Besonders im Sommer möchte die Damenwelt gerne Bein zeigen. Da können lästige Haare schon mal stören. Aber täglich rasieren ist auch nicht gerade der Bringer. Also muss eine andere Lösung her. Wie wäre es denn zum Beispiel mit der Epilation mit Wachs? Auf diese Weise kann das Haar direkt an der Wurzel gepackt werden.

Epilation mit WachsMit Wachs Haare entfernen

Diese Form der Haarentfernung erfordert ein wenig Übung und nicht zuletzt auch Überweindung. Denn es kommen Schmerzen auf den Betroffenen zu. Aber wer schön sein will, muss leiden.  Für die Haarentfernung  gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen die Variante mit kalten Wachs und zum anderen Warmwachs. Bei der kalten Option können spezielle Kaltwachsstreifen in der Drogerie oder Apotheke gekauft werden. Diese werden auf die entsprechende Hautpartie angebracht und entgegen der Haarwuchsrichtung wieder abgerissen.  Durch das schnelle Reißen und das Wachs, werden die Haare herausgerissen. Dies verursacht auch den kurzzeitigen Schmerz. Nach der Behandlung kann eine pflegende Lotion aufgetragen werden. Das Prinzip mit der warmen Option ist sehr ähnlich. Nur muss hier das Wachs noch erwärmt werden. Entweder in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle. Jedoch ist hier Vorsicht geboten, da bei unsachgemäßer Anwendung Verbrennungen entstehen können. Mit einem Holzspatel wird das Wachs auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen. Ein Vlies-Streifen wird angedrückt und auch wieder entgegen der Haarwuchsrichtung abgerissen.

Epilation beim Profi

Wer sich für diese Haarentfernung  entscheidet, sich aber nur schlecht selbst Schmerzen zufügen kann, kann auch zu einem Profi gehen. Kosmetikstudios bieten beide Methoden der Haarentfernung  an.
Nicht nur die Haarentfernung gehört für uns in das Hair and Beauty Studio. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.