Massagen gibt es viele. Eine klassische Massage wird meist auch als medizinische Massage bezeichnet. In der Regel werden diese Massagen von einem Arzt verschrieben. Die Massagen haben dann den Sinn, dass sich die Verspannungen lösen und Schmerzen gelindert werden. Massagen hinterlassen aber auch immer Spuren auf unserer Seele. Im positiven Sinne.
Medizinisch indizierte Massagen beseitigen krankhafte Zustände. Bei den Wellness-Massagen hingegen erwartet die Patienten eine tiefe Entspannung sowie eine Steigerung des Wohlbefindens. Dieser Wohlfühleffekt ist nach einer Wellness-Massage dann auch im gesamten Körper zu spüren. Denn auch bei einer Wellness-Massage werden die Muskulatur und der Bindegewebsapparat durch Berührungen und spezielle Handgriffe stimuliert.
Aber auch bei der klassischen Massage kann durchaus eine tiefere Entspannung eintreten.

Wirkung der Wellness Massagen

Die Menschheit entwickeln bereits seit der Antike verschiedene Massagearten und theoretische Grundlagen. Aber nicht alle dieser Massagearten oder Grundlagen finden auch in der heutigen Zeit noch Anwendung. Die Massagetechniken, die heute noch praktiziert werden, unterscheiden sich vorwiegend in der Wirkungsweise auf den menschlichen Körper.
Die wohl mit wichtigste Wirkung der Massage ist die Entspannung. Aber auch die Schmerzlinderung sowie die lokale Steigerung der Durchblutung sind positive Nebenwirkungen einer Massage. Durch die Steigerung der Durchblutung wird auch der Stoffwechsel angeregt. Durch eine Massage können Verklebungen und Verspannungen schonend gelöst werden. Ein weiterer Vorteil der Wellness-Massagen ist der Erhalt der körperlichen Gesundheit. Jeder, der seinem Körper und seiner Seele etwas Gutes tun möchte, sollte sich einer Wellness-Massage unterziehen.
Massagen
Die physische Entspannung geht immer mit einer psychischen einher. So können Wellness-Massagen Stresshormone reduzieren und den Blutdruck sowie die Pulsfrequenz absenken. Wellness-Massagen sind deshalb bei vielen stressbedingten Problemen eine wahre Wunderwaffe. Zu diesen Problemen gehören unter anderem Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Depressionen oder auch Unruhe. Aber auch bei Konzentrationsschwächen können Wellness-Massagen durchaus effektiv helfen.
Ein weiterer positiver Aspekt der Massagen ist in Hinblick auf die Wundheilung zu betrachten. Denn durch die Massagen entstehen anxiolytische Effekte und die Haut sowie auch das Bindegewebe können sich entspannen. Außerdem wird auch der Zellstoffwechsel im Gewebe verbessert. Darüber hinaus können gute Massagen auch das vegetative Nervensystem beeinflussen. Diese ist für Vitalfunktionen wie Herzschlag, Atmung und Blutdruck, zuständig.
Nach Operationen können Wellness-Massagen den Heilungsprozess anregen und einen positiven Einfluss auf die Durchblutung und den Wundheilungsprozess haben.
Wellness-Massagen sind eine positive Anwendung für den Körper, sowie auch für den Geist. Um sich eine regelmäßige Erholung zu verschaffen, sollten Sie unser Kosmetikstudio besuchen.