Gesichtspflege

Was ist Green Peel?

Green Peel: Wer wünscht sich nicht ein jugendliches Aussehen, das lange anhält? Viele Behandlungen arbeiten jedoch mit Chemie oder anderen Mitteln, die sich nicht immer schonend auf die Haut auswirken. Aber es geht auch auf eine natürliche Weise, die Haut einfach zu verjüngen.
Bei der kosmetischen Anwendung handelt es sich um eine Kräuterschälkur. Diese spezielle Schälkur wurde von DR. med. Christine Schramek entwickelt und ist eine weltweit erprobte biologische Methode, um die Haut zu schälen. Das Green Peel basiert auf einer Kräuterbasis und ist frei von chemischen Zusätzen. So bewirkt die reine Kräutermischung eine starke Durchblutung sowie die Ablösung der oberen Hautschichten in einem großflächigen Umfang. Durch die Intensivierung der Durchblutung wird auf eine ganz natürliche Weise der Stoffwechsel angeregt. Auf diese Weise erfolgt auch eine Entschlackung der Haut. Aufgrund der Entfernung der oberen Hautschichten wird nun auch die Zellneubildung der Haut angeregt. Auf diese Weise findet eine erkennbare Regeneration der Haut statt.Green Peel und Co.

Was ist so besonders an dem Green Peel?

Das Green Peel besteht aus einer reinen Kräutermischung ohne jegliche chemischen Zusätze. Auch sind keine schädlichen Substanzen oder gar synthetische Schleifmittel enthalten. Die enthaltenden Kräuter verursachen zudem auch keinerlei Reizungen auf der Haut oder gar in den Augen. Die Behandlungserfolge mit dem Green Peel sind durchaus mit anderen Methoden zu vergleichen. Das Green Peel hat gegenüber den anderen Behandlungsmethoden jedoch den entscheidenden Vorteil, dass es sich bei dieser Anwendung um ein reines Naturprodukt handelt.

Eine Schälung ohne chemische Zusätze?

Durch die spezielle Massage werden die oberen Hautschichten leicht abgeschliffen. Man spürt die gesteigerte Durchblutung und damit verbundene gesteigerte Sauerstoffversorgung der Zellen. Im Green Peel sind spezielle Aktivstoffe enthalten, die die Haut bei der Normalisierung und auch Erneuerung

Und nach der Behandlung?

Nach der Behandlung mit Green Peel wird die Haut etwas gerötet sein. Vielleicht verspüren Sie auch ein leichtes Brennen, das dem eines Sonnenbrands ähnelt. Etwa 3-4 Tage nach der Behandlung wird sich die Haut beginnen zu lösen. Am 4. oder 5. Tag erfolgt dann eine Nachbehandlung. Durch eine Massage werden die Reste der abgelösten Haut dann entfernt. Die Haut ist nun sehr aufnahmefähig. Das Ergebnis  ist ein erheblich verbessertes Hautbild, welches nun frisch, klar und vor allem verjüngt wirkt.
Noch viele andere Möglichkeiten zur Gesichtsbehandlung werden in unserem Kosmetikstudio für Sie angeboten.

Worauf ist zu achten beim Wimpernkleben?

Wimpernkleben: Wer nicht über schöne Wimpern verfügt und auf das Kleben von unechten Wimpern zurückgreifen möchte, sollte aber dennoch auf einige Sachen achten, um nicht eine böse Überraschung zu erleben. Um ein professionelles Ergebnis zu erzielen, sollten Sie Ihre Wimpern von unseren Kosmetikerinnen in unserem Kosmetikstudio kleben lassen.

Worauf sollte man beim Wimpernkleben achten?

Einen Tag bevor man beabsichtigt, sich neue Wimpern anzukleben, sollte auf den Gebrauch von einer Wimpernzange verzichtet werden. Auch sollte zum Beispiel nach einer Wimpernwelle oder einer Wimperndauerwelle mit dem Kleben etwa vier Tage gewartet werden. Vor dem Kleben sollte das Augen-Make-up entfernt und die Wimpern sollten gründlich mit einem fettfreien und milden Reiniger besonders gereinigt werden.

Für eine Erstbehandlung sollten Sie etwa drei Stunden einplanen.Wimpernkleben

Wimpernkleben: Was ist zu beachten, damit das Ergebnis lange andauert?

Auch bei künstlichen Wimpern gibt es einige Faktoren, die zu beachten sind, damit die Lebensdauer gewährleistet ist. Es kann durchaus sein, dass eine künstliche Wimper zwar genau appliziert wurde, aber leider wurde sie an eine alte Wimper geklebt, die nun innerhalb weniger herausfallen würde. An der alten und echten Wimper sieht man nun noch die künstliche Wimper kleben. Dies ist natürlich für die Trägerin sehr ärgerlich.
Es gibt aber einige Sachen, die beachtet werden sollten, damit die Lebensdauer der künstlichen Wimpern einfach verlängert wird.

Wimpernkleben-Was sollten sie beachten:

  • Innerhalb der ersten 12 Stunden sollten Sie Kontakt mit Wasser vermeiden, von Dampf sollten Sie sich etwa 48 Stunden fernhalten. Nach den 28 Stunden können Sie dann auch wieder ganz normal duschen, baden oder auch Sport betrieben.
  • Sie sollten bitte nur öl- und alkoholfreie Reinigungsprodukte verwenden. Die meisten Lösungsmittel können nämlich die Klebeverbindungen auflösen.
  • Zudem sollten Sie auch darauf verzichten, Ihre Augen bzw. die Wimpern zu reiben. Auch der Augenreinigung sollten Sie extrem vorsichtig vorgehen.
  • Sie sollten auch kein Mascara verwenden. Jedoch gibt es auch spezielle wasserlösliche Mascara für künstliche Wimpern und spezielle Pflegeprodukte.
  • Sie dürfen auch nun nicht mehr die Wimpern mit einer Wimpernzange formen.
  • Möchten Sie Ihre Wimpern färben, so sollte dies vor der Applikation der künstlichen Wimpern geschehen. Niemals danach.
  • Auch das Zupfen der Wimpern sollte nun der Vergangenheit angehören.
  • Wenn Sie bemerken, dass die Wimpern morgens nach dem Aufstehen einfach ein wenig quer stehen, reicht es die Wimpern vorsichtig mit einer Wimpernbürste zu bürsten.

Wenn Sie die oben genannten Punkte beachten, werden Sie lange Freude, an Ihren neuen Wimpern haben. In unserem Kosmetikstudio können wir Sie nicht nur zu falschen Wimpern beraten.

2016-08-07T11:45:50+01:00August 7th, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Wimpernverlängerungen|Tags: , |0 Kommentare

Die Augenbrauen richtig färben

Um eine perfekte Augenbraue zu erschaffen, ist es auch wichtig, dass diese Braue die richtige Farbe hat. Aus diesem Grund kann es nützlich sein, diese zu färben. Aber das Färben der Augenbrauen kann auch hilfreich sein, um die Haarfarbe einfach authentischer erscheinen zu lassen. Durch andersfarbige Brauen wirken Haarfarben meist künstlich. Aber dies muss einfach auch von Fall zu Fall und von Typ zu Typ unterscheiden werden. Denn manchmal sehen die Haare besser aus, wenn auch die Augenbrauen gefärbt wurden und bei manchen ist es eben besser, die Augenbrauen unbehandelt zu lassen.Augenbrauen
Fakt ist aber auch, dass das Augenbrauenfärben nicht mehr länger nur eine Domain der Dame ist. Auch immer mehr Männer legen Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild und lassen sich zum Beispiel einfach diese färben.

Was gibt es bei hellen Augenbrauen-Haaren zu beachten?

Wer sich entscheidet seine Haare heller zu färben, sollte bedenken, dass dunklere Augenbrauen dann entsprechend auch auffallen werden. Ein Unterschied ist bereits dann zu sehen, wenn man von dunkel- auf hellblonde Haare wechseln möchte. Nicht selten sieht man blonde Damen, deren Brauen dunkel gelassen wurden. Dies verrät natürlich die Unechtheit der Haarfarbe. Entscheidend ist hier jedoch der Typ der Frau. Je nachdem könnte die Dame auch besser aussehen, wenn die Brauen ebenfalls gefärbt werden würden. Werden jedoch wiederum einige dunklere Strähnen ins Haar gebracht, so können die dunkleren Brauen auch wieder gut zum Look passen.

Und wie sieht es bei dunkleren Augenbrauen-Haaren aus?

Bei dunkleren Haaren sieht der Fall schon wieder ganz anders aus. Wer sich für eine dunklere Haarfarbe entscheidet, sollte auch unbedingt immer die Augenbrauen mitfärben. Hier gilt nämlich: Je mehr Nuancen man bei der Haarfarbe überspringt, umso wichtiger wird es auch, die Augenbrauen mit zu färben. Würden Sie diese hell lassen, während sich Ihr Kopfhaar grundlegend verändert, so fehlen die Brauen als formgebendes Element im Gesicht. Auch die Augen werden dann kaum mehr auffallen. Schon wenige dunklere Nuancen reichen aus, um die Augenbrauen als fast unsichtbar erscheinen zu lassen. Das kann durchaus zur Folge haben, dass das Gesicht wichtige Konturen verliert.
Es ist also besonders wichtig, das Färben der Brauen in professionelle Hände zu geben. Denn nur so können Sie mit einem zufriedenstellenden und auch perfekten Ergebnis rechnen.
In unserem Kosmetikstudio kümmern wir uns nicht nur um Ihre Brauen.

2016-08-06T21:00:18+01:00August 6th, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Lippenkonturen mit Permanent Make-up

Lippenkonturen: Unsere Kommunikation funktioniert in den meisten Fällen über unsere Stimme und dementsprechend auch über unsere Lippen. Aber wir können auch nonverbal kommunizieren. Ein Lächeln ist immer eine schöne Art der Kommunikation und manchmal auch viel effektiver als tausend Worte.
Frauen wünschen sich meist volle und sinnliche Lippen, denn diese stehen für die Sinnlichkeit und die Schönheit einer Frau.
Aber leider hat die Natur nicht jede Frau mit so üppigen und schönen Lippen ausgestattet. Ein Grund mehr für die Damen der Welt einfach der Natur ein wenig auf die Sprünge zu helfen.
Die häufigsten Defizite liegen in den Proportionsunterschieden zwischen der Ober- und der Unterlippe. Diese Unterschiede liegen in der Form und dem Linienverlauf. Viele Frauen stören sich sehr an diesen Unterschieden und möchten etwas dagegen tun und entscheiden sich für ein Permanent Make-up, um die Lippenkonturen zu verbessern.
Denn nach einer Behandlung durch das Permanent Make-up im Bereich der Lippen, wirkt der Mund um ein Vielfaches frischer und ist zudem auch noch perfekt geformt.
Lippenkonturen
Wir empfehlen Ihnen die Pigmentierung der Lippen, wenn:
* die Lippen viel zu klein und zu schmal wirken
* die Lippen farblos und blass erscheinen
* keine schönen Konturen der Lippen vorhanden sind
* sie einfach keine Lust mehr haben, Ihre Lippen immer schminken zu müssen

Lippenkonturen: Lippenkonturierung

Durch diese Form der Behandlung wird die Farbe und die Form der Lippen noch weiter betont oder unter Umständen auch optimiert.
Die Konturierung der Lippen ist besonders für Frauen geeignet, die ihre Lippen in Größe, Form und Proportionen als ideal empfinden und diese auch gar nicht ändern möchten.
Die Lippenkonturen werden entlang des Lippenrandes als eine feine Linie gezeichnet. Weiterhin empfehlen wir Ihnen den Farbton der dauerhaften Lippenkontur nur etwas kräftiger zu wählen, als die Farbe, die auch bereits in Ihren Lippeninnenflächen zu sehen ist. So ist gewährleistet, dass Sie auch ohne Lippenstift wohlfühlen.

Lippenkonturen: Lippenmodellierung

Auch im Alter möchte man nicht auf schöne Lippen verzichten. Aus diesem Grund lassen immer mehr ältere Damen eine Lippenmodellierung vornehmen. Durch diese Methode können unsymmetrischer Lippenformen beseitigt werden.
Als Erstes wird die Lippenkontur gezeichnet, dabei werden unregelmäßige Lippenränder in den gewünschten Farbton angeglichen und die Ober- und Unterlippen werden in der Form aufeinander abgestimmt.
Eine sehr sanfte Einschattierung ist das Geheimnis eines Überganges, der natürlich wirkt und seinen Effekt sicherlich nicht verfehlen wird.

Lippenkonturen: Lippenauffrischung

Diese Art der Pigmentierung zeichnet sich dadurch aus, dass nicht nur eine Lippenkonturlinie gezeichnet wird, sondern auch ein sanfter Farbverlauf wird schattiert. Dies hat zufolge, dass die Lippen üppig und voll wirken. Die Farbauswahl sollte sich Ihrem Typ anpassen. Wir werden Sie natürlich bei der richtigen Farbauswahl beraten und versprechen Ihnen ein zauberhaftes Ergebnis, dass blasse Lippen verschwinden lässt. Der Lippenstift gehört nun nicht mehr unbedingt zu Ihren täglich benötigten Schminkutensilien.
Gönnen Sie sich einen Besuch in unserem Studio und lassen Sie sich einfach mal verwöhnen.

Permanent Make-up für Männer

In unserer heutigen Zeit gehört ein gutes Aussehen einfach dazu, um erfolgreich durch das Leben gehen zu können. Aus diesem Grund setzen immer mehr Frauen auf ein Permanent Make-up, um einfach Zeit zu sparen und immer gut aussehen zu können – in jeder Lebenslage.
Aber auch immer mehr Männer legen viel Wert auf ihr Aussehen. Bislang galt ein Permanent Make-up als ein reines Tabu-Thema unter den Herren.
Doch wie so viele Dinge, ändert sich auch dies immer häufiger.
Vorwiegend sind Männer mit hellen oder wenigen Augenbrauen vom dauerhaften Make-up begeistert. Mit Hilfe des Permanent Make-up können sie ihr Aussehen verbessern, ohne dabei weiblich zu wirken. Denn die Augenbrauen gelten auch als Rahmen der Augen. Und ohne Rahmen bzw. Augenbrauen fühlen sich viele Männer nicht als ganzer Mann.
Was viele nicht vermuten und die meisten Männer auch nicht zugeben würden, aber die Herren der Schöpfung sind in den meisten sehr eitel und möchten sich und ihrer Umwelt gerne ein schönes und perfektes Gesicht, ohne jeglichen Makel, präsentieren. Das Einzige was zwischen Ihnen und Ihrem Wunsch, meistens steht, ist ihr Mut. Der Mut, um sich einen Schritt zu trauen, der sie zu einer Permanent Make-up Behandlung führt.
Dabei kann ein dauerhaftes Make-up Männer gut aussehen lassen, ohne dass es geschminkt oder unmännlich wirkt.Permanent Make-up

Permanent Make-up Anwendungen für den Mann

Wir zeigen mal auf, welche kleinen Schönheitskorrekturen Mann durch ein dauerhaftes Make-up vertuschen kann.
Dazu zählen:

  • die Einzeichnung von einzelnen Härchen zwischen den Augenbrauen
  • die optische Verdichtung des Wimpernkranzes
  • das Schattieren einer schmalen Oberlippe oder einer verlaufenden Lippenkontur

Ein Permanent Make-up ist zwar dauerhaft, aber es hält nicht ein Leben lang. Nach einiger Zeit verblasst das Make-up und Mann kann sich entscheiden, ob er es wieder auffrischen möchte oder nicht. Das Permanent Make-up wird jedoch die Ausstrahlung der Männer und die daraus resultierende Wirkung auf Andere positiv und natürlich verstärken.
Es gibt also für Männer keinen Grund sich mit den kleinen Makeln, die ihnen die Natur gegeben hat, abzufinden. Ein Permanent Make-up bieten den Herren die Möglichkeit sich attraktiver und selbstbewusster zu fühlen.
Noch mehr Kosmetik für den Mann finden Sie hier.

10 Tipps für schnelles Styling

Du möchtest immer perfekt gestylt sein, doch manchmal fehlt einfach die Zeit für aufwändiges Zurechtmachen? Kein Problem: Das Team vom Hair-Beauty-Studio hat einige leicht umzusetzende Tipps für ein schnelles Styling für dich zusammengestellt.

