Nageldesign

Was sind Gel-Nägel?

Gel-Nägel: Jede Frau wünscht wohl schöne und gepflegte Fingernägel. Denn schließlich zählen die Hände zu den Merkmalen eines Menschen, die man so schnell nicht vergisst und die man, als Erstes sieht. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die meisten Menschen mit zuerst auf die Hände des Gegenübers schauen. Darum sollten unsere Hände und unsere Nägel dann doch besonders schön und gepflegt aussehen.
Im Job sowie auch im Privatleben kann man mit gepflegten Händen und Nägel Pluspunkte sammeln. Denn wer bei Details, wie den Nägeln auf eine gründliche Pflege achtet, wird dies auch entsprechend in anderen Bereichen des Lebens tun.
In den meisten Fällen uns jedoch die Natur einen Strich durch die Rechnung. Denn sie schenkt uns in vielen Fällen zu kurze oder auch zu brüchige Nägel. Mit Hilfe der Gel-Fingernägel können wir Ihnen zu wunderschönen und natürlich aussehenden Nägeln verhelfen.Gel-Nägel sind schön

Die Vorteile der Gel-Nägel

Der wohl größte Vorteil dieser Nägel ist die einfache Nagelmodellage. Zudem treten bei den Gelnägeln auch keine lästigen Gerüche auf. Gelnägel werden auch besonders gut von den Naturnägeln vertragen. Auch die Gefahr an einer Allergie zu leiden ist bei den Gelnägeln sehr gering. Wir setzen seit vielen Jahren bei unserer Arbeit auf die Gelnägel und haben bis zum jetzigen Zeitpunkt immer gute und kundenzufrieden stellende Ergebnisse erzielt.

Die Nachteile der Gel-Nägel

Damit das Gel zum Härten gebracht werden kann, müssen die Nägel mit UV-A Licht bestrahlt werden. Diese Bestrahlung ist mit einer gewissen Wärmeentwicklung verbunden. Die empfinden manche Kunden als sehr unangenehm. Aber das Ergebnis wird über diese Unannehmlichkeiten hinweghelfen.

Die verschiedenen Arten der Gele

Das Gel, das verwendet wird und auch die natürlichen Nägel aufgetragen wird, kann zwischen lichthärtende und nicht lichthärtende Gele unterschieden werden. Das lichthärtende Nagelgel wird auch als UV-Gel bezeichnet. Denn dieses Gel wird durch UV-Licht oder auch Halogenlicht gehärtet.
Im Gegensatz dazu wird das nicht lichthärtende Gel einfach auf die Nägel gesprüht oder mit einem Pinsel aufgetragen und dann mit einem Gel-Aktivator gehärtet. Aber auch das Eintauchen der Gelnägel in Wasser kann manchmal zu einer Härtung führen.
Keine Lust auf Gel-Nägel? Dann zeigen wir Ihnen in unserem Nagelstudio die Alternativen.
 
 

Schöne Füße für den Sommer

Wenn die Temperaturen steigen, dann wird es auch Zeit, sich um die eigenen Füße wieder ein wenig mehr zu kümmern. Denn schließlich möchte man diese am Strand oder auch in schönen Schuhen zeigen.

Füße: Unterschied zwischen kosmetischer und medizinischer Fußpflege

Die kosmetische Fußpflege ist den meisten Menschen wohl eher unter dem Begriff Pediküre bekannt. Hierbei werden vorwiegend die Fußnägel gekürzt und die Hornhaut an den Füßen entfernt. Die medizinische Fußpflege hingegen hat ein viel facettenreicheres Aufgabenfeld.
Viele Menschen achten vorwiegend nur auf die eigenen Hände und pflegen diese entsprechend. Dabei werden die Füße sehr oft vernachlässigt. Doch dann kommt die Sommerzeit und mit ihr die Schuhe, in denen die Füße zu sehen sind. Dann wirken schöne und gepflegte Suche einfach viel schöner und sehe auch entsprechend besser aus. Egal ob Männer oder Frauen, die Füße sollten eigentlich das ganze Jahr über immer gepflegt sein. Viele Menschen beschäftigen sich jedoch nicht gerne mit dem Thema Fußpflege. Dabei ist es gar nicht schwer, seine Füße auch zu Hause richtig zu pflegen. Bei Problemen, die die Füße betreffen, sollte jedoch eine medizinische Fußpflege aufgesucht werden.
Die Kosmetik Fußpflege ist nicht medizinisch nicht notwendig, ergänzt aber die eigene Fußpflege.
Der Unterschied zwischen der kosmetische und der medizinischen Fußpflege werden schon in der Ausbildung sehr deutlich. Eine kosmetische Fußpflege kann von einer Kosmetikerin durchgeführt werden. Dies erlernt sie auch in der Ausbildung. Die medizinische Fußpflege darf nur von einem Podologen ausgeführt werden. Denn diese Ausbildung dauert auch länger und ist viel intensiver. Von den Krankenkassen werden podologische Leistungen übernommen und getragen.

Wissenswertes über die medizinische Fußpflege

Seit dem wir geboren sind, tragen uns unsere Füße durch das Leben. Sie stützen die Last unseres Körpers, werden vielen Strapazen ausgesetzt und nur selten gut gepflegt. Früher ließen sich Könige ihre Füße als Zeichen der Unterwerfung küssen. Jesus ließ sich damals von seinen Aposteln die Füße waschen. Um nur zwei Beispiele zu nennen, dass zu früheren Zeiten die Füße einfach mehr Achtung bekamen. Dabei können wir auch heute unseren Füßen eine Wohltat gönnen. Denn eine sanfte Fußmassage kann den Körper und die Seele heilen. Dabei können ein eingewachsener Nagel oder Hühneraugen besonders schmerzhaft sein.

 Aber wie können Fuß- und Nagelkrankheiten eigentlich entstehen?

