Make-up Tricks

10 Tipps für schnelles Styling

Du möchtest immer perfekt gestylt sein, doch manchmal fehlt einfach die Zeit für aufwändiges Zurechtmachen? Kein Problem: Das Team vom Hair-Beauty-Studio hat einige leicht umzusetzende Tipps für ein schnelles Styling für dich zusammengestellt.

Schnelles Styling:
  1. Abschminken und reinigen mit Gesichtstüchern
    Wenn du am Abend nicht viel Arbeit beim Abschminken haben willst oder erst morgens dazu kommst, verwendest du einfach Gesichtstücher – beispielsweise mit Kokos. Einige Produkte kannst du sowohl zum Entfernen von Make-up im Gesicht, als auch auf den Augen verwenden. Gleichzeitig reinigst du damit die Haut.
  2. Zwei-in-einem-Duschgel
    Um das lange Eincremen nach dem Duschen einzusparen, kannst du mit „In-Dusch-Produkten“ für ein schnelles Styling sorgen. Die Duschgels sind bereits mit einer Bodymilch angereichert und versorgen die Haut so schon während der Reinigung mit Feuchtigkeit und Fett.
  3. Leave-in für die Haare
    Soll es nach dem Haare waschen schnell gehen und du möchtest trotzdem auch eine Pflege verwenden, kannst du Leave-in-Conditioner ins Haar geben. Der muss nämlich nicht ausgespült werden. Für leichteres Kämmen nach dem Waschen sprühst du einfach Entwirr-Pflegespray ins Haar.
  4. Schnell-Trocknung
    Für ein schnelles Styling nach dem Haarewaschen sorgt ein saugfähiges Mikrofaserhandtuch. Es saugt die Feuchtigkeit sehr gut auf und wenn du dir damit einen Turban bindest, kannst du schon mal mit dem Make-up beginnen, während die Haare trocknen. Dann brauchst du nur noch den Rest trocken föhnen.
  5. Profi-Föhn
    Verwendest du zum Föhnen einen Profi-Föhn, trocknen die Haare noch schneller. Die Geräte haben mit einer Leistung ab 1800 Watt einfach mehr Power – unsere Coiffeure beraten dich gerne. Ein Tipp noch: Hat der Fön eine spezielle Ionentechnologie, besteht keine Gefahr von gekräuselten Haaren.
  6. Trockenshampoo
    Solltest du einmal gar keine Zeit zum Haare waschen haben, benutze ein Trockenshampoo. Dazu die Haare hochbinden und den gesamten Ansatz damit einsprühen. Nach einigen Minuten hat das Shampoo das Fett aus den Haaren gezogen und verfärbt sich weiß. Jetzt frottierst du den Kopf mit einem Handtuch und kämmst das Haar.
  7. Hauptsache Pony
    Für schnelles Styling könntest du zur Not auch nur den Pony waschen und die restlichen Haare zum Zopf binden oder unter einem Käppi verschwinden lassen – kommt natürlich ganz auf den Anlass an.
  8. Cremes zum Multitasking
    Es gibt heute viele Produkte, die zahlreiche Funktionen in sich vereinen – so brauchst du nicht mehr „tausend“ verschiedene Cremes aufzutragen. Es gibt beispielsweise Cremes, die deine Haut wie eine Tagescreme mit Feuchtigkeit versorgen und gleichzeitig als Make-up und Concealer dein Hautbild glätten. Oft ist zudem auch gleich UV-Schutz enthalten. So sorgst du für ein schnelles Styling und schöne, gepflegte Haut.
  9. Permanent Make up
    Willst du dir für ein schnelles Styling künftig das Nachziehen von Eyliner und Augenbrauen sparen, ist Permanent Make up genau das richtige für dich.
  10. Make up Schwämmchen
    Du kannst das Auftragen von Make up perfektionieren und damit für ein schnelles Styling sorgen. Mit einem feinporigen Schwam verteilt sich Make up, Concealer und Puder nahezu streifenfrei und vor allem sehr schnell auf der Haut.

Schnelles StylingIn unserem Kosmetikstudio geben wir dir gern weitere Tipps für schnelles Styling und perfekte Pflege. Und wenn du deine Haut professionell pflegen und dich perfekt schminken lassen möchtest, freuen wir uns auf deinen Besuch.

Schminken mit Kontaktlinsen – so geht's richtig

Wenn du Kontaktlinsen trägst, möchtest du dich natürlich trotzdem hübsch zurechtmachen. Beim Schminken mit Kontaktlinsen gibt es einiges zu beachten und die Make up Artisten aus Zürich zeigen dir, worauf es ankommt.

Schminken mit Kontaktlinsen: vorher und nachher

Zum Glück musst du nicht auf Augen-Make-up verzichten, wenn du Linsenträgerin bist. Allerdings sind deine Augen dadurch etwas empfindlicher und du solltest darauf achten, dass die Linsen mit der Schminke und anderen Kosmetika möglichst nicht direkt in Berührung kommen. Deshalb solltest du Sprays wie beispielsweise Parfüm, Deo oder Haarspray vor dem Einsetzen der Kontaktlinsen benutzen. Auf diese Weise entstehen keine Ablagerungen auf den Linsen. Wenn du Haarspray sprühst, wenn die Linsen bereits eingesetzt sind, schließe die Augen danach für einige Sekunden.
Vor dem Schminken mit Kontaktlinsen sollten sich diese bereits in den Augen befinden. Denn erstens siehst du dann wesentlich besser, was du tust. Und zweitens vermeidest du dadurch, dass Make up an die Linsen kommt. Abends läuft das Ganze dann umgekehrt: Erst die Linsen herausnehmen und dann Abschminken. Dafür verwendest du am besten einen milden, nicht fettenden Make-up-Entferner für die Augen.