Schnelles Styling:
  1. Abschminken und reinigen mit Gesichtstüchern
    Wenn du am Abend nicht viel Arbeit beim Abschminken haben willst oder erst morgens dazu kommst, verwendest du einfach Gesichtstücher – beispielsweise mit Kokos. Einige Produkte kannst du sowohl zum Entfernen von Make-up im Gesicht, als auch auf den Augen verwenden. Gleichzeitig reinigst du damit die Haut.
  2. Zwei-in-einem-Duschgel
    Um das lange Eincremen nach dem Duschen einzusparen, kannst du mit „In-Dusch-Produkten“ für ein schnelles Styling sorgen. Die Duschgels sind bereits mit einer Bodymilch angereichert und versorgen die Haut so schon während der Reinigung mit Feuchtigkeit und Fett.
  3. Leave-in für die Haare
    Soll es nach dem Haare waschen schnell gehen und du möchtest trotzdem auch eine Pflege verwenden, kannst du Leave-in-Conditioner ins Haar geben. Der muss nämlich nicht ausgespült werden. Für leichteres Kämmen nach dem Waschen sprühst du einfach Entwirr-Pflegespray ins Haar.
  4. Schnell-Trocknung
    Für ein schnelles Styling nach dem Haarewaschen sorgt ein saugfähiges Mikrofaserhandtuch. Es saugt die Feuchtigkeit sehr gut auf und wenn du dir damit einen Turban bindest, kannst du schon mal mit dem Make-up beginnen, während die Haare trocknen. Dann brauchst du nur noch den Rest trocken föhnen.
  5. Profi-Föhn
    Verwendest du zum Föhnen einen Profi-Föhn, trocknen die Haare noch schneller. Die Geräte haben mit einer Leistung ab 1800 Watt einfach mehr Power – unsere Coiffeure beraten dich gerne. Ein Tipp noch: Hat der Fön eine spezielle Ionentechnologie, besteht keine Gefahr von gekräuselten Haaren.
  6. Trockenshampoo
    Solltest du einmal gar keine Zeit zum Haare waschen haben, benutze ein Trockenshampoo. Dazu die Haare hochbinden und den gesamten Ansatz damit einsprühen. Nach einigen Minuten hat das Shampoo das Fett aus den Haaren gezogen und verfärbt sich weiß. Jetzt frottierst du den Kopf mit einem Handtuch und kämmst das Haar.
  7. Hauptsache Pony
    Für schnelles Styling könntest du zur Not auch nur den Pony waschen und die restlichen Haare zum Zopf binden oder unter einem Käppi verschwinden lassen – kommt natürlich ganz auf den Anlass an.
  8. Cremes zum Multitasking
    Es gibt heute viele Produkte, die zahlreiche Funktionen in sich vereinen – so brauchst du nicht mehr „tausend“ verschiedene Cremes aufzutragen. Es gibt beispielsweise Cremes, die deine Haut wie eine Tagescreme mit Feuchtigkeit versorgen und gleichzeitig als Make-up und Concealer dein Hautbild glätten. Oft ist zudem auch gleich UV-Schutz enthalten. So sorgst du für ein schnelles Styling und schöne, gepflegte Haut.
  9. Permanent Make up
    Willst du dir für ein schnelles Styling künftig das Nachziehen von Eyliner und Augenbrauen sparen, ist Permanent Make up genau das richtige für dich.
  10. Make up Schwämmchen
    Du kannst das Auftragen von Make up perfektionieren und damit für ein schnelles Styling sorgen. Mit einem feinporigen Schwam verteilt sich Make up, Concealer und Puder nahezu streifenfrei und vor allem sehr schnell auf der Haut.

Schnelles StylingIn unserem Kosmetikstudio geben wir dir gern weitere Tipps für schnelles Styling und perfekte Pflege. Und wenn du deine Haut professionell pflegen und dich perfekt schminken lassen möchtest, freuen wir uns auf deinen Besuch.

Männerkosmetik: Nasenhaare entfernen

Damit ein gutes Nasenklima sich positiv auf den ganzen Organismus auswirken kann, muss eine richtige Nasenpflege erfolgen. Genau wie auch die Ohren reinigt sich die Nase durch die Nasenhaare und Flimmerhärchen eigentlich von ganz alleine. Dennoch kann eine unterstützende und richtige Nasenpflege für die eigene Körperpflege nur von Vorteil sein.

Nasenhaare entfernen

Auch Männer wollen schön sein


Besonders wichtig kann es sein, die Nasenhaare zu entfernen. Hierfür gibt es verschiedene Methoden. Aber nicht alle sind auch wirklich geeignet, um die Haare zu entfernen.

 Warum die Nasenhaare entfernen?

Vorwiegend hat das Entfernen der Haare  in der Nase immer kosmetische oder ästhetische Gründe. Besonders Männer leiden sehr häufig unter einem sehr starken Haarwuchs, der dann auch nicht vor der Nase haltmacht. Für viele Männer gehört das Trimmen oder Schneiden der Haare iin der Nase zu einem regelmäßigen Ritual der Körperpflege.

So werden die Haare richtig entfern

Es finden sich verschiedene Varianten, die Nasenhaare zu entfernen. Zum einen können die Haare mit einer Pinzette oder Schere gezupft oder geschnitten werden. Wer lieber eine dauerhafte Lösung wünscht, könnte sich beispielsweise für die Nadel-Epilation bei einer Kosmetikerin entscheiden. Die wohl einfachste und auch effektivste Möglichkeit die Nasenhaare zu entfernen, ist der elektrische Nasenhaartrimmer. Diese Geräte werden auch mit Zusatzfunktionen angeboten. Auf diese Weise können auch die Ohrenhaare entfernt werden. Diese Trimmer funktionieren ähnlich wie Rasierapparate. Ohne Verletzungen können dann die Nasenhaare aufgrund der kreisförmigen Bewegungen des Trimmers entfernt werden. Das Ganze geschieht schnell innerhalb von wenigen Sekunden. Wer nach der Entfernung seine Nase von innen auch noch ein wenig pflegen möchte, kann auf entsprechende Öle setzen. Dazu gehören unter anderem Zitrusöl, Sesamöl, und Salbeiöl.
Wer also schnell und einfach seine Nasenhaare entfernen möchte, sollte einen Nasenhaartrimmer setzen.
Für noch mehr Kosmetik für den Mann, können Sie unser Studio besuchen. Denn auch Männer möchten schön sein und sich entsprechend pflegen.

2016-05-25T18:55:09+01:00Mai 25th, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , , |1 Kommentar

Permanente Kosmetik: Fluch oder Segen

Die Permanente Kosmetik ist immer wieder in aller Munde. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Meinungen der Damen. Die einen sprechend sich dafür und die anderen dagegen aus.
Ein permanentes Make-up kann dazu dienen zum Beispiel ungleichmäßig geformte Augenbrauen oder auch fehlende Härchen zu ersetzen. So kann eine gute Kosmetikerin mit feinsten Strichen ganz einfach echte Härchen der Augenbrauen nachzeichnen. Ebenmäßigkeiten der Linie der Augenbraue werden dann harmonisiert und das Erscheinungsbild wird verbessert. So besteht die Möglichkeit, das Aussehen der Kunden von unsichtbar zu dramatisch intensiv zu verbessern.

Spezieller Fall: Permanenter Lidstrich

Gerade der Lidstrich in für die meisten Frauen ein sehr heikler Aspekt in der täglichen Schminkprozedur. Nicht immer gelingt der Lidstrich auf Anhieb und so manche Dame hat sich auch schon die eine oder andere kleinere Verletzung beim Ziehen des Lidstriches zugezogen. Besonders Brillenträgerinnen können von einem permanenten Lidstrich profitieren.Permanente Kosmetik
Durch einen permanenten Lidstrich können Sie Ihren Augen ganz einfach mehr Ausdruck verleihen. Zudem wirken die Augen durch einen permanenten Lidstrich offener. Da auch in Deutschland der bekannte Nude-Look, dezentes Make-up ohne zu übertreiben, immer beliebter wird, kann durch einen permanenten Lidstrich eine dezente Betonung der Augen erfolgen.

Permanente Kosmetik: Bevor der Lidstrich permanent tätowiert wird

Bevor wir jedoch mit der Behandlung beginnen, werden wir mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch führen. Hierbei gehen wir auch intensiv auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. Zusammen finden wir dann unter Berücksichtigung Ihres Gesichtes und auch Ihres Typs das passende Schönheitsideal für Sie.
Im Anschluss daran tragen wir dann eine Salbe auf Ihre Haut auf. Diese betäubt die betroffenen Hautstellen. Nun beginnt eine Kosmetikerin damit, die Form Ihres Lidstriches vorzuzeichnen. Sie kontrollieren das Ergebnis im Spiegel und geben Ihre Zustimmung oder äußern einfach noch Änderungswünsche. Wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit ist, wird der Lidstrich nun steril und präzise in die obere Hautschicht eingebracht und versiegelt. Sie müssen für die Behandlung auch nur einige Minuten Zeit einplanen.

Permanente Kosmetik: Nachdem der Lidstrich tätowiert wurde

Nach einem Zeitraum von etwa drei bis fünf Wochen nach der Erstbehandlung bitten wir Sie dann in unser Kosmetikstudio in Berlin zu einer Kontrolle. Dort überprüfen wir das Ergebnis und werden es gegebenenfalls noch einmal verbessern oder vervollständigen.
Jeder muss sicherlich für sich selbst wissen, ob das permanent Make-up auch wirklich für einen selbst geeignet ist. Wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie sich dafür entscheiden sollen, können Sie uns auch gerne einmal unverbindlich in unserem Studio besuchen. Wir erklären Ihnen und zeigen Ihnen natürlich auch, welche Möglichkeiten und Alternativen Sie noch haben.

Basische Hautpflege für einen strahlenden Teint

Wenn du unter Pickeln, Mitesser und anderen Unreinheiten leidest, hast du vermutlich schon viel probiert. Basische Hautpflege kann dir möglicherweise dabei helfen, deine Hautprobleme in den Griff zu bekommen. Die Fachleute beim Hair-Beauty-Studio zeigen dir zwei Wege, die du zuhause ganz einfach selbst anwenden kannst.

Was basische Hautpflege bewirken kann

Aufgrund verschiedener Ursachen, zu denen beispielsweise ungesunde Ernährung, Stress und Umweltgifte gehören, sind viele Menschen übersäuert. Wenn zu viele Gifte und Schadstoffe in deinem Körper angestaut sind, können sich dort Säuren und Schlacken ablagern. Das wiederum kann sich in unreiner Haut, Pickeln und Mitessern zeigen.
Die Haut ist ein wichtiges Ausscheidungsorgan für die schädlichen Substanzen. Eine basische Hautpflege kann dafür sorgen, deine Haut dabei zu entlasten und die Säuren gezielt nach draußen zu leiten. Gleichzeitig wird die Haut dadurch porentief gereinigt, ihre Durchblutung verbessert und die Selbstfettung angeregt. Sogar Cellulite kannst du damit vorbeugen und lindern. Übrigens: Falls du unter Aknenarben leidest, helfen dir die Fachkosmetiker in Zürich gerne weiter.

Basische Bäder – so geht’s

Basische HautpflegeDie basische Hautpflege mithilfe von Bädern kannst du entweder im Vollbad oder Fußbad durchführen. Du benötigst dafür ein basisches Badesalz, das je nach Produkt Natron oder ein anderes hochwertiges basisches Salz sowie wertvolle Mineralien und manchmal noch weitere Zutaten enthält. Du findest es in Bio-Märkten, Apotheken, Drogerien oder Onlineshops.
Für ein Vollbad benötigst du 3 Esslöffel, für ein Fußbad 1 Esslöffel basisches Badesalz. Die Temperatur des Wassers sollte etwa 37 °C betragen und das Bad mindestens eine halbe Stunde dauern. Genieße das Ganze nicht nur als basische Hautpflege, sondern auch als Wellness-Programm für deine Haut. Beim Fußbad kannst du auch nebenbei fernsehen, am PC arbeiten und ähnliches.

Tägliche basische Hautpflege mit Basenwasser

Wie schon beschrieben, scheidet dein Körper die überschüssigen schädlichen Säuren auch über die Haut aus. Dadurch entsteht ein saurer pH-Wert, der bei manchen Menschen zu Unreinheiten und anderen Hautproblemen führen kann. Auch eine verstärkte Faltenbildung oder unschöne Pigmentflecken können die Folge sein. Mit einer gezielten Gesichtsbehandlung beim Kosmetiker sorgst du für einen schönen, faltenfreien Teint. Eine basische Hautpflege zuhause kann ebenfalls unterstützend dazu beitragen.
Zum Austesten, wie gut du die basische Pflege verträgst, gibst du etwa 1 Teelöffel des basischen Salzes in einen Liter Wasser. Die Konzentration kannst du später steigern bis auf einen Esslöffel, wenn deine Haut gut damit zurechtkommt. Nimmst du weniger Wasser, reduziert sich natürlich die Menge des Basensalzes. Es macht Sinn, dir gleich eine größere Menge des Basenwassers für die basische Pflege herzustellen, denn bei guter Verträglichkeit kannst du dein Gesicht ein- bis zweimal täglich damit waschen – beispielsweise morgens nach dem Duschen und abends vor dem Schlafengehen.
Als I-Tüpfelchen für deine Schönheit kannst du dich im Make-up-Studio typgerecht und professionell schminken lassen. Wenn du dich dabei als Make up Modell zur Verfügung stellst, sparst du sogar jede Menge Geld.

Schöne Haut: So kann es gelingen

Unsere Haut ist das größte Organ des Körpers und einfach schöne Haut zu haben, der Traum vieler Männer und Frauen. Aus diesem Grund sollten sie auch entsprechend gepflegt werden. Für die richtige Pflege ist es nicht notwendig immer auf teure Produkte zurück zu greifen. Mit den folgenden Pflegetipps kann alles wiede rganz schön werden.

10 Beautytipps für eine schöne Haut

  1. Anstatt Körperlotion kann die Haut auch mit Speiseöl eingerieben werden. Besonders die trockenen Partien sollten massiert werden. Das Öl wirkt sich straffend auf die Haut aus und macht diese zudem auch noch weich.
  2. Teebäder wirken wie Wellness auf die Haut. Einfach Tee aufbrühen, zehn Minuten ziehen lassen und in die Wanne geben.
  3. Unschöne Flecken an den Händen, wie zum Beispiel von Tinte können schonend mit Zitrone entfernt werden.
  4. Wer unter extrem trockener Haut leidet, sollte Olivenöl oder Hausalböl verwenden.
  5. Für eine geschmeidige Haut sorgt auch der Mix aus Quark, Sahne und pürierten Gurken. Nach der Einwirkzeit einfach mit lauwarmen Wasser abspülen.
  6. Unreine Haut lässt am besten mit dem regelmäßigen Waschen mit heißem Wasser beseitigen Danach sollte kühl nachgespült werden.
  7. Auch Kartoffelwasser ist ein Geheimtipp für kleine und große Unreinheiten.
  8. Wer eine lange Bräune erhalten möchte, zum Beispiel nach dem Urlaub, sollte die Haut täglich mit Karottensaft einreiben.
  9. Die allgemeine Verjüngung  von Innen kann durch den regelmäßigen Genuss von Knoblauchsaft erzielt werden.
  10. Der Traum von weicher Haut kann durch eine Lösung von einem Esslöffel Glyzerin, Honig und Zitronensaft in einem Liter warmen Wasser erreicht werden. Diese sollte täglich einige Male auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.

Mit simplen und sehr nützlichen Tipps kann sich also jede Frau und jeder Mann den Traum erfüllen und einfach schöne Haut haben. Oder sollten wir in Sachen Schönheit einfach mal öfters auf Omi hören?

Schönheitstipps aus vergangenen Jahren

Sind Großmutters Schönheitstipps eigentlich immer noch aktuell? Wenn ja, welche Tipps finden auch in der heutigen Zeit noch ihre Anwendung und welche können wir einfach wieder ganz schnell vergessen?schöne Haut

Diese Schönheitstipps von Omi sind zeitlos

Unsere Omis kannten keine Anti-Aging-Produkte und die vielen Cremes und Gels waren ihnen damals fremd. Vielmehr galt es in der damaligen Zeit auf die natürliche Schönheit zu setzen und die Haut nicht mit so viel Chemie oder anderen Schadstoffen zu belasten. So wussten unsere Großmütter schon damals, dass sich alle Milchprodukte für eine Gesichtsmaske eignen. Eine trockene Haut kann ebenso behandelt werden wie zum Beispiel eine Spannung oder Gereiztheit. Zusammen mit Honig wirkt eine Maske aus Joghurt auch noch antibakteriell. Wer hingegen mit einer fettigen Haut zu kämpfen hat, sollte auf Gurke, Zitrone und Eiweiß setzen. Werden diese drei Zutaten mit Quark vermischt, kann die Maske auf das Gesicht oder Dekolleté aufgetragen werden. Ein Peeling muss nicht immer teuer sein. Damals wurden zum Beispiel Hefe und Milch genutzt, um Hautschüppchen zu abzutragen. Auch für die Haare gibt es Schönheitstipps von Oma. Avocados spendet dem Haar Feuchtigkeit und Zitronensaft sorgt für einen tollen Glanz. So kann ein TL Olivenöl, eine reife Avocado und 1 EL Zitronensaft vermischt und in das feuchte Haar gegeben werden. Mit einem Handtuch über dem Kopf 15 min. einwirken lassen und dann ausspülen. Im Winter leiden viele Menschen häufig an rissiger Haut. Besonders im Bereich der Ellenbogen und Fußballen treten die Risse auf. Hier kann eine Zitrusfrucht helfen. Für festere Fingernägel sollte ein wenig Meersalz oder eine Zitrone in der Nähe sein. Ein immer noch beliebter Tipp von Oma ist schwarzer Tee. Damit können Schwellung unter den Augen gemindert werden.
Es gibt also doch noch einige Schönheitstipps von Oma, die auch in der heutigen Zeit immer noch wirken und einfach mal wieder angewendet werden sollten.
Die natürlich gewonnene Schönheit kann mit einem wunderbaren Make-up aus unserem Make-up-Studio noch unterstrichen werden. Besuchen Sie uns einfach mal.
 