Das ist ganz einfach. Die meisten Krankheiten, die die Füße betreffen werden durch untrainierte Fußmuskeln, falsches Schuhwerk, Übergewicht, fehlende oder falsche Fuß- und Nagelpflege oder belastende Sportarten verursacht. Besonders gefährdet jedoch sind Menschen, die an Diabetes erkrankt sind. Aber auch andere Krankheiten wie Durchblutungsstörungen und Gefühlsstörungen der Fußnerven können Fußkrankheiten begünstigen. Bei den genannten Betroffenen heilen Fußverletzungen, wie etwa nach dem Nagelschneiden, nur sehr langsam wieder ab. Fußkrankheiten können aber auch durch mangelnde Hygiene entstehen.Füße und ihre Pflege

Was ist nun die medizinische Fußpflege?

Die medizinische Fußpflege beschreibt die gezielte Untersuchung und die Behandlung von Fuß- und Nagelproblemen. Die medizinische Fußpflege darf aber nicht mit der alltäglichen Fußpflege von zu Hause verwechselt werden. Eine medizinische Fußpflege ergänzt die ärztliche Behandlung von Fußproblemen. So kann eine medizinische Fußpflege Fußerkrankungen vorbeugen oder deren Heilung unterstützen. Durch die medizinische Fußpflege können Sie Anleitungen bekommen, wie Sie am besten Ihre Füße und Nägel pflegen sollten. Mit verschiedenen Instrumenten wird während der medizinischen Fußpflege gearbeitet. Dazu gehören zum Beispiel Nagelspangen. Aber auch Fußmassagen oder Akkupressuren werden angewendet.
Wenn auch Sie nun Lust bekommen haben, freuen wir uns auf Ihren Besuch zu einer Pediküre.

2016-05-22T16:52:26+01:00Mai 22nd, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Nageldesign|Tags: , |0 Kommentare

Was tun bei weichen und brüchigen Fingernägeln?

Viele Frauen leider unter diesem Problem. Sie wünsche sich wunderschöne und starke Fingernägel, doch leider haben sie nur weiche und brüchige Nägel. Sie brechen leicht ab, reißen schnell ein oder splittern einfach immer zu. Auch der Nagellack will nicht lange halten besonders bei diesen Nägeln ist es dann wichtige, auf eine richtige Pflege zu achten. Auch die falsche Nagelkosmetik kann fatale Folgen haben. Wasser und Reinigungsmitteln sind dann auch nicht besonders förderlich für diese sensiblen Nägel. Zumal manchmal weiche Fingernägel erst durch diese Faktoren verursacht werden. Meist ist die Nagelstruktur der Nägel doch eher nicht so robust.
Es ist bei weichen und brüchigen Nägeln wichtig, eine professionelle Nagelpflege in Anspruch zu nehmen. Denn durch eine Modellage bzw. Naturnagelverstärkung können wir Ihr Problem mit den Nägeln in den Griff bekommen. Durch lichthärtende Gele können die Nägel deutlich stabiler und auch resistenter gemacht werden. Eine professionelle Behandlung hält bis zu vier Wochen.
Wir können aus Ihren Problemnägeln so einfach wieder schöne und natürlich aussehende Nägel machen. Sie müssen Ihre Nägel dann auch nicht mehr verstecken, sondern können sie der Welt zeigen.brüchige Fingernägel
Eine solche Behandlung kann für Frauen sowie auch für Männer angewendet werden. Durch unsere Behandlung werden Ihre Nägel wieder stärker und widerstandsfähiger gegenüber den Reizen, Wasser und auch Stößen und Absplitterungen.

Unschöne Rillen in den Fingernägeln

Bei den Rillen in den Fingernägeln unterscheidet man drei Möglichkeiten. Zum einen gibt es da die tiefen Querrillen, tiefe Längsrillen oder sogar tiefe Längsspalten. Rillen in den Fingernägeln deuten immer auf eine Mangelerscheinung in der Gesundheit des Menschen hin. Die Mangelerscheinungen der einzelnen Symptome führen wir Ihnen einmal auf.

Fingernägel und Querrillen

Treten tiefe Querrillen auf, so liegt eine Verletzung der Nagelwurzel vor. Aber auch Infektionen im Körper können die Ursache dieser tiefen Querrillen sein. So kann zum Beispiel eine Störung Magen-Darm-Trakt, Fieber und bei Kindern sogar Masern die Ursache dieser unschönen Erscheinungen sein. Nachdem die Nägel auskuriert sind, sollten diese aber auch wieder normal nachwachsen. Wachsen die Nägel nicht normal nach, muss einmal eine Ursachenforschung betrieben werden. Denn manchmal können die Rillen auch ein Indiz auf eine schlimmere Erkrankung sein.

Bei den Längsrillen

Bei den Längsrillen gibt es keine äußeren Ursachen. Sind die Längsrillen bereits seit der Kindheit vorhanden und sind diese Erscheinungen auch bei den Eltern und Großeltern zu beobachten, ist dies kein Grund für Sorgen. Auch beim Älterwerden können diese Längsrillen beobachtet werden. Aber auch bei schweren Erkrankungen werden diese häufig beobachtet.
Meist ist auch ein Flüssigkeitsmangel Ursache für die Längsrillen. Aus diesem Grund sollte man ständig darauf achten, ausreichend zu trinken. Es empfiehlt sich eine Flüssigkeitsaufnahme von bis zu zwei Litern am Tag. Normalerweise wächst ein Fingernagel dann auch wieder normal nach. Zusätzlich kann aber auch mit einer Polierfeile gegen die Längsrillen vorgegangen werden.