Spezielle Produkte zum Schminken mit Kontaktlinsen

Schminken mit KontaktlinsenGrundsätzlich solltest du für das Schminken mit Kontaktlinsen spezielle Kosmetika wie hypoallergenes Make up verwenden. Ultramikronisierte Augenkosmetik beispielsweise enthält so kleine Partikel, dass sie die Augen nicht reizen. Du kannst auch rein pflanzliche Produkte auswählen, deren Inhalts- und Farbstoffe besser verträglich sind. Meiden solltest du Kosmetika, die Stärke, Proteine, Alkohol, Konservierungsstoffe und Parfüm enthalten. Zur Vorbeugung von Augenreizungen werden zudem ph-neutrale Produkte empfohlen.
Wenn du zu uns ins Make-up-Studio kommst, sag einfach Bescheid. Dann können wir beim Schminken mit Kontaktlinsen auf die passenden Produkte achten, damit du nicht nur besonders schön aussiehst, sondern deine Augen dabei auch nicht gereizt werden.

Schonendes und perfektes Schminken mit Kontaktlinsen

Lidschatten kommt als erstes aufs Auge. Dabei solltest du besser Cremelidschatten verwenden, weil sonst die Gefahr besteht, dass bei pulvrigen Produkten etwas ins Auge geht.
Wenn du Kajal oder Eyeliner beim Schminken mit Kontaktlinsen benutzt, wähle am besten einen weichen Stift. Da die Farbe hier nicht so leicht abblättert, kann dir auch nichts ins Auge geraten. Vermeide beim Auftragen den Kontakt mit den Innenrand der Augenlider.
Für das Schminken mit Kontaktlinsen ist wasserfeste Mascara nicht geeignet. Sie kann schneller bröckeln und die enthaltenen Fasern können die Augen reizen.
Auch beim Pudern mit losem Puder und Puderpinsel können Staubpartikel ins Auge gelangen. Deshalb ist es beim Schminken mit Kontaktlinsen günstiger, wenn du Kompaktpuder benutzt.
Fazit: Wenn du beim Schminken mit Kontaktlinsen auf einiges achtest, steht einem gepflegten Tages-Mak-up oder einem glamourösen Auftritt am Abend nichts entgegen. Als I-Tüpfelchen für deine Top-Erscheinung erhältst du in unserem Nagelstudio ein perfektes Naildesign.

2016-05-28T14:34:58+01:00Mai 28th, 2016|Kategorien: Schminke / Make-Up|Tags: , , , |0 Kommentare

Make up für Brillenträger

Brille zu tragen, ist heutzutage schick. Es gibt für jeden Typ die passende Brillenform und manche tragen das Nasenfahrrad sogar freiwillig. Ob kurz- oder Weitsichtig oder einfach nur Brillenfan – die Experten im Kosmetikstudio Zürich kennen das perfekte Make up für Brillenträger.

Bei Kurzsichtigkeit Augen betonen

Make up für BrillenträgerWenn du kurzsichtig bist, lässt deine Brille deine Augen kleiner aussehen. Deshalb macht es Sinn, deine Augen optisch zu vergrößern. Dass passende Make up für Brillenträger mit Kurzsichtigkeit ist ein hell schimmernder Lidschatten in Beige, Rosa oder Weiß, der das Licht schön reflektiert und die Augen optisch größer erscheinen lässt. Dabei können für den äußeren Augenbereich etwas dunklere Tönen verwendet und nach innen heller werden. Der Lidstrich kann zum äußeren Ende des Auges dicker ausfallen. Mit einigen Tupfern mit silbrigen oder hellen Farben im inneren Augenwinkel sorgst du für einen besonders wachen Blick. Die untere Linie deiner Augen kannst du zudem mit einem weißen Kajal nachziehen, um deine Augen größer erscheinen zu lassen. Auch die Wimperntusche darfst du kräftiger auftragen.

Gedeckte Farben für Weitsichtige

Mit einer Brille für Weitsichtigkeit sehen deine Augen optisch größer aus, so dass hier das Make up für Brillenträger gerne gedeckter ausfallen kann. So kannst du ruhig matte, dunklere Farben verwenden in Grün, Grau, Blau, Violett oder Braun. Verteile den Lidschatten sehr sorgfältig, da durch den Vergrößerungseffekt auch kleine Unregelmäßigkeiten schnell auffallen können. Die Farben trägst du nicht über die Lidfalte hinaus auf und eine gute Kontur betont gezielt deine Augen. Also bitte den Lidschatten an den Rändern NICHT ausdünnen. Der Lidstrich ziehst du dünn und zart und auch die Wimpern werden zart getuscht.

Make up für Brillenträger: Augenbrauen und Brillengestelle

Achte auf eine schöne Form deiner Augenbrauen, denn mit einer Brille wird der Blick gerne dorthin gelenkt. Störende Härchen solltest du regelmäßig zupfen und Lücken mit einem Augenbrauenstift auffüllen. Schön definierte Augenbrauen sorgen für klare Konturen und liften optisch deine Augenlider.
Das Make up für Brillenträger hängt auch vom Brillengestell ab. Bei den heutigen auffälligen Fassungen der Trendmodelle gilt: Entweder die Augen ODER die Lippen betonen. Die breiten dunklen Fassungen lassen die Augenpartie etwas schattiger wirken. Deshalb sind betonte Wimpern, dezente Lidschattenfarben und dafür ein kräftiges Lippenrot hier die richtige Wahl. Wenn du eine große Brille trägst, können die Augenbrauen etwas über den Brillenrand ragen. Sie sollten aber nicht länger sein als die Brille und auch nicht zu kräftig ausfallen.
Bei einer rahmenlosen Brille dagegen dürfen deine Augenbrauen gerne etwas auffälliger sein und deutlich betont werden. Sie geben den Augen einen natürlichen Rahmen.
Viele weitere Tipps zum passenden Make für Brillenträger und zum perfekten Schminken erhältst du im Hair-Beauty-Studio.