 

2016-02-27T18:55:29+01:00Februar 27th, 2016|Kategorien: Allgemein, Fusspflege, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Die Schönheit aus der Natur

Wie alle sehnen uns nach einem makellosen und schönen Aussehen. Doch nicht immer sind wir mit unserem Erscheinungsbild zufrieden. Aber warum immer auf Chemie oder andere künstliche Zusätze setzen. Vielleicht gibt es in der Natur ja viel effektivere Möglichkeiten die eigene Schönheit noch mehr in den Mittelpunkt zu setzen. Denn manchmal finden sich in der Natur sehr viele Geheimwaffen, die in der Wirkung unerlässlich sind.
natur
 

Das Kraut der Unsterblichkeit – die Jiaogulan Pflanze

Die Wirkung der Jiaogulan Pflanze ist teilweise wissenschaftlich belegt. Aus der Familie der Kürbisgewächse stammt die schlanke, krautige Kletterpflanze mit dem wissenschaftlichen Namen „Gynostemma pentaphyllum“. Ihr zu Haue findet diese Pflanze in Malaysien, Japan, Korea, Thailand und Indien. Mittels der Hilfe von Ranken klettert die Jiaogulan Pflanze nach oben und kann sogar acht Meter lang werden. Ihre Blütenbestände können eine Länge von 30 cm erreichen und sind herabhängend und grün-gelb. An diesen finden sich dann runde, glatte Beeren, die einen Durchmesser von fünf bis acht Zentimeter haben können. Während des Reifeprozesses wechseln die Beeren ihre Farbe von grün bis schwarz. Die Jiaogulan Pflanze gedeiht am besten bei einem feuchten warmen Klima. Dabei muss der Boden aber gut durchlässig und der Standort sehr schattig sein.

Wie sieht es mit der Wirkung der Jiaogulan Pflanze aus?

Die Pflanze mit dem ungewöhnlichen Namen wirkt vor allem gegen Stress. Hier beruhigt sie die belastenden Nerven und regt schwache Nerven an. Jiaogulan kann den Körper aber auch mit Energie versorgen und zugleich den Geist beleben. Die Wirkstoffe verbessern die Reflexe und vermindern beispielsweise die Nervosität. Im Sport können auf diese Wese auch die Erholungsphase verkürzt und Regeneration verbessert werden. Aber auch gegen Müdigkeit und Erschöpfung findet die Pflanze immer wieder ihre Anwendung. Aufgrund der vitalisierenden Wirkung ist Jiaogulan ein sehr gutes Anti-Aging-Mittel. Der Zerfall der Zellen wird verlangsamt und dem Alterungsprozess wird im Allgemeinen entgegen gewirkt. Mit der Jiaogulan Pflanze kann zudem auch noch das Immunsystem gestärkt werden. So können Blutfett- und Blutzuckerwerte gesenkt werden. Weiterhin wird auch das Herz gestärkt und die Durchblutung verbessert. Körperfunktionen können reguliert und das innere Gleichgewicht kann sanft wieder hergestellt werden Die Pflanze verschafft innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie. Die Wirkung der Jiaogulan Pflanze kann also in vielen Bereich sehr hilfreich eingesetzt werden.

Natur und Kosmetikstudio perfekt kombinieren

Natürlich ist auch gegen einen Besuch im Kosmetikstudio nichts zu sagen. Denn hier können Sie sich mal so richtig verwöhnen lassen. Und unser Massagestudio bietet sich zudem hervorragend an, um den Stress des Alltages in Form von Verspannung mal so richtig wegzubekommen. Und in unserem Nagelstudio bekommen Sie die schönsten und trendigsten Nägel. Sie sehen, Sie können Natur und das Hair and Beauty Studio auf eine hervorragende Weise miteinander kombinieren.

2016-02-23T17:17:39+01:00Februar 23rd, 2016|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , |0 Kommentare

Alles, was Frau über Botox wissen sollte

Botox – das Nervengift ist immer noch in aller Munde. Dabei gibt es hier nicht nur Wissenswertes über diesen Stoff zu erfahren, sondern man sollte sich auch über die Gefahren im Klaren sein.

Ist Botox spritzen schmerzhaft?

Mit einer Nadel wird das Gift unter die Haut injiziert. Dieser Vorgang ist nicht schmerzhaft. Aus diesem Grund ist für diese Behandlung auch keine Narkose erforderlich. Die Behandlung mit dem Nervengift dauert nur wenige Minuten. Sie werden mit Sicherheit einen kleinen Einstich spüren. Diesen jedoch mit Schmerzen zu vergleichen, wäre sicherlich übertrieben.

Ist Botox eigentlich für jeden geeignet?

Leider kann nicht jeder Patient auch wirklich mit Botox behandelt werden. Es gibt Gruppen, den von der Botoxbehandlung abzuraten ist. Dazu gehören Schwangere und stillende Mütter. Aber auch Personen, die an Nerven – oder Muskelerkrankung leiden. Zudem vertragen sich auch bestimmte Medikamente nicht mit dem Nervengift. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie vor der Behandlung die Kosmetikern über Ihren Gesundheitszustand aufklären. Nur so kann abgewägt werden, ob bei Ihnen eine Behandlung mit Botox möglich ist.

Und nach der Behandlung?

Wenn Sie die Behandlung überstanden haben, kann unter Umständen sein, dass Sie über Kopfschmerzen klagen. Dies ist jedoch nicht der Normalfall. Die meisten Patienten fühlen sich nach der Behandlung  gut und können den gewohnten Aktivitäten wieder ganz normal nachgehen.

Botox und die Kosten

Manchmal ist es einfach notwendig, ein bisschen etwas in die Schönheit zu investieren. So ist es auch bei der Botox-Behandlung. Die Preise für die Behandlung  berechnen sich immer nach der Milliliter zahl. Je größer der zu behandelnde Bereich ist, umso mehr Milliliter werden benötigt. Als Richtwert können 300 bis 400 für die Behandlung der Stirn eingeplant werden. Die Wirkung des Nervengiftes hält dann zwei bis sechs Wochen. Für ein Dauerhaftes Ergebnis sollten die Anwendungen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.
Vor jeder Behandlung mit Botox erfolgt in unserem Kosmetikstudio jedoch ein umfangreiches und sehr ausgiebiges Beratungsgespräch. In diesem können Sie dann auch explizit die Preise erfragen.

Es mus nicht immer Botox sein

Es mus nicht immer Botox sein

Anwendung mit Botox

Bei der Anwendung  ist besondere Vorsicht geboten. Denn nur so können unschöne Schäden vermieden werden.

Wie läuft eine Botox-Behandlung ab?

Das Gesicht wird zuerst desinfiziert und gekühlt. Durch die Kühlung sollen die Schmerzen durch die Injektion reduziert werden. Zudem sollen den Blutergüssen an den Einstichstellen vorgebeugt werden. Im Anschluss daran, wird mit einer besonders dünnen Nadel pro Muskelregion der bis sechs Einstiche mit Botox vorgenommen. Nach den Injektionen wird dann noch einmal gekühlt.

Wie wirkt Botox?

Die Hauptaufgabe von Botox ist es die Kontaktstelle zwischen Nerv und Muskel und den Botenstoff Acetylcholin zu blockieren. An den Muskel werden normalerweise Nervenimpulse geleitet. Nach der Injektion von Botox können die Muskeln aber nicht mehr angespannt werden. Aber auch andere Nervenfunktionen wie Fühlen oder Tasten werden nach der Behandlung mit Botox behindert. Die komplette Wirkung der Botox-Behandlung entfaltet sich aber erst richtig nach drei bis fünf Tagen. Es kann unter Umständen auch dazu kommen, dass nach zehn Tagen ein Nachspritzen notwendig ist. Dies wird meist dann durchgeführt, wenn das Ergebnis einfach zu schwach ist. Je nach Aktivität des Stoffwechsels hält das Ergebnis der Behandlung zwei bis sechs Monate.
Wenn Sie auf der Suche nach einer Alternative zu Botox sein sollten, schauen Sie in unserem Kosmetikstudio vorbei.

2015-11-24T08:13:56+01:00November 24th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Wimpern färben ja oder nein?

Schöne Wimpern gehören zum Schönheitsideal vieler Frauen. Aber leider sind die eigenen Wimpern nicht immer so, wie man sich das vorstellt. Form und Farbe entsprechen nicht wirklich den eigenen Vorstellungen. Wer seine Wimpern mit Farbe mehr Ausdruck verleihen möchte und aber dem ständigen Tuschen mit Mascara aus dem Wege gehen möchte, für den eignet sich vielleicht das Färben der Wimpern. Beim Wimpernfärben ist jedoch zu beachten, dass diese für Menschen mit empfindlichen Augen nicht zu empfehlen ist. Das verwendete Mittel wirkt beim Färben der Wimpern viel sanfter, als das einer Haarcoloration. Auch ist der pH-Wert dem des Auges angepasst. Während des Färbens der Wimpern wird die Haut unterhalb des Lides von einem Pad geschützt. Ist das Auge nun geschlossen, wird die Färbesubstanz aufgetragen. Bei der Färbung von Wimpern stehen Ihnen verschieden Farben zur Auswahl. Neben Schwarz bieten wir auch die verschiedensten Brauntöne an. Nach dem Färben der Wimpern werden Sie feststellen, dass Ihre Augen viel lebendiger wirken und bereits schon nach dem Aufstehen ausdrucksstark erscheinen. Sie müssen nun nicht mehr täglich zum Mascara greifen und Ihre Wimpern tuschen. Sie sparen somit Zeit, die Sie für andere Dinge nutzen können.

Die Vorteile einer Wimpernfärbung

Eine Färbung der Wimpern bietet sich vor allem auch für Trägerinnen von Kontaktlinsen an. Denn sie reagieren meist auch sehr allergisch auf Mascara-Krümel. Ein weiterer Vorteil der dauerhaften Farbe ist, dass sowohl Schweiß als auch Wasser sie nicht verwischen kann. Anders sieht es ja dagegen bei der Wimperntusche aus. Vor allem sportlichen Frauen kommt dieser Effekt besonders zu Gute. Auch entstehen keine unschönen Make-up-Erscheinungen mehr, wenn doch mal ein Tränchen kullert. Kein Verwischen oder Verlaufen mehr nach dem Färben der Wimpern.wimpern

Welche Nachteile hat eine Wimpernfärbung?

Als einziger Nachteil einer Wimpernfärbung sei nur zu erwähnen, dass es zu allergischen Reaktionen im Bereich der Augen kommen kann. Aus diesem Grund sollten Personen mit empfindlichen Augenregionen auf eine Wimpernfärbung verzichten, um Mögliche Komplikationen zu vermeiden. Für alle Damen, die viel Zeit mit dem morgendlichen Schminken sparen möchten, bietet sich die Wimpernfärbung an. Wem jedoch Allergien bekannt sind, sollte der Gesundheit zu liebe, darauf verzichten und weiter mit Mascara und Co. Die eigenen Wimpern verschönern.

Wimperntusche richtig auftragen

Um ein perfektes Augen-Make-up erzielen zu können, muss zuerst einmal eine Basis geschaffen werden. Diese besteht aus fettfreien Augenlidern. Alle Schminkreste müssen gründlich entfernt werden. Auch kann für ein perfektes Augen-Make-up Transparentpuder auf die Augenlider und Wimpern aufgetragen werden. Dies sorgt dafür, dass Lidschatten und Wimperntusche einfach besser halten. Vor allem im Sommer bei steigenden Temperaturen kann solch ein Puder von Vorteil sein. Beim Verwenden solch eines Puders ist jedoch darauf zu achten, dass sich dieses nicht zu sehr in die Fältchen unterhalb des Auges absetzt. Sonst erweckt man schnell den Eindruck „verknittert“ zu sein.
Was wäre ein perfektes Augen-Make-up ohne Mascara? Und genau aus diesem Grund ist es besonders wichtig, Mascara richtig aufzutragen. Das Mascara-Bürstchen sollte immer an der Unterseite der Wimpern angesetzt und dann zu den Spitzen geführt werden. Mit leicht rüttelnden Bewegungen werden so alle Wimpern gleichmäßig mit der Farbe des Mascaras eingehüllt. Im Anschluss an das Tuschen sollten mit einem kleinen Wimpernkämmchen eventuell verklebte Wimpern getrennt werden. Getuscht werden sollten obere und auch die unteren Wimpern. Damit auch lange viel Freude an dem eigenen Mascara hat, sollte man Pumpbewegungen, beim Einführen des Bürstchens in den Behälter, vermeiden. Denn dadurch wird unnötig Luft in den Behälter gepumpt und die Mascara trocknet so einfach viel schneller aus. Das perfekte Augen-Make-up wird zudem noch durch sauber in Form gezupfte Augenbrauen umrahmt. Mascara ist übrigens in unterschiedlichen Farben erhältlich. So kann Frau passend zum restlichen Make-up die passende Mascara wählen.
Wie genau das geht, zeigen wir Ihnen sehr gerne in unserem Studio. Ferner bieten wir auch ein Wimpernverlängerungs-Seminar an.

Mit Botox gegen die Falten

Falten sind keine schöne Erscheinung, die das Alter so mit sich bringt. Aber dennoch lassen diese Alterserscheinungen meist nicht lange auf sich warten. Viele Menschen möchten aber auch im Alter noch attraktiv und jung aussehen. Damit auch ohne eine Schönheitsoperation möglich ist, gibt es Botox. Mittlerweile zählt die Faltenbehandlung mit Botox zu der beliebtesten, ästhetischen Methode um Falten zu entfernen. Seit 1980 wird Botox weltweit eingesetzt und erfreut sich einem wachsenden Erfolg. Nicht zuletzt aufgrund eines minimalen Risikos. Die USA sind im Bereich der Botox-Anwendungen bisweilen noch der Spitzenreiter. Mehrere Millionen Anwendungen werden dort im Jahr durchgeführt. Die Botoxbehandlung gilt heute als eine Anfangsbehandlung der Mimikfalten.
Da auch wir in Deutschland ein steigendes Interesse an Botox bemerken, möchte Ihnen Bella Vital Berlin alles Wissenswerte über diese Behandlungsform näher bringen.

 Wofür eine Faltenunterspritzung mit Botox?

Bei Botox handelt es sich um ein Nervengift, dessen richtiger Name eigentlich Botulinumtoxin ist.
Dieses Nervengift ist mit das Stärkste, das es gibt. Die ganze Menschheit könnte mit nur zwei Kilogramm vernichtete werden. In der Faltenglättung wird Botox schon seit vielen Jahrhunderten angewendet. Jedoch nur in sehr starker Verdünnung. Botox findet aber auch in anderen Bereichen der Medizin Verwendung.Falten müssen heute nicht mehr sein

Botox in der Faltenglättung

Vorwiegend ist Botox den Meisten bekannt, wenn es darum geht die ungeliebten Falten wieder verschwinden zu lassen. Beim Runzeln der Stirn werden Befehle von den Nervenzellen an die Muskeln weitergeleitet. Neurotransmitter dienen hierbei als Übermittler. Der Muskel zieht sich entsprechend zusammen. Wird nun aber Botox in die Stirn gespritzt, wird durch das Toxin das Freisetzen des Überträgerstoffes blockiert. Das bedeutet, dass der Neurotransmitter die Nervenzellen nicht verlassen kann. Der Muskel ist also gelähmt. Auf diese Weise entspannt die Haut und bleibt einfach falten frei.

Die Vorteile und Nachteile von Botox

Seit Anbeginn der Zeit träumt der Mensch davon, ewig jung zu bleiben. Botox bietet hier verschiedene und auch gute Möglichkeiten. Denn nicht umsonst zählt das Nervengift zu den beliebtesten Anti-Aging Maßnahmen. Botox ist ein natürlich vorkommendes Bakterieneiweiß.
Damit die Faltenunterspritzung mit Botox aber wirklich als sicheres Therapieverfahren gegen Falten genannt werden kann, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Zudem sollte eine Botoxbehandlung immer nur von einem Spezialisten durchgeführt werden. Denn bereits kleine Fehler bei der Injektion oder der Dosierung können gravierende Folgen haben. Damit sind nicht nur ästhetische Probleme gemeint.
Nach der Behandlung kann es auch bei korrekter Anwendung und Durchführung zu Rötungen, Schwellungen und Blutergüssen an den Einstichstellen kommen. Aber auch Juckreiz, Hautausschläge und Infektionen können auftreten. Seltener treten Nebenerscheinungen wie Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Mundtrockenheit oder Übelkeit auf.
Wird Botox jedoch überdosiert oder gar in eine falsche Muskelpartie gespritzt, kann es zu unangenehmen Erscheinungen wie Lähmungen und Gefühlsstörungen kommen.
Im Bereich der Augen und dem Stirnbereich können Hängelider (Ptosis), Abstehen des Unterlides (Ektropium), gestörter Lidschluss, Sehstörungen, Herabsinken der Augenbrauen, Verstärkung von Tränensäcken auftreten.
Werden die Injektionen im Mundbereich nicht ordnungsgemäß durchgeführt, kann zu einer eingeschränkten Mimik, Asymmetrie, hochstehende Mundwinkel, Schwierigkeiten beim Trinken und Essen kommen.
Unerwünschte Effekte sind reversibel und verschwinden nach spätestens 6 Monaten. Es können aber auch Nachinjektionen nötig sein.
Aus diesem Grund ist es wichtig, sich gleich nur in die Hände eines Profis zu begeben. In unserem Kosmetikstudio zeigen wir Ihnen Alternative zu einer Botoxbehandlung, die sich sehen lassen können.

