Schon mal von einer Faltenunterspritzung gehört? Die Hyaluronsäure ist ein wichtiger Grundbestandteil des menschlichen Körpers und gehört zu den Glycoaminoglykanen. Hyaluronsäuren finden sich in der Gelenkflüssigkeit sowie in der Flüssigkeit des Glaskörpers. Der große Vorteil ist, dass sie eine enorme Wassermenge an sich binden kann. Und dies kommt der Faltenunterspritzung natürlich zugute. Ein besonders Enzym mit dem Namen Hyaluronidase kann Hyaluronsäuren abbauen.Hautpflege - Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Wie wirkt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure gegen Falten?

Falten entstehen immer durch den Verlust von Elastizität und Volumen des Unterhautgewebes. Zudem kommt eine mimische oder Gravitationsbelastung hinzu. Daraus resultieren viele Zusammenhänge in Bezug auf die Faltenbehandlung. Man kann das Hyaluronsäure-Gel linear unter die Falten, linear senkrecht oder dreidimensional giebelartig, punktuell, pylonenförmig, oberflächlich scharf oder stumpf injiziert werden.
Mit Hyaluron können Hautlinien aufgefüllt und auch stabilisiert werden. Aber auch größere Gewebedefekte können einfach wieder aufgepolstert werden. Verschiedene Konsistenzen der Hyaluronsäure eignen sich um auch verschiedene Faltentiefen und Hautdicken behandelt werden können. Hyaluronsäuren haben eine wasserspeichernde Eigenschaft. Durch die Unterspritzung  wird das Hautniveau der Falten angehoben.
Mit Hyaluronsäure können jedoch nicht nur Falten unterspritzt werden. Auch verloren gegangenes Volumen des Gesichtes kann wieder rekonstruiert werden. Aufgrund dieser Aufpolsterung des Unterfettgewebes kann eine sichtbare Gesichtsverjüngung erreicht werden.
Das Ergebnis einer Behandlung  ist sechs bis zwölf Monate sichtbar.
Eine wunderbare Gesichtsbehandlung bekommen Sie auch in unserem Studio.