Make up für Blondinen: So wird’s perfekt

Blondes Haar ist schön, blondes Haar fällt auf. Damit du deinen Typ noch besser unterstreichen kannst, solltest du das passende Make up für Blondinen wählen. Im Kosmetik-Studio Zürich wissen die Experten genau, worauf es dabei ankommt.

Foundation, Rouge und Lippenstift – was passt zu blondem Haar?

Make up für Blondinen - günstiges Kosmetikstudio ZürichWenn du mit einem glatten reinen Teint punkten kannst, ist das ein großer Pluspunkt. Denn Unreinheiten und Rötungen fallen bei den häufig hellhäutigen Blondinen deutlicher ins Auge. Verwende deshalb eine Grundierung mit mittlerer bis hoher Deckkraft. Einzelne rote Äderchen oder Pickel kannst du auch mit einem Abdeckstift verschwinden lassen. Bevorzuge dabei einen beigen Farbton.
Damit dein Teint frisch und rosig wirkt, gehört ein Rouge einfach mit zum Make up für Blondinen. Trage das Rougepuder aber vorsichtig auf, damit der farbliche Unterschied nicht zu groß wird. Wenn du dunkelblondes Haar hast, verwendest du einen rosenholzfarbenen Ton. Zu einem Goldblond passen Pfirsich und ein sattes Rosé am besten. Bei hellblonden Haaren bringen frische Pinktöne dich besonders zum Strahlen. Mit Farben wie Bronze, Kupfer oder Terracotta könntest du schnell blass wirken – also bitte nur sehr sparsam benutzen.
Für die Lippen solltest du auf jeden Fall einen Lipliner im Ton des Lippenstifts oder eine Nuance heller verwenden. Auch beim Lippen Make up für Blondinen ist vom zarten Pink mit bräunlicher oder beiger Nuance bis hin zu kräftigerem Rot alles möglich.

Make up für Blondinen: Augen schminken

Zu einem effektvollen Make up für Blondinen gehören natürlich unbedingt die betonten Augen. Beim Lidschatten solltest du das Motto „Weniger ist mehr“ beherzigen. Vermeide deshalb schrille Töne wie leuchtendes Pink oder kräftiges Violett. Stattdessen solltest du dich für Pastellnuancen wie Rosé oder Flieder entscheiden.
Wenn du aschblondes Haar hast, leuchten deine Augen besonders mit gold-braunem Lidschatten. Bitte verwende keine silbernen Farben oder Pearleffekte. Goldblonde Haare harmonieren hervorragend mit dunkleren Nuancen in Purpur oder Mauve. Auch Smokey Eyes passen zu einem abendlichen Make up für Blondinen. Dabei greifst du am besten zu Anthrazit oder Braun – Schwarz bildet einen zu starken Kontrast.
Der Mascara kann variieren zwischen Braun für den dezenteren Look oder schwarz für die dramatische Wirkung. Mit einem Lidstrich betonst du deine Augen zusätzlich. Auch hier kannst du dich zwischen verschiedenen Farbnuancen entscheiden, um deine Augen in Szene zu setzen. Ein kräftiger schwarzer Strich sorgt für besondere Hingucker am Abend. Für tagsüber ist die dezentere Variante in Braun die bessere Wahl. Dabei kannst du den gezogenen Lidstrich sanft verwischen, damit er noch weicher wirkt.
Bei dem Augenbrauen Make up für Blondinen stehen ebenfalls lieber hellere Farben in Braun oder Grau im Vordergrund. Für Blondhaarige werden auch Augenbrauenstifte mit aschigen Rosétönen angeboten. Falls deine Haare blondiert sind, solltest du dir für den natürlichen Look beim Friseur die Augenbrauen ebenfalls aufhellen lassen.
Im Swiss Beauty Studio in Zürich wissen die Beauty-Experten genau, welches Make up für Blondinen am besten geeignet ist. Schau mal vorbei!

Sommertyp: Make up in weichen, kühlen Farben

Wenn du ein Sommertyp bist, solltest du beim Make up vor allem kühle Farbtöne wählen. Im Kosmetikstudio Zürich wissen die Profi-Visagisten genau, was zu dir passt. Mehr dazu erfährst du jetzt.

Helle Haare und gebräunte Haut

Make up für Sommertyp im Züricher KosmetikstudioSommertypen haben meist strahlend blondes Haar – ob Aschblond, Dunkelblond oder Platinblond. Manchmal sind auch Braunhaarige dabei. Die Augenfarbe variiert stärker: Vom klaren Blau in allen Schattierungen kann auch Grün oder Haselnuss- bzw. Dunkelbraun dabei sein oder Farbmixe in Blaugrün oder Graugrün. Wenn du ein Sommertyp bist, hast du hellere Haut, die in der Sonne meist schnell bräunt und kaum zum Sonnenbrand neigt. Der Unterton deiner Haut ist meist eher kühl und etwas blaustichig, häufig auch rosig angehaucht.
Zum Sommertyp passen kühle und gleichzeitig weiche Farben am besten. Dazu gehören beispielsweise Blau, Beerentöne und Silber. Am besten ist es, wenn die Grundfarbe immer etwas ins Bläuliche geht, dabei aber nicht eisig, grell oder knallig wirkt. Meiden solltest du alle gelblich unterlegten Farbtöne wie Korallenrot, Rostrot, Pfirsich, Apricot oder Ziegelrot.