Spalten oder Furchen

Spalten oder auch Furchen, die längs verlaufen sind häufig auch eine Verletzung der Nagelwurzel zurück zu ziehen. Es können aber auch organische Störungen dahinterstecken. So kann zum Beispiel die Durchblutung gestört sein. Aber auch Entzündungen an den Gelenken oder eine Schuppenflechte könne zu Spalten oder Furchen in den Fingernägeln führen. Ausreichend Pflege kann helfen das Problem zu beseitigen. Das Tragen von Haushaltshandschuhen beim Abwasch oder beim Verwenden von Chemikalien sollte unbedingt in Erwägung gezogen werden. Auch sollten Hände und Nägel häufig eingecremt werden.
Gerne beraten wir Sie auch noch einmal ausführlich in unserem Nagelstudio in Bezug auf eine erfolgreiche Behandlung von weichen und brüchigen Nägeln. Vereinbaren sie einfach einen Termin mit uns.
 
 

2016-05-17T19:08:05+01:00Mai 17th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Nageldesign|Tags: , |0 Kommentare

Was ist Nagelmodellage & welche Arten gibt es?

Damit die Naturnägel stabiler und länger werden, kann eine Nagelmodellage helfen. Durch diese wird auch Nagelform verändert. So kann auch die Nagelpflege erleichtert werden. Zudem müssen Frauen nun auch nicht mehr Angst vor brüchigen Fingernägeln haben. Auch benagte Nägel gehören mit einer Nagelmodellage der Vergangenheit an. Naturnägel werden mit einer Nagelmodellage einfach schöner. Auch angeborene oder entstandene Mängel können auf diese Weise korrigiert werden.Was ist Nagelmodellage und welche Arten gibt es? - Swiss Beauty Studio Zürich
Häufig kommt es vor, dass der Nagel im Verhältnis zum Finger viel kleine ist. Mit einer Nagelverlängerung kann ein solches Problem kaschiert werden.

Die Arten der Nagelmodellage

Es gibt bei der Nagelmodellage vier verschiedene Techniken, zwischen denen man sich entscheiden kann.
Die Acryltechnik: Bei dieser Technik werden künstliche Fingernägel, die aus Acryl bestehen, mit einem Zweikomponentenacryl verklebt werden.
Die Geltechnik: Hier wird mit einem Acrylgel gearbeitet. Dieses Gel ist uv-reaktiv. Das bedeutet, es härtet unter UV-Licht aus. Für diesen Prozess verwendet man ein Härtungsgerät. In dieses legt der Kunde die Hände. Die Geltechnik eignet sich hervorragend für Verzierungen.
Die Fiberglastechnik: Diese Technik besticht dadurch, dass mit Resinklebers und Textilstreifen der gewünschte Nagel erschaffen wird. Bei dieser Technik werden immer mehrere Schichten aufgetragen. Oft wird die Fiberglastechnik aber auch eingesetzt, um eingerissene Naturnägel zu reparieren. Aber auch für eine verbesserte Stabilität kann diese Technik verwendet werden.
Die Schablonentechnik: Das Besondere hier ist, dass ohne Kleber gearbeitet wird. Es wird einfach die vorgeformte Schablone auf die Finger gelegt. Im Anschluss daran wird der Nagel mit Gel gefüllt und anschließend geformt. Zum Schluss wird noch der Versiegelungslack aufgetragen. Wenn es gewünscht wird, können die Nägel natürlich auch noch mit weiteren Dekorationselementen verziert werden. Dies obliegt aber der Kundin und sollte auch immer individuell entschieden werden.
Wunderschöne und vor allem auch gesunde Nägel bilden für uns die Grundlage von einer unverwechselbaren Nail Art. Auch diese können Sie in unserem Kosmetikstudio erleben.
 
 

2016-01-28T16:47:13+01:00Januar 28th, 2016|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Wie wichtig ist Maniküre?

Bei der Maniküre handelt es sich um eine Möglichkeit, die Hände zu pflegen. Diese Form der Pflege eignet sich nicht nur für die Fingernägel. Sondern auch für die Fußnägel ist eine ausgiebige Pflege wichtig. Vor allem im Sommer ist dies besonders wichtig, da die Fußnägel dann häufiger beachtet werden. Denn im Sommer sind die Schuhe meist immer offener.Wie wichtig ist Maniküre? - Swiss Beauty Studio Zürich
Wichtiger sind jedoch die Fingernägel. Diese sieht man schließlich täglich. Bei vielen täglichen Aktivitäten stehen die Fingernägel im Fokus. Da sollten diese natürlich besonders ansehnlich und schön sein. Eine Maniküre ist aus diesem Grund unverzichtbar.
Eine Maniküre besteht aus verschiedenen Mitteln und Methoden. Mit einem Nagelbad können Nägel und Hände einfach und gesund gebadet werden. Im Anschluss daran sollte aber eine gewisse und richtige Pflege erfolgen. Zur Maniküre gehört auch das Schneiden oder Feilen der Nägel. Auch hier ist eine spezielle Technik zu beachten. Das Schneiden der Fingernägel ist immer vom jeweiligen Geschlecht abhängig. Männer sollten anders die Nägel schneiden, als Frauen. Kindern sollten wiederum auch ganz anders die Fingernägel geschnitten werden.
Die empfindlichste Region des Fingernagels ist wohl die Nagelhaut. Aus diesem Grund sollte diese Haut besonders gepflegt werden. Die Pflege der Nagelhaut gehört ebenfalls zu einer guten Maniküre. Spitze Gegenstände sollten vermieden werden. Denn die Nagelhaut, die sehr empfindlich ist, entscheidet über die Gesundheit und auch den Zustand der Fingernägel. Aus diesem Grund sollte die Pflege der Nagelhaut nicht vernachlässigt werden.
Auch immer mehr Männer finden den Weg in unser Kosmetikstudio, um eine Maniküre vornehmen zu lassen. Denn nicht nur Frauen, wissen die Vorzüge einer Maniküre zu schätzen.

Maniküre: Wie wichtig sind Paraffinhandbäder und welche Wirkung geht von ihnen aus?

