernung im Intimbereich

Für viele Frauen ist es in der heutigen Zeit besonders wichtig, dass der Intimbereich frei von störenden Haaren ist. Dabei spielen vorwiegend die Sexualität und auch die Hygiene eine entscheidende Rolle. Besonders aus diesem Grund ist es jedoch wichtig, dass Sie sich genau über die verschiedensten Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich informieren. Denn auch hier finden sich verschiedene Dinge, die einfach beachtet werden müssen, damit es nicht zu Verletzungen oder unschönen Hautreizungen kommen kann. Zudem muss bei der Haarentfernung auch immer ein Auge darauf gerichtet werden, dass die angrenzenden Geschlechtsteile nicht verletzt werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Haare im Intimbereich zu entfernen?

Die einfachste und meist sehr häufig angewendete Methode ist die Nassrasur. Auf diese Weise kann der Intimbereich frei von Haaren gemacht werden. Nach der Rasur ist es jedoch erforderlich, dass die rasierte Haut mit speziellen Cremes zum Beispiel aus Aloe Vera behandelt wird. Der Nachteil einer Rasur liegt in der Tatsache, dass die Haare nach zwei bis drei Tagen schon wieder sichtbar sind. Zudem kann es auch zu unschönen Hautreizungen oder gar Entzündungen kommen. Ähnlich wie das Rasieren sind auch die Haarentfernungscremes zu handhaben. Diese werden auf die Haut aufgetragen und müssen eine Zeit lang einwirken. Dann werden die Cremes zusammen mit den entfernten Haaren abgewaschen. Auch bei dieser Methode kommen die Haare nach kurzer Zeit wieder.
Eine ganz andere Methode ist das Brazilian Waxing. Dies ist aber wirklich nur etwas für schmerzresistente Menschen. Das Wachs wird auf die Haut aufgetragen und dann mit einem schnellen Reißen und einem speziellen Tuch wieder entfernt. Durch die zügigen Reißbewegungen werden die Haare mit samt den Wurzeln aus der Haut gezogen. Mit dieser Methode bleibt der Intimbereich länger ohne Haare. Aber auch bei dieser Variante der Haarentfernung wachsen die Haare wieder nach.
Gerne informieren und beraten wir Sie im Bereich der Haarentfernungsmethoden.

Mit Beeren zur Schönheit

Die Beerensaison hat begonnen und ist kurz davor auch endlich in allen Haushalten Einzug zu halten. Dabei schmecken die Beeren nicht nur sehr lecker, sondern können eben auch noch eine Menge für unsere Schönheit tun. Das war Ihnen bisher noch nicht bekannt? Dann wird es nun aber Zeit, dass auch Sie endlich wissen, welche Beeren Sie essen sollten, um die Schönheit noch ein wenig unterstützen zu können. Sind Sie schon gespannt? Dann wollen wir Sie natürlich nicht länger auf die Folter spannen. Bereits im Mai konnten die Erd- und Stachelbeeren genossen werden. Im Juni kamen dann die Heidel- und Himbeeren dazu und im Juli können wir uns auf Brom- und Johannisbeeren freuen. So viele Beeren, die auch noch eine Menge für die Schönheit tun. Denn vor allem unsere Haut kann davon profitieren, wenn wir diese Früchte und auch noch andere zu uns nehmen. Dabei sollten Sie aber wirklich darauf achten, dass Sie regelmäßig die Beeren oder anderen Früchte essen. Auf diese Weise wird der Teint schöner und glatter.

Beeren als Wunderwaffen

Sie schmecken eben einfach nicht nur toll, sondern sie können eben auch eine Menge bewirken. Denn Beeren sind wirklich voll mit verschiedenen Wirkstoffen, die dann dafür sorgenbeeren, dass die Haut einfach zum Strahlen gebracht wird. So können wir auch dem Hautalterungsprozess ein wenig aufhalten. Dabei sind 25 Prozent des Hautalterungsprozesses genetisch bedingt und bei satten 75 Prozent spielen die äußeren Einflüsse ein entscheidende Rolle. Somit haben wir es also selbst in der Hand, ob unsere Haut nun altert oder nicht. Es ist bereits nachgewiesen, dass unsere Lebensweise einen Einfluss auf unsere Haut hat. Doch kommen wir jetzt einmal zu den Fakten, an denen wir einfach nicht mehr vorbeikommen. Mit 100 Gramm Johannisbeeren nehmen wir 177 Milligramm Vitamin C auf. Im Bereich Anti-Aging sind diese Beeren also einfach unbesiegbar. Das ist aber noch lange nicht alles. Denn in den Beeren finden sich auch viele Flavonoiden wie den Anthocyanen. Mit diesen kann den freien Radikalen aber so richtig der Gar ausgemacht werden. Durch die Fruchtsäuren kann das Verdauungssystem verbessert werden. Und auf diese Weise gibt es auch wieder einen reineren Teint. Je Beere hat ihre ganz eigenen positiven Eigenschaften. In Himbeeren findet sich unter anderem Kalium, das vor allem sehr effektiv im Kampf gegen Cellulite ist. Blaubeeren besitzen sehr viel Vitamin E, das sich entsprechend gut auf das Bindegewebe auswirkt. Weniger Falten bilden sich unter anderem, wenn wir ausreichend Stachelbeeren zu uns nehmen. Die Erdbeeren verfügen nicht  nur über kleine Kerne, sondern in diesen findet sich auch noch eine große Menge an Zink und Folsäure. Und auf diese Weise kann die Heilung von Entzündungen positiv beeinflusst werden. So lassen sich unter anderem auch Pickel viel besser behandeln. Das bedeutet, dass viele Erdbeeren unter anderem auch in der Pubertät bei Teenagern effektiv verzehrt werden können.
Mit Beeren auf den täglichen Speiseplan tun Sie nicht nur Ihrer Gesundheit, sondern eben auch der Schönheit etwas Gutes. Noch mehr Tipps rund um die Schönheit bekommen Sie unter anderem in unserem Kosmetikstudio.
 

2015-06-28T22:00:52+01:00Juni 28th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , , |0 Kommentare

Was ist eine Wimpernverlängerung?

Fast jede Frau, die auf ihr Äußeres achtet, träumt von schönen langen und dichten Wimpern. Denn mit diesen Wimpern wird der Augenaufschlag einfach zu einem unwiderstehlichen Highlight im Alltag. Doch leider sind nicht viele Damen von Natur aus mit solchen Wimpern gesegnet. Und auch die vielen Mascara-Produkte halten meist nicht wirklich das, was sie in der Werbung versprechen. Aber es gibt dennoch Hilfe, für die Frauen, die sich ihren Wunsch von den unwiderstehlichen Wimpern erfüllen möchten.
Als eine Möglichkeit dient hierbei die Wimpernverlängerung. Oft fällt zusammen mit dem Begriff Wimpernverlängerung auch das Wort dauerhaft. Doch hierbei sei zu erwähnen, dass keine Wimpernverlängerung wirklich dauerhaft ist.

Was ist eine Wimpernverlängerung aber eigentlich?

Wenn man von einer Wimpernverlängerung spricht, bedeutet, dass eigene Wimpern zusammen mit künstlichen Wimpern nahe am Lidrand beklebt werden. Eine Wimperverlängerung wird manchmal auch als Wimpernverdichtung bezeichnet. Damit ein möglichst natürliches Ergebnis erzielt wird, sollte das Bekleben immer einzeln erfolgen. Das bedeutet, dass eine künstliche Wimper an eine eigene Wimper geklebt wird. Dies ist sehr zeitaufwendig, aber das Ergebnis kann sich im Anschluss durchaus sehen lassen.
Bei der Wimpernverlängerung besteht auch die Möglichkeit künstliche Wimpern in verschieden Farben, Längen und Stärken zu verwenden. Diese Wünsche liegen ganz im Ermessen der Kundin.

Was ist nach einer Wimpernverlängerung zu beachten?

Nachdem man eine Wimpernverlängerung hat machen lassen, sollten möglichst nur noch fett- und ölfreie Produkte verwendet werden. Auch sollte darauf geachtet werden, wenn Mascara getragen wird, diesen vorsichtig aufzutragen und auch wieder ebenso vorsichtig abzuschminken. Zudem ist es nach einer Wimpernverlängerung, auch wichtig übermäßiges Reiben der Augen zu vermeiden. Sonst könnten sich die künstlichen Wimpern lösen und heraus fallen.
Um die Haltbarkeit der Wimpernverlängerung zu erhöhen, sollte auch eine gute Pflege der Wimpern in Betracht gezogen werden. Denn werden die eigenen Wimpern gut gepflegt, verlängert sich auch die Lebenszeit der künstlichen Wimpern, da diese ja an die echten angeklebt wurden.
Damit aber ein gleichbleibendes und schönes Erscheinungsbild gewährleistet ist, sollte ein regelmäßiges Auffüllen immer innerhalb eines Zeitraumes von zwei bis vier Wochen erfolgen.Wimpernverlängerung

 Die Wimpernwelle

Unter dem Begriff Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle versteht man das Formen der Wimpern. Aber Vorsicht, es besteht Suchtgefahr. Denn wer einmal eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle hatte, der möchte diese nie mehr missen. Denn eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle verschafft Ihnen den ultimativen Augenaufschlag.
Eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle erspart Ihnen das tägliche Hantieren mit der Wimpernzange und verspricht einen dauerhaften Schwung ohne Mühe oder die Gefahr sich zu verletzen. Bei der Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle spielt die Länge der vorhandenen Wimpern keine Rolle.
Die Behandlung einer Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle ist sehr sanft und die Wimpern werden auch nicht strapaziert oder brechen so schnell ab, wie etwa mit der Behandlung der Wimpernzange. Eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle hält etwa sechs bis acht Wochen und kann nach Belieben wiederholt werden.

Wie verläuft eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle?

Bevor mit der Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle begonnen wird, werden wir Ihr Gesicht erst einmal gründlich von allem Make-up befreien. Im Anschluss daran muss auch Ihr Augenlid noch eingefettet werden. Die vorhandene Länge der Wimpern bestimmt die Wahl der passenden Wimpernrolle. Diese Wimpernrolle wird dann vorgekrümmt, um sie an Ihre individuelle Lidkrümmung anzupassen. Das geschlossene Lid wird nun straff gezogen, die Wimpernrolle wird nun am Wimpernansatz aufgelegt und dann vorsichtig angedrückt. Damit auch wirklich alle Wimpern perfekt geformt werden können, müssen die Wimpern nun an die Wimpernrolle angedrückt. Wenn nun alle Wimpern an der Wimpernrolle kleben, wird nun eine Flüssigkeit aufgetragen und die entsprechende Einwirkzeit eingehalten. Damit die Wimpernrolle nach der Behandlung wieder, ohne Unannehmlichkeiten für Sie, gelöst werden kann, wird diese nun mittels eines Wattepads befeuchtet und vorsichtig vom Augenlid gelöst.
Damit die Wimpernverlängerung oder die Wimpernwelle auch das gewünschte Ergebnis bringt, sollte die Behandlung von einer professionellen Kosmetikerin durchgeführt werden. In unserem Kosmetikstudio stehen Ihnen kompetente Mitarbeiterinnen zur Verfügung, die Ihnen gerne bei Fragen rund um die Wimperverlängerung zur Verfügung stehen. In unserem Kosmetikstudio können wir Ihnen mit Hilfe unserer langjährigen Erfahrung den perfekten Augenaufschlag zaubern.

Die richtige Wimpernpflege

Um lange schöne und gesunde Wimpern zu haben, ist eine regelmäßige Wimpernpflege einfach unverzichtbar. Damit den Wimpern auch schöner Glanz verliehen werden kann, sollte eine gute Wimpernpflege auch spezielle Kosmetikprodukte wie Balsam oder Cremes enthalten. Mit den richtigen Produkten und der perfekten Pflege brechen die Wimpern einfach nicht mehr ab und sie werden zudem noch schöner, länger und natürlich auch viel geschmeidiger.
Viele Damen setzten zwar häufig auf eine ausgiebige Gesichtspflege, jedoch wird meistens die Wimpernpflege dabei etwas vernachlässigt. Dies kann einige fatale Folgen haben. Denn werden Wimpern nicht richtige und ausgiebig gepflegt, können diese auch nicht besonders geschmeidig und schön aussehen.
Fast jede Frau wünscht doch schöne und auch noch lange Wimpern, damit die Augen einfach noch besser zur Geltung kommen und strahlen können. Dabei ist es doch ganz einfach, dieses Ergebnis zu erreichen. Das Geheimnis liegt einfach in einer passenden Pflege mit den entsprechenden Kosmetikprodukten. In der regelmäßigen Anwendung sollte sich zum Beispiel ein Balsam oder eine reichhaltige Creme befinden. Von dem Balsam oder der Creme sollte dann eine kleine Menge vorsichtig in die Wimpern einmassiert werden. Eine behutsame Massage ist hier besonders wichtig, da die Wimpern ansonsten ausreißen oder auch abbrechen könnten.
Durch die Inhaltsstoffe der Creme oder des Balsams werden die Wimpern gepflegt du sie erhalten zudem auch noch ausreichend Feuchtigkeit. Denn was viele nicht wissen; Wimpern können, wie auch die Haare auf dem Kopf austrocknen. Und das führt unwillkürlich dazu, dass die Wimpern abbrechen. Mit einer guten und regelmäßigen Wimpernpflege kann man jedoch solchen Folgen vorbeugen und diese sogar verhindern. Außerdem sorgt man mit einer Wimpernpflege auch für mehr Glanz im Bereich der Augen.

Wimpernpflege mit Hausmitteln

Wer bei der Wimpernpflege nicht auf kosmetische Produkte zurückgreifen möchte, kann auch gute Hausmittel für eine regelmäßige Wimpernpflege verwenden.Wimpernpflege
Wichtig ist, vor allem ölhaltige Produkte zu verwenden. Denn diese verleihen den Wimpern viel Feuchtigkeit, welche diese brauchen, um seidig und geschmeidig zu sein. Olivenöl eignet sich hervorragend für die Wimpernpflege. Mehrmals in der Woche kann eine geringe Menge in die Wimpern einmassiert werden. Wer kein Olivenöl zur Hand hat, kann auch auf Rizinusöl zurückgreifen. Egal, welches Öl verwendet wird, der Effekt ist der Gleiche. Die Wimpern werden einfach glänzender und geschmeidiger und sie brechen nicht mehr ab.
Ein weiteres Hausmittel, welches im Bereich der Wimpernpflege angewendet werden kann, ist die Vaseline. Vaseline ersetzt der Wimpernbalsam und lässt sich ganz einfach in den Wimpern verteilen, sobald man eine kleine Menge zwischen den eigenen Fingerspitzen verrieben hat.
Wenn nicht immer das nötige Kleingeld für Wimpernpflegeprodukte vorhanden ist oder wenn man auch einfach an einer Allergie leidet, dann eignen sich die genannten Hausmittel hervorragend, um dennoch die Wimpern regelmäßig und optimal zu pflegen.
Denn nur gepflegte Wimpern sind auch schöne Wimpern und verleihen den Augen den Ausdruck, den sie brauchen. In unserem Kosmetikstudio geben wir Ihnen gerne noch weitere Tipps.