Make up und Rouge für den Sommertyp

Mit einer leichten Grundierung hebst du die deinen transparenten Teint hervor. Um deinen rosigen Hautton zu unterstreichen, ist ein beigefarbenes Make up mit kühler Nuance oder roséfarbene Töne sehr gut geeignet. Wenn du gebräunte Haut hast, verwende ein nicht zu helles Make up. Das Puder sollte eine rosige Farbnuance haben.
Beim Rouge ist weniger mehr. Dir schmeicheln Farben wie Fuchsia, dunkles Weinrot, Himbeerrosé, sanftes Rosa und zarte Pink-Töne.

Sommertyp – das Augen-Makeup

Gute Lidschattenfarben sind alle Töne mit Blauanteil oder auch ein weiches Graugrün. Zum Grundieren kannst du helles Rosa oder Anthrazit verwenden.
Diese Lidschatten passen am besten zu deiner Augenfarbe:

  • blaue Augen strahlen mit Rauchblau, Pflaumenblau, Flieder oder Grau
  • grüne bzw. graugrüne Augen wirken am besten mit zarten Grün- und Silbernuancen
  • zu braunen Augen passen Aubergine, Flieder oder Jeansblau

Ein Lidstrich in der Farbe des Lidschattens verleiht deinen Augen einen noch stärkeren Ausdruck. Insgesamt sollte der Lidstrich nicht zu dunkel sein. Bei der Wimperntusche wählst du neutrale, verwaschene Töne wie dunkles Grau, Anthrazit oder Grau-Braun.
Achte darauf, dass die Farben nicht zu bunt sind, sondern eher transparent wirken, um deine zarte, weiche Seite hervorzuheben.

Der passende Lippenstift für den Sommertyp

Prinzipiell passen alle Farben zu dir, die einen weichen, kühlen und bläulichen Unterton haben. Als besonders heller Sommertyp solltest du zu rosa Nuancen greifen. Mit dunklerer Haut und braunen Haaren kommt dein Typ vor allem mit weinrotem, lila- oder pinkfarbenem Lippenstift zur Geltung. Himbeertöne schmeicheln jedem Sommertyp. Dunkles Kirschrot ist vor allem am Abend ein echter Hingucker.
Als Grundregel gilt: Je dunkler dein Typ, umso intensiver darf die Lippenstiftfarbe sein. Hast du bereits kräftiges Augen Make up aufgetragen, halte dich bei der Farbe eher zurück. Betone deine Lippen dann besser mit einem Lipgloss.
Das perfekte Make up für den Sommertyp bekommst du im Hair-Beauty-Studio Zürich.

2015-02-12T17:23:23+01:00Februar 12th, 2015|Kategorien: Schminke / Make-Up|Tags: , , , |0 Kommentare

Augenringe abdecken – für ein frisches Aussehen

Die Silvesterparty findet in ein paar Tagen statt. Dabei wird häufig heftig und lange gefeiert – leider oft mit unangenehmen Folgen: Neben dem schweren Kopf stören dich beim Blick in den Spiegel die dunklen Augenringe? Dabei wolltest du doch zum Neujahrsbrunch mit deinen Freundinnen frisch und gut aussehen. Kein Problem – wie du ganz einfach und schnell Augenringe abdecken kannst, erklären dir die Spezialisten vom Kosmetikstudio in Zürich.

Drei Hausmittel gegen Augenringe

Bevor du mit dem Augenringe Abdecken mithilfe von Schminke beginnst, helfen bereits einige bewährte Hausmittel bei der Beautypflege:

  1. Lege dir Gurkenscheiben aus dem Kühlschrank für ca. 8 Minuten auf die Augen – unschöne Hautverfärbungen verschwinden und die Haut ums Auge wird gestrafft.
  2. Lasse zwei Teebeutel mit schwarzem Tee gut in heißem Wasser durchziehen und lege sie anschließend ins Tiefkühlfach, bis sie kalt sind. Nun legst du die Beutelchen etwa 10 Minuten lang auf die geschlossenen Augen – die Schwellung geht zurück und die Augenringe verblassen.
  3. Rühre dir einen Brei aus einem Esslöffel Eiweiß und drei Esslöffeln Magerquark und trage die Masse auf die Ringe unter den Augen sowie deine Augenlider auf. Sobald der Brei angetrocknet ist, hat er seine wohltuende Wirkung entfaltet und du kannst ihn mit warmem Wasser wieder sanft entfernen.

Augenringe abdecken – so geht’s

Augenringe abdecken - günstiges Kosmetikstudio in ZürichFalls die o.g. Mittel (noch) nicht das gewünschte Ergebnis erzielen, kannst du mit gekonnten Make up-Tricks deine Augenringe abdecken:

  • Zuerst bereitest du die gereinigte Partie um die Augen mit einer reichhaltigen Augen-Feuchtigkeitscreme vor. Damit straffst du die Haut und verhinderst, dass sich später der Concealer in den Lachfältchen absetzt.
  • Bei starken Verfärbungen kommt die Foundation (=Grundierung) unter die Augen – und zwar nur an die Stellen, die verfärbt sind: Bei bläulichen Schatten verwendest du eine rosafarbene Korrektur, bei bräunlich-violetten Augenringen korrigierst du mit Gelb oder Orange und Rötungen unter dem Auge werden am besten von einer grünlichen Korrektur kaschiert.
  • Der Concealer, den du beim Augenringe Abdecken verwendest, sollte eine Nuance heller sein als dein natürlicher Hautton. Zudem sollte er eine flüssige bis cremige Konsistenz besitzen – je mehr Fältchen rund ums Auge, umso flüssiger.
  • Trage den Concealer punktweise als Halbkreis unter deinen Augen auf. Nun klopfst du ihn sanft ein und verwischst die Übergänge sanft nach unten – das Augenringe Abdecken ist nun geschafft.
  • Als nächstes trägst du das Make up wie gewohnt auf. Verwende dafür am besten ein Make up-Schwämmchen – so wird es besonders regelmäßig und du entfernst nicht versehentlich wieder die Grundierung. Puder solltest du nur dann verwenden, wenn deine Haut um die Augen glatt und faltenfrei ist – sonst setzt es sich in den Fältchen ab.