Das Paraffinhandbad gehört wohl zu den schönsten und auch wirksamsten Methoden in der Maniküre. Denn dieses Handbad ist nicht nur eine gute Pflege für Hände, sondern auch Entspannung und Erholung pur. Und das nicht nur für die Hände.
Die Hände werden in flüssiges Paraffin eingetaucht. Dieses ist mit speziellen Wirkstoffen angereichert und verfügt dazu noch über eine Wärme von 52 Grad Celsius. Dieser Vorgang wird dann mehrmals wiederholt. Auf diese Weise bildet sich dann eine Wachsummantelung. Nach dem Bad werden die Hände in Plastik- und Frottierhandschuhe verpackt. In dieser Wärmepackung verbleiben die Hände für einen Zeitraum von 15 Minuten. Im Anschluss daran wird das Wachs abgenommen und als Knetmasse verwendet. Durch die Wärme werden die Poren geöffnet. Auf diese Weise können die Wirk- und Pflegestoffe tief in das Gewebe eindringen. Aufgrund des Knetens wird die Intensität der Durchblutung auf eine ganz besondere Weise verstärkt. So wird die Fingerbeweglichkeit verbessert und mögliche Schmerzen können gelindert werden.
Lassen Sie sich und Ihre Hände in unserem Nagelstudio verwöhnen. In diesem Zusammenhang können wir Ihnen auch die aktuellen Trends aus dem Bereich des Nageldesigns vorstellen.

2016-01-25T21:26:13+01:00Januar 25th, 2016|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Maniküre im Hair-Beauty-Studio

Maniküre? Heute schon daran gedacht?
Schöne gepflegte Nägel gehören mit zu den wichtigsten Schönheitsmerkmalen. Aus diesem Grund ist es gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig auf das eigene Erscheinungsbild und somit auch auf die Nägel zu achten. Im Swiss-Beauty-Studio verhelfen wir Ihnen zu schönen und unverwechselbaren Nägeln.

Maniküre – die kosmetische Pflege

Eine Maniküre ist eine kosmetische Behandlung und Pflege der Hände. Im Swiss-Beauty-Studio bieten wir Ihnen die professionelle Pflege Ihrer Hände und Nägel in einer schönen Atmosphäre. Besonders wenn Sie unter brüchigen, glanzlosen, rissigen und verformten Fingernägeln leiden, bietet sich eine Maniküre in unserem Kosmetikstudio an. Lassen Sie eine regelmäßige und fachgerechte Maniküre durchführen, um möglichen Nagelproblemen vorzubeugen. Eine Maniküre verschönert nicht nur Ihre Hände und Ihre Nägel, sondern sie sorgt auch für eine wohltuende Entspannung.Maniküre
In unserem Studio haben Sie zu dem auch noch die Möglichkeit, die Maniküre durch ein perfektes Nageldesign abzurunden. Entscheiden Sie sich für eine unser vielen Farben im Bereich der Nagellacke. Sie möchten Ihre Nägel lieber mit einer French Lackierung versehen? Auch kein Problem. Bei der Gestaltung Ihrer Nägel kennen wir fast keine Grenzen. So können wir Ihnen unter anderem viele Optionen zur Verschönerung Ihrer Nägel aufzeigen. Dazugehören unter anderem Glitzersteinchen, Nagelbildchen, Zeichnungen oder auch Nagelpiercings. Sie können Ihrer Fantasie also freien Lauf lassen oder Sie lassen sich einfach von uns beraten und verschönern.
Sie können Ihre Maniküre auch mit einer Handmassage oder einer anderen Behandlung verbinden. Auch ein Peeling der Hände kann sich wohltuend und pflegend auf Ihre Hände auswirken. So gönnen Sie Ihren Nägeln nicht nur ein schönes Aussehen, sondern auch eine reichhaltige Pflege.
Nach einer Maniküren und einem passenden Nageldesign werden Sie keine Probleme mehr damit haben, wenn Ihnen andere Menschen auf die Finger schauen.

Was gehört zu einer guten Maniküre?

Bei unserer Maniküre legen wir viel Wert auf eine professionelle und gründliche Arbeitsweise. Und Kosmetikerinnen arbeiten stets gewissenhaft und verfügen über langjährige Erfahrungen. Professionell pflegen und gestalten wir Ihre Nägel.
Wir beginnen unsere Maniküre stets mit dem Reinigen der Hände und Nägel. Im Anschluss daran folgt das Kürzen und Feilen der Nägel. Dies geschieht auf eine sehr professionelle und schmerzfreie Art und Weise. Nun kommt es zu einem entspannenden Handbad, bei dem Sie einfach mal abschalten können. Unsere wohlriechenden Zusätze sorgen dafür, dass die Nagelhaut geschmeidig wird. Zudem ist das Handbad auch eine sehr gute Vorbereitung auf das nun folgende Zurückschieben der Nagelhaut. Unter Umständen ist es nun auch nötig, diese Nagelhaut zu schneiden. Aber auch die hat das Handbad dann eine sehr gute Vorarbeit geleistet.
Nun folgt das Schleifen der Nagelhautränder. Dies geschieht auf eine behutsame Weise und lässt die Nagelhaut glatter und ebenmäßiger erscheinen.
Wir neigen uns nun langsam dem Ende unsere Maniküre zu. Ihre Nägel werden nun poliert und mit einem dezenten und natürlichen Glanz versehen. Wenn Sie Wert auf eine andere Nagellackierung legen, werden wir Ihnen diesen Wunsch natürlich gerne erfüllen. Auch jede andere Art des Nagel-Designs können wir entsprechend Ihren Wünschen in die Realität umsetzen. Wir verfügen über ein reichhaltiges Angebot an den verschiedensten Nagellacken und Produkten für eine optimale Handpflege.
Sie werden mit Sicherheit von unserer Arbeit und auch von unseren Produkten begeistert sein. Wir versprechen Ihnen, dass Sie sich nach einer Maniküre im Hair-Beauty-Studio nie wieder für Ihre Nägel schämen müssen. Vertrauen Sie sich uns an und Sie werden von den Ergebnissen an Ihren Händen begeistert sein.
 