Endlich haarfrei mit Hilfe des Lasers

Der Sommer kommt auf jeden Fall. Auch wenn das Wetter vielleicht noch nicht wirklich den Anschein macht. Doch sind die ersten warmen Sonnenstrahlen dann erst da, werden auch die Kleider und Röcke wieder ein wenig kürzer. Und überhaupt werden die Outfits dann ein wenig luftiger. In diesem Fall ist es dann auch an der Zeit, gewisse Körperstellen von den lästigen Haaren zu befreien. Wer aber nicht immer wieder rasieren möchte, entscheidet sich für eine dauerhafte Methode, die vielleicht auch nicht allzu schmerzvoll ist. Wie wäre es denn mit der Haarentfernung durch den Laser?

Haarfrei – Keine Chance den Haaren

Frauen achten meist sehr auf ihr Äußeres. Dazu gehört natürlich das perfekte Make-up oder auch eine gut sitzende Frisur. Aber auch gewisse Körperstellen sollten für die meisten Frauen einfach frei von den lästigen Härchen sein. Aus diesem Grund greifen immer mehr Damen zur dauerhaften Laser Haarentfernung. Diese Form der Behandlung wird in den meisten Kosmetikstudios angeboten und kann mit einem schönen Wellnesstag kombiniert werden. Aufgrund der speziellen Technik und der Anwendung des Lasers haben die Damen so die Möglichkeit sich dauerhaft von Haaren am gesamten Körper befreien zu lassen.
Haarentfernung - endlich haarfrei
Immer mehr Menschen wünschen sich einfach, bestimmte Bereiche des Körpers haarfrei zu haben. Die Damen bevorzugen hier die Beine, die Achselhöhlen oder auch die Bikinizone. Aber die Männer sind nicht immer abgeneigt, wenn es darum geht lästige Haare einfach loszuwerden. Besonders der Bartwuchs stört doch so manchen Mann in der täglichen Schönheitspflege. Mit der dauerhaften Laser Haarentfernung ist es kein Problem, die genannten Bereiche von Haaren zu befreien.

Wie funktioniert diese Haarentfernung?

Bei der dauerhaften Laser Haarentfernung kommt ein spezieller Laser zum Einsatz. Das Laserlicht entfernt die unerwünschten Haare, in dem es in die Haarwurzel eindringt. Die Kühlung der Haut während der Behandlung sorgt dafür, dass die Haut nur wenig gereizt wird. Für ein optimales Ergebnis müssen jedoch meist mehrere Behandlungen erfolgen. Die ersten Besserungen lassen sich aber meist schon nach der ersten Sitzung erkennen. Besonders gut lassen sich dunkle Haare entfernen. Hingegen können helle Haare überhaupt nicht mit dieser Form der Haarentfernung beseitigt werden.
In unserem Kosmetikstudio können wir Ihnen auf eine schonende Weise die Haare entfernen, damit Sie nachher haarfrei sind.

Was tun gegen trockene Haut?

Trockene Haut bereitet vielen Menschen, vor allem in der kalten Jahreszeit, grosse Probleme. Mit einigen wertvollen Tipps und Tricks kann sie wunderschön samt und seidig gehalten werden.
Bereits zu Omas Zeiten gab es verschiedene Hausmittel, die sich gegen trockene Haut bewährt haben. Auch wenn einiges aus den vergangenen Tagen nicht mehr ganz so aktuell ist, gibt es dennoch einige Tipps von Oma, die Sie nutzen können.

So wird trockene Haut wieder schön

Zu allererst ist die Flüssigkeitsaufnahme sehr wichtig. Vergessen Sie auf keinen Fall das Wassertrinken! Vor allem im Winter kommt es immer wieder vor, dass wir nicht ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen. Aber genau dies spiegelt sich anschließend in der Haut wieder. Neben der ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme, sollten Sie zudem auch darauf achten, dass die Luft in den Räumen nicht zu trocken ist. Vor allem die Räumlichkeiten, in denen Sie sich viel aufhalten, müssen übtrockene Hauter eine sehr gute Luftfeuchtigkeit verfügen. Um dies zu erreichen, stellen Sie beispielsweise Pflanzen oder auch Luftbefeuchter auf. Auch regelmäßiges Lüften nicht vergessen!

Unsere Hülle von aussen pflegen

Ein bewährtes und vor allem gutes Hausmittel gegen trockene Haut ist warmes Olivenöl. Damit die betroffenen Körperstellen einreiben, kurze Zeit einwirken lassen und dann mit einem milden und rückfettenden Shampoo abduschen. Wenn Sie es lieber ein wenig exotischer mögen, dann wäre vielleicht die Avocado-Maske genau das Richtige für Sie und Ihre Hülle. Dazu wird Avocado mit Quark und Buttermilch gemischt. Diese Masse geben Sie auf Ihre Haut und gönnen sich eine Viertelstunde Ruhe und Erholung. In dieser Zeit kann die Maske wirken und verwandelt die trockenen Stellen schnell in eine geschmeidige Haut.
Manchmal ist der Gang zum Arzt nicht vermeidbar
Sie leiden extrem unter Ihrer trockenen Haut? Dann ist vielleicht ein Gang zum Dermatologen ratsam. Dieser kann mögliche Erkrankungen erkennen oder ausschließen. In jedem Fall werden Sie dort die passenden Mittel für Ihre trockene Haut bekommen.
Gönnen Sie sich etwas Schönes. Besuchen Sie unser Kosmetik- oder Massagestudio.

2015-05-15T17:46:16+01:00Mai 15th, 2015|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Die verschiedenen Arten der Muttermale

Ein Muttermal ist eine Ansammlung und Fehlbildung von Pigment bildenden Zellen, die gutartig sind. Diese Zellen können überhaupt in der Haut und in den Schleimhäuten vorkommen.

Es wird zwischen den verschiedenen Arten der Muttermale unterschieden:

das angeboren Muttermal: Dieses ist bereits seit der Geburt vorhanden oder tritt aber spätestens im ersten Lebensjahr auf. Diese Muttermale können in Aussehen, Größe sowie Form variieren. Gelegentlich sind diese Muttermale auch behaart.

  • gewöhnliches Muttermal: Bei Menschen mit weißer Haut tritt diese Art der Muttermale sehr häufig auf. Die durchschnittliche Anzahl liegt bei 30 bis 40 Stück. Sie sind meist wenige als fünf Millimeter groß und einfarbig.
  • erhabenes Muttermal: Dabei handelt es sich um kleine einfarbige Knötchen, die eine gefurchte Oberfläche aufweisen. Meist sind auch ein oder mehrere Haare in der Nähe des Muttermales vorhanden. Das Muttermal an sich, sowie auch die damit verbundenen wachsenden Haare sind für die Betroffenen ein kosmetisches Problem. Die Haare sollten jedoch niemals herausgerissen werden, da sich das Muttermal sonst entzünden könnte.
  • ungewöhnliches Muttermal: Die Gefahr bei diesem Mal liegt darin, das es nur schwer von einem bösartigen Muttermal, dem sogenannten Melanom zu unterscheiden ist. Meist ist es größer als fünf Millimeter, hat verschiedene Farben und ist zudem noch unregelmäßig begrenzt. Betroffene sollten diese Muttermale regelmäßig überprüfen lassen.
  • blaues Muttermal: Die flache oder erhabene Erscheinung zeichnet dieses Muttermal aus. Zudem weist das Mal eine blau-graue Farbe auf.Muttermale können verschieden aussehen und zudem am ganzen Körper auftreten. Die Male können flach sein oder auch kleine Knötchen bilden. Zudem kann ihre Oberfläche glatt oder rau sein. Haare sind in Verbindung mit einem Muttermal keine Seltenheit. Die Farben reichen von braun bis schwarz, manchmal aber auch rot.

Wo kann man ein Muttermal entfernen lassen?
Wer ein Muttermal entfernen lassen will, den sollte der erste Weg zu einem Dermatologen, also einen Hautarzt, führen. Bei diesem findet dann eine Erstanamnese statt. Menschen, die zahlreiche oder auch auffällige Muttermal haben, sollten sich regelmäßig durch einen Hautarzt untersuchen lassen.
In einigen Fällen wird der Arzt die Hautflächen fotografisch dokumentieren. So verschafft er sich einen genauen Überblick und kann mögliche Veränderungen schneller diagnostizieren.
Sollte eine zusätzliche Hauterkrankung vorliegen oder muss das Mal weiter beobachtet werden, wird der Arzt von einem operativen Eingriff abraten.muttermale
Eine Laserbehandlung darf auch nur unter bestimmten Umständen durchgeführt werden. So darf eine Entfernung der Muttermale mit Hilfe eines Lasers nur dann durchgeführt werden, wenn ausdrücklich und entsprechend nachgewiesen wurde, dass kein Hautkrebs vorliegt. Sollte eine Laserbehandlung gegen diese Vorsichtsmaßnahmen veranlasst werden, so führt dies in den meisten Fällen zu einer Verschlimmerung führen.
Gibt der Arzt jedoch sein Einverständnis für die Entfernung der Muttermale, kann sich der Patient an einen entsprechenden Facharzt zur Muttermalentfernung wenden. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass es bei dem behandelnden Arzt um einen Facharzt für Chirurgie oder Facharzt für plastische oder auch ästhetische Chirurgie handelt. Durch das fundierte Wissen der Ärzte lassen sich gesundheitliche Risiken und auch ästhetische Makel, wie zum Beispiel übermäßige Narbenbildung, Verbrennungen mit dem Laser oder eine unschöne Schnittführung vermeiden. Und der Erfolg der Behandlung wird für sich sprechen. Um Muttermale entfernen zu lassen, sollte also ein Facharzt aufgesucht werden. Somit verhindert man unschöne und schmerzhafte Folgeerscheinungen einer Muttermalentfernung.
Manchmal lassen sich Muttermale auch mit Make-up überdecken. In unserem Make-up-Studio zeigen wir Ihnen sehr gerne, wie das geht.

Schöne Wimpern für den perfekten Augenaufschlag

Der Augenaufschlag einer Frau kann manchmal schon sehr verführerisch sein. Zu einem perfekten Augenaufschlag gehören wunderschöne Wimpern. Diese müssen nicht nur die perfekte Form haben, sondern sollten auch eine entsprechende Farbe haben. Die Wimpern färben gehört heute für viele Frauen zu einem wichtigen Attribut in der Kosmetik. Die Damen können Wimpern färben lassen oder dies auch alleine tun. Wimpern färben kann man in Kosmetikstudios oder manchmal auch beim Friseur. Wer seine Wimpern alleine färben möchte, muss jedoch darauf achtgeben, dass die Farbe nicht in die Augen kommt.

Die Vorteile vom Wimpern-Färben

Das Färben der Wimpern hat natürlich den großen Vorteil, dass das Tuschen der Wimpern dann wegfällt. Zudem wirken die Augen auch immer frisch und größer. Denn die Wimpern bilden einen Rahmen für die Augen. Und dieser Rahmen ist ja nun durch das Färben immer vorhanden. Besonders für Kontaktlinsenträgerinnen können auch von der dauerhaften Wimpernfarbe profitieren. Denn die meisten Damen, die Kontaktlinsen tragen, reagieren allergisch auf die Mascarakrümel. Dies entfällt beim Färben der Wimpern. Auch Damen, die viel Sport treiben, können von dieser Art der Färbung profitieren. Denn es kann nichts mehr verwischen oder verlaufen, sei es durch Schweiz oder auch Wasser. Nicht zu empfehlen ist das Färben der Wimpern jedoch für Menschen, die allergisch auf die Farbe reagieren. Ansonsten ist das Wimpernfärben zum Beispiel bei der Kosmetikerin eine ganz harmlose und auch sehr schnelle Angelegenheit, vor der Frau eigentlich keine Angst haben muss. Auch das Ergebnis wird die Damen dann mit Sicherheit überzeugen.wimpern

Wimpern färben kann einfach sein

Wer nun nicht jedes Mal zu einem Frisur oder in ein Kosmetikstudio laufen möchte, um sich die Wimpern färben zu lassen, kann dies auch alleine sehr gut realisieren. Wichtig ist in diesem Fall auf die richtigen Utensilien zu setzen. Zu allererst wird die gewünschte Wimpernfarbe benötigt. Diese gibt es in verschiedenen Nuancen und kann meist auch für die Augenbrauen genutzt werden. Es ist aber wichtig hier wirklich immer die richtige Farbe zu verwenden. Darüber hinaus braucht man Entwicklerflüssigkeit und Wattestäbchen, wie auch Wattepads. Es macht sich zudem auch immer besser ein Gefäß zu haben, in das die Farbe dann kommt. Die Farbe kann dann mit einem Zahnstocher gemischt werden. Auch ein Pinsel, der nicht zu weich ist, eignet sich dafür. Generell sollte der Arbeitsplatz zuvor noch mit Zeitung oder einer anderen Unterlage versehen werden. Denn es kann ja doch mal passieren, dass die Farbe tropft.
Vor dem Färben sollten die Augen immer ordentlich gereinigt werden. Hierfür empfiehlt sich eine Lotion oder Gesichtswasser. Dann wird ein wenig Farbe der Tube genommen und entsprechend angerührt. Dabei darf natürlich auch die Entwicklerflüssigkeit nicht vergessen werden. Die Farbe sollte nicht zu dünnflüssig sein. Ist die richtige Konsistenz erreicht, wird die Farbe auf die Wimpern aufgetragen. Dazu wird die Farbe mit einem Pinsel beispielsweise auf eine Mascara-Bürste aufgetragen. Nach der Einwirkzeit wird die Farbe dann von den Wimpern wieder abgespült. Es ist besser immer die Wimpern der beiden Augen nacheinander zu färben.
Sofern Sie die Wimpern doch lieber von einem Profi färben lassen wollen, schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei.

Haarentfernung mit Zuckerpaste

Entwicklung der Haarentfernung mit Zuckerpaste

Bereits im alten Ägypten oder auch im Orient verspürten die Frauen den Wunsch, nach seidig glatter Haut ohne die störenden Härchen immer und überall spüren zu müssen. Da es aber zur damaligen Zeit weder einen Rasierer oder einen Epilierer gab, mussten sich die Frauen irgendwie anders behelfen. Genau aus dieser Zeit stammt ein altes Naturrezept. So konnten sich die Damen damals die Haare mit einer Zuckerpaste entfernen. Zwar war diese Art der Entfernung der störenden Härchen nicht von besonders langer Dauer geprägt, aber es war durchaus eine Alternative zu den Haaren an bestimmten Körperstellen. Auch in unserer heutigen Zeit wird die Zuckerpaste immer noch verwendet. Aber wie wurde die Zuckerpaste hergestellt?

