Anti-Aging Creme: Ständig kommen neue Produkte auf dem Markt, die unser Haut möglichst lange jung und faltenfrei aussehen lassen soll. Die Kosmetikindustrie wird auch nicht müde, die Produkte an die Frau bringen zu wollen. Aber halten wirklich alle Produkte das, was sie auch versprechen? Und welche Wirkstoffe sind eigentlich in solchen Produkten enthalten?Anti-Aging Creme
Jahrzehnte voller Schönheit und jeden Tag aussehen, wie mit Anfang 20. Das ist doch wohl der Traum vieler Frauen. Und manchmal wird uns ja so was in der Werbung versprochen. Aber können wir wirklich alles glauben, was uns die Werbung weiß machen möchte?

Die Wirkstoffe sind entscheidend

Damit man keine böse Überraschung erlebt und nach Monaten der Anwendung immer noch keine Veränderungen feststellt, empfiehlt es sich vor dem Kauf einfach mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe des jeweiligen Produktes zu werfen. Denn auf die Wirkstoffe kommt es an, wenn eine Anti-Aging Creme auch Erfolge bringen soll.

Was kann ich von einer guten Anti-Aging Creme erwarten?

Schönheit hat ihren Preis. Das merken Verbraucherinnen wenn sie eine Anti-Aging Creme kaufen wollen. Aber für einen stattlichen Preis sollten Sie auch einiges erwarten dürfen. Eine gute Anti-Aging Creme sollte Ihre Fältchen verhindern bzw. sie reduzieren. Zudem sollte die Anti-Aging Creme Ihre Haut den zellschädigenden Freie Radikalen schützen und auch die UV-bedingte Hautalterung sollte gemindert werden. Auch können Sie erwarten, dass die Cremes die ersten Fältchen glätten oder sogar reduzieren. Jedoch sollten Sie bedenken, dass diese Methode nur zeitlich begrenz ist. Auf Dauer werden Ihre Falten so nicht verschwinden.

Welche Wirkstoffe sind in einer Anti-Aging Creme enthalten?

In den meisten Anti-Aging Cremes kommen muskelentspannende Wirkstoffe mit einer Botox-ähnlichen Wirkung zum Einsatz. Aber auch Wirkstoffe wie Beispiel Harnstoff, Hyaluronsäure, die Vitamine A, C und E, Polypeptide und Coenzym Q10 sind in den meisten Cremes enthalten. Zudem befinden sich in vielen Anti-Aging Creme Wirkstoffe, die den Feuchtigkeitsgehalt der Haut einfach verbessern. Somit wird eine Straffung der Haut erreicht. Jedoch dauert diese Wirkung nur so lange, bis die gespendete Feuchtigkeit wieder durch die Hautoberfläche verdunstet wird. Nach wenigen Stunden verliert sich die Wirkung. Anders sieht es aus bei den hochwertigen Cremes. In diesen sind in geringer Dosis auch noch andere Wirkstoffe vorhanden, die den Falten den Kampf ansagen.
Aber auch andere Wirkstoffe wie etwa Phosphor, Kalzium oder Folsäure finden ihren Weg in die Kosmetikindustrie.
Da aber auch die Kosmetikindustrie nicht schläft, sucht sie ständig neue Wege, um den Alterungsprozess noch weiter aufhalten zu können. Durch die Vitamine A und C wird die körpereigene Kollagenproduktion angeregt. Somit werden Falten auf fast natürliche Weise geglättet.
Egal für welche Anti-Aging Creme Sie sich nun entscheiden, um ein besseres Hautbild zu erzielen, sollten Sie auf jeden auf Nikotin, Alkohol und übermäßigen Stress verzichten. Und mit viel Schlaf und einer gesunden Ernährung tun Sie sich und Ihrer Haut was Gutes. Das größte Organ des Menschen wird nun einmal mit Nährstoffen von innen versorgt. Und diese werden vor alle von Obst und Gemüse geliefert. Aber auch genug Flüssigkeit, ausreichend Bewegung und frische Luft ist manchmal besser als eine teure Anti-Anging Creme.
Für noch mehr Tipps stehen wir Ihnen in unserem Kosmetikstudio jederzeit gerne zur Verfügung.