Mehr Tipps und Tricks, um Augenringe gekonnt abzudecken, gibt’s im Hair-Beauty-Studio Zürich.

2014-12-26T11:32:39+01:00Dezember 26th, 2014|Kategorien: Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Das richtige Makeup für Weihnachten Teil 2

Bereits im ersten Artikel haben Sie schon einige Tipps für das perfekte Weihnachts-Makeup erhalten. Doch damit nicht genug. Denn jetzt geht es weiter. Wer beispielsweise zu 100 Prozent an Heilig Abend perfekt aussehen möchte, kann auch im Vorfeld schon mal ein Test-Makeup auflegen. Dabei sollte aber auch darauf geachtet werden, dass zu Weihnachten die Lichtverhältnisse ein wenig anders sind. Denn nicht selten wird dann das Licht abgedunkelt oder es wird generell eher auf Kerzenlicht gesetzt. In diesem Fall werden dann auch die Farben des Make-ups ein wenig gemildert. Damit dann aber das schöne Makeup nicht ganz unter geht, darf auch ein wenig mehr Farbe verwendet werden. Bei einem Lipgloss sollte beispielsweise darauf geachtet werden, dass dieser satt glänzt. Und die Wimpern sollten möglichst lang sein. Auch ein wenig Rouge auf den Wangen kann nicht schaden und sorgt für eine gesunde Gesichtsfarbe. Am besten eignen sich in diesem Fall Rosé-Töne.

 Ein Extra zu Weihnachten

Natürlich darf es zu Weihnachten auch beim Makeup etwas Besonderes sein. Der Glimmer-Effekt muss also her. Dieser kann beispielsweise auf Augenlider, Dekolleté und Haare platziert werden. Sieht nicht nur schön, sondern auch sexy aus. Der Glimmer-Effekt sollte in wärmeren Bronzenuancen oder aber in kühlem Silber gewählt werden. Doch Vorsicht: Auch beim Glimmer-Effekt kann einiges falsch gemacht werden.

Ein wunderschönes Make-up

Nicht zu viel Glitzer und Schimmer

Auch wenn Weihnachten ein besonders Fest ist, sollte dennoch dezent mit Glitzer und Schimmer umgegangen werden. Zumindest auf der eigenen Haut. Wichtig ist vor allem eine gezielte Dosierung. Denn wird dieser Effekt zu großflächig eingesetzt, verliert er sehr schnell seine Wirkung. Und genau dies sollte auf jeden Fall verhindert werden. Auch sollten Kühl und Warm nicht miteinander kombiniert werden. Das Make-up für die Feiertage sollte schon immer eine perfekte Harmonie bilden. Wer ein Outfit in einem hellen, pastellenen oder auch in grauen Tönen wählt, sollte beim Make-up auf fruchtig-dezentem Lipgloss, Mondscheinlicht auf den Augenlidern, gebogenen und geschminkten Wimpern in dunkelgrau und auf einen Puder mit Silberschimmereffekt setzen. Mehr sollte dann aber auch wirklich nicht aufgetragen werden. Denn sonst wirkt es alles sehr overdressed. Bei der Wahl eines schwarzen Outfits, sind in Sachen Makeup eigentlich keine Grenzen gesetzt. Dennoch kann hier der sinnliche Erdbeermund plus Gloss getragen werden. Darüber hinaus sollten die Wimpern schwarz getuscht werden. Auf den Lidern kann sich ein Gold finden, wie auch auf den Wangen. Werden die Haare dann hochgesteckt, so kann sich hier auch ein wenig Glitter wiederfinden.
Wichtig ist einfach, dass mit Glitter und Schimmer sehr sparsam umgegangen, damit die Wirkung auch wirklich erzielt werden kann. Aber nur perfekt dosiert, kann das Weihnachts-Makeup auch wirklich unvergesslich bleiben. Und das nicht nur bei der Trägerin, sondern auch für die Betrachter.In unserem Kosmetikstudio von Hair & Beauty Studio in Zürich werden auch Sie Ihr perfektes Makeup für die feiertage bekommen.
 

2014-12-21T13:09:13+01:00Dezember 21st, 2014|Kategorien: Allgemein, Schminke / Make-Up|Tags: , , , |0 Kommentare

Festlich schminken – und Weihnachten kann kommen

Wenn du dir ein festliches Make up an Weihnachten wünschst, bist du hier genau richtig. Im Kosmetikstudio Zürich kannst du dich von Profis stylen lassen und wenn du es selbst probieren möchtest, bekommst du im Folgenden viele Tipps, wie du dich festlich schminken kannst.

Nude-Variante – dezent mit betontem Mund

Wenn du dich beim Make up lieber zurückhalten möchtest, kein Problem. Dafür trägst du eine Grundierung auf, die deinem Hautton entspricht und wählst die Farben lieber zu hell als zu dunkel. Darauf kannst du mit einem großen Pinsel einen seidigen matten Puder verteilen. Auf die Wangen kommt ein schönes aprikotfarbenes Puderrouge.
Die Augenbrauen ziehst du mit einem Lidschattenpuder in dezenter Farbe nach und bürstest sie in Form. Aufs Augenlid kommt ein heller Lidschatten als Grundierung. Verwende nun eine dezente Lidschattenfarbe, die schön schimmert. Wie wäre es mit Rosa, Silber oder Gold – passend zum Fest?
Die Augen kannst du noch zusätzlich mit einem schmalen Lidstrich direkt am Wimpernrand entlang betonen. Verwende dazu einen dunklen Lidschattenpuder – dann wirkt der Strich weicher. In die Lidfalte arbeitest du einen Braunton ein und verwischst ihn gut – das gibt dem Auge noch mehr Kontur. Zum Schluss bei der Mascara kannst du ruhig kräftiger auftragen, am besten in Braun, aber bitte ohne Klumpen.
Da du beim Make up sehr zurückhaltend warst, darf es beim Lippenstift ruhig etwas mehr sein. Entscheide dich für ein knalliges Weihnachtsrot oder ein warmes Weinrot. – das ist ein echter Hingucker. So einfach kann festlich schminken sein.

