Jede Frau besitzt Make-up. Vor allem Mascara findet die meiste Verwendung. Viele Frauen haben auch mehr als nur ein Produkt davon zu Hause, um auch für jeden Anlass die perfekte Mascara zu haben.
Um die Wimpern optimal schminken und auch betonen zu können, dient Mascara. Am äußeren Ende sind die Wimpern durchsichtig, aus diesem Grund sehen die Wimpern ungeschminkt auch meist sehr kurz und unscheinbar aus. Das Schminken der Wimpern reicht schon in das alte Ägypten und Rom zurück. Dort haben sich Männer und Frauen die Wimpern schminken lassen, um die Augen einfach zu betonen und um ihnen auch einfach mehr Ausdruck verleihen zu können. Ein weiterer schöner Nebeneffekt von betonten Wimpern ist einfach, dass diese von Hautunreinheiten ablenken. Aber auch der Teint wirkt einfach gesünder, frischer und strahlender. Bei der Nutzung von Mascara sollte jedoch auf einige Kleinigkeiten geachtet werden, damit die Wimpern einfach optimiert werden.

Die richtige Mascara wählen

Auf dem Markt gibt es viele verschieden Produkte, um die Wimpern perfekt zu schminken. Egal ob nun extra lang, besonders dicht, mit zwei Phasen oder mit einem speziellen Lacklook. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wer kurze aber recht dicke Wimpern hat, sollte eine verlängernde Mascara wählen. Wenn jedoch das Volumen fehlt, kann man sich zwischen einem zwei-Phasen-Model oder einem Volumen Boost entscheiden. Bei dem zwei-Phasen-Model wird zuerst einer durchsichtigen Schicht auf die Wimpern aufgetragen, welche die Wimpern dann umhüllt. So wirken die Wimpern länger und kräftiger. Zum Schluss wird die Farbe auf die Wimpern aufgetragen.

Die Farbe macht die Musik

Es muss nicht immer schwarz sein. Bei Mascara finden sich die unterschiedlichen Farben, die einen gut aussehen lassen. Besonders blaue und grüne Farben lassen die Trägerin besonders im Rampenlicht stehen. Im Sommer bietet sich eine braune Mascara an, um besonders verführerisch zu wirken.Mascara

Kunstfehler einfach beheben

Eine ruhige Hand ist unabkömmlich für das Schminken der Wimpern und um diese einfach besser aussehen zu lassen. Wichtig ist zuerst den oberen Wimpernkranz kräftig zu tuschen. Im Anschluss daran den unteren Wimpernbogen. Dadurch kann die Tusche der oberen Wimpern schon trocknen und es entstehen weniger Abdrücke der feuchten Mascara. Sollten sich aber trotzdem kleine Kunstfehler einschleichen, können diese mit einem feuchten Wattestäbchen beseitigt werden. Diese Methode ist auf jeden Fall effektiver, als mit dem Finger alles nur noch mehr zu verwischen.

Abschminken ist extrem wichtig

Bitte vergessen Sie nicht sich abzuschminken. Es gibt nichts Schlimmeres für Wimpern, als das die Wimperntusche auf ihnen bleibt. Die Tusche legt sich wie ein enges Korsett um die Wimpern und kann diese so abbrechen. Dies geschieht besonders häufig nachts, wenn man auf dem Kopfkissen liegt und träumt. Leider ist es so, dass die Wimper dann erst wieder nach etwa einem Monat nachwächst. Damit man Mascara schonend entfernen kann, sollte man spezielle Fluids verwenden. Diese pflegen auch noch die meisten Wimpern. Die Mascara lässt sich dann mit diesen Fluids und einem Wattepad ganz einfach entfernen.
Wimpern sind wichtig für das Erscheinungsbild eines jeden Menschen und aus diesem Grund sollten sie auch besonders gepflegt werden. Wer seinen Wimpern auch mal hin und wieder etwas Gutes tun möchte, sollte gelegentlich auch spezielle Pflegeprodukte für Wimpern verwenden.
Sie brauchen noch mehr Tipps oder möchten mal ein professionelles Make-up sehen? Dann kommen Sie doch in unserem Make-up-Studio vorbei.