Im Schlaf soll sich unser Körper erholen und regenerieren. Und natürlich ist diese Erholungsphase auch gut für das Aussehen und die Schönheit. Doch eine aufwendige Nachtpflege muss es meist gar nicht sein. Viele Frauen sind immer noch der Meinung, dass sie sich immer wieder cremen müssen oder zusätzlich auch noch auf andere Pflegeprodukte zurückgreifen müssen. In dem folgenden Artikel wollen wir Ihnen einmal zeigen, dass es eben auch anders geht. Es war lange ein Irrglaube, dass die Haut in der Nacht  eine ganz besondere und vor allem auch intensive Pflege braucht.
Nachtpflege

Viele Tiegel und Tuben sind überflüssig

Damit sich Ihre Haut wunderschön und vor allem auch gesund anfühlt, müssen Sie nicht unbedingt immer auf zahlreiche Tiegel und Tuben zurückgreifen. Es geht auch alles ein wenig einfacher und vor allem natürlicher. Im Bereich der Naturkosmetik kann sich seit einigen Jahren schon ein klarer Trend abzeichnen. Der Haut soll der Möglichkeit gegeben werden, um sich selbst zu heilen und sich zu regenerieren. Es werden der Haut also keine Stoffe zugeführt, sondern die Selbsthilfe wird unterstützt. Dies ist in vielerlei Hinsicht eine sehr gute Möglichkeit sich über gesunde und schöne Haut zu freuen. Wenn auch Sie sich für diese Art der Pflege entscheiden wollen, dann darf eine fettfreie Hautpflege auf keinen Fall fehlen. Diese wird über Nacht auf die Haut aufgetragen und kann auf diese Weise die Haut unterstützen, die Eigenaktivität anzuregen.

Auch tagsüber sinnvoll pflegen

Die Haut ist natürlich auch den Tag über verschiedenen Umweltbelastungen ausgesetzt. Deshalb sollten Sie nicht nur in der Nacht auf eine entsprechende Pflege setzen, sondern auch am Tag. Diese sollte vor allem einen hohen Feuchtigkeitsgehalt haben und über Nährstoffe und UV-Filter verfügen. Auf diese Weise kann der Säureschutzmantel der Haut eine nachhaltige Weise bewahrt werden. Bei dieser Art der Pflege können Sie dann auch mit einem ruhigen Gewissen auf die Pflege in der Nacht verzichten. Die Haut kann sich regenerieren. Und zwar mit Hilfe der Nährstoffe, die über den Tag aufgenommen wurden. Über die Poren scheidet die Haut dann alles aus, was sie nicht mehr braucht. Sie können aber natürlich auch in diesem Fall wieder einmal die Haut oder spezielle die Poren bei der Arbeit unterstützen. Neben Zaubernuss, helfen auch Sanddorn, Traubenkernöl und Wildrosenöl die Poren zu aktivieren und die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Selbst Schwarzkümmelöl kann effektiveingesetzt werden, um freie Radikale in der Nacht zu bekämpfen. Auf diese Weise kann auch der Hautalterung immer wieder vorgebeugt werden. Und genau dieses Ziel verfolgen wir doch alle, oder?

Hautpflege kann so einfach

Sie sehen also, dass die Hautpflege gar nicht so schwer und vor allem auch nicht immer so aufwendig sein muss. Manchmal ist weniger auch mehr. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Haut effektiv zu unterstützen. Und dabei müssen es nicht immer teure Produkte sein, auf die man zurückgreifen kann. In unserem Beauty Studio Zürich geben wir Ihnen sehr gerne noch weitere Tipps, wie Sie Ihre Haut bestmöglich pflegen können. Am besten Sie schauen einfach mal vorbei. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.