Tipps für die Haarentfernung mit Zuckerpaste

Zuerst einmal wird der Zucker in eine Bratpfanne geschüttet. Nun fügt man einfach Zitronensaft hinzu. Aber nur so viel, dass der Zucker angefeuchtet ist. Die Masse muss nun erhitzt werden, um anschließend unter ständigem Rühren aufgekocht zu werden. Fertig ist die Zuckerpaste aber erst dann, wenn eine zähflüssige Sirup-Masse entstanden ist. Nun muss die Zuckerpaste nur noch abkühlen. Hat die goldbraune wachsartige Masse eine lauwarme Temperatur erreicht, wird sie gegen die Haarwuchsrichtung aufgetragen. Das Andrücken auf die Haut sollte aber unter keinen Umständen vergessen werden. Nachdem die Zuckerpaste nun abgekühlt ist, zieht man sie mit einem Ruck in Haarwuchsrichtung ab. Fertig sind dann die glatten Beine oder andere enthaarte Körperstellen.
Nun ist die Herstellung der Zuckerpaste schon ein wenig umständlich. Wer sich nicht solche Mühe machen möchte, aber dennoch nicht auf dieses Naturprodukt verzichten möchte, kann auch die fertigen Zuckerpaste-Streifen kaufen.
Das Verfahren mit der Zuckerpaste wird auch Sugaring genannt und bringt einige Vorteile mit sich. Der erste und wohl wichtigste Vorteil ist, dass es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt. Es besteht also aus keinerlei Chemie oder anderen möglichen schädlichen Zusätzen. Zudem ist diese Methode auch eine sehr preiswerte Variante der Haarentfernung. Denn Zucker sollte ja eigentlich jeder im Haushalt haben. Die Verwendung von Zuckerpaste kann auch bei sehr empfindlicher Haut erfolgen. Denn diese Methode ist schmerzfrei.

Haarentfernung mit Zuckerpaste im Gesicht

Haare sind am richtigen Platz eine wahre Zier. Aber leider wachsen und sprießen die kleinen Härchen auch dann mal an Stellen, die einfach nicht so vorteilhaft sind.
Jede sechste Frau in Deutschland leidet an einen Damenbart. Dieser Haarwuchs tritt bei einigen Frauen mehr und bei anderen Frauen einfach weniger auf. Manchmal befällt der Haarwuchs aber auch den Wangen- oder Kinnbereich. In manchen anderen Völkern auf der Welt gibt es eine Veranlagung zu überstarkem Haarwuchs. Diese Frauen leben mit ihren ungewöhnlichen Körperhaaren. In der westlichen Welt leiden die meisten Frauen jedoch unter den ungebetenen Haaren im Gesicht.Haarentfernung mit Zuckerpaste
Gibt es bereits in der Familie, Frauen, die unter einen Damenbart oder einer anderen Behaarung im Gesichtsbereich leiden, so können auch andere weibliche Familienmitglieder unter diesem leiden. An solch einer Veranlagung kann aber niemand etwas ändern. Aber auch eine Überproduktion von männlichen Hormonen kann der Grund für die Behaarung im Gesicht sein. Aber egal welche Ursachen die Gesichtsbeharrung hat, für die meisten Damen ist nur entscheidend, wie man diesen Härchen den Kampf ansagen kann. Genau dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Alternativen zur Haarentfernung mit Zuckerpaste

Um es ganz genau zu nehmen, gibt es drei Wege, die lästigen Haare loszuwerden.
Zum einen über die Depilation. Hierbei werden die Haare an der Hautoberfläche gekappt. Dann gibt es auch noch die Epilation. Bei dieser Methode werden die Haare ausgerissen. Und zu guter Letzt kann die gesamte Haarwurzel verstört werden. Auf diese Weise kann versucht werden, den Haarwuchs an genau dieser Stelle zu verhindern.
Bei allen Methoden ist der Erfolg der Behandlung jedoch nicht immer garantiert. Aus diesem Grund sollten sich die Betroffenen im Vorfeld genau informieren und unter Umständen auch einen Arzt zurate ziehen. Mit diesem kann dann eine passende Behandlungsform gesucht werden. Aber auch der Besuch unseres Kosmetikstudios kann hilfreich sein.
 
 

Kosmetik: Männer und Wellness

Kosmetik: Männer und Wellness ist kein Tabu mehr

Früher schien es ein fast unlösbares Vorhaben zu sein: Männer und Wellness. Aber was noch vor einigen Jahren undenkbar war, ist in der heutigen Zeit gar nicht mehr so selten. Immer mehr Männer nehmen die verschiedenen Wellness-Angebote, wie Massagen oder Meditation wahr. Und auch die unterschiedlichen Angebote aus dem Bereich Beauty werden für Männer immer interessanter. So ist es heute kein seltenes Bild mehr, Männer in einem Kosmetikstudio oder Schönheitssalon zu sehen, wo sie sich unter anderem einer Haarentfernung oder aber auch einer Faltenunterspritzung unterziehen. Deshalb ist auch der Bereich der Kosmetik in der heutigen Zeit nicht mehr nur noch eine reine Frauen-Domäne und Männer wollen davon überhaupt nichts mehr wissen. Denn auch in diesem Bereich haben sich die Zeiten geändert.
Kosmetik: Männer und Wellness

Männer achten mehr auf das Aussehen und Auftreten

Für viele Männer ist das äußerliche Erscheinungsbild in den letzten Jahren auch immer wichtiger geworden. 85 Prozent der deutschen Männer geben zu, dass ihnen ihr Aussehen sehr wichtig ist. Und dass sie sich aufgrund dieser Tatsache verschiedenen Behandlungen unterziehen. Ein Peeling ist für viele Männer heute kein Fremdwort mehr. Das Wohlbefinden steht für Männer immer häufiger mit an erster Stelle. Zu diesem Wohlbefinden gehört für die meisten Männer auch eine makellose Haut. Ist diese jedoch mit einem Tattoo versehen, ist es für die meisten Männer nicht mehr ganz so makellos. Hier kann eine Tattoo-Entfernung helfen. Tattoos entfernen zu lassen ist eine relativ kostspielige Angelegenheit. Aus diesem sollten sich auch Männer im Vorfeld überlegen, ob das gewünschte Tattoo auch ein Leben lang auf der Haut verbleiben soll.

Kosmetik: Männer und Wellness: Gibt es einen Unterschied?

Männerwellness unterscheidet sich zu der herkömmlichen Wellness jedoch nur minimal. Wichtig sind vor allem geradlinige, dezente Form, klare Farben und Anwendungen mit eindeutigem Nutzen. Ohne Schnick Schnack sind Männer auch während der Wellness-Angebote glücklich und können sich entspannen und erholen.

Kosmetik: Männer und Wellness ist im Trend

Entsprechend nutzen viele Männer nicht nur allein die verschiedenen Kosmetik- und Wellness-Angebote, sondern auch sehr gerne in Kombination mit der Partnerin. Denn gemeinsam macht es eben doch alles ein wenig mehr Spaß. In unserem Kosmetikstudio stehen Ihnen unterschiedliche Angebote zur Verfügung, die Sie sehr gerne nutzen können. Ein Körper, der in den Genuss von professioneller Kosmetik und Wellness gekommen ist, hat auch einen großen Einfluss auf den Geist und die damit verbundene Entspannung. Es lohnt sich also, uns einfach mal zu besuchen.

2015-04-13T16:01:08+01:00April 13th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Massagen|Tags: , , |0 Kommentare

Lippenstift und Nagellack richtig kombinieren

Diese Kombination ist einfach immer unschlagbar. Denn sind Nagellack und Lippenstift in einer perfekten Harmonie, kann sich dies nur positiv auf den gesamten Look auswirken. Doch vielen Frauen fällt es schwer, hier genau die richtige Kombination zu finden. Das muss aber gar nicht sein. Denn es kann wirklich sehr einfach sein, Nagellack und Lippenstift stilvoll und vor allem auch effektiv zu kombinieren. Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie auf jeden Fall weiterlesen. Ein kleiner Tipp aber schon mal vorweg; Es reicht nicht, wenn sich Nagellack und Lippenstift nur ähnlich sehen. Dieser Faux Pas sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Lippenstift: Es darf gerne gleich sein

Es darf ruhig mutig an die Sache gegangen werden. Denn warum nicht einfach mal den Lippenstift in dem gleichen Farbton, wie den Nagellack tragen? Klingt außergewöhnlich? Sieht aber einfach nur toll aus. Diese Kombination wird Sie in ein ganz neues Make-up-Universum katapultieren. Denn bei dieser Kombination dominieren Stil und Eleganz. Sie können sich gewiss sein, dass Sie die Wirkung in Sachen Extravaganz noch mehr verstärken können, indem Sie auf einen sehr dunklen Ton setzen. Also, je dunkler und kräftiger der Farbton ist, umso effektiver wird der Look. Wenn Sie diese Kombination aber auch im Alltag tragen wollen, dann sollten Sie auf jeden Fall auf einen helleren Ton setzen. Hierfür eignen sich unter anderem auch Pastelltöne. Sie können sogar bei den blasseren Fabtönen ein wenig von der Strenge in Sachen Kombination ablassen. Denn in diesem Fall ist es nicht ganz so schlimm, wenn die Farbtönen nicht zu 100% übereinstimmen.

Lippenstift: Es soll ein Kontrast sein

Lippenstift und Nagellack in Kombination

Es kann natürlich auch sein, dass Sie es langweilig finden, wenn alles Ton in Ton ist. Gut, dann haben wir eben auch noch eine andere Variante für Sie. Wie wäre es denn, wenn Sie einfach mal ein paar Kontraste setzen? Klingt gut? Und so sieht es dann auch aus. Aber Vorsicht: In diesem Fall können Sie nicht einfach wild drauf los, alle Farben mit einander kombinieren. Sie könnten es schon tun. Die Frage ist nur, ob es wirklich gut aussieht. Sie könnten aber zum Beispiel einen tiefroten Lippenstift tragen und diesen dann mit einem beigen Nagellack kombinieren. In diesem Fall liegt die Betonung ganz klar auf den Lippen und die Nägel wirken auf eine dezente Weise elegant. Anders können Sie den Fokus aber auch auf die Nägel lenken, indem Sie einen silbernen Nagellack mit einem roten Lippenstift kombinieren. Was gar nicht geht, ist roter Nagellack und pinke Lippen. Sie sollten bei der Wahl der einzelnen Farben also wirklich auch immer darauf achten, dass es elegant wirkt. Wenn Sie sich einfach zu unsicher sind, dann entscheiden Sie sich für die erste Variante und tragen Nagellack undLippenstift in einem gleichen Ton. Denn mit diesem Look gehen Sie auf jeden Fall auf Nummer sicher und können zudem auch noch in Sachen Eleganz überzeugen.
In unserem Nagelstudio beraten wie Sie sehr gerbe, welcher Nagellack zu Ihnen und Ihrem Typ passt.

2015-03-11T19:30:33+01:00März 11th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Permanent-Make-up: Eine Idee, viele Möglichkeiten

Ein makelloses Aussehen wird in unserer heutigen Gesellschaft immer wichtiger. Denn die meisten Menschen definieren uns über unser Erscheinungsbild. Aus diesem Grund gehört auch ein perfekt geschminktes Auftreten zu den wichtigsten Vorrausetzungen in unserem Alltag. Aber nicht immer ist es ganz so einfach, perfekt auszusehen.
Besonders Frauen kennen diese Problematik. Mal sitzen die Augenbrauen nicht da, wo sie eigentlich sein sollen oder Lippen erscheinen manchmal einfach schmaler. Dies kann besonders dann ärgerlich sein, wenn man am Morgen unter Zeitdruck steht und einfach zur Arbeit möchte.

Permanent-Make-up für jede Frau?

Für alle Frauen gibt es aber nun die Rettung. In Form eines Permanent-Make-ups. Bei dem Permanent-Make-up wird die entsprechende Farbe in die oberen Hautschichten pigmentiert. So können kleine oder auch größere Schönheitsfehler korrigiert werden. Mit einem Permanent-Make-up können die Lippenkonturen, Augenbrauen und der Lidstrich konstruiert werden. Sogar ein Schönheitsfleck kann mit dem Permanent-Make-up gezaubert werden.

Die Vorteile vom Permanent-Make-up

Neben der sehr einfachen Behandlungsform bietet das Permanent-Make-up aber auch noch verschiedene andere Vorteile. So ist es zum Beispiel möglich, direkt nach dem Aufstehen schon perfekt geschminkt auszusehen. Also kein langes Schminken vor dem Spiegel mehr. Auch beim Sport oder anderen Aktivitäten, die einem zum Schwitzen bringen, muss Frau nun keine Angst mehr haben, dass das Make-up verläuft. Es ist nun auch kein ständiger und prüfender Blick in den Spiegel nötig, um zu kontrollieren, dass das Make-up auch noch perfekt sitzt.Permanent-Make-up
Durch den Einsatz des Permanent-Make-ups kommt es auch unweigerlich zu einem verbesserten Selbstwertgefühl der Trägerin und dementsprechend auch zu einem sicheren Auftreten.

Permanent-Make-up nach Schicksalsschlägen

Ein Unfall oder eine Krankheit kann das Leben eines Mannes oder Frau schon gravierend verändern. Dies ist besonders dann der Fall, wenn durch diesen Schicksalsschlag besonders das Gesicht betroffen und gegebenenfalls auch entstellt worden ist. Nach einer Krebserkrankung und der dazugehörigen Chemotherapie kommt es in der Regel zu einem Ausfall der gesamten Körperbehaarung. Damit sich die Betroffenen zumindest wieder etwas wohler in der eigenen Haut fühlen, kann ein Permanent-Make-up helfen. Mit dieser speziellen Technik können die Augenbrauen komplett neu rekonstruiert werden. Aber auch nach Unfällen kann diese Methode angewendet werden. So lassen sich zumindest die äußeren Erinnerungen vernichten. Nicht nur der Bereich der Augen kann neu gestaltet werden. So ist es auch möglich, dass die Lippenpartien mit einem Permanent-Make-up neu gestaltet werden.

Permanent-Make-up als letzte Rettung

Auch sehr intime Bereiche, wie Brustwarzen können mit Hilfe eines Permanent-Make-ups wieder verschönert werden. Mit der Brustwarzenimitation kann die Brustwarze dann optisch verändert oder vergrößert werden. Mit Hilfe einer Pigmentiernadel werden die Farbpigmente in die Epidermis eintätowiert. Durch ein lokales Anästhetikum versprühen die Kunden in der Regel keine Schmerzen. Meist wird nur ein leichtes, aber nicht unangenehmes, Kribbeln wahrgenommen. Vor jeder Behandlung erfolgt eine ausführliche Beratung. In dieser wird dann auch die passende Farbe für den jeweiligen Hauttyp bestimmt. Im Anschluss daran wird der gewünschte Bereich vorgezeichnet. Nun können die Kunden das Ergebnis noch einmal überprüfen, bevor es anschließend ernst wird. Nach der Behandlung können die Kunden sofort wieder den gewohnten Aktivitäten nachgehen. Ganz ohne Einschränkungen. Aber mit einem besseren Aussehen.
Unser Make-up-Studio steht in Ihnen auch in Sachen Permanent-Make-up zur Verfügung.