2015-09-22T10:29:57+01:00September 22nd, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , , , |0 Kommentare

Anti-Aging in der Kosmetik

Der Alterungsprozess der Haut beginnt etwa mit dem 25.Lebensjahr. Um diesen Zeitraum herum werden auch die ersten Anzeichen sichtbar. Die Elastizität der Haut lässt nach und die ersten Mimikfältchen machen sich auf den Weg unser Schönheitsideal zu beeinträchtigen. Die ersten kleinen Fältchen können dann vielleicht mit Produkten aus der Anti-Aging Kosmetik behandelt werden.
Spezielle Cremes, die in der Anti-Aging Kosmetik verwendet werden, bestehen zum Teil aus Antioxidantien und freie Radikale. Diese Wirkstoffe dringen sehr schnell in die Haut ein und verleihen dieser ein schöneres Bild.
Nicht selten wird der Begriff der Anti-Aging Kosmetik auch mit schönheitschirurgischen Eingriffen in Verbindung gebracht. Zu diesen Anwendungen gehören dann zum Beispiel das Unterspritzen der Falten oder die vielen verschiedenen Behandlungen mit dem Nervengift Botox.

Anti-Aging kann auf natürliche Weise helfen

Mit Anti-Aging können Sie Ihr Aussehen auf eine beeindruckende Weise verbessern und das ohne einen operativen Eingriff. Es ist nicht unbedingt notwendig, dass man die Zeichen der Zeit, die die Natur in unserem Gesicht oder auf unserem Körper hinterlässt, gleich auf den ersten Blick sieht. Aus diesem Grund stehen Ihnen mehrere Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Im Bereich Anti-Aging gehören zu diesen unter anderem:

  • Vitalisierende Hautpflege
  • Gesichtsmasken
  • Kräuterschälkuren
  • Peelings
  • Microdermabrasion
  • Faltenunterspritzung
  • Dauerhafte Haarentfernung
  • Faltenentfernung mit dem Laser
  • Laserbehandlung von Altersflecken und Narben

Anti-Aging für des Alter

Was kann ich allein gegen den Alterungsprozess tun?

Die Behandlungsmethoden entfalten ihre volle Wirkung nur dann, wenn auch Sie ein wenig mithelfen, das Altern zu verlangsamen. Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, damit Sie länger einfach jung und frisch aussehen.
 

  1. Sorgen Sie bitte immer dafür, dass Sie ausreichend schlafen. Der berühmte Schönheitsschlaf trägt nicht umsonst seinen Namen. Schlaf ist besonders wichtig für den Körper. Denn durch ihn tankt er Kraft und kann sich erholen. Und das wiederum zeigt sich auch auf Ihrer Haut.
  2. Ernähren Sie sich gesund! Achte Sie darauf, was Sie essen. Nicht zu viel Fast Food oder Süßes. Und verzichten Sie, Ihrer Haut zuliebe, auf Alkohol und Nikotin. Eine kleine Sünde ab und zu ist natürlich erlaubt.
  3. Sie sollten genug trinken! Ihr Körper braucht Flüssigkeit. Am Tag sollten Sie mindestens drei Liter Wasser trinken. So wird auch Ihre Haut mit ausreichend Flüssigkeit versorgt.
  4. Aber die wichtigste Regel von allen: Haben Sie einfach Spaß am Leben und lachen Sie viel! Lachen hält gesund und macht schön. Wer freundlich und gut gelaunt durch das Leben geht, strahlt von ganz alleine Jungendlichkeit und auch Vitalität aus.

 
Wenn diese vier kleinen Regeln beherrschen, steht einem frischen und jugendlichen Aussehen eigentlich nicht mehr im Wege.
Ein Besuch in unserem Hair & Beauty Studio wird zudem für einige kleiner Wunder sorgen. Versuchen Sie es also einfach mal.
 
 

2015-09-09T18:21:46+01:00September 9th, 2015|Kategorien: Allgemein, Ernährung, Gesichtspflege, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Kokosöl für die Haut

Natürliche Pflegeprodukte werden immer beliebter – sie sind sanft und schonend, voll wertvoller Nährstoffe und im besten Falle naturbelassen. So ist auch Kokosöl für die Haut ein hervorragendes Schönheitsmittel. Wie es das macht und wie vielfältig du es einsetzen kannst – das Expertenteam im Kosmetikstudio Zürich klärt dich gerne auf.
Kokosöl für die Haut

Kokosöl für die Haut: jünger, reiner, gesünder

Eine Möglichkeit ist, Kokosöl für die Haut gegen Falten einzusetzen. Sie wird auf diese Weise mit vielen wertvollen Nährstoffen versorgt wie Vitaminen, Mineralstoffen und vor allem Antioxidantien, die einer Hautalterung vorbeugen und für glatte, schöne Haut sorgen. Bereits bestehende Falten werden durch die in hoher Menge enthaltene Laurinsäure geglättet und sind weniger sichtbar. Zudem spendet Kokosöl deiner Haut jede Menge Feuchtigkeit – auch das mildert vorhandene Falten und hält die Bildung neuer auf. Massiere einfach mehrmals die Woche über Nacht die betroffenen Hautstellen mit einer haselnussgroßen Menge Kokosöl ein. Das kannst du übrigens auch gegen Augenringe tun, indem du Kokosöl gründlich unter den Augen einmassierst.
Du kannst Kokosöl für die Haut auch benutzen, wenn du unter Pickeln oder Akne leidest. Hierbei kommt wiederum die Laurinsäure zu Hilfe. Sie wirkt effektiv gegen Bakterien, Viren und Pilze und bekämpft so Hautentzündungen. Dadurch verschwinden Pickel, Rötungen und Reizungen. Trage das Kokosöl bitte mit sauberen Händen auf die entzündeten Stellen auf. Die antimikrobakterielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung hat zudem den Effekt, dass Kokosöl für die Haut sogar bei Neurodermitis und Schuppenflechte Linderung verschaffen kann.
Auch Schnitt- und Schürfwunden kannst du mit Kokosöl einreiben. Da es antiviral, antibakteriell und fungizid wirkt, schützt es deine Haut vor Infektionen und unterstützt deren Heilungsprozess. Auch die Narben nach Operationen heilen mithilfe von Kokosöl besser, schneller und schmerzfreier ab.

Kokosöl gegen Orangenhaut, Sonnenbrand und mehr

Auch die gefürchtete Cellulite kannst du mit Kokosöl wirksam bekämpfen. Es stärkt langfristig die Struktur des Bindegewebes und macht die Hautoberfläche geschmeidiger, elastischer und kräftiger.
Bestimmt liebst du die Sonne – nur solltest du dich vor allzu intensiver Bestrahlung schützen. Mit Kokosöl gelingt dir das auf natürliche Weise und ohne giftige Chemikalien. Es schützt deine Haut vor freien Radikalen und vor Sonnenbrand. Natürlich solltest du trotzdem nicht länger als empfohlen in der Sonne liegen. Falls du es doch einmal übertreibst und deine Haut sich stark rötet, wird sie vom Kokosöl beruhigt und Reizungen klingen schnell ab.
Durch die Kraft des Kokosöls gegen Bakterien und Pilze kann es auch als Deodorant benutzt werden. Durch den exotischen Duft kannst du dich an einen Strand mit Palmen und herrlich blauem Meer träumen.
Spätestens ab 50 Jahren können Altersflecken auftreten. Diesen kannst du mit Kokosöl für die Haut vorbeugen und bereits bestehende Altersflecken deutlich verblassen lassen. Eine andere möglicherweise optisch störende Hauterscheinung sind Schwangerschaftsstreifen. Mit Kokosöl können sich diese wesentlich schneller zurückbilden.
Das Hair-Beauty-Studio berät dich gerne in allen Fragen zu schöner Haut und kennt die besten, individuellen Schönheitsmittel für deinen Hauttyp.

Aloe Vera – Pflege für die Schönheit

Die Aloe Vera Kosmetik wird in unserer heutigen Zeit immer häufiger von Damen, aber auch Herren verwendet. Dabei werden in der Kosmetikindustrie die Wirkstoffe der Pflanze in ganz verschiedenen Formen angewendet. Sei es nun in Gels, in Gesichts- und Körpercremes oder Shampoos. Aber auch in der Nahrungsmittelergänzung findet Aloe Vera immer wieder den richtigen Einsatz. So findet sich die Pflanze zum Beispiel in Saft oder Tabletten wieder und soll dem Körper von Innen einfach schöner machen. Die Aloe Vera Kosmetik ist frei von Chemie. Auch andere schädliche Stoffe wird man hier einfach vergebens suchen.
Aloe Vera - Vegane Kosmetik - Swiss-Beauty-Studio

Auf die richtige Kosmetik kommt es an

Für die Kosmetik geben die meisten Damen und Herren ein Menge Geld aus. Auch die Aloe Vera Produkte gewinne immer mehr an Beliebtheit. Besonders im Bereich der Hautunreinheiten, wie Pickel, Neurodermitis, Herpes und Ekzeme werden häufig die Gels mit dem pflanzlichen Wirkstoff verwendet. Aber auch der ungeliebte Haarausfall und Schuppen können mit der richtigen Aloe Vera Kosmetik behandelt werden. Wer im Sommer unter einem Sonnenbrand leidet, sollte zu einem Aloe Vera Gil greifen. Dies hat nicht nur einen heilenden, sondern auch kühlenden Effekt. Die Wundheilung wird durch die Pflanze verbessert, da diese das Zellwachstum beschleunigt.

 Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Wer sich für die Produkte der Aloe Vera Pflanze entscheiden möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass so viel, wie möglich von der reinen Pflanze in den Produkten enthalten sind. So können sich die Wirkstoffe besonders gut auf den Körper auswirken. Einen besonders hohen Anteil der Pflanze kann in den Produkten gefunden werden, bei denen die Aloe Vera Pflanze von Hand geerntet wurde. Auch optisch kann erkannt werden, ob ein großer Anteil der Pflanze enthalten ist. Ist die Aloe Vera Kosmetik leicht gelblich und hat einen ähnlichen Geruch wie Knoblauch, so steckt viel Pflanze sind den Produkten.

 Welche Wirkung hat eigentlich Aloe Vera?

Die Aloe Vera Wirkung ist noch nicht ganz erforscht worden. Aber dennoch ist heute schon bewiesen, dass die Pflanze in gewissen Bereich des menschlichen Körpers einen positiven Einfluss haben kann. Häufig wird Aloe Vera auch als ein Anti-Aging Produkt verwendet. Zudem kann die Pflanze sowohl für die äußere, wie auch für die innerliche Anwendung genutzt werden.

 So kann Aloe Vera wirken

Aus dem Blattmark der Pflanze werden unter anderem Gels gewonnen. Diese wiederum finden ihre Anwendung bei Sonnenbrand, Risswunden, Schwellungen, Insektenstichen und Hautausschlägen. Somit ist Aloe Vera ein hervorragendes Wundheilmittel. Im Sportbereich wird die Pflanze sehr häufig genutzt, um zum Beispiel Verstauchungen, Zerrungen und Sehnenentzündungen zu behandeln. Aber auch Sportunfälle können mit diesen Mitteln vorgebeugt werden. Eine weitere Anwendung findet Aloe Vera natürlich in der Kosmetik. Besonders für Schönheitsmasken, Gesichtscremes oder Haarshampoos werden die Wirkstoffe der Pflanze genutzt. Auch hier kommt der heilende Wirkstoff häufig zum Einsatz. Die tägliche Ernährung kann mit Aloe Vera Produkten, wie Säften und Tabletten unterstützt werden. Hier wirkt die Pflanze meist belebend und stärkend. Früher wurde Aloe Vera auch als Erste Hilfe Pflanze bezeichnet. Damals war es wichtig, immer ein Stück der Pflanze zur Hand zu haben, um direkt Erste Hilfe leisten zu können.
Noch mehr Tipps rund um die Schönheit bekommen Sie selbstverständlich in unserem Kosmetikstudio von unseren kompetenten Mitarbeitern verraten.
 
 

Lymphdrainage für das Gesicht – so wird’s gemacht

Mit einer Lymphdrainage kann das komplette Lymphsystem einfach wieder auf Trab gebracht werden. Dieses ist besonders wichtig, m Flüssigkeiten und Nährstoffe im Körper richtig zu verteilen. Aber auch Abfall- und Giftstoffe werden durch das Lymphsystem aus dem Körper heraus transportiert. Hin und wieder kann es auch zu einem Lymphstau kommen. In solch einem Fall schwillt das Gewebe an. Die Haut rötet sich und wird gereizt. Hinzu kann dann auch noch eine Bläschenbildung kommen. In der Regel kommt eine Lymphstau im Gesicht oder Halsbereich vor. So wirkt das Gesicht meist sehr ausgequollen und sehr unattraktiv. Damit es hier aber nicht einem Dauerzustand kommen muss, kann zum Beispiel eine Lymphdrainage für das Gesicht angewendet werden.

 Warum Lymphdrainage so nützlich sind

Die sanfte und rhythmische Technik einer Lymphdrainage wird als sehr angenehm empfunden. Muskeln und das Gewebe werden einer sanften Massage unterzogen. So wird das Lymphsystem zur Entgiftung angeregt. Das Ziel einer jeden Lymphdrainage ist, die Giftstoffe über den nächst möglichen Lymphknoten abtransportieren zu können.

 Das Gesicht richtig massieren

Für eine Lymphdrainage im Gesicht sollte sich vor allem viel Zeit genommen werden. Mit den Fingern wird an der linken Halsseite entlang gestrichen werden. Dann folgen die mittlere und die rechte Halsseite. Es sollte immer von unten nach oben gestrichen werden. Nun wird mit den Zeigefingern von der Mitte der Oberlippe und mit den Mittelfingern von der Mitte der Unterlippe zu den Ohren gefahren. Im Anschluss muss mit dem Ringfinger auf den Bereich der Nasenflügel leicht gedrückt und dann ohne Druck über die Wange bis hin zu den Ohren gestrichen werden. Nun werden die Zeigefinger auf die Augenbrauen gelegt und dann kräftig entlang zu den Ohren streichen. Der vorletzte Schritt besteht darin, unter den Augen entlang mit den Fingerspitzen sanft von den Ohren zur Nase zu fahren. Zum Schluss müssen nun noch die Augen geschlossen und das gesamte Gesicht, bis auf die Nase mit den Händen bedeckt werden. Fünf Sekunden lang sollten die Hände auf das Gesicht gepresst werden und anschließend wieder lösen. Die Lymphdrainage für das Gesicht ist also gar nicht so schwer.

 Erst Lymphdrainage, dann das Make-up

Nach der Lymphdrainage kann auch das Make-up viel besser wirken. Die Glam-Eyes gehören besonders in Hollywood zum guten Ton. Dabei ist es mit ein paar Schminktipps gar nicht so schwer diese Highlights ins Gesicht zu zaubern. Als erstes muss eine Foundation auf die Lider aufgetragen werden. Dies gibt einen besonderen Halt für die weiteren Schritte. Für das Tages-Make-up eignen sich neutrale Töne besonders gut. Der Lidschatten sollte immer von innen nach außen aufgetragen werden. Auf das bewegliche Lid mehr auftragen und nach oben hin ausblenden. Mit einem braunen Lidschatten kann dann am oberen Wimpernkranz eine breite Linie gezogen werden. Die Übergänge sollten aber verwischt werden. Nun kommen die Wimpern an die Reihe. Damit diese einen schöne Form bekommen, sollte eine Wimpernzange verwendet werden. Beim Tuschen mit Mascara sollte am Wimpernansatz leicht hin und her gerüttelt werden. So kann einfach nichts verkleben. Als Finish kann mit einem cremefarbenen Kajal eine helle Linie im Unterlid ziehen. Auf diese Weise können Rötungen kaschiert und das Age optisch geöffnet werden. Fertig sind die Glam-Eyes.
In unserem Massagestudio können Sie auch in den Genuss von zahlreichen anderen Massagen kommen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Badekugeln – Für mehr Wellness in der Badewanne

Damit der Körper so richtig schön sein kann, gehört auch hin und wieder ein wenig Wellness dazu. Diese kann meist am besten in der Badewanne erzielt werden. Damit das Bad dann aber auch zu einem entsprechenden Vergnügen wird, sollten auch die richtigen Zusätze nicht fehlen. So, wie unter anderem die Badekugeln. Diese sind einfach wunderbar und lassen sich zudem auch noch ganz einfach selbst herstellen. Denn Badekugeln haben nicht nur den gewissen Wellness-Effekt, sondern wirken auch noch vitalisierend. Deshalb setzen die meisten Damen bei einem ausgiebigen Bad eben auch auf Badekugeln.