Festlich schminken mit dem „goldenen Blick“

Festlich schminken - günstiges Kosmetikstudio in ZürichGerade an Weihnachten passt Gold sehr gut. Und so gehts:
Die Augenbrauen bringst du schön in Form und gleichst lichtere Stellen in der passenden Farbe aus. Für das Augenlid verwendest du als Grundierung eine matte helle Farbe.
Nun kommen verschiedene Goldtöne zum Einsatz, damit du deine Augen gold und festlich schminken kannst. Auf das bewegliche Lid gibst du einen helleren Goldton und für die Lidfalte verwendest du rund um das Auge ein dunkleres Braun-Gold. Mit diesem Farbton betonst du außerdem den unteren Lidrand und verbindest den Strich mit dem äußeren Lidschatten zu einem kleinen Dreieck. Das Ganze wirkt noch etwas weicher, wenn du die Lidfalte mit dem helleren Goldton abschließt.
Natürlich darf beim festlich Schminken ein Highlighter nicht fehlen. Dafür verwendest du einen besonders hellen Goldton und trägst ihn auf das bewegliche Augenlid sowie in die Augenwinkel auf. Einen intensiveren Blick schaffst du durch einen schwarzen Eylinerstrich, den du dicht am Wimpernkranz ziehst. Zum Abschluss die Wimpern mit schwarzer Mascara tuschen.
Das restliche Make up einschießlich Rouge und Lippenstift fällt dezenter aus – am besten in einem warmen Goldbraun oder im bräunlichen Nudeton.
Gerne beraten dich die Fachleute im Hair-Beauty-Studio, wie du dich festlich schminken kannst.

2014-12-16T17:05:05+01:00Dezember 16th, 2014|Kategorien: Schminke / Make-Up|Tags: , , , |0 Kommentare

Beauty-Tipps, die das Leben leichter machen

Es gib die einen oder anderen Beauty-Tipps und -Tricks in der Schönheit, die das Leben sehr viel einfacher gestalten können. In den meisten Fällen sind für die Beauty-Tipps auch nicht einmal viele Utensilien notwendig. Denn das Meiste haben wir alle einfach zu Hause.

Nur keine Panik

Wenn einfach mal aus Versehen dunkles Make-up oder Concealer gekauft wurde, so ist dies noch lange kein Grund die Produkte wegzuwerfen oder einfach nicht mehr zu nutzen. Denn es können hier einfach ein paar Kleckse Sonnenschutz dazu gegeben werden. Es ist aber auch noch eine Option ein wenig Foundation zu kaufen. Aus beiden Produkten kann dann der passende Ton in den Handflächen gemischt werden. Mit ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl hat man sehr schnell die richtige Mischung heraus, die dann auch zum eigenen Teint passt.
Auch in Sachen Haare gibt es einen kleinen Trick, der aber eine große Wirkung erzielen kann. So kann die Haarspülung für 15 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt werden. Wenn die Spülung dann aufgetragen wird, öffnet sich die oberste Schuppenschicht der Haare. Auf diese Weise können auch die Wirkstoffe viel besser eindringen.
Wer es lieber etwas kühler mag, entscheidet sich dafür, die Tagespflege im Kühlschrank aufzubewahren. Wir die Creme dann aufgetragen, dann ziehen sich die Poren zusammen. Optisch wirken diese dann viel feiner. Auf diese Weise lasen sich kleine Rötungen beispielsweise durch das Zupfen der Augenbrauen kühlen und sind schneller wieder verschwunden.

Beauty-Tipps für den perfekten Augenaufschlag

Für die meisten Damen gehört die Wimperntusche zu einem perfekten Look einfach dazu. Doch nicht selten kann der Rest nicht wirklich genutzt werden. In diesem Fall ist es sehr förderlich, die Wimpernbürste unter heißes Wasser zu halten und dann in den Tuschköcher zu drehen. Zuvor sollte aber einmal kurz mit dem Fön hineingepustet werden. Auf diese Weise wird die Wimperntusche wieder weich und kann entsprechend noch genutzt werden.

