Dass deine Haut altert, hat verschiedene Gründe. Zum einen ist es genetisch bedingt, wie schnell sich bei dir Falten und andere Alterserscheinungen auf der Haut zeigen. Aber auch deine Lebensweise hat großen Einfluss darauf, wie jung du aussiehst. So kann die Haut beispielsweise durch übermäßigen Stress geschädigt werden. Wie du dem entgegenwirken kannst, erfährst du jetzt.

Ursachen der Hautalterung durch Stress

Alt aussehen infolge von Stress – das hast du vielleicht schon einmal bei jemanden beobachtet, der einen Schicksalsschlag hinnehmen musste. Außer durch psychischen Stress kann die Haut zudem durch Umweltfaktoren, Alkohol, UV-Strahlen, Rauchen oder schlechte Ernährung gestresst und geschädigt werden.
Die Stresserscheinungen auf der Haut äußern sich, indem sie zuerst trocken wird und sich stärker rötet. Später wird sie kraftlos und reizempfindlich – erste Pigmentstörungen werden sichtbar. Kommt es zu chronischem Hautstress, ist dies an tiefen Falten, verstärkter Trockenheit, roten Äderchen, Reizbarkeit, erschlafftem Unterhautbindegewebe und Fettgewebe, Altersflecken sowie an einer fahlen Gesichtsfarbe erkennbar. Wie kommt es aber nun zu dieser Hautalterung durch Stress?
Stress schwächt die Haut, so dass sie sich nicht mehr gegen Bakterien wehren kann. Der oberste Hautschutzschild wird „löchrig“, wodurch Entzündungen entstehen können. Diese wiederum führen dazu, dass Schadstoffe leichter eindringen und nicht mehr ausgeschaltet werden können. Die Regenerations- und Abwehrkräfte der Haut gehen zunehmend verloren. Die Haut altert und wird immer anfälliger für Einflüsse aller Art.

Fünf Tipps, wie du Hautalterung durch Stress vorbeugen kannst

  1. Hautcremes, Peelings oder Lotions mit Antioxidantien schützen deine Haut vor freien Radikalen, welche aktiv an der Hautalterung durch Stress beteiligt sind. Antioxidativ wirken beispielsweise Vitamin C, Vitamin E, das Coenzym Q10 und Polyphenole.
  2. Außerdem können diese Substanzen hilfreich für eine gesunde glatte Haut sein: Vitamin A trägt dazu bei, dass die Haut besser elastische Fasern bilden kann. Das Vitamin B3 (Niacinamid) unterstützt Regenerationsfähigkeit der Haut und Folsäure (Vitamin B9) regt die Hautzellenerneuerung an. Hyaluronsäure polstert die obere Hautschicht auf und Kollagen lässt die Haut praller aussehen.
  3. Setze verstärkt frisches Obst und Gemüse auf deinen Speiseplan, damit versorgst du deine Haut von innen mit wertvollen Nährstoffen. Auch ausreichend gutes Wasser trinken tut deiner Haut gut, genauso wie frische Luft, ausreichend Schlaf und nicht zu viel direkte Sonneneinstrahlung bzw. ein guter Sonnenschutz.
  4. Lerne eine Entspannungsmethode. Das macht dich innerlich ruhiger und wird auch im Außen sichtbar. Ob Meditation, Yoga, autogenes Training, Taichi, Qigong oder progressive Muskelentspannung nach Jakobsen – such dir einfach das heraus, was dir am besten liegt.
  5. Um der Hautalterung durch Stress vorzubeugen, nimm dir zwischendurch Zeit für Hautalterung durch Stress vorbeugen - im Swiss Beauty Studio Zürichdich selbst. Gönne dir beispielsweise eine entspannende Massage oder eine Schönheitsbehandlung im Kosmetiksalon. Das trägt zur Entspannung bei und auch deine Haut wird dadurch verwöhnt und kann sich erholen. Im Kosmetikstudio von Hair & Beauty Studio in Zürich wartet eine harmonische Atmosphäre auf dich, in der du vom hektischen Alltag abschalten kannst.