Green Peel: Wer wünscht sich nicht ein jugendliches Aussehen, das lange anhält? Viele Behandlungen arbeiten jedoch mit Chemie oder anderen Mitteln, die sich nicht immer schonend auf die Haut auswirken. Aber es geht auch auf eine natürliche Weise, die Haut einfach zu verjüngen.
Bei der kosmetischen Anwendung handelt es sich um eine Kräuterschälkur. Diese spezielle Schälkur wurde von DR. med. Christine Schramek entwickelt und ist eine weltweit erprobte biologische Methode, um die Haut zu schälen. Das Green Peel basiert auf einer Kräuterbasis und ist frei von chemischen Zusätzen. So bewirkt die reine Kräutermischung eine starke Durchblutung sowie die Ablösung der oberen Hautschichten in einem großflächigen Umfang. Durch die Intensivierung der Durchblutung wird auf eine ganz natürliche Weise der Stoffwechsel angeregt. Auf diese Weise erfolgt auch eine Entschlackung der Haut. Aufgrund der Entfernung der oberen Hautschichten wird nun auch die Zellneubildung der Haut angeregt. Auf diese Weise findet eine erkennbare Regeneration der Haut statt.Green Peel und Co.

Was ist so besonders an dem Green Peel?

Das Green Peel besteht aus einer reinen Kräutermischung ohne jegliche chemischen Zusätze. Auch sind keine schädlichen Substanzen oder gar synthetische Schleifmittel enthalten. Die enthaltenden Kräuter verursachen zudem auch keinerlei Reizungen auf der Haut oder gar in den Augen. Die Behandlungserfolge mit dem Green Peel sind durchaus mit anderen Methoden zu vergleichen. Das Green Peel hat gegenüber den anderen Behandlungsmethoden jedoch den entscheidenden Vorteil, dass es sich bei dieser Anwendung um ein reines Naturprodukt handelt.

Eine Schälung ohne chemische Zusätze?

Durch die spezielle Massage werden die oberen Hautschichten leicht abgeschliffen. Man spürt die gesteigerte Durchblutung und damit verbundene gesteigerte Sauerstoffversorgung der Zellen. Im Green Peel sind spezielle Aktivstoffe enthalten, die die Haut bei der Normalisierung und auch Erneuerung

Und nach der Behandlung?

Nach der Behandlung mit Green Peel wird die Haut etwas gerötet sein. Vielleicht verspüren Sie auch ein leichtes Brennen, das dem eines Sonnenbrands ähnelt. Etwa 3-4 Tage nach der Behandlung wird sich die Haut beginnen zu lösen. Am 4. oder 5. Tag erfolgt dann eine Nachbehandlung. Durch eine Massage werden die Reste der abgelösten Haut dann entfernt. Die Haut ist nun sehr aufnahmefähig. Das Ergebnis  ist ein erheblich verbessertes Hautbild, welches nun frisch, klar und vor allem verjüngt wirkt.
Noch viele andere Möglichkeiten zur Gesichtsbehandlung werden in unserem Kosmetikstudio für Sie angeboten.