Beauty-Tipps: Kleine Tricks- Große Wirkung

Beauty-Tipps

Beauty-Tipps, die das Leben leichter machen


Manchmal haben wir wirklich den Eindruck, als sei die Schönheit ein wenig ungerecht verteilt worden. Aber es gibt durchaus Möglichkeiten, der Natur in Sachen Schönheit ein wenig unter die Arme zu greifen. Und das auch noch ganz ohne, dass man sich dafür unter das Messer legen müssen. Wer sich als Frau beispielsweise mit der Nase nicht zufrieden fühlt, weil diese etwas breiter geworden ist, kann hier mit nur einem kleinen Trick Abhilfe schaffen. Die Nase wird einfach schmaler geschminkt. Das geht nicht nur sehr einfach, sondern ist auch noch effektiv. Es wird einfach ein wenig Highlighter auf den Nasenrücken gegeben. Aufgrund des Schimmers, der in dem Highlighter zu finden ist, wirkt die Nase dann schmaler.
Manchmal ist es aber nicht die Nase, die einem ein wenig Sorge bereitet, sondern vielmehr die Augenrauen. Und ganz ehrlich diese können schon mal ein wenig Ärger machen. Denn hin und wieder machend die Haare der Augenbrauen auch wirklich das, was sie wollen. Aber selbst wenn mal kein Brauen-Gel vorhanden sein sollte, ist dies kein Grund zum Traurigsein. Denn es genügt ein wenig Haar- oder Glanzspray auf eine Zahn- oder auch Brauenbürste zu geben. Auf diese Weise können die störrischen Haare dann ganz einfach fixiert werden.
Was kann aber getan werden, wenn das Gesicht glänzt? Denn schließlich ist dies nicht immer schön und auch Make-up oder Puder sind nicht immer vorhanden. Aber das braucht man auch gar nicht. Denn geht eben auch mit schwarzem Tee. Ja, richtige gelesen! Schwarzer eignet sich hervorragend um ein glänzendes Gesicht einfach wieder zu verschönern. Dabei ist es wichtig, dass der schwarze Tee kalt ist und das Gesicht damit abgespült wird. Anschließend einziehen lassen und nicht wieder abspülen. Der schwarze Tee hat anschließend die Eigenschaften, dass die Poren zusammengezogen werden. Auf diese Weise wird der Glanz gemindert. Besteht ein partieller Glanz können diese Hautstellen dann mit einem Wattebausch, das in schwarzen Tee getränkt wurde, abgetupft werden.
Es gibt also kleine, aber feine Beauty-Tipps & -Tricks, mit denen die Schönheit nicht nur effektiv unterstützt werden kann, sondern die auch noch sehr einfach zu realisieren und umzusetzen sind. Denn schön zu sein, muss nicht immer mit einer Menge Arbeit verbunden sein. Wenn Sie noch mehr über die Schönheit und Ihren Möglichkeiten wissen wollen, schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei.

Halloween-Make-up: Die Tipps

Halloween-Make-up

Halloween wird auch in der Schweiz immer beliebter. Entsprechend sollte natürlich auch das passende Make-up vorhanden sein, damit auf der nächsten Halloween-Party der richtige Eindruck hinterlassen werden kann. Doch welches Halloween-Make-up ist denn nun das Richtige? Diese Frage ist natürlich nicht leicht zu beantworten. Denn das passende Halloween-Make-up ist natürlich auch immer abhängig vom jeweiligen Kostüm. Wird nun aber kein Kostüm getragen, so ist Frau in der Wahl des Make-ups natürlich auch ein wenig freier.

Perfekt gestylt auch ohne Kostüm

Wer nicht unbedingt einem Kostüm auf der nächsten Halloween-Party auftauchen möchte, kann zumindest mit dem richtigen Make-up punkten. Dieses lässt auch mit nur wenigen Utensilien zaubern. Wichtig sind vor allem lange Wimpern. Denn der richtige Augenaufschlag darf auch an Halloween unter keinen Umständen fehlen. Wer dann auch noch auf ein wenig Glitzer setzt, hat schon mal die halbe Miete. Glitzer kann im Wangenbereich, wie auch auf den Augenlidern verteilt werden. Darüber hinaus kommt auch ein wenig Glitter auf schwarz geschminkte Lippen immer sehr gut an – zumindest zu dieser Jahreszeit. Das Augen-Make-up sollte eher dunkel gehalten werden. Smokey-Eyes sind also auch in diesem eine sehr gute Wahl.

Es darf ruhig blutig sein

Wer beim Halloween-Make-up die Sorge hat, dass es nicht zu blutig sein darf, damit es noch sexy wirkt, dem sei gesagt, es darf ruhig mal etwas blutiger aussehen. Mit dem richtigen Kostüm kommen auch die einen oder anderen Blutspritzer an den Mundwinkeln gut zur Geltung. Dennoch hat das Make-up einen sexy Look. Wichtig ist vor allem, dass nicht übertrieben wird. Es sei denn, das Kostüm gibt dies her. Wer gänzlich überhaupt nicht auf einen sexy Look wert legt, der muss mit dem Blut-Make-up nicht sparen.

Berühmte Vorbilder für Halloween-Make-up

Natürlich kann es auch eine Option sein, sich für das passende Make-up zur nächsten Halloween-Party die eine oder andere Inspiration zu holen. So ist beispielsweise Cruella de Vil ein sehr beliebtes Motiv für das Make-up. Der Look ist auch sehr einfach: rote Lippen, dunkel umrandete Augen und eine schwarz-weiße Perücke – Fertig!
Wer es noch ein wenig böser mag, entscheidet sich für Maleficent. Diese böse Fee zeichnet sich vor allem durch das dunkle Make-up aus. Auch hier finden sich wieder die roten Lippen, die stark nachgezeichneten Augenbrauen, geschwungene Lidstriche, lange Wimpern und ein dunkles Augen-Make-up.
Es geht aber auch ein wenig glamouröser. Wie wäre es denn beispielsweise mit Prinzessin Jasmin. Diese Look ist sehr einfach: Ein blauer Haarreif, große Ohrringe, Haremshose, ein magisches Make-up und schon ist die Prinzessin, mit der Aladin auf seinem Teppich fliegt, fertig.
Sexy hingegen wird es mit Jessica Rabbit. Dieser Look ist mehr als nur ein Halloween-Highlight. Sie benötigen: Wallemähne, rote Lippen, Zuckerbäckchen, False Lashes, lilafarbener Lidschatten und ein figurbetontes, tief dekolletiertes Kleid. Und schon kann auf Männerfang gegangen werden.Halloween-Make-up

Kleine Highlights – Große Wirkung

Es gibt aber auch noch die einen oder anderen Highlights, mit denen der richtige Halloween-Look kreiert werden kann. So lassen sich beispielsweise Kontaktlinsen immer sehr gut einsetzen, um beispielsweise im Schwarzlicht für schaurig-schöne Momente zu sorgen. Aber auch Tattoos mit passenden Halloween-Motiven kommen sehr gut an und lassen sich nach der Party auch wieder einfach entfernen. Weiterhin kann auch auf spezielles Make-up gesetzt werden, das nur im UV-Licht leuchtet. In diesem Fall erstrahlt das Make-up in unterschiedlichen Neon-Tönen.
Mit diesen Halloween-Tipps kann doch die nächste Party kommen. Denn schließlich sollte das passende Make-up nun aber kein Problem mehr sein. Die passenden Ideen für die Nägel bieten wir Ihnen in unserem Nagelstudio.