 

2015-12-19T16:33:37+01:00Dezember 19th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Schöne Nägel mit der Gelish-Methode

Sind auch Sie mit Ihren Fingernägeln nicht zufrieden? Dann gehören Sie wohl zu der Mehrheit der Frauen, die ihre eigenen Nägel nicht besonders attraktiv und ansprechend findet. Aber dies muss kein Dauerzustand mehr bleiben. Im Kosmetikstudio können Ihre Nägel auf eine ganz besondere Weise verschönert werden. So werden auch Sie endlich mit Ihren Händen zufrieden sein. Das Zauberwort heißt: Gelish-Methode.

Was ist die Gelish-Methode?

Attraktive und schön geformte Fingernägel gehören einfach für viele Frauen zu einem kosmetischen Selbstverständnis. Doch leider sieht die Realität meist anders aus. Frauen leiden in häufigsten Fällen an zu kleinen, brüchigen, krummen, gesplitterten oder gar abgeknabberten Fingernägeln. Zudem wirken sich Haushalt und Gartenarbeit oder auch der Einsatz der Hände im Beruf nicht immer besonders schonend auf die Nägel aus. Ein Besuch im Studio kann da wahre Wunder bewirken und Ihre Hände und Nägel im neuen Licht erstrahlen lassen. Die Gelish-Methode ist einfach fantastatisch. Das bedeutet, hier wird mit Kunstnägeln gearbeitet, die aus Gel bestehen. Auf diese Weise können Ihre Nagelprobleme im Handumdrehen behoben werden.

Wie wird bei der Gelish-Methode gearbeitet?

Die Gelish-Methode stammt eigentlich aus der medizinischen Zahntechnik. Hierbei werden lichthärtendes Kunststoff-Gel und UVA-Lichttechnik miteinander kombiniert. Weltweit hat sich die Gelish-Technik durchgesetzt und gilt seither als optimal, um schöne und ansehnliche Fingernägel zu gestalten. Zudem können mit dieser Methode ohne weitere Probleme lang anhaltende Fingernagelverlängerungen oder- Verstärkungen erzeugt werden.
Die Gelish-Methode ist für alle Schichten geeignet. So kann sie auch zum Auffüllen genutzt werden. Denn aufgrund der guten Konsistenz leicht sich damit leicht arbeiten und modellieren.
Die Gelish-Methode im Nagelstudio
Im Nagelstudio wird Ihr Naturnagel zunächst erst einmal auf eine professionelle Weise vorbehandelt. Das bedeutet, er wird gesäubert, in die richtige Form gefeilt und mit einer Feile mattiert. Im Anschluss wird der Nagel gereinigt und eingefettet. Im nächsten Arbeitsschritt wird das Modelliergel aufgetragen und ganz nach Ihren Wünschen geformt. Gerne können wir Sie in diesem Bereich aber auch beraten, falls Sie sich unsicher sein sollten. Als Letztes werden die Nägel im Lichthärtungsgerät mit UV-Licht ausgehärtet. Dann werden die Nägel noch einmal in die richtige Form gefeilt. Und schon haben Sie perfekte Nägel, die sich durchaus immer und überall sehen, lassen können.
schöne Nägel aus dem Swiss Beauty Nagelstudio mit der Gelish-Methode
Damit Sie aber auch wirklich lange wunderschöne und vorzeigbare Nägel haben, sollten Sie das Gel in unserem Kosmetikstudio regelmäßig auffüllen lassen. Für die Behandlung mit der Gelish-Methode sollten Sie etwa 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Eine lange Zeit, die sich aber durch das fantastische Ergebnis auf jeden Fall lohnen wird.

Tipps und Tricks zur Pflege

Genauso wie Ihre Naturnägel benötigen auch künstliche Fingernägel eine ausreichende Pflege. Dazu gehört das Kürzen ebenso wie das Reinigen oder Pflegen. Das Wichtigste ist jedoch, dass Sie Ihre Kunstnägel genauso sorgsam behandeln, wie Ihre Naturnägel. Denn nur so und mit einer regelmäßigen Auffüllung werden Sie lange Freude an Ihren Nägeln haben.

Können die Nägel verschönert werden?

Auch mit Kunstnägeln können Sie Ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Sie können Nägel, die mit der Gelish-Methode modelliert wurden lackiert oder unlackiert tragen. Auch wird niemand den Unterschied zu Naturnägeln erkennen. In unserem Nagelstudio können wir Ihnen auf Wunsch auch noch gerne Ihre neuen Nägel verschönern und Ihnen ein paar Tipps zur Gestaltung geben.
Wenn auch Sie nun Lust auf neue Fingernägel bekommen haben, würden wir uns freuen Sie in unserem Nagelstudio begrüßen zu dürfen.
 

2015-09-13T11:30:37+01:00September 13th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , , |0 Kommentare

Schöne Füße – und der Sommer kann kommen

Es dauert zwar noch einige Wochen, bis du wieder in Flipfops und Riemchensandalen schlüpfen kannst. Doch damit du dabei auch schöne Füße herzeigst, beginnst du am besten jetzt schon mit der Fußpflege. Übrigens – im Nagelstudio Zürich bekommst du viele Tipps dazu.

Für schöne Füße: Fußbad und Hornhautentfernung

Beginnen solltest du das Ganze mit einem Fußbad. Das sollte maximal 10 Minuten dauern, sonst weicht die Haut an den Füßen zu sehr auf. Verwende anfangs ca. 34 Grad warmes Wasser und steigere durch Zugabe von heißem Wasser die Temperaturen bis etwa 40 Grad. Noch günstiger ist es, wenn du deine Füße zwischendurch in eine zweite Wanne mit kaltem Wasser tauchst. Solche heiß-kalten Wechselbäder fördern die Durchblutung. Außerdem kannst du zusätzlich ätherische Öle oder einen Esslöffel Hönig ins Wasser geben. So sind deine Füße ideal auf die weitere Behandlung vorbereitet.
Nun ist deine Haut schön weich und du kannst nach dem Abtrocknen die Hornhaut ganz leicht entfernen. Für schöne Füße verwendest du am besten eine sanfte Hornfeile oder einen Bimsstein. Entferne nicht zu viel von der Hornhaut, denn sonst wächst sie stärker nach. Mit einem Peeling beseitigst du abgestorbene Schuppen.

