Die richtige Haarpflege ist entscheidet, denn Haare sind wohl für die meisten von uns sehr wichtig. Aber wie können wir unsere Haarpracht pflegen, wenn doch ein Großteil der Produkte und Hilfsmittel unseren Haaren schaden. Oder etwa nicht? Es gibt einige Mythen, die sich um das Thema Haare und Pflege ragen. So wird beispielsweise gesagt, dass zu häufiges Föhnen dem Haar eher schadet, als ihm hilft. Denn auf Dauer wird das Haar so strapaziert. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, wie die Haare dennoch geföhnt, aber nicht unbedingt geschädigt werden können. Dazu sollte die Temperatur des Föhns einfach erst zum Ende hochgeschaltet werden. Auf diese Weise wird auch noch die Oberfläche der Haare auf eine besondere Weise gepflegt. Zur noch besseren Pflege sollte der Föhn zusammen mit einer Naturborstenbürste genutzt werden. Die Föhnluft sollte vom Ansatz zu den Spitzen übers Haar geglitten werden. Auf diese Weise kann sich die Schuppenschicht schließen und das Licht wird gleichmäßiger reflektiert. Wer dann auch noch etwas Glanzcreme ins Haar gibt, hat einen wundervollen Effekt.haare

Was ist mit Naturwellen und der Haarpflege?

Naturwellen müssen auch nicht immer an der Luft getrocknet werden. Denn dies dauert oft sehr lange. Wer seine Haare aber föhnt, erlebt meist ein lockiges Wunder. Aber nicht mit den richtigen Tricks. Wichtig ist vor allem, dass das feuchte Haar nur mit einem grobzinkigen Kamm gekämmt wird. Mit diesem sollte auch die festigende Stylingcreme im Haar verteilt werden. Getrocknet wird anschließend alles auf dem Diffusor-Aufsatz. Damit es an den Seiten nicht zu viel Volumen gibt, sollte das Haar auf keinen Fall zu sehr nach oben gedrückt werden. Sollte kein entsprechender Spezialaufsatz zur Hand sein, kann das Haar auch einfach mit den Fingern beim Föhnen geknetet werden. Die Föhnluft sollte in diesem Fall aber genau auf die Hände gerichtet sein. Alles andere würde dazu führen, dass die Locke zerspringt und der Look eher strubbelig aussieht.

Mit der richtigen Haarpflege kann langes Haar den ganzen Tag Volumen haben

Wer langeHaare hat, ärgert sich im Lauf des Tages über das Nachlassen des Volumens. Mit der richtigen Technik muss das aber nicht sein. Es muss vor allem Stand in die Ansätze kommen, die sich oberhalb der Hutlinie befinden. Um dies zu erreichen, sollte erste einmal Schaumfestiger Längen und Spitzen der handtuchtrockenen Haare verteilt werden. Auf den Ansatz sollte dann noch Volumenspray gesprühtwerden. Nun alles trocken föhnen und für den Oberkopf eine Rundbürste nutzen. Dazu werden die Haare dann im 90-Grad-Winkel kraftvoll nach oben gezogen. Die heiße Föhnluft sollte so lange darauf gehalten werden, ohne dass dies Schmerzen in der Kopfhaut verursacht. Anschließend mit der Kaltstufe abkühlen. Die Ansätze dann noch leicht antoupieren und alles mit Haarspray fixieren. Sie sehen also, auch in Sachen Haare sind Sie bei uns genau richtig.