2014-10-29T16:47:15+01:00Oktober 29th, 2014|Kategorien: Allgemein, Hautpflege, Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare

Jünger aussehen: Schmink dich jung

Jugendliche Ausstrahlung wünschen sich viele Menschen. Wenn du auch jünger aussehen möchtest, musst du dazu nicht unter‘s Skalpell und auch kein Make-up-Profi sein. Es geht vielmehr um passende Farben und richtige Texturen. Grundsätzlich gilt: weniger ist mehr. Schließlich soll das Make-up nicht zur Maske werden. Mit einigen Tricks gelingt dein junges Aussehen auch ohne „dick aufzutragen“.

So kannst du mindestens fünf Jahre jünger aussehen

Trick 1: Teint
Ein strahlender Teint lässt dich jung und frisch wirken. Du erreichst ihn mit einer Grundierung (Foundation), die deinem Hautton entspricht. Die passende Farbe findest du am besten durch einen Test im Gesicht oder am Hals. Dagegen ist die Haut am Handrücken dunkler, so dass dieser nicht zum Testen geeignet ist. Wichtig ist, sowohl beim Concealer als auch bei der Foundation flüssige Produkte zu verwenden – diese können sich nämlich nicht in den Fältchen absetzen.
Extra-Tipp: Mit leichten Glanzeffekten erreichst du das jünger Aussehen noch besser: Dazu verwendest du Make-ups mit lichtreflektierenden Pigmenten. Diese Produkte wirken wie Weichzeichner, da sie das auftreffende Licht in alle Richtungen streuen.
Trick 2: Augen
Ein strahlender Blick aus großen Augen macht um Jahre jünger. Um das zu erreichen, gibst du zuerst deinen oberen Wimpern mit einer Wimpernzange einen schönen Schwung, bevor du die Mascara – am besten in einem Braunton – aufträgst. Wenn du sehr dünne Wimpern hast, kannst du dies mit einem Lidstrich optisch kaschieren. Für den Lidschatten verwendest du möglichst neutrale Farben wie Vanille oder Elfenbein. Auch warme Braun-, Bronze- oder Goldtöne bringen deine Augen zum Strahlen.
Extra-Tipp: Ein glänzendes Highlight im Augeninnenwinkel oder auf der Lidmitte lassen deine Augenpartie noch jünger aussehen.
Trick 3: Augenbrauen
Wohlgeformte Bögen über den Augen öffnen das Auge optisch wie bei einem Lidlifting und lassen dich ebenfalls jünger aussehen. Mit einem Bürstchen bringst du deine Augenbrauen in Form. Dünne Stellen füllst du mit einem weichen Augenbrauenstift in der gleichen Farbe wie deine Brauen. Wenn du den Stift beim Stricheln leicht schräg hältst, entstehen keine sichtbaren Linien.
Extra-Tipp: Mit einem getönten Brauen-Gel akzentuierst du deine Augenbrauen zusätzlich und kannst widerspenstige Härchen fixieren.
Trick 4: Rouge
Jünger aussehen - im Swiss Beauty Studio ZürichMit Rouge zauberst du dir besonders schnell einige Jährchen aus dem Gesicht. Es lässt dich frischer und jünger aussehen und gibt deinem Gesicht mehr Kontur. Als Farben wählst du dezentes Pink oder leuchtendes Pfirsich – bitte keinen dunklen und harten Töne. Das Rouge kommt auf die höchste Stelle der Wangenknochen bis auf Höhe Ohrläppchen und wird nach unten hin verblendet.
Extra-Tipp: Auch hier trägt ein Highlighter mit Schimmer-Effekt – gerne auch auf Kinn oder Dekolleté – zusätzlich zum jünger Aussehen bei.
Trick 5: Lippen
Volle und pralle Lippen lassen dich ebenfalls jünger aussehen. Dies erreichst du zum einen, indem du mit einem Konturenstift in der Farbe deiner Lippen die Linien nachziehst. Der Lippenstift sollte einen hellen Ton haben, wie beispielsweise ein bräunliches Rosa oder erfrischendes Pfirsich bzw. Apricot. Für einen ins Auge fallenden Schimmer auf deinen Lippen verwendest du Gloss oder Lippenstifte mit Glanzeffekt. Sie verleihen deinem Gesicht eine jugendliche Frische. Meide matte Lippenfarben, denn die machen älter. Wie du deine Lippen perfekt schminkst, erfährst du hier.
Extra-Tipp: Wenn Rouge und Lippenstift denselben Grundton haben – beispielsweise eher pink, rötlich oder orange – lässt dich das Make-up besonders natürlich und noch jünger aussehen.
Im Make-up Studio von Hair-Beauty-Studio in Zürich kannst du dich von Profis schminken lassen. Hier erhältst du zudem noch weitere Tipps für deinen speziellen Typ, wie du jünger aussehen kannst.

2014-09-12T13:36:49+01:00September 12th, 2014|Kategorien: Schminke / Make-Up|Tags: , , |0 Kommentare
Nach oben