Selbstgemacht sprudelt am besten

Wer auf diese kleinen Zusätze in der Wanne nicht verzichten möchte, kann Badekugeln selber machen.
Immer häufiger wird das Badevergnügen mit den passenden Badekugeln gekrönt. Diese sorgen nicht nur für ein schönes Wellness-Gefühl, sondern könne auch noch sehr pflegend für Körper und Geist sein.badekugeln machen schön

Wellness für die Badewanne

Es ist gar nicht so schwer Badekugel selber zu machen. Zudem macht es auch noch riesig Spaß und ist auch für Kinder geeignet. Für die Herstellung von Badekugeln wird vor allem Backpulver benötigt. Denn nicht nur Kuchen wird damit gebacken. Backpulver hat auch eine sehr positive Wirkung auf Hautreizungen. Deshalb wird etwas häufig in der Herstellung von Badezusätzen genutzt.
Badekugeln können mit den unterschiedlichsten Zusätzen hergestellt werden. Mit Hagebuttensamen bekommen die Kugeln zum Beispiel einen feines, meliertes Aussehen. Wenn sich diese dann auch noch im Wasser auflösen, wird der frische Bergamotteduft entfaltet. Auch andere Düfte werden dann in die Nase der Badenden steigen und für Erholung und Entspannung sorgen.
Wer Badekugeln selber machen möchte, benötigt:
100gSpeisesoda(Backpulver)
100gfeingemahlenesSalz aus dem Toten Meer
1 Teelöffel Veilchenwurzelpulver (Iriswurzel)
1 gehäufter Teelöffel Wäschestärke
½ Teelöffel Hagebuttensamen
3 Esslöffel Monoi-Öl
10 Tropfen Rosenöl
10 Tropfen Bergamotteöl
10 Tropfen Lavendelöl
3 Tropfen Basilikumöl

Badekugeln selber machen – so geht’s

Zuerst müssen Speisesoda, Meersalz, Veilchenwurzelpulver und Wäschestärke in eine Schüssel gegeben werden. Dann werden die Hagebuttensamen hinzugefügt und alles wird durchgemischt. Nun muss das Monoi-Öl in einem Topf zum Schmelzen gebracht werde. Die trockenen Zutaten und die ätherischen Öle werden dann beigefügt. Alles muss gut vermengt werden. Aus allen Zutaten sollte nun eine zähflüssige Mixtur entstanden sein. Diese muss in biegsame Förmchen gefüllt werden. Dann heißt es ab ins Gefrierfach. Hier sollten die Badekugeln ein halbe Stunde drin bleiben. Danach die Kugeln aus den Förmchen nehmen und an einem kühlen Ort über Nach hart werden lassen. Für den nächsten Wanneneinsatz sind die Kugeln dann bereit. Es ist also gar nicht so schwer Badekugeln selber machen zu können.
In unserem Kosmetikstudio erfahren Sie noch eine Menge mehr zu Ihrer Schönheit und wie Sie diese effektiv nutzen können

2015-08-11T21:55:52+01:00August 11th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Sonnenschutz für die Haut – darauf solltest du achten

Sonnenschutz für die HautJetzt im Sommer liebst du es vermutlich, in der Sonne zu liegen, dich zu bräunen und zu relaxen. Wenn du gebräunte Haut liebt, solltest du beim Sonnen alles richtig machen. Das Hair-Beauty-Studio in Zürich weiß, worauf du dabei achten musst.
Man kann es nicht oft genug betonen: Zum Sonnenschutz für die Haut gehört das vorherige Eincremen mit Sonnenschutz unbedingt dazu. Damit du deine Haut perfekt schützt, solltest du deinen Hauttyp kennen, die Dauer des Sonnenaufenthaltes und die Höhe des UV-Indexes kennen.

Sonnenschutz für die Haut: Hauttyp bestimmen

Um zu ermitteln, wie du deine Haut beim Sonnen am besten schützen kannst, können dir Hautexperten deinen Hauttyp nennen. Die vier typischen Hauttypen in unseren Breiten stellen wir dir im Folgenden kurz vor.
Keltischer Typ (Typ I)
• sehr blasse, helle Haut, oft Sommersprossen
• rötliche bis blonde Haare
• blaue, grüne oder hellgraue Augen
• wird nur schwer braun, häufig Sonnenbrand
• Eigenschutzzeit 10 Minuten (hoher UV-Index)
Nordischer Typ (Typ II)
• helle, zu Sommersprossen neigende Haut
• blonde bis braune Haare
• blaue, graue oder grüne Augen
• bräunt nur wenig und langsam, neigt zu Sonnenbrand
• Eigenschutzzeit 15 Minuten (hoher UV-Index)
Mischtyp (Typ III)
• leicht getönte Haut
• dunkelblonde bis braune Haare
• braune, graue, blaue oder grüne Augen
• bräunt langsam bis hellbraun
• Eigenschutzzeit 20 Minuten (hoher UV-Index)
Mediterraner Typ (Typ IV)
• hellbraune bis braune Haut
• dunkelbraun bis schwarze Haare
• braune Augen
• bräunt schnell bis mittelbraun
• Eigenschutzzeit 30 Minuten (hoher UV-Index)
Multipliziere einfach die zu deinem Hauttyp gehörende Eigenschutzzeit mit dem Lichtschutzfaktor (LSF) deiner Sonnenschutzcreme und du kennst deine maximale Aufenthaltsdauer in der Sonne. Diese Zeit solltest du aber nicht vollständig „ausreizen“, um Hautschäden vorzubeugen.

Sonnenschutz für die Haut – weitere Tipps

  • Benutze vor dem Eincremen ein Peeling. Dann zieht der Sonnenschutz für die Haut gleichmäßiger ein und das Bräunungsergebnis wird regelmäßiger.
  • Die Berechnung der Aufenthaltsdauer beginnt sofort, wenn du in die Sonne gehst. Also bereite deinen Sonnenschutz für die Haut bitte bereits zuhause oder im Hotelzimmer vor und creme dich dort ein.
  • Die Schutzzeit verlängert sich nicht durch das mehrmalige Auftragen der Sonnencreme.
  • Gewöhne deine Haut langsam an stärkere Sonneneinstrahlung.
  • Sobald du im Wasser warst und wenn du stark schwitzt, musst du den Sonnenschutz für die Haut erneuern. Oder benutze eine wasserfeste Sonnencreme.
  • Vermeide es, zur intensivsten Sonnenstrahlung zwischen 11.00 und 15.00 Uhr in die Sonne zu gehen.
  • In der Regel ist für Europäer ein Lichtschutzfaktor zwischen 20 und 30 ausreichend.

Im Kosmetikstudio in Zürich beraten dich die Hautexperten, welcher Sonnenschutz für die Haut am besten zu deinem Hauttyp passt.

2015-07-12T10:56:52+01:00Juli 12th, 2015|Kategorien: Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Pflege: Das Richtige für die Nacht

Im Schlaf soll sich unser Körper erholen und regenerieren. Und natürlich ist diese Erholungsphase auch gut für das Aussehen und die Schönheit. Doch eine aufwendige Nachtpflege muss es meist gar nicht sein. Viele Frauen sind immer noch der Meinung, dass sie sich immer wieder cremen müssen oder zusätzlich auch noch auf andere Pflegeprodukte zurückgreifen müssen. In dem folgenden Artikel wollen wir Ihnen einmal zeigen, dass es eben auch anders geht. Es war lange ein Irrglaube, dass die Haut in der Nacht  eine ganz besondere und vor allem auch intensive Pflege braucht.
Nachtpflege

Viele Tiegel und Tuben sind überflüssig

Damit sich Ihre Haut wunderschön und vor allem auch gesund anfühlt, müssen Sie nicht unbedingt immer auf zahlreiche Tiegel und Tuben zurückgreifen. Es geht auch alles ein wenig einfacher und vor allem natürlicher. Im Bereich der Naturkosmetik kann sich seit einigen Jahren schon ein klarer Trend abzeichnen. Der Haut soll der Möglichkeit gegeben werden, um sich selbst zu heilen und sich zu regenerieren. Es werden der Haut also keine Stoffe zugeführt, sondern die Selbsthilfe wird unterstützt. Dies ist in vielerlei Hinsicht eine sehr gute Möglichkeit sich über gesunde und schöne Haut zu freuen. Wenn auch Sie sich für diese Art der Pflege entscheiden wollen, dann darf eine fettfreie Hautpflege auf keinen Fall fehlen. Diese wird über Nacht auf die Haut aufgetragen und kann auf diese Weise die Haut unterstützen, die Eigenaktivität anzuregen.

Auch tagsüber sinnvoll pflegen

Die Haut ist natürlich auch den Tag über verschiedenen Umweltbelastungen ausgesetzt. Deshalb sollten Sie nicht nur in der Nacht auf eine entsprechende Pflege setzen, sondern auch am Tag. Diese sollte vor allem einen hohen Feuchtigkeitsgehalt haben und über Nährstoffe und UV-Filter verfügen. Auf diese Weise kann der Säureschutzmantel der Haut eine nachhaltige Weise bewahrt werden. Bei dieser Art der Pflege können Sie dann auch mit einem ruhigen Gewissen auf die Pflege in der Nacht verzichten. Die Haut kann sich regenerieren. Und zwar mit Hilfe der Nährstoffe, die über den Tag aufgenommen wurden. Über die Poren scheidet die Haut dann alles aus, was sie nicht mehr braucht. Sie können aber natürlich auch in diesem Fall wieder einmal die Haut oder spezielle die Poren bei der Arbeit unterstützen. Neben Zaubernuss, helfen auch Sanddorn, Traubenkernöl und Wildrosenöl die Poren zu aktivieren und die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Selbst Schwarzkümmelöl kann effektiveingesetzt werden, um freie Radikale in der Nacht zu bekämpfen. Auf diese Weise kann auch der Hautalterung immer wieder vorgebeugt werden. Und genau dieses Ziel verfolgen wir doch alle, oder?

Hautpflege kann so einfach

Sie sehen also, dass die Hautpflege gar nicht so schwer und vor allem auch nicht immer so aufwendig sein muss. Manchmal ist weniger auch mehr. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Haut effektiv zu unterstützen. Und dabei müssen es nicht immer teure Produkte sein, auf die man zurückgreifen kann. In unserem Beauty Studio Zürich geben wir Ihnen sehr gerne noch weitere Tipps, wie Sie Ihre Haut bestmöglich pflegen können. Am besten Sie schauen einfach mal vorbei. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

2015-06-30T20:44:00+01:00Juni 30th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , |0 Kommentare

Mit Beeren zur Schönheit

Die Beerensaison hat begonnen und ist kurz davor auch endlich in allen Haushalten Einzug zu halten. Dabei schmecken die Beeren nicht nur sehr lecker, sondern können eben auch noch eine Menge für unsere Schönheit tun. Das war Ihnen bisher noch nicht bekannt? Dann wird es nun aber Zeit, dass auch Sie endlich wissen, welche Beeren Sie essen sollten, um die Schönheit noch ein wenig unterstützen zu können. Sind Sie schon gespannt? Dann wollen wir Sie natürlich nicht länger auf die Folter spannen. Bereits im Mai konnten die Erd- und Stachelbeeren genossen werden. Im Juni kamen dann die Heidel- und Himbeeren dazu und im Juli können wir uns auf Brom- und Johannisbeeren freuen. So viele Beeren, die auch noch eine Menge für die Schönheit tun. Denn vor allem unsere Haut kann davon profitieren, wenn wir diese Früchte und auch noch andere zu uns nehmen. Dabei sollten Sie aber wirklich darauf achten, dass Sie regelmäßig die Beeren oder anderen Früchte essen. Auf diese Weise wird der Teint schöner und glatter.

Beeren als Wunderwaffen

Sie schmecken eben einfach nicht nur toll, sondern sie können eben auch eine Menge bewirken. Denn Beeren sind wirklich voll mit verschiedenen Wirkstoffen, die dann dafür sorgenbeeren, dass die Haut einfach zum Strahlen gebracht wird. So können wir auch dem Hautalterungsprozess ein wenig aufhalten. Dabei sind 25 Prozent des Hautalterungsprozesses genetisch bedingt und bei satten 75 Prozent spielen die äußeren Einflüsse ein entscheidende Rolle. Somit haben wir es also selbst in der Hand, ob unsere Haut nun altert oder nicht. Es ist bereits nachgewiesen, dass unsere Lebensweise einen Einfluss auf unsere Haut hat. Doch kommen wir jetzt einmal zu den Fakten, an denen wir einfach nicht mehr vorbeikommen. Mit 100 Gramm Johannisbeeren nehmen wir 177 Milligramm Vitamin C auf. Im Bereich Anti-Aging sind diese Beeren also einfach unbesiegbar. Das ist aber noch lange nicht alles. Denn in den Beeren finden sich auch viele Flavonoiden wie den Anthocyanen. Mit diesen kann den freien Radikalen aber so richtig der Gar ausgemacht werden. Durch die Fruchtsäuren kann das Verdauungssystem verbessert werden. Und auf diese Weise gibt es auch wieder einen reineren Teint. Je Beere hat ihre ganz eigenen positiven Eigenschaften. In Himbeeren findet sich unter anderem Kalium, das vor allem sehr effektiv im Kampf gegen Cellulite ist. Blaubeeren besitzen sehr viel Vitamin E, das sich entsprechend gut auf das Bindegewebe auswirkt. Weniger Falten bilden sich unter anderem, wenn wir ausreichend Stachelbeeren zu uns nehmen. Die Erdbeeren verfügen nicht  nur über kleine Kerne, sondern in diesen findet sich auch noch eine große Menge an Zink und Folsäure. Und auf diese Weise kann die Heilung von Entzündungen positiv beeinflusst werden. So lassen sich unter anderem auch Pickel viel besser behandeln. Das bedeutet, dass viele Erdbeeren unter anderem auch in der Pubertät bei Teenagern effektiv verzehrt werden können.
Mit Beeren auf den täglichen Speiseplan tun Sie nicht nur Ihrer Gesundheit, sondern eben auch der Schönheit etwas Gutes. Noch mehr Tipps rund um die Schönheit bekommen Sie unter anderem in unserem Kosmetikstudio.
 

2015-06-28T22:00:52+01:00Juni 28th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , , |0 Kommentare

Was ist eine Wimpernverlängerung?

Fast jede Frau, die auf ihr Äußeres achtet, träumt von schönen langen und dichten Wimpern. Denn mit diesen Wimpern wird der Augenaufschlag einfach zu einem unwiderstehlichen Highlight im Alltag. Doch leider sind nicht viele Damen von Natur aus mit solchen Wimpern gesegnet. Und auch die vielen Mascara-Produkte halten meist nicht wirklich das, was sie in der Werbung versprechen. Aber es gibt dennoch Hilfe, für die Frauen, die sich ihren Wunsch von den unwiderstehlichen Wimpern erfüllen möchten.
Als eine Möglichkeit dient hierbei die Wimpernverlängerung. Oft fällt zusammen mit dem Begriff Wimpernverlängerung auch das Wort dauerhaft. Doch hierbei sei zu erwähnen, dass keine Wimpernverlängerung wirklich dauerhaft ist.

Was ist eine Wimpernverlängerung aber eigentlich?

Wenn man von einer Wimpernverlängerung spricht, bedeutet, dass eigene Wimpern zusammen mit künstlichen Wimpern nahe am Lidrand beklebt werden. Eine Wimperverlängerung wird manchmal auch als Wimpernverdichtung bezeichnet. Damit ein möglichst natürliches Ergebnis erzielt wird, sollte das Bekleben immer einzeln erfolgen. Das bedeutet, dass eine künstliche Wimper an eine eigene Wimper geklebt wird. Dies ist sehr zeitaufwendig, aber das Ergebnis kann sich im Anschluss durchaus sehen lassen.
Bei der Wimpernverlängerung besteht auch die Möglichkeit künstliche Wimpern in verschieden Farben, Längen und Stärken zu verwenden. Diese Wünsche liegen ganz im Ermessen der Kundin.

Was ist nach einer Wimpernverlängerung zu beachten?

Nachdem man eine Wimpernverlängerung hat machen lassen, sollten möglichst nur noch fett- und ölfreie Produkte verwendet werden. Auch sollte darauf geachtet werden, wenn Mascara getragen wird, diesen vorsichtig aufzutragen und auch wieder ebenso vorsichtig abzuschminken. Zudem ist es nach einer Wimpernverlängerung, auch wichtig übermäßiges Reiben der Augen zu vermeiden. Sonst könnten sich die künstlichen Wimpern lösen und heraus fallen.
Um die Haltbarkeit der Wimpernverlängerung zu erhöhen, sollte auch eine gute Pflege der Wimpern in Betracht gezogen werden. Denn werden die eigenen Wimpern gut gepflegt, verlängert sich auch die Lebenszeit der künstlichen Wimpern, da diese ja an die echten angeklebt wurden.
Damit aber ein gleichbleibendes und schönes Erscheinungsbild gewährleistet ist, sollte ein regelmäßiges Auffüllen immer innerhalb eines Zeitraumes von zwei bis vier Wochen erfolgen.Wimpernverlängerung

 Die Wimpernwelle

Unter dem Begriff Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle versteht man das Formen der Wimpern. Aber Vorsicht, es besteht Suchtgefahr. Denn wer einmal eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle hatte, der möchte diese nie mehr missen. Denn eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle verschafft Ihnen den ultimativen Augenaufschlag.
Eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle erspart Ihnen das tägliche Hantieren mit der Wimpernzange und verspricht einen dauerhaften Schwung ohne Mühe oder die Gefahr sich zu verletzen. Bei der Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle spielt die Länge der vorhandenen Wimpern keine Rolle.
Die Behandlung einer Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle ist sehr sanft und die Wimpern werden auch nicht strapaziert oder brechen so schnell ab, wie etwa mit der Behandlung der Wimpernzange. Eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle hält etwa sechs bis acht Wochen und kann nach Belieben wiederholt werden.

Wie verläuft eine Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle?