Schöne Füße brauchen schöne Zehennägel

Die Fußnägel sollten nicht länger als die Spitzen der Zehen sein. Um deine Zehennägel zu kürzen, verwendest du einen Nagelknipser. Denn mit der Schere kannst du dich vor allem bei harten Nägeln schnell verschneiden. Um zu vermeiden, dass sie einwachsen, schneidest du sie spatenförmig statt oval. Mit einer Feile kannst du die Ecken abrunden.
Die Nagelhaut verhindert, dass Schmutz und Bakterien in die nachwachsende Nagelsubstanz geraten. Vielleicht stört dich die Nagelhaut, weil aufgetragener Lack dadurch teilweise ungleichmäßig wirkt. Wenn du für schöne Füße die Optik verbessern möchtest, schiebst du das Häutchen ganz vorsichtig mit einem Holzspatel in Richtung Nagelbett. Bitte entferne die Nagelhaut nicht vollständig, weil sie sonst ihre Schutzfunktion nicht mehr wahrnehmen und es schnell zu Entzündungen kommen kann.

Natürlicher Glanz oder schmückender Lack

Sehr schick und gepflegt wirken deine Nägel, wenn du sie auf Hochglanz polierst. Dafür gibt es spezielle Polierfeilen, du kannst auch ein Wildlederkissen benutzen. Danach reibst du die Fußnägel mit Nagelöl ein – aber bitte nur, wenn du nicht gleich lackieren möchtest, denn sonst hält der Nagellack nicht richtig.
Schöne Füße im Nagelstudio ZürichVor dem endgültigen Lackieren solltest du immer einen Unterlack auftragen, denn so entstehen keine unschönen Verfärbungen. Beginne mit dem Pinselstrich immer in der Mitte der Zehe und arbeite dich zu beiden Seiten nach außen vor. Nach dem Trocknen des Klarlacks folgt der farbige Nagellack deiner Wahl. Wenn du einen natürlichen Look bevorzugst und/oder deine Nägel gelb verfärbt sind, verwendest du am besten einen Nail Whitener. Dadurch sehen die Fußnägel dauerhaft hell, natürlich und gepflegt aus.
Erst, wenn die gesamte Fußpflege einschließlich lackieren abgeschlossen ist, darf Feuchtigkeit und Fett an deine Füße. Spezielle Fußcremes pflegen, erfrischen und deodorieren deine Füße.
Von Kopf bis Fuß schön und gepflegt – im Swiss Beauty Studio Zürich.

Lippenstift und Nagellack richtig kombinieren

Diese Kombination ist einfach immer unschlagbar. Denn sind Nagellack und Lippenstift in einer perfekten Harmonie, kann sich dies nur positiv auf den gesamten Look auswirken. Doch vielen Frauen fällt es schwer, hier genau die richtige Kombination zu finden. Das muss aber gar nicht sein. Denn es kann wirklich sehr einfach sein, Nagellack und Lippenstift stilvoll und vor allem auch effektiv zu kombinieren. Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie auf jeden Fall weiterlesen. Ein kleiner Tipp aber schon mal vorweg; Es reicht nicht, wenn sich Nagellack und Lippenstift nur ähnlich sehen. Dieser Faux Pas sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Lippenstift: Es darf gerne gleich sein

Es darf ruhig mutig an die Sache gegangen werden. Denn warum nicht einfach mal den Lippenstift in dem gleichen Farbton, wie den Nagellack tragen? Klingt außergewöhnlich? Sieht aber einfach nur toll aus. Diese Kombination wird Sie in ein ganz neues Make-up-Universum katapultieren. Denn bei dieser Kombination dominieren Stil und Eleganz. Sie können sich gewiss sein, dass Sie die Wirkung in Sachen Extravaganz noch mehr verstärken können, indem Sie auf einen sehr dunklen Ton setzen. Also, je dunkler und kräftiger der Farbton ist, umso effektiver wird der Look. Wenn Sie diese Kombination aber auch im Alltag tragen wollen, dann sollten Sie auf jeden Fall auf einen helleren Ton setzen. Hierfür eignen sich unter anderem auch Pastelltöne. Sie können sogar bei den blasseren Fabtönen ein wenig von der Strenge in Sachen Kombination ablassen. Denn in diesem Fall ist es nicht ganz so schlimm, wenn die Farbtönen nicht zu 100% übereinstimmen.

Lippenstift: Es soll ein Kontrast sein

Lippenstift und Nagellack in Kombination

Es kann natürlich auch sein, dass Sie es langweilig finden, wenn alles Ton in Ton ist. Gut, dann haben wir eben auch noch eine andere Variante für Sie. Wie wäre es denn, wenn Sie einfach mal ein paar Kontraste setzen? Klingt gut? Und so sieht es dann auch aus. Aber Vorsicht: In diesem Fall können Sie nicht einfach wild drauf los, alle Farben mit einander kombinieren. Sie könnten es schon tun. Die Frage ist nur, ob es wirklich gut aussieht. Sie könnten aber zum Beispiel einen tiefroten Lippenstift tragen und diesen dann mit einem beigen Nagellack kombinieren. In diesem Fall liegt die Betonung ganz klar auf den Lippen und die Nägel wirken auf eine dezente Weise elegant. Anders können Sie den Fokus aber auch auf die Nägel lenken, indem Sie einen silbernen Nagellack mit einem roten Lippenstift kombinieren. Was gar nicht geht, ist roter Nagellack und pinke Lippen. Sie sollten bei der Wahl der einzelnen Farben also wirklich auch immer darauf achten, dass es elegant wirkt. Wenn Sie sich einfach zu unsicher sind, dann entscheiden Sie sich für die erste Variante und tragen Nagellack undLippenstift in einem gleichen Ton. Denn mit diesem Look gehen Sie auf jeden Fall auf Nummer sicher und können zudem auch noch in Sachen Eleganz überzeugen.
In unserem Nagelstudio beraten wie Sie sehr gerbe, welcher Nagellack zu Ihnen und Ihrem Typ passt.

