Beim Make-up scheiden sich ja immer wieder ein wenig die Geister. Die einen sind der Meinung, dass eine dicke Schicht Make-up im Gesicht einfach sein muss. Dann gibt es aber auch noch die Meinungen, dass die natürliche Schönheit nicht wirklich durch Make-up und Co. versteckt werden muss. Wenn überhaupt ein wenig unterstreichen. Was ist aber nun besser? Die Entscheidung ob Make-up oder nicht, muss natürlich jede Frau für sich selbst treffen. Ein aktuelles Foto von Moderation Frauke Ludowig lässt aber wieder einmal die Frage aufkommen, wie sehr Make-up einen Menschen verändern kann.

Ein Selfie mit Folgen

Auf ihrer Facebook-Seite hat die Moderation ein Foto veröffentlich, dass sie vollkommen ohne Make-up zeigt. Hübsch ist die 50-Jährige auf diesem Foto, keine Frage. Aber sie sieht eben sehr verändert aus. Das spiegeln auch die Kommentare wieder, die sich unter dem Bild finden. Der natürliche Look kommt an. Bleibt die Frage offen, ob wir die Moderatorin auch in Zukunft so vor der Kamera sehen werden. Doch dies wird wohl eher nicht geschehen. Denn schließlich gehört im TV eine gute Schicht Make-up einfach dazu. Und dabei bleibt es natürlich nicht. Puder, Mascara und Eyeliner dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auch der passende Lippenstift oder Lipgloss muss mit von der Partie sein.

Natürliche Schönheit unterstreichenMake-up

Auch wenn es im Fernsehen vielleicht nicht möglich ist, komplett auf das Make-up zu verzichten, so kann doch jede Frau selbst entscheiden, ob und wieviel Make-up aufgetragen wird. Die natürliche Schönheit sollte allenfalls unterstrichen werden. Sollten dennoch kleine Schönheitsfehler da sein, kann auch ein Permanent Make-up sinnvolle Erfolge bringen. Vor allem im Bereich der Augenbrauen oder beim Lidstrich ist diese Option mehr als effektiv. Darauf ergibt sich natürlich auch noch ein weiterer Vorteil: Durch Permanent Make-up kann Zeit gespart werden. Und diese ersparte Zeit können Frauen doch immer sinnvoll in andere Projekte und Vorhaben investieren.
Wie Frau auf natürliche Weise schön sein kann, erfahren Sie auch im Kosmetikstudio.