Bereits im ersten Artikel haben Sie schon einige Tipps für das perfekte Weihnachts-Makeup erhalten. Doch damit nicht genug. Denn jetzt geht es weiter. Wer beispielsweise zu 100 Prozent an Heilig Abend perfekt aussehen möchte, kann auch im Vorfeld schon mal ein Test-Makeup auflegen. Dabei sollte aber auch darauf geachtet werden, dass zu Weihnachten die Lichtverhältnisse ein wenig anders sind. Denn nicht selten wird dann das Licht abgedunkelt oder es wird generell eher auf Kerzenlicht gesetzt. In diesem Fall werden dann auch die Farben des Make-ups ein wenig gemildert. Damit dann aber das schöne Makeup nicht ganz unter geht, darf auch ein wenig mehr Farbe verwendet werden. Bei einem Lipgloss sollte beispielsweise darauf geachtet werden, dass dieser satt glänzt. Und die Wimpern sollten möglichst lang sein. Auch ein wenig Rouge auf den Wangen kann nicht schaden und sorgt für eine gesunde Gesichtsfarbe. Am besten eignen sich in diesem Fall Rosé-Töne.

 Ein Extra zu Weihnachten

Natürlich darf es zu Weihnachten auch beim Makeup etwas Besonderes sein. Der Glimmer-Effekt muss also her. Dieser kann beispielsweise auf Augenlider, Dekolleté und Haare platziert werden. Sieht nicht nur schön, sondern auch sexy aus. Der Glimmer-Effekt sollte in wärmeren Bronzenuancen oder aber in kühlem Silber gewählt werden. Doch Vorsicht: Auch beim Glimmer-Effekt kann einiges falsch gemacht werden.

Ein wunderschönes Make-up

Nicht zu viel Glitzer und Schimmer

Auch wenn Weihnachten ein besonders Fest ist, sollte dennoch dezent mit Glitzer und Schimmer umgegangen werden. Zumindest auf der eigenen Haut. Wichtig ist vor allem eine gezielte Dosierung. Denn wird dieser Effekt zu großflächig eingesetzt, verliert er sehr schnell seine Wirkung. Und genau dies sollte auf jeden Fall verhindert werden. Auch sollten Kühl und Warm nicht miteinander kombiniert werden. Das Make-up für die Feiertage sollte schon immer eine perfekte Harmonie bilden. Wer ein Outfit in einem hellen, pastellenen oder auch in grauen Tönen wählt, sollte beim Make-up auf fruchtig-dezentem Lipgloss, Mondscheinlicht auf den Augenlidern, gebogenen und geschminkten Wimpern in dunkelgrau und auf einen Puder mit Silberschimmereffekt setzen. Mehr sollte dann aber auch wirklich nicht aufgetragen werden. Denn sonst wirkt es alles sehr overdressed. Bei der Wahl eines schwarzen Outfits, sind in Sachen Makeup eigentlich keine Grenzen gesetzt. Dennoch kann hier der sinnliche Erdbeermund plus Gloss getragen werden. Darüber hinaus sollten die Wimpern schwarz getuscht werden. Auf den Lidern kann sich ein Gold finden, wie auch auf den Wangen. Werden die Haare dann hochgesteckt, so kann sich hier auch ein wenig Glitter wiederfinden.
Wichtig ist einfach, dass mit Glitter und Schimmer sehr sparsam umgegangen, damit die Wirkung auch wirklich erzielt werden kann. Aber nur perfekt dosiert, kann das Weihnachts-Makeup auch wirklich unvergesslich bleiben. Und das nicht nur bei der Trägerin, sondern auch für die Betrachter.In unserem Kosmetikstudio von Hair & Beauty Studio in Zürich werden auch Sie Ihr perfektes Makeup für die feiertage bekommen.