2015-03-11T19:30:33+01:00März 11th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Nailart 2015 – So schön werden die Nägel

Natürlich dürfen auch die Nägel in 2015 nicht vergessen werden. Denn diese sind nun einmal wichtig. Schöne Nägel sind nicht nur schön anzusehen, sondern zeugen auch von einer entsprechenden Pflege. Und schöne Hände mit gepflegten Nägeln machen immer einen guten Eindruck. So, nun aber zu den Trends, auf die wir uns in diesem Jahr freuen können. Aber eines schon mal vorweg: Es wird nicht nur sehr bunt, sondern auch Muster haben in diesem Jahr Hochkonjunktur. Man darf also gespannt sein….

Nailart 2015: Muster, soweit das Auge reicht

Es gibt in diesem Jahr eine Menge Muster, die man auf den Nägeln tragen kann. So beispielsweise auch zarte Linien. Diese stechen am besten in einem hellen Weiß hervor. Der Untergrund auf den Nägeln sollte mit einem Nude-Nagellack versehen sein. Bei diesem Muster sollte aber wirklich explizit darauf geachtet werden, dass die Linien sehr fein und zart gehalten sind. Auf diese Weise kommt das Muster eben noch besser zur Geltung. Dieser Look kann aber auch noch wenig exzentrischer gestaltet werden. Dazu werden einfach blaue und weiße Linien miteinander kombiniert. In diesem Fall dürfen die einzelnen Linien dann auch etwas dicker sein. IN Sachen Muster geht es aber noch einen Zacken schärfer. So werden beispielsweise nudefarbene Nägel mit einem grafischen Linienmuster versehen. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Unruhe auf den Nägeln entsteht. Das Muster auf den Nägeln sollte zudem klar zu erkennen sein.

Nailart 2015
Metallich ist angesagt bei Nailart

Es geht aber auch noch ein wenig anders. Nämlich im Metallic-Look. Dazu werden nudefarbene Nägel einfach mit einem silbernen Farbverlauf versehen. Dieser Look konnte schon auf der einen oder anderen Fashion-Show bewundert werden. Wer nicht die ganzen Nägel mit diesem Farbton versehen möchte, entscheidet sich einfach nur bei den Spitzen für diese Farbe. Wichtig ist dabei aber eine weiße Abtrennung zum restlichen Nagel.

Nailart: Schwarz trifft auf Weiß

Sie Farbkombination Schwarz und Weiß wird wohl so schnell niemals aus der Mode kommen. Dies kann in diesem Jahr auch mal wieder ganz klar bei den Nägeln bewundert werden. Angesagt sind unter anderem Nägel, die komplett mit weißem Nagellack bedeckt sind. Auf den Nägeln bzw. dem Nagellack wird dann eine schwarze Linie gezogen. Dazu sollte diese Linie vorzugsweise die Spitze der Nägel kennzeichnen. Aber auch der Schwaz-/Weiß-Look kann noch perfektioniert werden. Denn grafische Nägel in diesem Look werden nicht nur auf der Fashion-Show immer wieder zu bewundern sein. Wer sich der Herausforderung stellen will, sollte jedoch über eine ruhige Hand verfügen. Alternativ kann die Kombination auch noch durch einen Nude-Ton unterstützt werden.
Es gibt also ganz verschiedene Möglichkeiten, wie die Nägel im Jahr 2015 so richtig in Szene gesetzt werden können. Wenn Sie auf der Suche nach noch mehr Trends sind oder sich einfach mal die Nägel von einem Profi gestalten lassen möchten, schauen Sie doch mal in unserem Nagelstudio vorbei, welches Sie gerne zu Nailart berät.

2015-01-28T18:55:28+01:00Januar 28th, 2015|Kategorien: Allgemein, Nageldesign|Tags: , |0 Kommentare

French Manicure: So geht es richtig!

Wenn es darum geht, die Nägel schön zu tragen, dann ist French Manicure bei den meisten Damen immer noch sehr hoch im Kurs. Denn auch die Stars in Hollywood haben sich nur allzu gerne diesem Trend verschrien. Aber French Manicure bringt auch so manche Frau an ihre Grenzen. Denn es ist nicht ganz einfach, die Nägel auf diese Weise zu gestalten. Damit es Ihnen aber dennoch gelingt, wollen wir Ihnen nun einmal verraten, wie Sie Ihre Nägel im angesagten Trend ganz allein und vor allem auch mit dem entsprechenden Ergebnis gestalten können.

French Manicure: Die Vorbereitung ist wichtig

Damit deine Nägel auch mit French Manicure gut aussehen, muss eine gute Vorbereitung sein, diese besteht in erster Linie daraus, Lackreste von den Fingerspitzen zu entfernen. Nutzen Sie dafür bitte einen acetonfreien Nagellackentferner. Bei diesem Nagellack müssen Sie keine Angst haben, dass die Nägel austrocknen. Und auch die empfindliche Nagelhaut wird nicht angegriffen. Anschließend waschen Sie Ihre Hände gründlich. Jetzt ist auf jeden Fall schon mal eine gute Basis für die French Manicure gegeben. Aber die Vorbereitung sollte natürlich auch die Nagelhaut umfassen. Durch das Händewaschen ist diese schön eingeweicht. Nun können Rosenhölzchen zum Einsatz kommen. Hier finden sich einmal eine angespitzte Seite und eine leicht abgeflachte. Die Nagelhaut wird mit der flachen Seite vorsichtig und gleichmäßig zurückgeschoben. Rissige Nagelhaut kann verhindert werden, wenn diese Prozedur einmal in der Woche durchgeführt wird. Als nächstes kommt die Multifunktionsfeile zum Einsatz. Die Nägel werden nun in die perfekte Form gebracht, geglättet und versiegelt. Nun ist die Vorbereitung auch langsam am Ende und wir können beginnen.French Manicure