Bevor mit der Wimpernwelle oder Wimperndauerwelle begonnen wird, werden wir Ihr Gesicht erst einmal gründlich von allem Make-up befreien. Im Anschluss daran muss auch Ihr Augenlid noch eingefettet werden. Die vorhandene Länge der Wimpern bestimmt die Wahl der passenden Wimpernrolle. Diese Wimpernrolle wird dann vorgekrümmt, um sie an Ihre individuelle Lidkrümmung anzupassen. Das geschlossene Lid wird nun straff gezogen, die Wimpernrolle wird nun am Wimpernansatz aufgelegt und dann vorsichtig angedrückt. Damit auch wirklich alle Wimpern perfekt geformt werden können, müssen die Wimpern nun an die Wimpernrolle angedrückt. Wenn nun alle Wimpern an der Wimpernrolle kleben, wird nun eine Flüssigkeit aufgetragen und die entsprechende Einwirkzeit eingehalten. Damit die Wimpernrolle nach der Behandlung wieder, ohne Unannehmlichkeiten für Sie, gelöst werden kann, wird diese nun mittels eines Wattepads befeuchtet und vorsichtig vom Augenlid gelöst.
Damit die Wimpernverlängerung oder die Wimpernwelle auch das gewünschte Ergebnis bringt, sollte die Behandlung von einer professionellen Kosmetikerin durchgeführt werden. In unserem Kosmetikstudio stehen Ihnen kompetente Mitarbeiterinnen zur Verfügung, die Ihnen gerne bei Fragen rund um die Wimperverlängerung zur Verfügung stehen. In unserem Kosmetikstudio können wir Ihnen mit Hilfe unserer langjährigen Erfahrung den perfekten Augenaufschlag zaubern.

Die richtige Wimpernpflege

Um lange schöne und gesunde Wimpern zu haben, ist eine regelmäßige Wimpernpflege einfach unverzichtbar. Damit den Wimpern auch schöner Glanz verliehen werden kann, sollte eine gute Wimpernpflege auch spezielle Kosmetikprodukte wie Balsam oder Cremes enthalten. Mit den richtigen Produkten und der perfekten Pflege brechen die Wimpern einfach nicht mehr ab und sie werden zudem noch schöner, länger und natürlich auch viel geschmeidiger.
Viele Damen setzten zwar häufig auf eine ausgiebige Gesichtspflege, jedoch wird meistens die Wimpernpflege dabei etwas vernachlässigt. Dies kann einige fatale Folgen haben. Denn werden Wimpern nicht richtige und ausgiebig gepflegt, können diese auch nicht besonders geschmeidig und schön aussehen.
Fast jede Frau wünscht doch schöne und auch noch lange Wimpern, damit die Augen einfach noch besser zur Geltung kommen und strahlen können. Dabei ist es doch ganz einfach, dieses Ergebnis zu erreichen. Das Geheimnis liegt einfach in einer passenden Pflege mit den entsprechenden Kosmetikprodukten. In der regelmäßigen Anwendung sollte sich zum Beispiel ein Balsam oder eine reichhaltige Creme befinden. Von dem Balsam oder der Creme sollte dann eine kleine Menge vorsichtig in die Wimpern einmassiert werden. Eine behutsame Massage ist hier besonders wichtig, da die Wimpern ansonsten ausreißen oder auch abbrechen könnten.
Durch die Inhaltsstoffe der Creme oder des Balsams werden die Wimpern gepflegt du sie erhalten zudem auch noch ausreichend Feuchtigkeit. Denn was viele nicht wissen; Wimpern können, wie auch die Haare auf dem Kopf austrocknen. Und das führt unwillkürlich dazu, dass die Wimpern abbrechen. Mit einer guten und regelmäßigen Wimpernpflege kann man jedoch solchen Folgen vorbeugen und diese sogar verhindern. Außerdem sorgt man mit einer Wimpernpflege auch für mehr Glanz im Bereich der Augen.

Wimpernpflege mit Hausmitteln

Wer bei der Wimpernpflege nicht auf kosmetische Produkte zurückgreifen möchte, kann auch gute Hausmittel für eine regelmäßige Wimpernpflege verwenden.Wimpernpflege
Wichtig ist, vor allem ölhaltige Produkte zu verwenden. Denn diese verleihen den Wimpern viel Feuchtigkeit, welche diese brauchen, um seidig und geschmeidig zu sein. Olivenöl eignet sich hervorragend für die Wimpernpflege. Mehrmals in der Woche kann eine geringe Menge in die Wimpern einmassiert werden. Wer kein Olivenöl zur Hand hat, kann auch auf Rizinusöl zurückgreifen. Egal, welches Öl verwendet wird, der Effekt ist der Gleiche. Die Wimpern werden einfach glänzender und geschmeidiger und sie brechen nicht mehr ab.
Ein weiteres Hausmittel, welches im Bereich der Wimpernpflege angewendet werden kann, ist die Vaseline. Vaseline ersetzt der Wimpernbalsam und lässt sich ganz einfach in den Wimpern verteilen, sobald man eine kleine Menge zwischen den eigenen Fingerspitzen verrieben hat.
Wenn nicht immer das nötige Kleingeld für Wimpernpflegeprodukte vorhanden ist oder wenn man auch einfach an einer Allergie leidet, dann eignen sich die genannten Hausmittel hervorragend, um dennoch die Wimpern regelmäßig und optimal zu pflegen.
Denn nur gepflegte Wimpern sind auch schöne Wimpern und verleihen den Augen den Ausdruck, den sie brauchen. In unserem Kosmetikstudio geben wir Ihnen gerne noch weitere Tipps.

Wie wichtig Wimpern sind?

Die Augen sind ja schon ein wichtiges Schönheitsmerkmal eines jeden Menschen. Die Wimpern sind dementsprechend ein Teil des Rahmens der Augen. Aus diesem Grund sind sie schon für die meisten Frauen sehr wichtig.

Aber was genau sind Wimpern eigentlich?Wimpern

Nicht alle Geschöpfe auf der Erde haben welche. Um genau zu sein besitzen nur Säugetier Wimpern, also gebogene Härchen, die sich an den oberen und unteren Augenlidern befinden.
Sicherlich wird der ein oder andere auch schon bemerkt haben, dass die Lebensdauer nicht gerade von langer Dauer ist. Beim Menschen beträgt die Lebensdauer der Wimpern etwa 100 bis 150 Tage. Ein alter Aberglaube besagt, dass man verlorene Wimpern wegpusten und sich im gleichen Atemzug etwas wünschen sollte. Ob die Wünsche aber in Erfüllung gehen, steht jedoch in den Sternen.

Wie viele Wimpern besitzt ein Mensch?

Das obere Augenlid ist mit etwa 150 bis 250 Härchen bestückt. Die Anzahl der Wimpern ist immer abhängig vom jeweiligen Wachstum der Härchen aber auch von Menschen an sich. Am unteren Lid befinden sich rund 50 bis 150 . Auch in der Länge unterscheiden sich die Wimpern der beiden Augenlider. Während am oberen Lid eine Länge von acht bis 12 mm erreicht werden kann, sind die Wimpern am unteren Lid kürzer und weisen nur etwa eine Länge von sechs bis acht mm auf.

 Wozu dienen die gebogenen Härchen?

Neben dem Schönheitseffekt haben die gebogenen Härchen aber auch eine ganz besondere Funktion für den menschlichen Körper. Sie sollen das Auge vor Schmutzpartikeln und auch vor Insekten schützen. Durch das automatische Schliessen des Auges, wenn Gefahr droht, werden die Fremdkörper von ihnen abgefangen. Somit droht dem Auge keine Gefahr mehr.

Wie kann ich mich verschönern?

Die gebogenen Härchen eignen sich hervorragend, um die Augen einfach noch mehr zu betonen. Durch den Einsatz von Wimperzange und Mascara verleiht man den kleinen Härchen und auch den Augen neuen Glanz und Ausdruck. Mit der Wimpernzange können die leicht gebogenen Härchen der Wimpern noch ein wenig mehr in Form gebracht werden. Die Wimpern werden durch die Zange noch mehr gebogen. Mascara, auch Wimperntusche genannt, wird dazu verwendet, diese zu färben. Dabei können die unterschiedlichsten Farben zum Einsatz kommen. Vorwiegend wird die Farbe schwarz verwendet. Aber auch andere Färbungen wie blau, grün, oder gelb sind nicht selten. Nicht das leichte Schminken und auch Abschminken  können diese ständig neu verändert werden. Somit ist auch eine abwechslungsreiche Gestaltung  möglich. Mittlerweile gibt es auch Mascara auf dem Markt, die versprechen, den Wimpern mehr Volumen zu verleihen. Wer sich darauf nicht verlassen möchte, kann auf künstliche Vertreter setzten, die durch eine Klebung angebracht werden. Beim Schminken der winzigen Härchen aber auch beim Verwenden der Wimpernzange oder künstlichen Wimpern ist jedoch Vorsicht geboten, um das Auge nicht zu verletzen oder zu beschädigen.
Erfahren Sie in unserem Make-up-Studio, wie Sie sich so richtig in Szene setzen können.

Die verschiedenen Arten der Muttermale

Ein Muttermal ist eine Ansammlung und Fehlbildung von Pigment bildenden Zellen, die gutartig sind. Diese Zellen können überhaupt in der Haut und in den Schleimhäuten vorkommen.

Es wird zwischen den verschiedenen Arten der Muttermale unterschieden:

das angeboren Muttermal: Dieses ist bereits seit der Geburt vorhanden oder tritt aber spätestens im ersten Lebensjahr auf. Diese Muttermale können in Aussehen, Größe sowie Form variieren. Gelegentlich sind diese Muttermale auch behaart.

  • gewöhnliches Muttermal: Bei Menschen mit weißer Haut tritt diese Art der Muttermale sehr häufig auf. Die durchschnittliche Anzahl liegt bei 30 bis 40 Stück. Sie sind meist wenige als fünf Millimeter groß und einfarbig.
  • erhabenes Muttermal: Dabei handelt es sich um kleine einfarbige Knötchen, die eine gefurchte Oberfläche aufweisen. Meist sind auch ein oder mehrere Haare in der Nähe des Muttermales vorhanden. Das Muttermal an sich, sowie auch die damit verbundenen wachsenden Haare sind für die Betroffenen ein kosmetisches Problem. Die Haare sollten jedoch niemals herausgerissen werden, da sich das Muttermal sonst entzünden könnte.
  • ungewöhnliches Muttermal: Die Gefahr bei diesem Mal liegt darin, das es nur schwer von einem bösartigen Muttermal, dem sogenannten Melanom zu unterscheiden ist. Meist ist es größer als fünf Millimeter, hat verschiedene Farben und ist zudem noch unregelmäßig begrenzt. Betroffene sollten diese Muttermale regelmäßig überprüfen lassen.
  • blaues Muttermal: Die flache oder erhabene Erscheinung zeichnet dieses Muttermal aus. Zudem weist das Mal eine blau-graue Farbe auf.Muttermale können verschieden aussehen und zudem am ganzen Körper auftreten. Die Male können flach sein oder auch kleine Knötchen bilden. Zudem kann ihre Oberfläche glatt oder rau sein. Haare sind in Verbindung mit einem Muttermal keine Seltenheit. Die Farben reichen von braun bis schwarz, manchmal aber auch rot.

Wo kann man ein Muttermal entfernen lassen?
Wer ein Muttermal entfernen lassen will, den sollte der erste Weg zu einem Dermatologen, also einen Hautarzt, führen. Bei diesem findet dann eine Erstanamnese statt. Menschen, die zahlreiche oder auch auffällige Muttermal haben, sollten sich regelmäßig durch einen Hautarzt untersuchen lassen.
In einigen Fällen wird der Arzt die Hautflächen fotografisch dokumentieren. So verschafft er sich einen genauen Überblick und kann mögliche Veränderungen schneller diagnostizieren.
Sollte eine zusätzliche Hauterkrankung vorliegen oder muss das Mal weiter beobachtet werden, wird der Arzt von einem operativen Eingriff abraten.muttermale
Eine Laserbehandlung darf auch nur unter bestimmten Umständen durchgeführt werden. So darf eine Entfernung der Muttermale mit Hilfe eines Lasers nur dann durchgeführt werden, wenn ausdrücklich und entsprechend nachgewiesen wurde, dass kein Hautkrebs vorliegt. Sollte eine Laserbehandlung gegen diese Vorsichtsmaßnahmen veranlasst werden, so führt dies in den meisten Fällen zu einer Verschlimmerung führen.
Gibt der Arzt jedoch sein Einverständnis für die Entfernung der Muttermale, kann sich der Patient an einen entsprechenden Facharzt zur Muttermalentfernung wenden. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass es bei dem behandelnden Arzt um einen Facharzt für Chirurgie oder Facharzt für plastische oder auch ästhetische Chirurgie handelt. Durch das fundierte Wissen der Ärzte lassen sich gesundheitliche Risiken und auch ästhetische Makel, wie zum Beispiel übermäßige Narbenbildung, Verbrennungen mit dem Laser oder eine unschöne Schnittführung vermeiden. Und der Erfolg der Behandlung wird für sich sprechen. Um Muttermale entfernen zu lassen, sollte also ein Facharzt aufgesucht werden. Somit verhindert man unschöne und schmerzhafte Folgeerscheinungen einer Muttermalentfernung.
Manchmal lassen sich Muttermale auch mit Make-up überdecken. In unserem Make-up-Studio zeigen wir Ihnen sehr gerne, wie das geht.

Schöne Wimpern für den perfekten Augenaufschlag

Der Augenaufschlag einer Frau kann manchmal schon sehr verführerisch sein. Zu einem perfekten Augenaufschlag gehören wunderschöne Wimpern. Diese müssen nicht nur die perfekte Form haben, sondern sollten auch eine entsprechende Farbe haben. Die Wimpern färben gehört heute für viele Frauen zu einem wichtigen Attribut in der Kosmetik. Die Damen können Wimpern färben lassen oder dies auch alleine tun. Wimpern färben kann man in Kosmetikstudios oder manchmal auch beim Friseur. Wer seine Wimpern alleine färben möchte, muss jedoch darauf achtgeben, dass die Farbe nicht in die Augen kommt.

Die Vorteile vom Wimpern-Färben

Das Färben der Wimpern hat natürlich den großen Vorteil, dass das Tuschen der Wimpern dann wegfällt. Zudem wirken die Augen auch immer frisch und größer. Denn die Wimpern bilden einen Rahmen für die Augen. Und dieser Rahmen ist ja nun durch das Färben immer vorhanden. Besonders für Kontaktlinsenträgerinnen können auch von der dauerhaften Wimpernfarbe profitieren. Denn die meisten Damen, die Kontaktlinsen tragen, reagieren allergisch auf die Mascarakrümel. Dies entfällt beim Färben der Wimpern. Auch Damen, die viel Sport treiben, können von dieser Art der Färbung profitieren. Denn es kann nichts mehr verwischen oder verlaufen, sei es durch Schweiz oder auch Wasser. Nicht zu empfehlen ist das Färben der Wimpern jedoch für Menschen, die allergisch auf die Farbe reagieren. Ansonsten ist das Wimpernfärben zum Beispiel bei der Kosmetikerin eine ganz harmlose und auch sehr schnelle Angelegenheit, vor der Frau eigentlich keine Angst haben muss. Auch das Ergebnis wird die Damen dann mit Sicherheit überzeugen.wimpern

Wimpern färben kann einfach sein

Wer nun nicht jedes Mal zu einem Frisur oder in ein Kosmetikstudio laufen möchte, um sich die Wimpern färben zu lassen, kann dies auch alleine sehr gut realisieren. Wichtig ist in diesem Fall auf die richtigen Utensilien zu setzen. Zu allererst wird die gewünschte Wimpernfarbe benötigt. Diese gibt es in verschiedenen Nuancen und kann meist auch für die Augenbrauen genutzt werden. Es ist aber wichtig hier wirklich immer die richtige Farbe zu verwenden. Darüber hinaus braucht man Entwicklerflüssigkeit und Wattestäbchen, wie auch Wattepads. Es macht sich zudem auch immer besser ein Gefäß zu haben, in das die Farbe dann kommt. Die Farbe kann dann mit einem Zahnstocher gemischt werden. Auch ein Pinsel, der nicht zu weich ist, eignet sich dafür. Generell sollte der Arbeitsplatz zuvor noch mit Zeitung oder einer anderen Unterlage versehen werden. Denn es kann ja doch mal passieren, dass die Farbe tropft.
Vor dem Färben sollten die Augen immer ordentlich gereinigt werden. Hierfür empfiehlt sich eine Lotion oder Gesichtswasser. Dann wird ein wenig Farbe der Tube genommen und entsprechend angerührt. Dabei darf natürlich auch die Entwicklerflüssigkeit nicht vergessen werden. Die Farbe sollte nicht zu dünnflüssig sein. Ist die richtige Konsistenz erreicht, wird die Farbe auf die Wimpern aufgetragen. Dazu wird die Farbe mit einem Pinsel beispielsweise auf eine Mascara-Bürste aufgetragen. Nach der Einwirkzeit wird die Farbe dann von den Wimpern wieder abgespült. Es ist besser immer die Wimpern der beiden Augen nacheinander zu färben.
Sofern Sie die Wimpern doch lieber von einem Profi färben lassen wollen, schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei.

Kosmetik: Wie wichtig ist Schönheit in unserer heutigen Gesellschaft?

Nur die schönen Menschen kommen im Leben weiter. Dies ist eine These, der wohl viele zustimmen würden. Denn der Trend geht immer weiter dazu über, dass sich die meisten Menschen nicht mehr richtig wohl in ihrer Haut fühlen. Aus diesem Grund stehen für immer mehr Männer und Frauen die Themen Wellness und Beauty an vorderster Stelle. Egal ob nun in Form von Wellness-Angeboten, der Haarentfernung oder auch der Faltenunterspritzung.
Es gibt mittlerweile nicht, womit man die eigene Schönheit nicht noch verbessert werden kann.