Narben müssen nicht sein: Die richtige Behandlung kann helfen

Narben sind in den meisten Fällen Erinnerungen an schreckliche Unfälle oder auch an Operationen. Aber auch Verbrennungen können unschöne Narben für die Ewigkeit hinterlassen. Nicht jeder kann mit ihnen offen und unbeschwert umgehen und sie als ein Teil des Körpers und somit auch als ein Teil des Lebens ansehen.
Aus diesem Grund ist dann wohl das Schrecklichste an ihnen, dass sie vorwiegend sichtbar und somit für alle zu erkennen sind.
Die Betroffenen müssen dann meist nicht nur mit den Schicksalsschlägen, die ihnen widerfahren sind, leben, sondern sie müssen auch täglich mit dem Anblick der Narben ihr Leben verbringen. Und das ist für manche Betroffene gar nicht so einfach.
Viele von ihnen leiden an Depressionen und trauen sich aufgrund der unschönen Stellen nicht mehr in die Öffentlichkeit.

Narben müssen nicht sichtbar sein

Aber es gibt Hilfe für die Betroffenen. Mittels des medizinischen Fortschritts ist es heute möglich, Narben entfernen zu lassen.
Heute finden sich zahlreiche Möglichkeiten, den Körper von den unschönen Narben zu befreien. Sei es durch Make-up, Operationen oder Laserbehandlungen. Für die unterschiedlichen Narben gibt es die verschiedensten Methoden diese auch entfernen zu lassen.
Vor allem in der plastischen Chirurgie ist ein Hauptaugenmerk auf das Entfernen von, vorwiegend, Verbrennungsnarben gerichtet. Mit Hilfe von Hauttransplantationen werden die Narben entfernt und ein schönes und ebenes Hautbild entsteht. Die Betroffenen erleben diesen Schritt der Narbenentfernung oft als eine Befreiung.
Aufgrund der heutigen Möglichkeiten in der Medizin und in der Kosmetik ist es für Betroffene mit Narben nicht mehr nötig, ein Leben lang mit diesen den Spiegel zu teilen.

Die verschieden Arten der Narbenentfernung

Die Narben auf den unterschiedlichsten Körperstellen können verschiedene Ursachen haben. Dank dem Fortschritt in der heutigen Medizin besteht jedoch für die Betroffenen die Möglichkeit, sich die Narben entfernen zu lassen. Die einfachste und schmerzfreie Methode um die Narben zu entfernen ist die Verwendung eines speziellen Make-ups, der sogenannten Camouflage.
Der Nachteil dieser Anwendung, ist das das Make-up stets erneuert werden muss.

Mehr Möglichkeiten der Behandlung

Anders sieht es dann da schon bei der Behandlung mit dem speziellen Blitzlicht oder auch kurz IPL-Behandlung genannt, aus. Bei dieser Methode, um die Narben entfernen zu lassen, aktiviert das spezielle Licht die natürlichen Heilungsprozesse der Haut. Diese Art der Narbenentfernung wird mittlerweile in vielen Kosmetikstudios praktiziert.

Eine weitere Möglichkeit die unerwünschten Narben entfernen zu lassen ist die Mikrodermabrasion. Unter diesem Begriff versteht man eine professionelle Hautabschleifung. Diese Hautabschleifung funktioniert, ähnlich wie ein Peeling und ist relativ schmerzfrei. Vor Beginn der Behandlung wird eine betäubende Salbe auf die entsprechende Hautregion aufgetragen. Je nach Tiefe und Größe der Narbe sind mehrere SitzuNarben können heute effektiv behandelt werdenngen notwendig.

Die letzte und sehr aufwendige Methode um Narben entfernen zu können ist ein operativer Eingriff. Dabei wird unterschieden zwischen einem Eingriff, der unter lokaler Betäubung erfolgt und einer Operation, die unter Vollnarkose durchzuführen ist.
Unter lokaler Betäubung werden kleinere chirurgische Eingriffe, wie etwas das Herausschneiden vom Narbengewebe praktiziert. Nur bei aufwendigeren Eingriffen, die auch mit einer Hauttransplantation verbunden werden, ist eine Vollnarkose notwendig.
Dank der heutigen Medizin ist es also möglich die vorhandenen unschönen Stellen, auf die unterschiedlichsten Arten zu entfernen. Und durchaus mit einem zufriedenstellenden Ergebnis für die Betroffenen.
Auch in unserem Make-up-Studio können wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre unschönen Stellen verschwinden lassen können.

Winter-Haare: so werden Haare wieder schön

Im Winter sind unsere Haare sehr großen Belastungen ausgesetzt. Wie sprechen auch gerne von Winter-Haare.  Dabei haben diese dann nicht nur mit der Kälte zu tun, sondern müssen auch noch gegen die Heizungsluft behaupten. Und vor allem diese macht den Haaren doch sehr schwer zu schaffen. Da wir die Heizung im Winter einfach öfters und vor allem auch intensiver aufdrehen, leiden die Haare unter der trockenen Luft und werden entsprechend auch schneller spröde. Es gibt aber einige kleine Tipps und Tricks, wie man auch im Winter einfach nur schöne Haare haben kann. Denn für jedes Problem gibt es eine Lösung. Und dem ersten wollen wir uns dann auch gleich mal widmen.

Winter-Haare: Die statische Aufladung von Haaren

Winter-Haare müssen nicht sein

Winter-Haare müssen nicht sein

Es kann immer wieder mal vorkommen, dass Haare sich statisch aufladen. Aber vor allem im Winter ist dies sehr häufig zu bewundern. Frauen, die unter diesem Problem leiden, sollten darauf achten, wirklich einmal in der Woche eine Haarkur anzuwenden. Wenn das Styling dann beendet werden soll, kann die Bürste, die verwendet wird, auch noch mit Haarspray eingesprüht werden. Mit dieser dann noch einmal durch die finale Frisur gehen. Darüber hinaus sollten bei statisch aufgeladenem Haar oder eben auch Haar, das verstärkt dazu neigt, darauf geachtet werden, aus welchen Materialien die Bürste geschaffen ist. Besser als Plastik oder auch Hartgummi sind immer Naturmaterialien.

Winter-Haare: Mattes Haar wieder neuen Glanz schenken

Auch mattes Haar ist im Winter keine Seltenheit. Aber auch hier kann sehr schnell geholfen werden. Am besten ist auch in diesem Fall eine Haarkur. Diese sollte allerdings selbst angerührt werden und dann auch wirklich regelmäßig angewendet werden. Dazu nutzen Sie einfach eine reife Avocado, die Sie dann mit einem Esslöffel Naturjoghurt anrühren. Am besten nutzen Sie in diesem Fall Bio-Joghurt. Zu dieser Mixtur geben Sie dann noch ein paar Tropfen Jojobaöl. Die angerührte Haarkur wird anschließend in das Haar einmassiert. Dabei aber bitte darauf achten, dass Sie auch die Massage in die Längen der Haare massieren. Anschließend alles ein wenig einwirken lassen. Und zum Schluss wird alles wieder gründlich ausgespült. Bereits nach kurzer Zeit kann das Resultat bewundert werden. Denn die Haare sind dann nicht nur wieder kraftvoll, sondern glänzen auch. Vor allem sollte in diesem Fall auch beachtet werden, dass sich die Haarkur sehr schnell und vor allem auch kostengünstig angerührt werden kann.

Winter-Haare: Das feine Haar und der Kampf mit der Mütze

Bei feinem Haar haben sehr viele Frauen das Problem, dass die Frisur einfach durch die Mützen platt gedrückt wird. Es ist so also fast gar kein Volumen mehr vorhanden. Dieses Problem kennen sehr viele Frauen. Und eigentlich kann es wirklich nur in den Griff bekommen werden, wenn bereits am Styling möglichst viel Volumen erzeugt wird. Das Haar bekommt mehr Füller, sofern das Haar entgegen der Richtung geformt wird, in der es sonst auf natürliche Weise fallen würde. Das Volumen sollte dann mit entsprechenden Produkten fixiert werden.
Die Haare können also auch im Winter immer perfekt und vor allem gesund aussehen. Es bedarf dafür manchmal nur ein wenig Übung und einige Handgriffe.
Sie wollen noch mehr über Haare erfahren oder wie Sie diese am besten stylen und in den Griff bekommen könne? Dann besuchen Sie doch unseren Coiffeur.

2015-03-01T12:16:21+01:00März 1st, 2015|Kategorien: Allgemein, Haarfrisuren, Haarpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Schöne Lippen: Ein Erdbeermund soll es sein

Lippen sind sinnlich und erotisch. Entsprechend legen natürlich auch viele Damen grossen Wert darauf, den Mund schön und ansprechend zu schminken. Doch das ist meist gar nicht so einfach. Denn auch das Schminken von Lippen will gelernt sein. Zumindest wenn sie auch schön aussehen sollen. In diesem Artikel finden Sie die wichtigsten Tipps, damit Ihr Erdbeermund zu einem unwiderstehlichen Hingucker werden. Ausprobieren auf jeden Fall erwünscht.

Den richtigen Farbton wählen

Wichtig auch in diesem Fall erst einmal; Den richtigen Farbton für die eigenen Lippen zu wählen. Dabei spielt natürlich das restliche Make-up ebenso eine Rolle, wie beispielsweise auch der Hautton. Denn bei einem blasseren Hauttyp sollte der Lippenstift eher in den helleren Nuancen gewählt werden. Wer über einen dunkleren Hauttyp verfügt, kann auch bei der Wahl der Lippenstiftfarbe ein wenig mutiger werden. Ist der Farbton gewählt, kann es auch schon an die „Arbeit“ gehen. Auch beim Schminken der unwiderstehlichen Hingucker ist eine gute Vorbereitung alles. Sie  sollten entsprechend gepflegt werden. Es empfiehlt sich, vor allem bei trockenen Lippen, einen Lippenbalsam auf die Lippen aufzutragen und diesen auch sehr gut einzumassieren. So kann auch der Lippenstift viel besser auf den Lippen haften. Und genau dies sollte doch das Ziel sein.

Die Lippen richtig schminkenSchöne Lippen

Nachdem die Lippen mit dem Balsam gepflegt wurden, werden sie mit einen hautfarbenen Korrekturstift umrandet. Auf diese Weise können unregelmäßige Ränder ausgeglichen werden und es wird zudem verhindert, dass die Lippenstiftfarbe ausläuft. Der dezente Rahmen wird dann mit dem Finger oder einem Wattestäbchen zu Lippenmitte ausgewischt. Damit die Lippen noch ein wenig voller wirken, kann auch eine Highlighter-Creme aufgetragen werden. Nun wird der Lippenstift mit einem passenden Pinsel aufgetragen. Es muss dabei aber von den Konturen aus zur Mitte gearbeitet werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Farbe nach innen verteilt wird. Und schon sind die Lippen auch perfekt geschminkt und können sich wirklich sehen lassen. Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten, die Lippen zu schminken. Beispielsweise matt. Ob dies aber wirklich zum eigenen Look passt, muss jede Frau für sich selbst entscheiden. Denn auch im Bereich des Schminkens gibt es unzählige Möglichkeiten, die eigene Schönheit noch ein wenig besser zu unterstreichen.

Kleiner Tipp, grosse Wirkung

Es gibt aber noch einen kleinen Tipp, den man sich wirklich merken sollte. In der Lippenmitte und wirklich nur dort, sollte ein Tupfer Pink gesetzt werden. Auf diese Weise leuchten die Lippen von innen heraus. Dieser kleine Tipp kann beim nächsten Mal, wenn die Lippen wieder geschminkt werden, auf jeden Fall mal ausprobiert werden. Das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.
Das perfekte Schminken der unwiderstehlichen Hingucker kann, unter Umständen, ein wenig Übung erfordern. Vielleicht wollen Sie sich aber auch noch andere Tricks zeigen lassen, damit nicht nur die Lippen in einem wunderbaren Glanz erstrahlen. Dann schauen Sie doch einfach mal in unserem Make-up-Studio vorbei. Hier können wir Ihnen nicht nur zeigen, wie Sie Ihre unwiderstehlichen Hingucker perfekt in Szene setzen, sondern Ihnen auch noch andere Make-up-Tipps geben.

Nailart 2015 – So schön werden die Nägel

Natürlich dürfen auch die Nägel in 2015 nicht vergessen werden. Denn diese sind nun einmal wichtig. Schöne Nägel sind nicht nur schön anzusehen, sondern zeugen auch von einer entsprechenden Pflege. Und schöne Hände mit gepflegten Nägeln machen immer einen guten Eindruck. So, nun aber zu den Trends, auf die wir uns in diesem Jahr freuen können. Aber eines schon mal vorweg: Es wird nicht nur sehr bunt, sondern auch Muster haben in diesem Jahr Hochkonjunktur. Man darf also gespannt sein….

Nailart 2015: Muster, soweit das Auge reicht

Es gibt in diesem Jahr eine Menge Muster, die man auf den Nägeln tragen kann. So beispielsweise auch zarte Linien. Diese stechen am besten in einem hellen Weiß hervor. Der Untergrund auf den Nägeln sollte mit einem Nude-Nagellack versehen sein. Bei diesem Muster sollte aber wirklich explizit darauf geachtet werden, dass die Linien sehr fein und zart gehalten sind. Auf diese Weise kommt das Muster eben noch besser zur Geltung. Dieser Look kann aber auch noch wenig exzentrischer gestaltet werden. Dazu werden einfach blaue und weiße Linien miteinander kombiniert. In diesem Fall dürfen die einzelnen Linien dann auch etwas dicker sein. IN Sachen Muster geht es aber noch einen Zacken schärfer. So werden beispielsweise nudefarbene Nägel mit einem grafischen Linienmuster versehen. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Unruhe auf den Nägeln entsteht. Das Muster auf den Nägeln sollte zudem klar zu erkennen sein.

Nailart 2015
Metallich ist angesagt bei Nailart

Es geht aber auch noch ein wenig anders. Nämlich im Metallic-Look. Dazu werden nudefarbene Nägel einfach mit einem silbernen Farbverlauf versehen. Dieser Look konnte schon auf der einen oder anderen Fashion-Show bewundert werden. Wer nicht die ganzen Nägel mit diesem Farbton versehen möchte, entscheidet sich einfach nur bei den Spitzen für diese Farbe. Wichtig ist dabei aber eine weiße Abtrennung zum restlichen Nagel.

