Der Intimbereich gehört für die meisten Menschen zu einem sehr sensiblen Bereich des gesamten Körpers. Aus diesem Grund ist auch die Haarentfernung in diesem Bereich nicht immer ganz einfach. Manche Methoden hinterlassen unschöne Rötungen oder aber auch Hautreizungen, die manchmal sogar zu bluten beginnen. Dabei hat es in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, dass sich Frauen, sowie auch Herren für einen haarfreien Intimbereich entscheiden. Besonders, wenn es darum geht, aktuelle Bademode oder schöne Unterwäsche zu tragen, setzen viele Menschen auf einen haarfreien Intimbereich. In der heutigen Zeit werden diese Härchen in der Regel als störend angesehen. Aber manchmal ist es mit der Haarentfernung gar nicht so einfach. Gerade im Intimbereich sollte mit Vorsicht und Bedacht gehandelt werden. Sonst könnte es zu unschönen und auch sehr schmerzhaften Verletzungen kommen.
Für eine dauerhafte Haarentfernung im Intimbereich können Sie zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Nadelepilation,
  • Laser oder
  • IPL (Intense Pulsed Light).Haarentfernung im Intimbereich

Möglichkeiten der Haarentfernung im Intimbereich

Für viele Frauen ist es in der heutigen Zeit besonders wichtig, dass der Intimbereich frei von störenden Haaren ist. Dabei spielen vorwiegend die Sexualität und auch die Hygiene eine entscheidende Rolle. Besonders aus diesem Grund ist es jedoch wichtig, dass Sie sich genau über die verschiedensten Methoden zur Haarentfernung im Intimbereich informieren. Denn auch hier finden sich verschiedene Dinge, die einfach beachtet werden müssen, damit es nicht zu Verletzungen oder unschönen Hautreizungen kommen kann. Zudem muss bei der Haarentfernung auch immer ein Auge darauf gerichtet werden, dass die angrenzenden Geschlechtsteile nicht verletzt werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Haare im Intimbereich zu entfernen?

Die einfachste und meist sehr häufig angewendete Methode ist die Nassrasur. Auf diese Weise kann der Intimbereich frei von Haaren gemacht werden. Nach der Rasur ist es jedoch erforderlich, dass die rasierte Haut mit speziellen Cremes zum Beispiel aus Aloe Vera behandelt wird. Der Nachteil einer Rasur liegt in der Tatsache, dass die Haare nach zwei bis drei Tagen schon wieder sichtbar sind. Zudem kann es auch zu unschönen Hautreizungen oder gar Entzündungen kommen. Ähnlich wie das Rasieren sind auch die Haarentfernungscremes zu handhaben. Diese werden auf die Haut aufgetragen und müssen eine Zeit lang einwirken. Dann werden die Cremes zusammen mit den entfernten Haaren abgewaschen. Auch bei dieser Methode kommen die Haare nach kurzer Zeit wieder.
Eine ganz andere Methode ist das Brazilian Waxing. Dies ist aber wirklich nur etwas für schmerzresistente Menschen. Das Wachs wird auf die Haut aufgetragen und dann mit einem schnellen Reißen und einem speziellen Tuch wieder entfernt. Durch die zügigen Reißbewegungen werden die Haare mit samt den Wurzeln aus der Haut gezogen. Mit dieser Methode bleibt der Intimbereich länger ohne Haare. Aber auch bei dieser Variante der Haarentfernung wachsen die Haare wieder nach.
Gerne informieren und beraten wir Sie im Bereich der Haarentfernungsmethoden.