Jugendsünden verschwinden lassen

Ein großer störender Punkt, den viele Menschen mit sich herumtragen und den sie gerne entfernen lassen würden, sind Tattoos. Oft handelt es sich hierbei um Jungendsünde, die nun meist nicht mehr sehr ansehnlich sind. Aber auch hierfür gibt es eine Möglichkeit. Tattoos entfernen zu lassen ist in der heutigen Zeit kein Problem mehr. Viele Kosmetikstudios bieten eine solche Tattoo-Entfernung an. Mit Hilfe eines Laserlichtes werden die einzelnen Farbpigmente des Tattoos entfernt. Die Prozedur dauert sehr lange und ist auch nicht ganz schmerzfrei. Danach jedoch erscheint der Körper für die Meisten wieder makellos.

Der Körper braucht Wellness

Wellness dient in erster Linie dazu, dass sich der Körper entspannen kann. So sammelt er Kräfte für den anstrengenden Alltag. Es gibt also nichts dagegen zu sagen, sich ab und zu eine Auszeit für ein passendes Wellness-Angebot zu gönnen. Vorsicht ist jedoch geboten, dass sich die persönlichen Schönheitsideale nicht in einen Schönheitswahn verwandeln.
Das Thema Beauty und Wellness sollte für jeden Menschen wichtig sein. Denn jedem sollte ein gepflegtes Äußeres wichtig sein. Es ist aber nicht wichtig oder existenziell von Vorteil einem bestimmten Schönheitsideal zu entsprechen.

Möglichkeiten im Bereich Kosmetik, Beauty und Wellness

 Wellness wird in unserem Leben immer wichtiger. Immer mehr Männer und Frauen nehmen sich eine Auszeit und genießen verschiedene Wellness- und Beauty-Angebote.
Zu den wohl regelmäßigen Anwendungen gehört die Haarentfernung. Frauen sowie auch Männer möchten die verschiedenen Haarpartien auf dem Körper nicht weiter waxen lassen. Zur Haarentfernung gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten.
Nicht ganz so häufig, wie die Haarentfernung wird die Faltenunterspritzung praktiziert. Das Alter hinterlässt in Form von Falten so einigen Spuren in unserem Gesicht. Die Faltenunterspritzung ist eine gute Alternative zu der plastischen Chirurgie. Ohne Skalpell kann das Gesicht einfach wieder verjüngt werden.
Kosmetik
 

Noch mehr Möglichkeiten für die Schönheit

Es gibt aber auch noch verschiedene andere Möglichkeiten, sich Wellness- oder Beauty-Angebote zu gönnen. So etwa in der Ernährung. Denn auch im stressigen Alltag ist es einfach mal wichtig, sich Ruhe und Entspannung zu gönnen. Nur wer erholt ist, kann die Arbeit auch viel einfacher und schneller erledigen. Stress hingegen verursacht auf Dauer schwerwiegende gesundheitliche Probleme. Ein Grund mehr einfach mal mehr Wellness in die Ernährung bringen. Dies ist viel einfacher, als man meinen würde.
Wichtig ist vor allem eine gesunde und ausgewogene Ernährung. So erhalten wir genügend Energie, die wiederum für eine höhere Leistungsfähigkeit sorgt. Gute Laune kommt von gutem Essen.
 Wer sich regelmäßig bewegt, sorgt für eine verbesserte Fitness. Egal ob nun Rad fahren, laufen oder auch Nordic Walking. Erlaubt ist, was Spaß macht. Muskulatur, Herz und Kreislauf werden dankbar sein.
Andere Wellness-Angebote wie Massagen, Meditation oder auch autogenem Training sind gut für Körper und Geist. Ein weiteres Highlight können entsprechende Wellness-Urlaube sein.

Mehr Wellness im Leben bedeutet mehr Lebensqualität.

Deshalb können auch Sie sich hin und wieder mal ein wenig Wellness gönnen. Besuchen Sie doch einfach mal unser Kosmetikstudio und lassen Sie sich bei einer Massage oder auch einer wunderbaren Gesichtsbehandlung verwöhnen. Sie werden sich danach fühlen, als seien Sie neu geboren. Denn bereits schon ein wenig Wellness kann sich effektiv auf Ihren Körper auswirken.

2015-04-13T16:05:40+01:00April 13th, 2015|Kategorien: Gesichtspflege, Hautpflege, Schminke / Make-Up|Tags: , |0 Kommentare

Kosmetik: Männer und Wellness

Kosmetik: Männer und Wellness ist kein Tabu mehr

Früher schien es ein fast unlösbares Vorhaben zu sein: Männer und Wellness. Aber was noch vor einigen Jahren undenkbar war, ist in der heutigen Zeit gar nicht mehr so selten. Immer mehr Männer nehmen die verschiedenen Wellness-Angebote, wie Massagen oder Meditation wahr. Und auch die unterschiedlichen Angebote aus dem Bereich Beauty werden für Männer immer interessanter. So ist es heute kein seltenes Bild mehr, Männer in einem Kosmetikstudio oder Schönheitssalon zu sehen, wo sie sich unter anderem einer Haarentfernung oder aber auch einer Faltenunterspritzung unterziehen. Deshalb ist auch der Bereich der Kosmetik in der heutigen Zeit nicht mehr nur noch eine reine Frauen-Domäne und Männer wollen davon überhaupt nichts mehr wissen. Denn auch in diesem Bereich haben sich die Zeiten geändert.
Kosmetik: Männer und Wellness

Männer achten mehr auf das Aussehen und Auftreten

Für viele Männer ist das äußerliche Erscheinungsbild in den letzten Jahren auch immer wichtiger geworden. 85 Prozent der deutschen Männer geben zu, dass ihnen ihr Aussehen sehr wichtig ist. Und dass sie sich aufgrund dieser Tatsache verschiedenen Behandlungen unterziehen. Ein Peeling ist für viele Männer heute kein Fremdwort mehr. Das Wohlbefinden steht für Männer immer häufiger mit an erster Stelle. Zu diesem Wohlbefinden gehört für die meisten Männer auch eine makellose Haut. Ist diese jedoch mit einem Tattoo versehen, ist es für die meisten Männer nicht mehr ganz so makellos. Hier kann eine Tattoo-Entfernung helfen. Tattoos entfernen zu lassen ist eine relativ kostspielige Angelegenheit. Aus diesem sollten sich auch Männer im Vorfeld überlegen, ob das gewünschte Tattoo auch ein Leben lang auf der Haut verbleiben soll.

Kosmetik: Männer und Wellness: Gibt es einen Unterschied?

Männerwellness unterscheidet sich zu der herkömmlichen Wellness jedoch nur minimal. Wichtig sind vor allem geradlinige, dezente Form, klare Farben und Anwendungen mit eindeutigem Nutzen. Ohne Schnick Schnack sind Männer auch während der Wellness-Angebote glücklich und können sich entspannen und erholen.

Kosmetik: Männer und Wellness ist im Trend

Entsprechend nutzen viele Männer nicht nur allein die verschiedenen Kosmetik- und Wellness-Angebote, sondern auch sehr gerne in Kombination mit der Partnerin. Denn gemeinsam macht es eben doch alles ein wenig mehr Spaß. In unserem Kosmetikstudio stehen Ihnen unterschiedliche Angebote zur Verfügung, die Sie sehr gerne nutzen können. Ein Körper, der in den Genuss von professioneller Kosmetik und Wellness gekommen ist, hat auch einen großen Einfluss auf den Geist und die damit verbundene Entspannung. Es lohnt sich also, uns einfach mal zu besuchen.

2015-04-13T16:01:08+01:00April 13th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege, Massagen|Tags: , , |0 Kommentare

Narben müssen nicht sein: Die richtige Behandlung kann helfen

Narben sind in den meisten Fällen Erinnerungen an schreckliche Unfälle oder auch an Operationen. Aber auch Verbrennungen können unschöne Narben für die Ewigkeit hinterlassen. Nicht jeder kann mit ihnen offen und unbeschwert umgehen und sie als ein Teil des Körpers und somit auch als ein Teil des Lebens ansehen.
Aus diesem Grund ist dann wohl das Schrecklichste an ihnen, dass sie vorwiegend sichtbar und somit für alle zu erkennen sind.
Die Betroffenen müssen dann meist nicht nur mit den Schicksalsschlägen, die ihnen widerfahren sind, leben, sondern sie müssen auch täglich mit dem Anblick der Narben ihr Leben verbringen. Und das ist für manche Betroffene gar nicht so einfach.
Viele von ihnen leiden an Depressionen und trauen sich aufgrund der unschönen Stellen nicht mehr in die Öffentlichkeit.

Narben müssen nicht sichtbar sein

Aber es gibt Hilfe für die Betroffenen. Mittels des medizinischen Fortschritts ist es heute möglich, Narben entfernen zu lassen.
Heute finden sich zahlreiche Möglichkeiten, den Körper von den unschönen Narben zu befreien. Sei es durch Make-up, Operationen oder Laserbehandlungen. Für die unterschiedlichen Narben gibt es die verschiedensten Methoden diese auch entfernen zu lassen.
Vor allem in der plastischen Chirurgie ist ein Hauptaugenmerk auf das Entfernen von, vorwiegend, Verbrennungsnarben gerichtet. Mit Hilfe von Hauttransplantationen werden die Narben entfernt und ein schönes und ebenes Hautbild entsteht. Die Betroffenen erleben diesen Schritt der Narbenentfernung oft als eine Befreiung.
Aufgrund der heutigen Möglichkeiten in der Medizin und in der Kosmetik ist es für Betroffene mit Narben nicht mehr nötig, ein Leben lang mit diesen den Spiegel zu teilen.

Die verschieden Arten der Narbenentfernung

Die Narben auf den unterschiedlichsten Körperstellen können verschiedene Ursachen haben. Dank dem Fortschritt in der heutigen Medizin besteht jedoch für die Betroffenen die Möglichkeit, sich die Narben entfernen zu lassen. Die einfachste und schmerzfreie Methode um die Narben zu entfernen ist die Verwendung eines speziellen Make-ups, der sogenannten Camouflage.
Der Nachteil dieser Anwendung, ist das das Make-up stets erneuert werden muss.

Mehr Möglichkeiten der Behandlung

Anders sieht es dann da schon bei der Behandlung mit dem speziellen Blitzlicht oder auch kurz IPL-Behandlung genannt, aus. Bei dieser Methode, um die Narben entfernen zu lassen, aktiviert das spezielle Licht die natürlichen Heilungsprozesse der Haut. Diese Art der Narbenentfernung wird mittlerweile in vielen Kosmetikstudios praktiziert.

Eine weitere Möglichkeit die unerwünschten Narben entfernen zu lassen ist die Mikrodermabrasion. Unter diesem Begriff versteht man eine professionelle Hautabschleifung. Diese Hautabschleifung funktioniert, ähnlich wie ein Peeling und ist relativ schmerzfrei. Vor Beginn der Behandlung wird eine betäubende Salbe auf die entsprechende Hautregion aufgetragen. Je nach Tiefe und Größe der Narbe sind mehrere SitzuNarben können heute effektiv behandelt werdenngen notwendig.

Die letzte und sehr aufwendige Methode um Narben entfernen zu können ist ein operativer Eingriff. Dabei wird unterschieden zwischen einem Eingriff, der unter lokaler Betäubung erfolgt und einer Operation, die unter Vollnarkose durchzuführen ist.
Unter lokaler Betäubung werden kleinere chirurgische Eingriffe, wie etwas das Herausschneiden vom Narbengewebe praktiziert. Nur bei aufwendigeren Eingriffen, die auch mit einer Hauttransplantation verbunden werden, ist eine Vollnarkose notwendig.
Dank der heutigen Medizin ist es also möglich die vorhandenen unschönen Stellen, auf die unterschiedlichsten Arten zu entfernen. Und durchaus mit einem zufriedenstellenden Ergebnis für die Betroffenen.
Auch in unserem Make-up-Studio können wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre unschönen Stellen verschwinden lassen können.

Reinigungspuder – sanft und gründlich

Vermutlich ist dir sonnenklar: Für einen glatten, reinen Teint ist es wichtig, dass du dein Gesicht sorgfältig reinigst. Hast du es schon einmal mit Reinigungspuder probiert? Immer mehr Frauen verwenden diese Produkte, weil sie durch schädliche Umwelteinflüsse und verstärkte Allergien unter empfindlicher Haut leiden. Großen Wert wird dabei auf eine schonende und gleichzeitig effektive Art der Reinigung gelegt. Hier erfährst du, was die neuen Produkte können und wie du sie anwendest. Ausführliche persönliche Beratung zu deinem persönlichen Hauttyp bekommst du übrigens im Hair-Beauty-Studio in Zürich.

Reinigungspuder: Ursprung, Wirkung und Inhaltsstoffe

Asiatische Reinigungsrituale verwenden schon seit längerem Puder für eine gründliche Gesichtswaschung. Deshalb brachte die Firma Kanebo bereits vor Jahren ein Reinigungspuder auf den Markt. Die heutigen modernen Produkte haben die Besonderheit, dass kein weiteres Reinigungsmittel wie Gesichtswasser, Peeling oder ähnliches mehr erforderlich ist.
ReinigungspuderDie Reinigungspuder basieren vor allem auf fein gemahlenem Puder, das beispielsweise aus Tonerde, Reis oder Bambus besteht. Die Minikörnchen reinigen die Haut gründlich, entfernen Make-up-Reste und dienen zudem als Peeling. Dabei lösen sie nur Hautschüppchen, die bereits abgestoßen sind, was für eine besonders sanfte Reinigung spricht. Mikrofeine Partikel absorbieren überschüssigen Talg und öffnen verstopfte Poren. Die Haut wird nicht gereizt oder irritiert und der natürliche Hautstoffwechsel bleibt ungestört. Reinigungspuder enthalten meist keine Seife und sind pH-neutral.
Neben den bereits genannten Puderbestandteilen enthalten die meisten Reinigungspuder hochwertige Mineralien, Pflanzenstoffe und Enzyme. In den Produkten sind beruhigende Substanzen enthalten, beispielsweise Algen oder Aloe vera. Vor Austrocknung sorgen feuchtigkeitsspende Extrakte, zu denen u.a. Maisstärke, Silicium oder Yucca-Extrakt gehören. Gleichzeitig können die Produkte fast vollständig auf Emulgatoren, Konservierungsstoffe und Parabene verzichten.

So wendest du Reinigungspuder an

Du kannst die Produkte bei jedem Hauttyp verwenden. Wenn du eine trockene Haut hast, wird sie mithilfe des Reinigungspuders mit Nährstoffen versorgt und gut durchfeuchtet. Hast du eine ölige Haut, wirkt das Puder sanft ausgleichend und sorgt dafür, dass sich weniger Unreinheiten bilden. Empfindliche oder Problemhaut wird beruhigt.
Die Anwendung ist denkbar einfach: Etwa einen halben Teelöffel Puder auf die Handfläche geben und mit Wasser aufschäumen. Je nach Produkt und Wassermenge entsteht ein weicher Schaum oder eine geschmeidige Paste. Nun trägst du dir das Ganze in kreisenden Bewegungen auf das angefeuchtete Gesicht. Wenn du es gleichzeitig leicht einmassierst, erhöhst du den peelenden und reinigenden Effekt. Im Anschluss spülst du das Ganze gründlich mit warmem Wasser ab. Das Ergebnis ist ein frisches, angenehm leichtes Gefühl auf der Haut. Diese wird hydratisiert und der Teint erscheint ebenmäßiger. Danach kannst du wie gewohnt dein Gesicht mit einer Creme oder ähnlichem pflegen.
Übrigens haben die Reinigungspuder neben allem anderen auch Vorteile für unterwegs: Sie sind leichter und können nicht auslaufen.
Noch mehr wirksame Tipps für eine typgerechte Gesichtsreinigung erhältst du im Kosmetikstudio Zürich.

2015-01-10T18:27:55+01:00Januar 10th, 2015|Kategorien: Gesichtspflege, Hautpflege|Tags: , |0 Kommentare

Beauty-Tipps, die das Leben leichter machen

Es gib die einen oder anderen Beauty-Tipps und -Tricks in der Schönheit, die das Leben sehr viel einfacher gestalten können. In den meisten Fällen sind für die Beauty-Tipps auch nicht einmal viele Utensilien notwendig. Denn das Meiste haben wir alle einfach zu Hause.

Nur keine Panik

Wenn einfach mal aus Versehen dunkles Make-up oder Concealer gekauft wurde, so ist dies noch lange kein Grund die Produkte wegzuwerfen oder einfach nicht mehr zu nutzen. Denn es können hier einfach ein paar Kleckse Sonnenschutz dazu gegeben werden. Es ist aber auch noch eine Option ein wenig Foundation zu kaufen. Aus beiden Produkten kann dann der passende Ton in den Handflächen gemischt werden. Mit ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl hat man sehr schnell die richtige Mischung heraus, die dann auch zum eigenen Teint passt.
Auch in Sachen Haare gibt es einen kleinen Trick, der aber eine große Wirkung erzielen kann. So kann die Haarspülung für 15 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt werden. Wenn die Spülung dann aufgetragen wird, öffnet sich die oberste Schuppenschicht der Haare. Auf diese Weise können auch die Wirkstoffe viel besser eindringen.
Wer es lieber etwas kühler mag, entscheidet sich dafür, die Tagespflege im Kühlschrank aufzubewahren. Wir die Creme dann aufgetragen, dann ziehen sich die Poren zusammen. Optisch wirken diese dann viel feiner. Auf diese Weise lasen sich kleine Rötungen beispielsweise durch das Zupfen der Augenbrauen kühlen und sind schneller wieder verschwunden.