Nailart: Schwarz trifft auf Weiß

Sie Farbkombination Schwarz und Weiß wird wohl so schnell niemals aus der Mode kommen. Dies kann in diesem Jahr auch mal wieder ganz klar bei den Nägeln bewundert werden. Angesagt sind unter anderem Nägel, die komplett mit weißem Nagellack bedeckt sind. Auf den Nägeln bzw. dem Nagellack wird dann eine schwarze Linie gezogen. Dazu sollte diese Linie vorzugsweise die Spitze der Nägel kennzeichnen. Aber auch der Schwaz-/Weiß-Look kann noch perfektioniert werden. Denn grafische Nägel in diesem Look werden nicht nur auf der Fashion-Show immer wieder zu bewundern sein. Wer sich der Herausforderung stellen will, sollte jedoch über eine ruhige Hand verfügen. Alternativ kann die Kombination auch noch durch einen Nude-Ton unterstützt werden.
Es gibt also ganz verschiedene Möglichkeiten, wie die Nägel im Jahr 2015 so richtig in Szene gesetzt werden können. Wenn Sie auf der Suche nach noch mehr Trends sind oder sich einfach mal die Nägel von einem Profi gestalten lassen möchten, schauen Sie doch mal in unserem Nagelstudio vorbei, welches Sie gerne zu Nailart berät.

2015-01-28T18:55:28+01:00Januar 28th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , |0 Kommentare

Haar-Trends 2015

Das neue Jahr ist schon einige Tage alt, aber dennoch bedeutet das nicht, dass wir auf die aktuellen Trends verzichten müssen. Vor allem im Bereich der Haare gibt es wieder einmal einiges, was wir wissen und auch, ausprobieren sollten. Denn jeden Tag die gleiche Frisur zu tragen, kann doch auch sehr langweilig werden. Aber genau Langeweile muss bei den aktuellen Haar-Trends nicht sein.

Haar-Trends

Haar-Trends: Lange Haare richtig in Szene setzen

Wer mit langen Haaren gesegnet ist, hat schon mal ein großes Plus. Denn lange Haare verkörpern immer noch das Sinnbild des Schönen. Entsprechend sollten lange Haare auch in diesem Jahr besonders gut in Szene gesetzt werden. Angesagt sind vor allem auch die verschiedenen Flechtfrisuren. Dabei sollte aber nicht nur der herkömmliche Flechtzopf zum Einsatz kommen, sondern es kann auch ein wenig komplexer und ausgefallener sein. Unterschiedliche Flechtmethoden können in einer Frisur integriert werden. Auf diese Weise ist Abwechslung auf dem Kopf. Wer keinen Pony trägt, sollte sich in diesem Jahr auf jeden Fall für den Seitenscheitel entscheiden. Auf diese Weise wirkt der Look nicht so streng und vor allem kann so auch mehr mit den Haaren gespielt werden. Wer nicht unbedingt ein Freund des Seitenscheitels ist, kann sich auch für den Mittelscheitel entscheiden.

Haar-Trends: Auch kurze Frisuren sind sexy

Selbst kurze Frisuren können richtige sexy sein. Das setzt jedoch voraus, dass diese auch wirklich gut in Szene gesetzt sind. Dafür eignen sich beispielsweise auch Kurzhaarfrisuren mit Wellen. Diese dürfen dann auch ein wenig üppiger ausfallen. Es geht aber auch noch ein wenig anders. Vor allem die asymmetrisch geschnittenen Frisuren sind bei kurzen Haaren in diesem Jahr besonders angesagt. Bei diesen Frisuren kann dann auch mit der Farbe ein wenig variiert werden. So kann das Deckhaar anders gefärbt werden, als die restlichen Haare.

Bob-Frisuren sind in und gehören zu den Haar-Trends

Auch in diesem Sommer können wir wieder den Bob auf den Köpfen tragen. Denn Bob-Frisuren sind auch in 2015 total angesagt. Dabei gibt es auch hier wieder unterschiedliche Variationen, die wir nutzen können. Ob nun mit Pony oder auch im Undone-Look. Alles ist erlaubt, was einem selbst gefällt und vor allem auch was mit den eigenen Haaren angestellt werden kann. Wer also schon immer eine Bob-Frisur tragen wollte, hat in diesem Jahr auf jeden Fall die richtige Gelegenheit dazu. Darüber hinaus können diese Frisuren auch wirklich vielseitig kombiniert werden.

Haar-Trends: Die Frisur muss zu den Haaren passen

Die neue Frisur sollte auf jeden Fall auch immer zu den eigenen Haaren passen. Darüber hinaus kann nicht jeder Look auch mit jedem Haar vollbracht werden. Haare können zu dünn oder auch zu dick sein. Entsprechend lassen sich nicht alle Frisuren gleichermaßen realisieren. Es ist deshalb wichtig, sich vor ab an einen Profi zu wenden. Mit diesem kann dann gemeinsam geschaut werden, welcher Look für die eigenen Haare dann der Beste ist. Bei unserem Coiffeur können Sie sich immer auf eine professionelle und vor allem auch zuverlässige Beratung verlassen. Gerne beraten Sie unsere Profis, welcher Haarschnitt zu Ihnen am besten passen würde. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall.
 
 

2015-01-26T19:51:24+01:00Januar 26th, 2015|Kategorien: Allgemein, Haarfrisuren, Haarpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Richtig schminken 2015

Das Make-up sollte natürlich auch 2015 nicht vernachlässigt werden. Aber dennoch darf es auch nicht zu viel sein. Denn der Trend in der Kosmetik geht immer weiter dahin, einfach mehr die natürliche Schönheit zu unterstreichen. Und dies kann mit einem richtigen Make-up auch sehr eindrucksvoll realisiert werden. Und dafür muss noch nicht einmal viel Zeit investiert werden. Denn das Schminken 2015 soll zudem auch sehr schnell und vor allem leicht von der Hand gehen. Wir zeigen nun einmal, wie es aussehen kann und vor allem auf welche Trends wird uns freuen können.

Im Frühjahr dominieren Nude-Nuancen

Über das Jahr hinweg werden wir uns auf unterschiedliche Trends im Bereich des Make-ups freuen können. So ist beispielsweise das Frühjahr davon geprägt, dass Nude-Nuancen auf warme Farben treffen. Der Sommer hingegen ist ein wenig knalliger. Hier dürfen dann eben auch mal etwas knalligere Farben zum Einsatz kommen. Aber bitte nicht übertreiben! Der Herbst und Winter gehört dann den glamourösen und dramatischen Looks. Auf diese Weise hat jeder einen eigenen Lieblingslook und kann in der entsprechenden Jahreszeit auch wirklich mal aus den Vollen schöpfen.

Der Fokus liegt beim schminken auf Augen und Lippen

Bei allen Jahreszeiten-Looks liegt der Fokus jedoch immer auf den Augen und den Lippen. Diese sollten immer und auch etwas stärker betont werden. Hier können dann auch wirklich die einzelnen Highlights der Jahreszeiten zum Einsatz kommen. Und das auch etwas stärker. Smokey Eyes dürfen auch in diesem Jahr nicht fehlen. Aber auch hier sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sauber gearbeitet wird. Denn nur auf diese Weise kann dann auch das Resultat überzeugen.

Richtig schminken: Nicht zu viel Make-up ins GesichtDas richtige Schminken kann Frau lernen

Es ist aber vor allem sehr wichtig, dass nicht zu viel Make-up verwendet wird. Immer schön daran denken: Weniger ist auf jeden Fall mehr. Es macht sich immer besser, die natürliche Schönheit nur zu unterstreichen, nicht aber zu überdecken oder gar zu übermalen. Alles andere kommt dann schon von alleine. Vor allem sollte bei der Foundation darauf geachtet werden, dass hier der richtige Ton verwendet wird. Und auch hier: Nur wenig nutzen. Vielleicht kommt Frau aber auch ganz ohne aus.

Richtig pflegen ist wichtig

Sofern Make-up genutzt wird, sollte auf jeden Fall auch auf die entsprechende Pflege der Haut geachtet werden. Denn die Verwendung von Make-up tut der Haut nicht immer gut. Entsprechend sollte sie auf jeden Fall gut gereinigt und auch gepflegt werden. Darüber hinaus sollte mindestens einmal in der Woche ein Tag sein, an dem gar kein Make-up getragen wird. So kann sich die Haut mal richtig erholen. Vielleicht suchen Sie aber noch mehr Anregungen für das eigene Make-up oder aber Sie wollen sich mal von einem richtigen Profi schminken lassen? Dann sind Sie in unserem Kosmetikstudio genau richtig. Denn hier können wir Ihnen nicht nur die passenden Tipps geben, sondern Ihnen auch das perfekte Make-up für jede Gelegenheit zaubern.
 
 

2015-01-25T19:45:41+01:00Januar 25th, 2015|Kategorien: Allgemein, Hautpflege, Schminke / Make-Up|Tags: , , , |0 Kommentare

Vegane Kosmetik ist im Trend

Vegane Kosmetik ist angesagt und hat längst das „angestaubte Image“ verloren. Die Experten des Kosmetikstudios in Zürich informieren dich über diese Produkte – worauf du achten solltest und wo du sie erhältst.

Ersatz für Tierisches

Vegane Kosmetik - Swiss-Beauty-StudioDie Auswahl für vegane Kosmetik ist heutzutage groß: Von Nagellack bis Haarspray, von Hautcreme über Duschgel wird alles angeboten. Von der Aufmachung her unterscheiden sich die Produkte heute nicht mehr von „normaler“ Kosmetik – moderne Farben und stylishe Formen in großer Vielfalt stehen in den Regalen.
Ein Produkt kann dann als vegan bezeichnet werden, wenn es tierversuchsfrei hergestellt wurde und keinerlei tierische Inhaltsstoffe enthält. Es ist manchmal nicht ganz leicht, für letztere den passenden Ersatz zu finden. Die Hersteller haben sich einiges einfallen lassen, um vegane Kosmetik anbieten zu können und für den Verbraucher reizvoll zu gestalten:
Rote vegane Lippenstifte enthalten Eisenoxid und Distelöl. Tierische Bestandteile wie Honig, Bienenwachs oder Milchsäure werden u.a. mit Murmuru-Butter, Sojawachs oder Zitronensäure ersetzt und teilweise noch „aufgepeppt“: Erhältlich sind beispielsweise Sojawachs-Lippenstifte, die nach Torte, Eiscreme oder Tee schmecken. Hafer in Haarshampoos verbreitet nicht den gewohnten Duft – deswegen wird Marzipanaroma hinzugefügt.
Statt tierischem Horn können Sojaproteine zur Kräftigung der Haare benutzt werden und in vegane Mascara wird Reiswachs zur Stabilisierung beigemischt. Gute Gele für Cremes ergeben sich aus Apfelpektin oder Algen. Vegane Parfums werden aus ätherischen Ölen hergestellt und duften meist blumig.

Vegane Kosmetik – darauf solltest du achten

Damit du erkennst, ob ein Produkt wirklich vegan ist, achtest du natürlich in erster Linie auf die entsprechende Bezeichnung und/oder liest die Liste der Inhaltsstoffe. Das ist es manchmal leichter, manchmal schwieriger:
Milch und Honig stammen eindeutig von Tieren, Seide (Silk) wird durch die Seidenraupe produziert und auch Bienenwachs (Beeswax) ist tierischer Herkunft. Wollwachs bzw. Wollfett (Lanolin) stammt aus den Talgdrüsensekreten von Schafen. In Parfums sind oft tierische Sekrete wie Moschus (vom Moschusochsen) oder Amber (vom Pottwal) enthalten.
Die Bezeichnung E 904 steht für Schellack (Haut von der Schildlaus) und wird in Nagellack oder Mascara als Filmbildner eingesetzt. Der karminrote Farbstoff der Schildläuse wird auch als E120 aufgeführt. Verwendete Vitamine können sowohl tierischer, pflanzlicher als auch künstlicher Herkunft sein – im Zweifelsfall hilft da nur nachfragen.
Vegane Kosmetik muss übrigens nicht Bio sein. So sind in Nagellacken zwangsläufig chemische Inhaltsstoffe enthalten. Wenn du also Wert auf vegan UND Bio legst, achte auch hier auf die entsprechenden Bezeichnungen.

Wo du vegane Kosmetik erhältst

Weltweit gibt es jede Menge Firmen, die tierversuchsfreie Kosmetik anbieten, welche in Schweizer online-Shops erhältlich ist. Dazu gehören Alba Botanica, ecover oder faith in nature. Komplett vegane Produkte werden z.B. von Crazy Rumors, Santaverde oder Eco Tools hergestellt. Schweizer Firmen mit veganen Produkten im Angebot sind beispielsweise Licosmetic natural, PonyHütchen und Ringana. Deutschsprachige Hersteller von Bio-Kosmetik haben häufig auch viel vegane Kosmetik im Angebot. Hierzu zählen u.a. Lavera, Farfalla, Martina Gebhardt Naturkosmetik, Dr. Hauschka oder Logona.
Im Hair-Beauty-Studio wirst du mit hochwertigen Naturprodukten sanft verwöhnt.

Die perfekte Frisur für Silvester

Sind die Weihnachtsfeiertage erst einmal vorbei, dann laufen schon die Vorbereitungen für das nächste große Event. Denn Schließlich will auch Silvester entsprechend gefeiert werden. Da muss also die perfekte Partyfrisur her. Diese zu finden ist manchmal gar nicht so leicht. Aber vielleicht können wir Ihnen ja behilflich sein. Neben der richtigen Frisur spielen natürlich auch das Outfit, Make-up und die passenden Accessoires eine entscheidende Rolle. Dabei sollte die Frisur aber auch immer zum Outfit passen.

Die wichtigsten Trends in Sachen Frisuren

Bei den Party-Frisuren sind momentan einige Trends zu erkennen. Besonders angesagt, auch unter den Promis, ist der Sleek-Look. Dieser kann gelockt, geflochten, gesteckt oder auch mit den entsprechenden Haaraccessoires getragen werden. Aber es gibt natürlich auch noch andere Varianten, die eine Option sind. Wer vor allem auf Volumen setzt, kommt mit der Partyfrisur immer gut an. Folgende Varianten stehen auch Ihnen für den nächsten großen Auftritt zur Verfügung:
 

  • Chignon
  • Haartolle
  • Ponytail
  • Glamour-Locken
  • toupierter Hinterkopf mit Haaraccessoires

Es steht Ihnen aber natürlich auch frei, sich selbst eine entsprechende Party-Frisur zu kreieren. Lassen Sie sich dabei von unseren Ideen doch einfach ein wenig inspirieren.
Die perfekte Frisur für Silvester

Es muss nicht immer aufwendig sein

Bei einer Frisur für eine Party kommt es wirklich nicht immer darauf an, dass diese dann auch sehr aufwendig ist. Sie sollte aber vor allen Dingen die lange Nacht auch durchhalten. Entsprechend könnte es für Sie sehr wichtig sein, dass Sie die folgenden Tipps auch beherzigen.
Tipp Nummer 1: Vor dem Frisieren sollte Schaumfestiger oder ein anderes starkes Stylingmittel in das Haar eingearbeitet werden. Auch Föhnspray und Anti-Frizz-Lotion könnten zum Einsatz kommen.
Tipp Nummer 2: Bereits zu Hause kann geprüft werden, ob die Frisur auch für die Party geeignet ist. Dazu einfach nur den Kopf ein wenig schütteln. Sollten sich dann einige Strähnen lösen, werden diese einfach wieder festgesteckt.
Tipp Nummer 3: Setzen Sie immer auf Glanzspray. Auf diese Weise bekommt die Frisur einen edlen Look und auch der Glamour ist gewährleistet.
Tipp Nummer 4: Seien Sie immer gewappnet. Vor allem bei Partys im Freien sollten Sie auf Unwetter oder kleine Unannehmlichkeiten vorbereitet sein. Ob nun Regen, Wind oder Schnee. Mit einem kleinen Haarspray können Sie immer für die erste Rettung sorgen. Dieser Mini-Spray findet auch in jeder Handtasche seinen Platz.
Es gibt also auch schon einige Party-Frisuren, die lassen sich wirklich mit nur wenigen Handgriffen realisieren. In diesem Fall ist manchmal auch wirklich nur ein wenig Übung erforderlich. Dann klappt es auch mit der richtigen Frisur für Ihren großen Auftritt. Am besten Sie probieren es gleich einmal aus. Dann können Sie bei den kommenden Partys mit einer perfekt gestylten Frisur für Aufsehen sorgen.
In unserem Haarstudio in Zürich können Sie sich noch weitere Inspirationen holen.
 