French Manicure: Die Spitzen sind wichtig

Ausschlaggebend bei der French Manicure sind natürlich die weißen Spitzen. Aber beginnen wir erst einmal von vorn. Die Basis sollte einer der nude-farbende Lacke sein. Dieser darf aber nicht deckend sein. Beliebt sind vor allem Rosé- und Pfirsichtöne. Dieser Lack wird dann dünn und ebenmäßig auf die Nägel aufgetragen. Dann trocknen lassen. Ist der Unterlack trocken, kann es mit den Nagelstrips weitergehen, Die runden Tapebögen werden unterhalb der Nagelspitze aufgeklebt. Auf diese Weise wird die French Manicure perfekt. Nun wird der weiße Spitzenlack genommen, um damit den Nagelrand nachmalen zu können. Auch dieser muss dann erst einmal wieder trocknen. Der Streifen sollte auf keinen Fall zu früh abgezogen werden. Das ergibt sonst hässliche Fäden, die wirklich niemand haben möchte. Darüber hinaus muss dann noch einmal mit der French Manicure begonnen werden.

French Manicure: Jetzt fehlt nur noch der Klarlack

Damit die French Manicure auch wirklich so ist, wie sie sein soll, muss jetzt nur noch der Klarlack aufgetragen werden. Auf diese Weise bekommen die Nägel einen tollen Glanz und den entsprechenden Halt. Ist der Überlack in seiner Qualität sehr gut, so können auf diese Weise Absplittern und Abfärben verhindert werden. Soll aber ein Gel-Look entstehen, so müssen mehrere Schichten des Klarlacks aufgetragen werden. Dabei ist es aber auch hier wieder wichtig, dass die einzelnen Schichten erst einmal gut trocknen. Die Folge könnten sonst unschöne Bläschen im Lack sein.
Die French Manicure ist also gar nicht so schwer und mit ein wenig Übung auch ganz leicht alleine zu realisieren. Gerne beraten wir Sie auch in unserem Nagelstudio.

Nagellack Trends für Herbst und Winter

Schöne gepflegte Fingernägel schmücken jede Frau. Im Nagelstudio Zürich werden deine Nägel perfekt gestylt. Damit du über die neusten Farben und Trends für die kommende Herbst-Winter-Saison 2014/15 informiert bist, haben wir hier alle wichtigen Infos für dich.

Alles über die neusten Nagellack Trends

Nagellack Trends - Nagelstudio ZürichWenn du den Nagellack Trends dieser Saison folgen möchtest, sollte die Farbe deiner Fingernägel stets zum Lidschatten passen. Die aktuellen Farben wirken edel und cool zugleich. Sie reichen von Dunkelrot, beerigen Tönen, Dunkelgrün über Silber, Gold bis hin zu Aluminium. Angesagt sind in der kommenden Saison vor allem Metallic Nagellacke.
Häufig werden die Farben miteinander kombiniert: So erhält der Nagelmond eine andere Farbe als der restliche Fingernagel, wobei deiner Kreativität dabei kaum Grenzen gesetzt sind. Die Farbkombinationen tauchen dann im Lidschatten ebenfalls auf.
Auch Frenchnägel sind wieder verstärkt angesagt. Dabei werden Nagel und Nagelspitzen effektvoll betont. Sexy und aufregend wirken beispielsweise rote Nagelspitzen zu milchglasartigem Nagellack. Die Farbeffekte kannst du am besten mit speziellen Nailart-Pens gestalten.
Wenn du den Nudelook beim Augenmake-up bevorzugst, greifst du zu milch-, weiß-, nude- oder beigefarbenem Nagellack. Er schimmert wie Porzellan auf deinen Nägeln und wirkt sehr edel.
Oder wie wäre es einmal mit Jeanstönen auf deinen Fingernägeln? Zu den Nagellack Trends der kommenden Saison gehören nämlich matte Jeansfarben und dezente Denim-Töne. Diese wirken am schönsten, wenn du sie ohne weitere Glitzerpartikel aufträgst.
Absolut angesagte Nagellack Trends sind Farbverläufe mit sanften farblichen Übergängen. Besonders trendy für tagsüber sind fruchtige Töne von Pink bis Apricot. Abends kannst du zu Goldtönen oder Schwarz-Grau-Weiß-Kombinationen greifen.

Nagellack Trends: Effekte und viel Struktur

In dieser Saison wird zudem Wert auf Struktur der Nägel gelegt, beispielsweise mit UV-Gel oder Farbgel. Besonders raffinierte moderne Nagellacke sehen in der Flasche fast unscheinbar aus. Einmal auf deine Nägel aufgetragen, kommt es regelrecht zur Farbexplosion und sie funkeln wie tausend Lichter. Auch holographische Effekte gehören zu den aktuellen Nagellack Trends. Wenn du sie aufgetragen hast, wechseln deine Fingernägel je nach Lichteinfall die Farbe.
Möchtest du deine Fingernägel noch etwas mehr in Szene setzen? Dann kommen dir sicherlich die Nagellack Trends im Military-Style entgegen. Goldene Nieten auf olivgrüner Farbe sind etwas ganz Besonderes und können sowohl tagsüber als auch zum „kleinen Schwarzen“ getragen werden. Vielleicht entscheidest du dich für deinen eleganten Abendauftritt auch lieber für Strass, Swarovski-Steine oder einen Glitter-Effekt auf deinen Nagelspitzen.
Ob Gel, French, Deko oder vieles mehr: Stets informiert über die aktuellsten Nagellack Trends sind die erfahrenen Naildesigner im Hair & Beauty Studio – schau‘ doch einfach mal vorbei.

Nach oben