Beauty-Tipps für den perfekten Augenaufschlag

Für die meisten Damen gehört die Wimperntusche zu einem perfekten Look einfach dazu. Doch nicht selten kann der Rest nicht wirklich genutzt werden. In diesem Fall ist es sehr förderlich, die Wimpernbürste unter heißes Wasser zu halten und dann in den Tuschköcher zu drehen. Zuvor sollte aber einmal kurz mit dem Fön hineingepustet werden. Auf diese Weise wird die Wimperntusche wieder weich und kann entsprechend noch genutzt werden.

Beauty-Tipps: Kleine Tricks- Große Wirkung

Beauty-Tipps

Beauty-Tipps, die das Leben leichter machen


Manchmal haben wir wirklich den Eindruck, als sei die Schönheit ein wenig ungerecht verteilt worden. Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, der Natur in Sachen Schönheit ein wenig unter die Arme zu greifen. Und das auch noch ganz ohne, dass man sich dafür unter das Messer legen müssen. Wer sich als Frau beispielsweise mit der Nase nicht zufrieden fühlt, weil diese etwas breiter geworden ist, kann hier mit nur einem kleinen Trick Abhilfe schaffen. Die Nase wird einfach schmaler geschminkt. Das geht nicht nur sehr einfach, sondern ist auch noch effektiv. Es wird einfach ein wenig Highlighter auf den Nasenrücken gegeben. Aufgrund des Schimmers, der in dem Highlighter zu finden ist, wirkt die Nase dann schmaler.
Manchmal ist es aber nicht die Nase, die einem ein wenig Sorge bereitet, sondern vielmehr die Augenrauen. Und ganz ehrlich diese können schon mal ein wenig Ärger machen. Denn hin und wieder machend die Haare der Augenbrauen auch wirklich das, was sie wollen. Aber selbst wenn mal kein Brauen-Gel vorhanden sein sollte, ist dies kein Grund zum Traurigsein. Denn es genügt ein wenig Haar- oder Glanzspray auf eine Zahn- oder auch Brauenbürste zu geben. Auf diese Weise können die störrischen Haare dann ganz einfach fixiert werden.
Was kann aber getan werden, wenn das Gesicht glänzt? Denn schließlich ist dies nicht immer schön und auch Make-up oder Puder sind nicht immer vorhanden. Aber das braucht man auch gar nicht. Denn geht eben auch mit schwarzem Tee. Ja, richtige gelesen! Schwarzer eignet sich hervorragend um ein glänzendes Gesicht einfach wieder zu verschönern. Dabei ist es wichtig, dass der schwarze Tee kalt ist und das Gesicht damit abgespült wird. Anschließend einziehen lassen und nicht wieder abspülen. Der schwarze Tee hat anschließend die Eigenschaften, dass die Poren zusammengezogen werden. Auf diese Weise wird der Glanz gemindert. Besteht ein partieller Glanz können diese Hautstellen dann mit einem Wattebausch, das in schwarzen Tee getränkt wurde, abgetupft werden.
Es gibt also kleine, aber feine Beauty-Tipps & -Tricks, mit denen die Schönheit nicht nur effektiv unterstützt werden kann, sondern die auch noch sehr einfach zu realisieren und umzusetzen sind. Denn schön zu sein, muss nicht immer mit einer Menge Arbeit verbunden sein. Wenn Sie noch mehr über die Schönheit und Ihren Möglichkeiten wissen wollen, schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei.

Wie du eine Gesichtsmaske selber machen kannst

Im Herbst ist eine intensivere Hautpflege wichtig. Denn die Sonnenstrahlen des Sommers haben einige Spuren auf deinem Gesicht hinterlassen. Sie haben zu einer Verhornung der Haut geführt, so dass schneller Hautunreinheiten entstehen können. Bald kommt auch wieder die kühlere Jahreszeit: Kalte Luft draußen und die Heizungswärme in den Räumen fordert deine Haut im Herbst und Winter besonders stark. Sie kann leichter austrocknen und stärker zu Reizungen neigen.
Gönne dir doch an einem grauen Herbsttag eine pflegende und verschönernde Gesichtsmaske. Du kannst dir ein entsprechendes Produkt kaufen, dich im Kosmetikstudio Zürich verwöhnen lassen oder dir eine Gesichtsmaske selber machen. Deren Inhaltsstoffe lassen deine Haut frischer und glatter aussehen und bringen sie wieder ins Gleichgewicht. Zum Gesichtsmaske selber machen benötigst du nur ein paar natürliche Zutaten, die ruckzuck „verrührt“ sind – und schon kann dein Haut-Verwöhnprogramm losgehen.

5 Tipps zum Gesichtsmaske selber machen

Zubereiten
Für das Gesichtsmasken selber machen sollten die Zutaten frisch sein und die Maske nach der Herstellung möglichst sofort aufgetragen werden. Eine gemixte Maske solltest du maximal 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.
Reinigen
Vor dem Auftragen reinigst du die Haut gründlich und befreist sie von sämtlichen Make-up-Resten. Denn wenn die Poren verstopft sind, können die pflegenden Substanzen nicht in die Haut eindringen und ihre volle Wirkung entfalten. Anschließend kannst du die Haut noch mit einem milden Gesichtswasser eintupfen.
Auftragen
Teste vorher an einer unauffälligen Hautstelle, z.B. dem Unterarm, ob du die Wirkstoffe gut verträgst. Beim Auftragen bitte die Augenpartie aussparen, da sie sehr sensibel ist und zu Reizungen neigt. Die Augen kannst du mit in Wasser, Augenlotion oder Schwarztee getränkten Wattepads bedecken.
Entspannen
Genieße die Zeit der Einwirkung und lege dich entspannt hin. Vielleicht möchtest du dabei schöne Musik hören oder einfach nur deine Seele baumeln lassen.
Hauttyp
Überlege dir, was du erreichen möchtest, bevor du mit dem Gesichtsmasken selber machen beginnst. Für trockene und reifere Haut eignen sich fettige Produkte wie Avocado und Banane. Bei unreiner Haut sind schonende und klärende Inhaltsstoffe wichtig, wie beispielsweise aus Gurke oder Papaya.

Gesichtsmaske selber machen – so einfach geht’s

Wenn du eine Gesichtsmaske selber machen möchtest, mische einfach die in den Rezepten angegebenen Zutaten und lasse sie 15-20 Minuten einwirken. Der Honig in beiden Gesichtsmasken macht die Haut zart und geschmeidig. Nach der Einwirkzeit das Gesicht mit einem Papiertuch abtupfen und den Rest mit lauwarmem Wasser abspülen:
Eine Bananenmaske hilft bei trockener reifer Haut und ist eine echte Vitamin-B-Bombe. Die Zuckermoleküle in der Banane binden das Wasser und spenden der Haut dadurch sehr viel Feuchtigkeit. Als Zutaten benötigst du eine Banane, 2 Esslöffel Honig sowie etwas frisch gepressten Orangensaft.
Die Papayamaske ist bei unreiner Haut eine gute Hilfe. Das enthaltene Enzym Papain löst die abgestorbenen Hautzellen und milde Fruchtsäuren glätten und straffen die Haut. Du benötigst dafür 100 g Papaya und 2 Esslöffel Honig.Gesichtsmaske selber machen oder im Swiss Beauty Studio Zürich
Im Hair-Beauty-Studio Zürich kannst du dich so richtig verwöhnen lassen – mit einer speziell auf deinen Hauttyp abgestimmten Gesichtsmaske.

Schönheit – Was ist wirklich schön?

Diese Frage stellen wir uns wohl alle mal hin und wieder. Dabei ist Schönheit doch für jeden Menschen etwas anderes. Denn was die einen als schön empfinden, ist den in den Augen der Anderen eher unschön. Dabei sagen aber viele Menschen, dass die Schönheit messbar sein. Aber wie kann das sein, wenn doch das Schönsein für jeden etwas anderes bedeutet? Auch wenn unser Empfinden gegenüber der Schönheit sehr unterschiedlich zu sein scheint, so gibt es dennoch einige Merkmale bei den Menschen, die immer gleich sind. Entsprechend sind diese Punkte auch wichtig, wenn es darum geht die Schönheit zu messen. Aber die Schönheit zu messen ist die eine Sache. Sich die Schönheit dann aber zu bewahren, einen ganz andere.

Schön bleiben – Leicht gemacht

Wer schön ist, möchte dies natürlich auch so lange, wie möglich bleiben. Wenn da nur nicht immer der Zahn der Zeit an uns nagen würde und uns hin und wieder ein paar kleine Steine in den Weg legt. Aber wir können auch dagegenhalten. Zwar können wir den Lauf der Zeit nicht aufhalten und auch das Altern wird sich auf Dauer nicht verhindern. Dennoch gibt es kleine Mittel und Tricks, mit denen wir zumindest länger frisch und jugendlich aussehen können.

Stress vermeiden

Stress ist wohl der größte Negativfaktor wenn es um das Altern geht. Denn Stress wirkt sich immer negativ auf unseren Körper aus. Vor allem unsere Haut leidet sehr unter dem Stress, der uns beinahe täglich zusetzt. Denn auch die bekannten und vor allem gefürchteten Stressfalten kommen nicht von ungefähr. Diese entstehen in der Regel, wenn der Körper einfach zu viel Stress ausgesetzt wird.

Frische Luft und viel trinken

Damit wir länger gesund und vor allem schön aussehen, sollten wir darauf achten, ausreichend zu trinken. Denn unser Körper braucht vor allem auch Flüssigkeit, um länger gesund aussehen zu können. Im Bereich der Haut spielt die Feuchtigkeit eine sehr entscheidende Roll. Das Gleiche gilt auch für die frische Luft. Wer den ganzen Tag im Büro verbringt, sollte auf jeden Fall versuchen, zumindest ein paar Minuten draußen zu verbringen. Denn die frische Luft tut nicht nur der Haut, sondern auch dem gesamten Organismus gut. Deshalb kann es auch nicht schaden, hin und wieder einfach mal ein wenig spazieren zu gehen. Auf diese Weise wird die menschliche Gesundheit in positiver Hinsicht unterstützt.

Schönheit kommt von innen

An diesem Spruch ist wirklich etwas dran. Denn wer schön sein möchte, sollte auch entsprechend auf die Ernährung achten. Diese spielt eine große Rolle. Auch gesunder und vor allem regelmäßiger Schlaf trägt zur Erhaltung der Schönheit bei. Wer also ein wenig auf sich und den eigenen Körper achtet, hat auch im Bereich der Schönheit einen klaren Vorteil. In diesem Sinne können die kommenden Stunden und Tage auch mal etwas ruhiger begangen werden. Der Schönzeit zur Liebe.
Vielleicht wäre aber auch mal ein Besuch in unserem Massagestudio für Sie eine gute Idee.

2014-09-30T15:38:14+01:00September 30th, 2014|Kategorien: Gesichtspflege, Hautpflege, Massagen|Tags: , , |0 Kommentare

Kosmetikstudio in Zürich – günstig und gut

Was macht ein gutes Kosmetikstudio aus? Vielleicht hast du dir schon einmal diese Frage gestellt.

Fünf Kriterien, die das Kosmetikstudio in Zürich auszeichnenKosmetikstudio in Zürich

  1. Anhand der Zertifikate über die jeweiligen Ausbildungen kannst du erkennen, dass du es bei uns mit Profis zu tun hast. Denn nur dann ist auch gewährleistet, dass alle Anwendungen fachgerecht ausgeführt werden. Immerhin bilden wir auch Kosmetikerinnen aus, was sicherlich ein weiterer Hinweis auf unsere Fachkenntnisse ist.
  2. Beim Besuch in unserem Kosmetikstudio in Zürich wirst du ausführlich, individuell und typgerecht beraten. Wir finden für deinen Hauttyp genau die richtige Pflege und tun alles für deine Schönheit. In entspannter Atmosphäre kannst du die Behandlungen einfach nur genießen und auf deren hohe Qualität vertrauen.
  3. Hygiene wird bei uns groß geschrieben. Das ist auch wichtig, wenn es um so sensible Themen wie Hautpflege geht. Wir arbeiten selbstverständlich mit Mundschutz, sterilen Geräten und Einmalkanülen.
  4. Bei uns im Kosmetikstudio in Zürich stehst du an allererster Stelle! Für uns ist es wichtig, dass du dich bei uns wohl fühlst und für einige Zeit aus dem Stress des Alltags aussteigst. Gerne kannst du uns deine Wünsche mitteilen.
  5. Günstige Preise und eine Dienstleistung auf hohem Niveau – das gehört im Kosmetikstudio in Zürich zusammen. Uns ist es wichtig, mit hochwertigen, aber nicht überteuerten Produkten zu arbeiten.

Wenn du uns im Kosmetikstudio in Zürich besuchst, kannst du – wenn du möchtest – eine „Verwöhnkur“ für deinen ganzen Körper genießen. Bei uns im Swiss-Beauty-Studio gibt es alles unter einem Dach: Coiffeur, Nagelstudio, Make-up-Studio und Massagestudio. Zudem sprechen viele unserer Mitarbeiter mehrere Sprachen. Das Kosmetikstudio in Zürich ist zentral gelegen und gut erreichbar.
Ob du dich für eine hochwertige kosmetische Behandlung in entspannter Atmosphäre im Kosmetikstudio in Zürich oder eine unserer anderen Dienstleistungen im Swiss-Beauty-Studio entscheidest – wir freuen uns auf deinen Besuch.

So beugst du Hautalterung durch Stress vor

Dass deine Haut altert, hat verschiedene Gründe. Zum einen ist es genetisch bedingt, wie schnell sich bei dir Falten und andere Alterserscheinungen auf der Haut zeigen. Aber auch deine Lebensweise hat großen Einfluss darauf, wie jung du aussiehst. So kann die Haut beispielsweise durch übermäßigen Stress geschädigt werden. Wie du dem entgegenwirken kannst, erfährst du jetzt.

Ursachen der Hautalterung durch Stress

Alt aussehen infolge von Stress – das hast du vielleicht schon einmal bei jemanden beobachtet, der einen Schicksalsschlag hinnehmen musste. Außer durch psychischen Stress kann die Haut zudem durch Umweltfaktoren, Alkohol, UV-Strahlen, Rauchen oder schlechte Ernährung gestresst und geschädigt werden.
Die Stresserscheinungen auf der Haut äußern sich, indem sie zuerst trocken wird und sich stärker rötet. Später wird sie kraftlos und reizempfindlich – erste Pigmentstörungen werden sichtbar. Kommt es zu chronischem Hautstress, ist dies an tiefen Falten, verstärkter Trockenheit, roten Äderchen, Reizbarkeit, erschlafftem Unterhautbindegewebe und Fettgewebe, Altersflecken sowie an einer fahlen Gesichtsfarbe erkennbar. Wie kommt es aber nun zu dieser Hautalterung durch Stress?
Stress schwächt die Haut, so dass sie sich nicht mehr gegen Bakterien wehren kann. Der oberste Hautschutzschild wird „löchrig“, wodurch Entzündungen entstehen können. Diese wiederum führen dazu, dass Schadstoffe leichter eindringen und nicht mehr ausgeschaltet werden können. Die Regenerations- und Abwehrkräfte der Haut gehen zunehmend verloren. Die Haut altert und wird immer anfälliger für Einflüsse aller Art.

Fünf Tipps, wie du Hautalterung durch Stress vorbeugen kannst

  1. Hautcremes, Peelings oder Lotions mit Antioxidantien schützen deine Haut vor freien Radikalen, welche aktiv an der Hautalterung durch Stress beteiligt sind. Antioxidativ wirken beispielsweise Vitamin C, Vitamin E, das Coenzym Q10 und Polyphenole.
  2. Außerdem können diese Substanzen hilfreich für eine gesunde glatte Haut sein: Vitamin A trägt dazu bei, dass die Haut besser elastische Fasern bilden kann. Das Vitamin B3 (Niacinamid) unterstützt Regenerationsfähigkeit der Haut und Folsäure (Vitamin B9) regt die Hautzellenerneuerung an. Hyaluronsäure polstert die obere Hautschicht auf und Kollagen lässt die Haut praller aussehen.
  3. Setze verstärkt frisches Obst und Gemüse auf deinen Speiseplan, damit versorgst du deine Haut von innen mit wertvollen Nährstoffen. Auch ausreichend gutes Wasser trinken tut deiner Haut gut, genauso wie frische Luft, ausreichend Schlaf und nicht zu viel direkte Sonneneinstrahlung bzw. ein guter Sonnenschutz.
  4. Lerne eine Entspannungsmethode. Das macht dich innerlich ruhiger und wird auch im Außen sichtbar. Ob Meditation, Yoga, autogenes Training, Taichi, Qigong oder progressive Muskelentspannung nach Jakobsen – such dir einfach das heraus, was dir am besten liegt.
  5. Um der Hautalterung durch Stress vorzubeugen, nimm dir zwischendurch Zeit für Hautalterung durch Stress vorbeugen - im Swiss Beauty Studio Zürichdich selbst. Gönne dir beispielsweise eine entspannende Massage oder eine Schönheitsbehandlung im Kosmetiksalon. Das trägt zur Entspannung bei und auch deine Haut wird dadurch verwöhnt und kann sich erholen. Im Kosmetikstudio von Hair & Beauty Studio in Zürich wartet eine harmonische Atmosphäre auf dich, in der du vom hektischen Alltag abschalten kannst.
Nach oben