2014-12-25T21:11:10+01:00Dezember 25th, 2014|Kategorien: Allgemein, Haarfrisuren, Haarpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Das richtige Makeup für Weihnachten Teil 2

Bereits im ersten Artikel haben Sie schon einige Tipps für das perfekte Weihnachts-Makeup erhalten. Doch damit nicht genug. Denn jetzt geht es weiter. Wer beispielsweise zu 100 Prozent an Heilig Abend perfekt aussehen möchte, kann auch im Vorfeld schon mal ein Test-Makeup auflegen. Dabei sollte aber auch darauf geachtet werden, dass zu Weihnachten die Lichtverhältnisse ein wenig anders sind. Denn nicht selten wird dann das Licht abgedunkelt oder es wird generell eher auf Kerzenlicht gesetzt. In diesem Fall werden dann auch die Farben des Make-ups ein wenig gemildert. Damit dann aber das schöne Makeup nicht ganz unter geht, darf auch ein wenig mehr Farbe verwendet werden. Bei einem Lipgloss sollte beispielsweise darauf geachtet werden, dass dieser satt glänzt. Und die Wimpern sollten möglichst lang sein. Auch ein wenig Rouge auf den Wangen kann nicht schaden und sorgt für eine gesunde Gesichtsfarbe. Am besten eignen sich in diesem Fall Rosé-Töne.

 Ein Extra zu Weihnachten

Natürlich darf es zu Weihnachten auch beim Makeup etwas Besonderes sein. Der Glimmer-Effekt muss also her. Dieser kann beispielsweise auf Augenlider, Dekolleté und Haare platziert werden. Sieht nicht nur schön, sondern auch sexy aus. Der Glimmer-Effekt sollte in wärmeren Bronzenuancen oder aber in kühlem Silber gewählt werden. Doch Vorsicht: Auch beim Glimmer-Effekt kann einiges falsch gemacht werden.

Ein wunderschönes Make-up

Nicht zu viel Glitzer und Schimmer

Auch wenn Weihnachten ein besonders Fest ist, sollte dennoch dezent mit Glitzer und Schimmer umgegangen werden. Zumindest auf der eigenen Haut. Wichtig ist vor allem eine gezielte Dosierung. Denn wird dieser Effekt zu großflächig eingesetzt, verliert er sehr schnell seine Wirkung. Und genau dies sollte auf jeden Fall verhindert werden. Auch sollten Kühl und Warm nicht miteinander kombiniert werden. Das Make-up für die Feiertage sollte schon immer eine perfekte Harmonie bilden. Wer ein Outfit in einem hellen, pastellenen oder auch in grauen Tönen wählt, sollte beim Make-up auf fruchtig-dezentem Lipgloss, Mondscheinlicht auf den Augenlidern, gebogenen und geschminkten Wimpern in dunkelgrau und auf einen Puder mit Silberschimmereffekt setzen. Mehr sollte dann aber auch wirklich nicht aufgetragen werden. Denn sonst wirkt es alles sehr overdressed. Bei der Wahl eines schwarzen Outfits, sind in Sachen Makeup eigentlich keine Grenzen gesetzt. Dennoch kann hier der sinnliche Erdbeermund plus Gloss getragen werden. Darüber hinaus sollten die Wimpern schwarz getuscht werden. Auf den Lidern kann sich ein Gold finden, wie auch auf den Wangen. Werden die Haare dann hochgesteckt, so kann sich hier auch ein wenig Glitter wiederfinden.
Wichtig ist einfach, dass mit Glitter und Schimmer sehr sparsam umgegangen, damit die Wirkung auch wirklich erzielt werden kann. Aber nur perfekt dosiert, kann das Weihnachts-Makeup auch wirklich unvergesslich bleiben. Und das nicht nur bei der Trägerin, sondern auch für die Betrachter.In unserem Kosmetikstudio von Hair & Beauty Studio in Zürich werden auch Sie Ihr perfektes Makeup für die feiertage bekommen.
 

2014-12-21T13:09:13+01:00Dezember 21st, 2014|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , , |0 Kommentare

Haarverlängerung: Billig oder teuer, was ist besser?

Der Traum vieler Frauen sind schöne, lange Haare. Doch die Natur hat nicht jede Dame immer mit dem entsprechenden Kopfhaar gesegnet. Damit der Traum der Damen aber nicht unerfüllt bleiben muss, haben sich Haarverlängerungen in den letzten Jahren etabliert. Doch was ist in diesem Fall besser? Ein Billig-Angebot zu nutzen oder sich doch lieber auf hochwertige Qualität verlassen?

Haarverlängerung – Viele Wörter, eine Bedeutung?

Immer wieder hört man von Extensions, Verlängerungen oder Verdichtungen. Aber ist das alles nicht das Gleiche? Nun, nicht ganz. Bei den Extensions handelt es sich um eine professionelle Verlängerung der Haare. Manchmal sind die Haare der Damen aber auch lang genug, aber die Fülle fehlt einfach. Dann werden Extensions auch sehr gerne zur Verdichtung der vorhandenen Haare eingesetzt. Es kann aber auch durchaus passieren, dass eine Frau eine Haardichtung, als auch eine Haarverlängerung wünscht. Bei diesen Methoden kommt entweder Kunst- oder auch Echthaar zum Einsatz. Die Verwendung von Echthaar ist allerdings auch mit einigen Mehrkosten verbunden. Wer sich für eine Haarverlängerung entscheidet, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass diese dann auch von einem Profi durchgeführt wird. Denn alles andere kann unschön aussehen. Es gibt sehr viele Beispiele, bei denen am Geld leider am falschen Ende gespart wurde. Bei einem professionellen Friseur, der sich zudem auch mit der Haarverlängerung auskennt, wirkt das Ergebnis nicht nur schön, sondern auch natürlich. Genau dies sollte das oberste Ziel sein. Denn eine Haarverlängerung sollte niemals auf den ersten Blick zu erkennen sein.

Preise vergleiche ja – Sparen nein!

Natürlich können die einzelnen Anbieter der Haarverlängerungen miteinander verglichen werden. Gespart werden, sollte bei dieser Angelegenheit aber nicht. Denn dHaarverlängerungies wirkt sich in den meisten Fällen immer negativ auf die Optik aus. Sehr häufig kommt es in diesen Fällen zu sichtbaren eingeknoteten oder verschweißten Extensions. Diese wirken nicht billig, sondern auch ungepflegt. Wenn es sehr schlimm ist, bleibt leider nichts anders übrig, als in diesem Fall die Haare abzuschneiden. Bei einem Billiganbieter werden nicht selten die Strähnen schlecht eingearbeitet oder es wird auf Billigmaterial gesetzt.

Haarverlängerung ist eine kostspielige Angelegenheit

Wer sich für eine Haarverlängerung entscheiden möchte, sollte auch das entsprechende Geld dafür übrig haben. Denn es kann durchaus auch noch zu Folgebehandlungen kommen, die dann auch bezahlt werden müssen. Es bringt also nicht wirklich etwas, bei der Haarverlängerung au einen Billiganbieter zu setzen. Denn diese Schönheitsangelegenheit sollte schon ernst genommen werden. Nur ein Profi kann die Strähnen auch so einarbeiten, dass diese auch wirklich nicht als solche zu erkennen sind, sondern natürlich und harmonisch mit dem anderen Haar vereint werden. Unser Coiffeur berät Sie sehr gerne.

2014-11-27T19:14:48+01:00November 27th, 2014|Kategorien: Allgemein, Haarfrisuren, Haarpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

French Manicure: So geht es richtig!

Wenn es darum geht, die Nägel schön zu tragen, dann ist French Manicure bei den meisten Damen immer noch sehr hoch im Kurs. Denn auch die Stars in Hollywood haben sich nur allzu gerne diesem Trend verschrien. Aber French Manicure bringt auch so manche Frau an ihre Grenzen. Denn es ist nicht ganz einfach, die Nägel auf diese Weise zu gestalten. Damit es Ihnen aber dennoch gelingt, wollen wir Ihnen nun einmal verraten, wie Sie Ihre Nägel im angesagten Trend ganz allein und vor allem auch mit dem entsprechenden Ergebnis gestalten können.

French Manicure: Die Vorbereitung ist wichtig

Damit deine Nägel auch mit French Manicure gut aussehen, muss eine gute Vorbereitung sein, diese besteht in erster Linie daraus, Lackreste von den Fingerspitzen zu entfernen. Nutzen Sie dafür bitte einen acetonfreien Nagellackentferner. Bei diesem Nagellack müssen Sie keine Angst haben, dass die Nägel austrocknen. Und auch die empfindliche Nagelhaut wird nicht angegriffen. Anschließend waschen Sie Ihre Hände gründlich. Jetzt ist auf jeden Fall schon mal eine gute Basis für die French Manicure gegeben. Aber die Vorbereitung sollte natürlich auch die Nagelhaut umfassen. Durch das Händewaschen ist diese schön eingeweicht. Nun können Rosenhölzchen zum Einsatz kommen. Hier finden sich einmal eine angespitzte Seite und eine leicht abgeflachte. Die Nagelhaut wird mit der flachen Seite vorsichtig und gleichmäßig zurückgeschoben. Rissige Nagelhaut kann verhindert werden, wenn diese Prozedur einmal in der Woche durchgeführt wird. Als nächstes kommt die Multifunktionsfeile zum Einsatz. Die Nägel werden nun in die perfekte Form gebracht, geglättet und versiegelt. Nun ist die Vorbereitung auch langsam am Ende und wir können beginnen.French Manicure

French Manicure: Die Spitzen sind wichtig

Ausschlaggebend bei der French Manicure sind natürlich die weißen Spitzen. Aber beginnen wir erst einmal von vorn. Die Basis sollte einer der nude-farbende Lacke sein. Dieser darf aber nicht deckend sein. Beliebt sind vor allem Rosé- und Pfirsichtöne. Dieser Lack wird dann dünn und ebenmäßig auf die Nägel aufgetragen. Dann trocknen lassen. Ist der Unterlack trocken, kann es mit den Nagelstrips weitergehen, Die runden Tapebögen werden unterhalb der Nagelspitze aufgeklebt. Auf diese Weise wird die French Manicure perfekt. Nun wird der weiße Spitzenlack genommen, um damit den Nagelrand nachmalen zu können. Auch dieser muss dann erst einmal wieder trocknen. Der Streifen sollte auf keinen Fall zu früh abgezogen werden. Das ergibt sonst hässliche Fäden, die wirklich niemand haben möchte. Darüber hinaus muss dann noch einmal mit der French Manicure begonnen werden.

French Manicure: Jetzt fehlt nur noch der Klarlack

Damit die French Manicure auch wirklich so ist, wie sie sein soll, muss jetzt nur noch der Klarlack aufgetragen werden. Auf diese Weise bekommen die Nägel einen tollen Glanz und den entsprechenden Halt. Ist der Überlack in seiner Qualität sehr gut, so können auf diese Weise Absplittern und Abfärben verhindert werden. Soll aber ein Gel-Look entstehen, so müssen mehrere Schichten des Klarlacks aufgetragen werden. Dabei ist es aber auch hier wieder wichtig, dass die einzelnen Schichten erst einmal gut trocknen. Die Folge könnten sonst unschöne Bläschen im Lack sein.
Die French Manicure ist also gar nicht so schwer und mit ein wenig Übung auch ganz leicht alleine zu realisieren. Gerne beraten wir Sie auch in unserem Nagelstudio.

2014-11-24T13:33:16+01:00November 24th, 2014|Kategorien: Allgemein, Handpflege, Nageldesign|Tags: , , , |0 Kommentare

Make-up-Trends für den Herbst

Auch wenn der Herbst für die einen eher trist und grau ist, so muss sich dies jedoch nicht im Make-up widerspiegeln. Denn eines kann man jetzt schon sagen; Der Herbst 2014 wird alles andere, als langweilig. Und vor allem die Augen spielen bei den kommenden Make-up-Trends eine sehr wichtige Rolle. Doch immer schön der Reihe nach. Widmen wir uns erst einmal dem Lidstrich.

Make-up-Trends

Make-up-Trends: Lidstrich

Auf den Wangen sollte ein leichter Glanz zu sehen sein, während die Lippen fast ungeschminkt erstrahlen. Aber ein absolutes Highlight muss in diesem Jahr der Lidstrich werden. Er beginnt am oberen Wimpernkranz erst ab dem ersten Drittel des Auges und wird dann nach außen hin mit einem sehr kleinen Schwung leicht überzogen. Auch am unteren Wimpernkranz wird der Lidstrich erst mittig angesetzt. Auf diese Weise wird der gesamte Look komplettiert.

Make-up-Trends: Weniger ist mehr

Bei den aktuellen Make-up-Trends ist eines vor allem sehr wichtig; Es darf nicht zu viel sein. Während sich das Make-up bei den Lippen mehr als zurückhält, darf es bei den Augenlidern schon ein wenig Farbe sein. Wenn auch nicht offensichtlich. Denn bei den Lidschatten sind vor allem die Nude-, Grautönen oder Lilanuancen im Kommen. Wichtig ist aber auch in diesem Fall nicht zu übertreiben. Smokey-Eyes sind aber auch in der kommenden Saison noch In und sollten auf keinen Fall in Vergessenheit geraten. Wer ganz gewagt sein möchte, setzt zudem auch noch auf die Smokey-Lips. Hierbei wird die intensivere Farbe leicht verwischt. Aber dieser Look ist wirklich nur etwas für sehr Mutig.

Der Herbst 2014 – Pastelltöne und warme Nuancen

Wer in diesem Herbst nicht nur mit der Mode gehen möchte, sondern auch einfach schöne Akzente mit dem Make-up setzen will, der entscheidet sich für die eisigen Pastelltöne, die dann auf wärmere Nuancen treffen. Diese beiden Highlights werden so miteinander verblendet, dass es den Anschein hat, dass sie leicht verschwommen sind. Auf diese Weise wird ein weicher zugleich auch ausdrucksstarker Look erschaffen. Für die Augen können sich die Damen für Elfenbein, Gold oder ein sanftes Lavendel entscheiden. Aber es geht natürlich auch ein wenig kräftiger. In diesem Fall entscheiden sich die Damen für ein kühles Grau, ein dunkles Aubergine oder Rotbraun. Die Lippen können mit einem leuchtenden Rot oder einen schimmernden Braunton geschminkt werden. In unserem Make-up-Studio beraten wir Sie gerne.

2014-11-22T17:28:21+01:00November 22nd, 2014|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Beauty-Tipps, die das Leben leichter machen

Es gib die einen oder anderen Beauty-Tipps und -Tricks in der Schönheit, die das Leben sehr viel einfacher gestalten können. In den meisten Fällen sind für die Beauty-Tipps auch nicht einmal viele Utensilien notwendig. Denn das Meiste haben wir alle einfach zu Hause.

Nur keine Panik

Wenn einfach mal aus Versehen dunkles Make-up oder Concealer gekauft wurde, so ist dies noch lange kein Grund die Produkte wegzuwerfen oder einfach nicht mehr zu nutzen. Denn es können hier einfach ein paar Kleckse Sonnenschutz dazu gegeben werden. Es ist aber auch noch eine Option ein wenig Foundation zu kaufen. Aus beiden Produkten kann dann der passende Ton in den Handflächen gemischt werden. Mit ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl hat man sehr schnell die richtige Mischung heraus, die dann auch zum eigenen Teint passt.
Auch in Sachen Haare gibt es einen kleinen Trick, der aber eine große Wirkung erzielen kann. So kann die Haarspülung für 15 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt werden. Wenn die Spülung dann aufgetragen wird, öffnet sich die oberste Schuppenschicht der Haare. Auf diese Weise können auch die Wirkstoffe viel besser eindringen.
Wer es lieber etwas kühler mag, entscheidet sich dafür, die Tagespflege im Kühlschrank aufzubewahren. Wir die Creme dann aufgetragen, dann ziehen sich die Poren zusammen. Optisch wirken diese dann viel feiner. Auf diese Weise lasen sich kleine Rötungen beispielsweise durch das Zupfen der Augenbrauen kühlen und sind schneller wieder verschwunden.

Beauty-Tipps für den perfekten Augenaufschlag

Für die meisten Damen gehört die Wimperntusche zu einem perfekten Look einfach dazu. Doch nicht selten kann der Rest nicht wirklich genutzt werden. In diesem Fall ist es sehr förderlich, die Wimpernbürste unter heißes Wasser zu halten und dann in den Tuschköcher zu drehen. Zuvor sollte aber einmal kurz mit dem Fön hineingepustet werden. Auf diese Weise wird die Wimperntusche wieder weich und kann entsprechend noch genutzt werden.

Beauty-Tipps: Kleine Tricks- Große Wirkung

Beauty-Tipps

Beauty-Tipps, die das Leben leichter machen


Manchmal haben wir wirklich den Eindruck, als sei die Schönheit ein wenig ungerecht verteilt worden. Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, der Natur in Sachen Schönheit ein wenig unter die Arme zu greifen. Und das auch noch ganz ohne, dass man sich dafür unter das Messer legen müssen. Wer sich als Frau beispielsweise mit der Nase nicht zufrieden fühlt, weil diese etwas breiter geworden ist, kann hier mit nur einem kleinen Trick Abhilfe schaffen. Die Nase wird einfach schmaler geschminkt. Das geht nicht nur sehr einfach, sondern ist auch noch effektiv. Es wird einfach ein wenig Highlighter auf den Nasenrücken gegeben. Aufgrund des Schimmers, der in dem Highlighter zu finden ist, wirkt die Nase dann schmaler.
Manchmal ist es aber nicht die Nase, die einem ein wenig Sorge bereitet, sondern vielmehr die Augenrauen. Und ganz ehrlich diese können schon mal ein wenig Ärger machen. Denn hin und wieder machend die Haare der Augenbrauen auch wirklich das, was sie wollen. Aber selbst wenn mal kein Brauen-Gel vorhanden sein sollte, ist dies kein Grund zum Traurigsein. Denn es genügt ein wenig Haar- oder Glanzspray auf eine Zahn- oder auch Brauenbürste zu geben. Auf diese Weise können die störrischen Haare dann ganz einfach fixiert werden.
Was kann aber getan werden, wenn das Gesicht glänzt? Denn schließlich ist dies nicht immer schön und auch Make-up oder Puder sind nicht immer vorhanden. Aber das braucht man auch gar nicht. Denn geht eben auch mit schwarzem Tee. Ja, richtige gelesen! Schwarzer eignet sich hervorragend um ein glänzendes Gesicht einfach wieder zu verschönern. Dabei ist es wichtig, dass der schwarze Tee kalt ist und das Gesicht damit abgespült wird. Anschließend einziehen lassen und nicht wieder abspülen. Der schwarze Tee hat anschließend die Eigenschaften, dass die Poren zusammengezogen werden. Auf diese Weise wird der Glanz gemindert. Besteht ein partieller Glanz können diese Hautstellen dann mit einem Wattebausch, das in schwarzen Tee getränkt wurde, abgetupft werden.
Es gibt also kleine, aber feine Beauty-Tipps & -Tricks, mit denen die Schönheit nicht nur effektiv unterstützt werden kann, sondern die auch noch sehr einfach zu realisieren und umzusetzen sind. Denn schön zu sein, muss nicht immer mit einer Menge Arbeit verbunden sein. Wenn Sie noch mehr über die Schönheit und Ihren Möglichkeiten wissen wollen, schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei.

Halloween-Make-up: Die Tipps

Halloween-Make-up

Halloween wird auch in der Schweiz immer beliebter. Entsprechend sollte natürlich auch das passende Make-up vorhanden sein, damit auf der nächsten Halloween-Party der richtige Eindruck hinterlassen werden kann. Doch welches Halloween-Make-up ist denn nun das Richtige? Diese Frage ist natürlich nicht leicht zu beantworten. Denn das passende Halloween-Make-up ist natürlich auch immer abhängig vom jeweiligen Kostüm. Wird nun aber kein Kostüm getragen, so ist Frau in der Wahl des Make-ups natürlich auch ein wenig freier.

Perfekt gestylt auch ohne Kostüm

Wer nicht unbedingt einem Kostüm auf der nächsten Halloween-Party auftauchen möchte, kann zumindest mit dem richtigen Make-up punkten. Dieses lässt auch mit nur wenigen Utensilien zaubern. Wichtig sind vor allem lange Wimpern. Denn der richtige Augenaufschlag darf auch an Halloween unter keinen Umständen fehlen. Wer dann auch noch auf ein wenig Glitzer setzt, hat schon mal die halbe Miete. Glitzer kann im Wangenbereich, wie auch auf den Augenlidern verteilt werden. Darüber hinaus kommt auch ein wenig Glitter auf schwarz geschminkte Lippen immer sehr gut an – zumindest zu dieser Jahreszeit. Das Augen-Make-up sollte eher dunkel gehalten werden. Smokey-Eyes sind also auch in diesem eine sehr gute Wahl.

Es darf ruhig blutig sein

Wer beim Halloween-Make-up die Sorge hat, dass es nicht zu blutig sein darf, damit es noch sexy wirkt, dem sei gesagt, es darf ruhig mal etwas blutiger aussehen. Mit dem richtigen Kostüm kommen auch die einen oder anderen Blutspritzer an den Mundwinkeln gut zur Geltung. Dennoch hat das Make-up einen sexy Look. Wichtig ist vor allem, dass nicht übertrieben wird. Es sei denn, das Kostüm gibt dies her. Wer gänzlich überhaupt nicht auf einen sexy Look wert legt, der muss mit dem Blut-Make-up nicht sparen.

Berühmte Vorbilder für Halloween-Make-up

Natürlich kann es auch eine Option sein, sich für das passende Make-up zur nächsten Halloween-Party die eine oder andere Inspiration zu holen. So ist beispielsweise Cruella de Vil ein sehr beliebtes Motiv für das Make-up. Der Look ist auch sehr einfach: rote Lippen, dunkel umrandete Augen und eine schwarz-weiße Perücke – Fertig!
Wer es noch ein wenig böser mag, entscheidet sich für Maleficent. Diese böse Fee zeichnet sich vor allem durch das dunkle Make-up aus. Auch hier finden sich wieder die roten Lippen, die stark nachgezeichneten Augenbrauen, geschwungene Lidstriche, lange Wimpern und ein dunkles Augen-Make-up.
Es geht aber auch ein wenig glamouröser. Wie wäre es denn beispielsweise mit Prinzessin Jasmin. Diese Look ist sehr einfach: Ein blauer Haarreif, große Ohrringe, Haremshose, ein magisches Make-up und schon ist die Prinzessin, mit der Aladin auf seinem Teppich fliegt, fertig.
Sexy hingegen wird es mit Jessica Rabbit. Dieser Look ist mehr als nur ein Halloween-Highlight. Sie benötigen: Wallemähne, rote Lippen, Zuckerbäckchen, False Lashes, lilafarbener Lidschatten und ein figurbetontes, tief dekolletiertes Kleid. Und schon kann auf Männerfang gegangen werden.Halloween-Make-up

Kleine Highlights – Große Wirkung

Es gibt aber auch noch die einen oder anderen Highlights, mit denen der richtige Halloween-Look kreiert werden kann. So lassen sich beispielsweise Kontaktlinsen immer sehr gut einsetzen, um beispielsweise im Schwarzlicht für schaurig-schöne Momente zu sorgen. Aber auch Tattoos mit passenden Halloween-Motiven kommen sehr gut an und lassen sich nach der Party auch wieder einfach entfernen. Weiterhin kann auch auf spezielles Make-up gesetzt werden, das nur im UV-Licht leuchtet. In diesem Fall erstrahlt das Make-up in unterschiedlichen Neon-Tönen.
Mit diesen Halloween-Tipps kann doch die nächste Party kommen. Denn schließlich sollte das passende Make-up nun aber kein Problem mehr sein. Die passenden Ideen für die Nägel bieten wir Ihnen in unserem Nagelstudio.

2014-10-29T16:47:15+01:00Oktober 29th, 2014|Kategorien: Allgemein, Hautpflege, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Rouge: Leichte Farbe fürs Gesicht

Ein blasser Teint ist in der Regel immer ein Zeichen von Krankheit oder Unwohlsein. Aus diesem Grund kann es schon ein wenig förderlich sein, das Gesicht mit ein wenig Farbe zu verschönern. Aber natürlich sollte auch in diesem Fall nicht übertrieben werden. Denn als geschminkter Clown möchte natürlich niemand durch die Gegend laufen. Deshalb zeigen wir Ihnen nun auch, wie Sie perfekt farbliche Akzente auf Ihrer Haut platzieren können.

Schönheit muss sein!

Bereits im alten Ägypten benutzen die Ägypterinnen ein wenig Rouge, um sich Frische ins Gesicht zu zaubern. Die dafür verwendete Farbe wurde damals aus dem Mineral Zinnober gewonnen. Nach dieser Zeit fand man das Rouge so gut wie gar nicht mehr im Kosmetik-Repertoire der Damen. Schließlich kam es dann in Mode eher einen weißen Teint zu tragen. Irgendwann feierte das Rouge dann aber sein Comeback. Dabei gab es dann ganz unterschiedliche Facetten zu bewundern. Eines ist aber immer gleich geblieben; Es kommt auf die richtige Technik an. Wer diese beherrscht kann auch ganz gewagte Versuche mit dem Rouge unternehmen, ohne dass es billig oder komisch aussieht. Ein sehr gutes Beispiel ist in diesem Fall die Sängerin Lady Gaga.Rouge

Rouge auftragen – So klappt es!

Das richtige Auftragen des Rouge´ ist heute gar nicht mehr so schwer. Denn das moderne Puderrouge hat in der Regel immer eine mattierende Wirkung. Auf diese Weise kann auch das überschüssige Fett aufgesaugt werden. Deshalb wird Rouge auch sehr gerne bei glänzender Haut verwendet. Damit aber keine unschönen Flecken entstehen, sollte die Haut vorher mit einem Puder grundiert werden. Anschließend wird das Rouge aufgetragen. Dafür eignet sich am besten ein spezieller Rougepinsel. Mit diesem Pinsel können entsprechende Akzente gesetzt werden. Darüber hinaus werden auf diese Weise auch die Wangenknochen hervorgehoben. Wer mit dem Rougepinsel auch noch die richtige Technik anwendet, kann die natürliche Schönheit betonen und das Gesicht gleichzeitig schmaler schminken. Der Rougepinsel zeichnet sich durch seine weichen, abgerundeten Haare aus. So kann die Farbe gezielt und auch fließend auf die Haut aufgetragen werden. Wie Sie den Rougepinsel richtige einsetzen, erklären wir Ihnen sehr gerne im Hair & Beauty Studio.

2014-10-29T16:41:49+01:00Oktober 29th, 2014|Kategorien: Allgemein, Hautpflege, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Henna – Temporär schön

Der Wunsch nach einem Tattoo ist bei den meisten Menschen sehr groß. Und für viele gehört das ein oder andere Tattoo zur Schönheit einfach dazu. Es wäre vermessen zu sagen, dass Tattoos grundsätzlich unschön sind. Aber nicht jeder möchte sich gleich für eine bleibende Erinnerung entscheiden. Deshalb kann ein Henna-Tattoo beispielsweise eine sehr gute Möglichkeit sein. Auf diese Weise bekommt man ein Gefühlt für ein Motiv auf der Haut und es können so natürlich auch die Reaktionen der Außenwelt wahrgenommen werden.

Aber was genau ist ein Henna-Tattoo denn eigentlich?henna

Bei einem Henna-Tattoo handelt es sich um die Bemalung des Körpers mit den pulverisierten und getrockneten Blättern der Henna-Pflanze. Daher auch der Name. Mit einem Pinsel oder einem Stäbchen wird die Farbe dann auf den Körper aufgetragen. So lassen sich auch die verschiedensten Muster auf die Haut zaubern. Das Schöne an einem Henny-Tattoo ist die Tatsache, dass dieses Tattoo innerhalb von zwei Wochen wieder weg ist. Es bleibt also nicht für die Ewigkeit. Bei einem „normalen“ Tattoo wird die Farbe in die Haut gestochen. Auf diese Weise ist auch ein bleibender Effekt zu verzeichnen. Es besteht auch die Option mit Hennapaste zu arbeiten. Darüber hinaus kann diese auch selbst hergestellt werden.

Motive frei nach Wahl

Mit Hilfe der Henna-Farbe können dann die unterschiedlichsten Motive auf die Haut gebracht werden. Dabei kann man sich natürlich selbst ein Motiv ausdenken oder aber man entscheidet sich für eine der zahlreichen Vorlagen. Hierzu können auch vorgefertigte Schablonen genutzt werden. So wird das Auftragen der Farbe noch viel einfacher. Es gibt mittlerweile aber auch schon Henna-Abziehbildchen, die dann einfach nur noch mit Wasser auf die Haut übertragen werden.

Wie lange bleibt ein Henna-Tattoo?

Generell kann gesagt werden, dass ein solches Tattoo etwa zwei Wochen auf der Haut bleibt. Dies hängt aber auch ein wenig von der entsprechenden Körperstelle ab. Wird diese Stelle sehr oft gewaschen, dann verblasst das Tattoo natürlich auch viel schneller, als beispielsweise auf einer Hautstelle, die nicht so oft mit Wasser in Kontakt kommt.

Henna als Kunst

Die verschlungene Ornamentik, die das Markenzeichen von Henna ist, bringt natürlich auch einen großen zeitlichen Aufwand mit sich. Dennoch ist Henna als Kunst anzusehen und einfach wunderschön. Im Orient, da wo der Henna ursprünglich auch herkommt, schmücken sich die Frauen ausgiebig mit Henna. Vor allem zu Festlichkeiten. Sollten Sie sich für eine andere Verschönerung entscheiden, schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetik-Studio vorbei.
 

2014-10-06T15:47:38+01:00Oktober 6th, 2014|Kategorien: Allgemein, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Kosmetikstudio in Zürich – günstig und gut

Was macht ein gutes Kosmetikstudio aus? Vielleicht hast du dir schon einmal diese Frage gestellt.

Fünf Kriterien, die das Kosmetikstudio in Zürich auszeichnenKosmetikstudio in Zürich

  1. Anhand der Zertifikate über die jeweiligen Ausbildungen kannst du erkennen, dass du es bei uns mit Profis zu tun hast. Denn nur dann ist auch gewährleistet, dass alle Anwendungen fachgerecht ausgeführt werden. Immerhin bilden wir auch Kosmetikerinnen aus, was sicherlich ein weiterer Hinweis auf unsere Fachkenntnisse ist.
  2. Beim Besuch in unserem Kosmetikstudio in Zürich wirst du ausführlich, individuell und typgerecht beraten. Wir finden für deinen Hauttyp genau die richtige Pflege und tun alles für deine Schönheit. In entspannter Atmosphäre kannst du die Behandlungen einfach nur genießen und auf deren hohe Qualität vertrauen.
  3. Hygiene wird bei uns groß geschrieben. Das ist auch wichtig, wenn es um so sensible Themen wie Hautpflege geht. Wir arbeiten selbstverständlich mit Mundschutz, sterilen Geräten und Einmalkanülen.
  4. Bei uns im Kosmetikstudio in Zürich stehst du an allererster Stelle! Für uns ist es wichtig, dass du dich bei uns wohl fühlst und für einige Zeit aus dem Stress des Alltags aussteigst. Gerne kannst du uns deine Wünsche mitteilen.
  5. Günstige Preise und eine Dienstleistung auf hohem Niveau – das gehört im Kosmetikstudio in Zürich zusammen. Uns ist es wichtig, mit hochwertigen, aber nicht überteuerten Produkten zu arbeiten.

Wenn du uns im Kosmetikstudio in Zürich besuchst, kannst du – wenn du möchtest – eine „Verwöhnkur“ für deinen ganzen Körper genießen. Bei uns im Swiss-Beauty-Studio gibt es alles unter einem Dach: Coiffeur, Nagelstudio, Make-up-Studio und Massagestudio. Zudem sprechen viele unserer Mitarbeiter mehrere Sprachen. Das Kosmetikstudio in Zürich ist zentral gelegen und gut erreichbar.
Ob du dich für eine hochwertige kosmetische Behandlung in entspannter Atmosphäre im Kosmetikstudio in Zürich oder eine unserer anderen Dienstleistungen im Swiss-Beauty-Studio entscheidest – wir freuen uns auf deinen Besuch.

HBS-Der passende Nagellack für die Hochzeit

Die Hochzeit ist wohl für die meisten Menschen der schönste Tag im Leben. Entsprechend legen die Damen auch sehr viel Wert auf ein einheitliches und schönes Styling. Und das von Kopf bis in die Fingerspitzen. Oder besser gesagt Fingernägel. Denn der passende Nagellack sorgt für den Feinschliff am Hochzeitslook. Oftmals unterschätzt ist der Nagellack doch ein sehr wichtiges Detail, auf das nicht verzichtet werden sollte. Denn die Hände spielen am schönsten Tag im Leben doch nun mal eine wichtige Rolle. Schließlich wird der Ring, der zwei Menschen von nun an miteinander verbinden soll, an den Finger gesteckt. Da sollte auch der passende Nagellack seinen Auftritt haben. Dieser kann ganz unterschiedliche Farben haben, sollte sich aber immer im Hintergrund halten.

Der spezielle Nagellack für die Hochzeit

Es gibt mittlerweile eine eigene Kollektion von Nagellacken, die speziell für den schönsten Tag im Leben designt und kreiert wurden. Die Farben sehen nicht nur schön aus und machen Lust auf das Heiraten, sondern tragen auch wohl klingende Namen, wie ‚Wedding Day‘, ‚Something Blue‘ und ‚Honey Moon‘. Auf diese Weise können die Nägel der Braut einmalig und wunderschön verziert werden.Nagellack

Der Nagellack und das Kleid

Bei der Wahl der Farbe des Nagellacks sollte auf jeden Fall auch das Kleid berücksichtigt werden. Der Nagellack sollte auf keinen Fall dominieren. Das Kleid und vor allem das Styling der Braut stehen an diesem Tag im Vordergrund. Der Nagellack bildet nur ein Finish. Deshalb sind dezente Nagellacke immer die beste Wahl. Dazu gehören auch die zahlreichen Pastelltöne. Als Highlights können die Nägel mit einigen Schmucksteinen verziert werden. Das setzt Highlights und sorgt für echte Eyecatcher. Auch in diesem Fall ist aber weniger mehr. Es sollte auf keinen Fall übertrieben werden.
Mit dem richtigen und passenden Nagellack kann das Hochzeitsoutfit nicht nur abgerundet, sondern zu einem perfekten Highlight werden.
Mehr zum richtigen und passenden Nagellack erfahren Sie im Nagelstudio von Swiss Beauty Studio in Zürich

2014-09-01T10:39:47+01:00September 1st, 2014|Kategorien: Allgemein, Handpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Kein Shampoo mehr für die Haare

Es finden sich in unserem Alltag sehr viele Chemikalien, mit denen wir unseren Körper belasten. Dabei wäre es doch sehr schön einfach mal darauf verzichten zu können. Doch leider ist dies nicht immer möglich. Nun scheint sich aber ein neuer Trend durchzusetzen. „no shampoo“ nennt sich dieser und hat bereits eine Menge Anhänger auf der ganzen Welt. Wenn wir unsere Haare mit einem herkömmlichen Shampoo waschen, konfrontieren wir unseren Körper mit verschiedenen Chemikalien, wie Sulfate, Paraffinöle, Silikone und Parabene. HaareDiese gelangen dann über die Kopfhaut in den gesamten Körper. Es kann zu Hautreizungen, Allergien und andere Beschwerden. Doch die tägliche Haarwäsche gehört für die meisten Menschen einfach dazu. Auch wenn das Haar nach der Anwendung eben nicht so aussieht, wie in der Werbung vielleicht versprochen.

Keine Chemikalien mehr für die Haare

Im Internet finden sich bereits jetzt viele Anhänger der „no shampoo“-Bewegung. Hier wird das Haar nur mit warmem Wasser gewaschen. Kein Shampoo und somit auch keine Chemikalien! Dabei gibt es aber einige Unterschiede. Während die einen nur auf das Shampoo verzichten, sind andere Anhänger sogar schon so weit gegangen, auch komplett auf Wasser zu verzichten. Die Haare werden in diesem Fall nur mit Talg behandelt. Andere Anhänger hingegen haben sich für eine Haarpflege mit einem sulfatfreien Shampoo entschieden. Die Anhänger rechtfertigen ihr Handeln nicht nur mit dem Argument, dass auf diese Weise der Geldbeutel geschont werden kann. Sie sind auch der Überzeugung, dass die Haare auf diese Weise wieder kräftiger und glänzender wirken.

Der Wunsch nach schönem Haar

Jeder Mensch, ob nun Frau oder Mann, wünscht sich schönes und vor allem gesundes Haar. Ob dafür nun wirklich auf das Shampoo verzichtet werden muss, bleibt zu hinterfragen. Denn mittlerweile kann nicht mehr jedes Shampoo für schlecht befunden werden. Denn einige Hersteller legen großen Wert darauf, so wenige Chemikalien, wie möglich zu verwenden. Es kann jedoch schon mal ein sehr guter Anfang sein, die eigenen Haare nicht mehr jeden, sondern nur noch jeden zweiten oder dritten Tag zu waschen. Dieses Verhalten kann der Kopfhaut und somit auch den Haaren nur zugutekommen.
Alles, was man sonst noch über das Thema Haare wissen sollte, kann im Beauty Studio – Coiffeur Zürich erfragt werden.

2014-08-31T10:37:44+01:00August 31st, 2014|Kategorien: Allgemein, Haarpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Make-up-Trends für die kommenden Monate

Der Herbst kündigt sich langsam, aber sich an. Entsprechend wird es auch Zeit, sich auf die kommenden Make-up-Trends vorzubereiten. Und diese haben es in sich. Aber                         wahrscMke-up trendsheinlich ganz anders, als wie es so manch einer vermuten würde. Denn es geht zart und sanft zur Sache. Wer es etwas auffälliger in Sachen Make-up mag, wird unter Umständen nicht den passenden Look in den Trends finden. Für alle anderen sind Lidschatten in Pastelltönen, zarter Glow oder auch Metallic-Look im Angebot. Es wird also durchaus spannend.

Designer setzen auf Metallic-Look

Designer wie Gucci, Maxime Simoens und Wes Gordon haben in Sachen Make-up bereits ihren Favoriten gefunden. Und dieser heißt: Metallic-Look in Gold und Silber. Dieser weckt ein wenig die Lust und das Gefühl von Rock´n´Roll und Rebellion. Passend zu diesem Make-up lassen sich zahlreiche Looks für die unterschiedlichsten Anlässen und Gelegenheiten kombinieren und kreieren. Andere Designer, wie Armani und Miu Miu haben sich mehr den zarten Pastelltönen verschrieben. Dabei werden vor allem die Augenlider in den entsprechenden Farben betont.

Die Natürlichkeit siegt

Zumindest wenn wir uns die Looks der Designer Lavin, Chloé und Dolce&Gabbana anschauen. Denn hier dominiert auf jeden Fall der Nude-Look. Dabei wird nur ein Hauch Puder und Make-up genutzt. Und dies auch nur auf Augen und Lippen. Alternativ zu diesem Look kann sich Frau auch für die weiße Akzentuierung entscheiden. Dafür stehen entsprechende Eyeliner oder Lidschatten zur Auswahl.

Der Nude-Look

Es ist eine wirkliche Kunst mit Make-up so auszusehen, als wäre man nicht geschminkt. Durch den angesagten Nude-Look wird die natürliche Schönheit betont. Damit die Dezenz aber auch wirklich zum Tragen kommt, ist die Farbwahl entscheidend. Die natürliche und gleichmäßige Erscheinung ist abhängig vom ebenmäßigen Teint. Dieser wird durch eine Foundation erreicht. Schatten, Unebenheiten und gerötete Hautstellen können mit Hilfe eines Concealer abgedeckt werden. Wird dann auch noch ein wenig transparentes Puder aufgetragen, bekommt die Haut einen leichten und seidigen Glanz. Wichtig ist aber, dass der Puder nicht zu stark aufgetragen wird. Denn der natürliche Hautton sollte immer noch durchschimmern können. Das Augen-Make-up kann mit dezenten Brauntönen, die über einen leichten Schimmer verfügen, gestaltet werden. Die Wimpern sollten mit einem braunen Mascara getuscht werden. Bei den Lippen ist es wichtig, auf cremige Lippenstifte in hellen Braun- und Braunrosé-Tönen zu setzen. Es kann aber auch ein transparenter Gloss genutzt werden. So schnell und vor allem einfach, kann der Nude-Look gezaubert werden.
Im Make-up Studio können noch mehr Trends gefunden werden.

2014-08-30T10:36:28+01:00August 30th, 2014|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Make-up: Manchmal ist weniger mehr

Beim Make-up scheiden sich ja immer wieder ein wenig die Geister. Die einen sind der Meinung, dass eine dicke Schicht Make-up im Gesicht einfach sein muss. Dann gibt es aber auch noch die Meinungen, dass die natürliche Schönheit nicht wirklich durch Make-up und Co. versteckt werden muss. Wenn überhaupt ein wenig unterstreichen. Was ist aber nun besser? Die Entscheidung ob Make-up oder nicht, muss natürlich jede Frau für sich selbst treffen. Ein aktuelles Foto von Moderation Frauke Ludowig lässt aber wieder einmal die Frage aufkommen, wie sehr Make-up einen Menschen verändern kann.

Ein Selfie mit Folgen

Auf ihrer Facebook-Seite hat die Moderation ein Foto veröffentlich, dass sie vollkommen ohne Make-up zeigt. Hübsch ist die 50-Jährige auf diesem Foto, keine Frage. Aber sie sieht eben sehr verändert aus. Das spiegeln auch die Kommentare wieder, die sich unter dem Bild finden. Der natürliche Look kommt an. Bleibt die Frage offen, ob wir die Moderatorin auch in Zukunft so vor der Kamera sehen werden. Doch dies wird wohl eher nicht geschehen. Denn schließlich gehört im TV eine gute Schicht Make-up einfach dazu. Und dabei bleibt es natürlich nicht. Puder, Mascara und Eyeliner dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auch der passende Lippenstift oder Lipgloss muss mit von der Partie sein.

Natürliche Schönheit unterstreichenMake-up

Auch wenn es im Fernsehen vielleicht nicht möglich ist, komplett auf das Make-up zu verzichten, so kann doch jede Frau selbst entscheiden, ob und wieviel Make-up aufgetragen wird. Die natürliche Schönheit sollte allenfalls unterstrichen werden. Sollten dennoch kleine Schönheitsfehler da sein, kann auch ein Permanent Make-up sinnvolle Erfolge bringen. Vor allem im Bereich der Augenbrauen oder beim Lidstrich ist diese Option mehr als effektiv. Darauf ergibt sich natürlich auch noch ein weiterer Vorteil: Durch Permanent Make-up kann Zeit gespart werden. Und diese ersparte Zeit können Frauen doch immer sinnvoll in andere Projekte und Vorhaben investieren.
Wie Frau auf natürliche Weise schön sein kann, erfahren Sie auch im Kosmetikstudio.
 

2014-08-29T10:36:09+01:00August 29th, 2014|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare
Nach oben