Unter Cellulite, also den unschönen Dellen in der Haut, die meist an den Oberschenkeln oder den Po befinden, leiden viele Frauen. Leider muss man jedoch sagen, dass es keine Wunderbehandlung oder ein Wundermittel gibt, das schnelle Abhilfe dieses lästigen Problems verspricht. Jedoch haben Maßnahmen, wenn sie nebeneinander vollzogen werden, Aussicht auf Erfolg.
In den meisten Fällen leiden immer nur Frauen daran. Dies liegt vor allem daran, weil ihr Fettgewebe ganz anders aufgebaut ist, als das der Männer. Jedoch kann es manchmal auch vorkommen, dass Männer von den fiesen Dellen in der Haut betroffen sind.

Cellulite: die UrsachenCellulite

Die Hauptursache ist in den meisten Fällen die Vererbung eines schwachen Bindegewebes. Aber auch Bewegungsmangel sowie die weiblichen Hormone begünstigen einfach die Entstehung. Sind die Fettzellen kleiner, können sie auch nicht so schnell an der Hautoberfläche sichtbar werden. Und Bewegung fördert einfach den Aufbau der Muskeln. Das hat wiederum zur Folge, dass sich einfach weniger Fettgewebe ausbreiten kann.
Aber um es noch einmal zu betonen: Es gibt leider kein Wundermittel gegen die Cellulite. Auch wenn uns die Werbung anderes verspricht. Möchte man etwas gegen seine Cellulite tun, so sollte in Erwägung gezogen werden, einfach mehrere Behandlungen parallel laufen zu lassen. Vor allem sollte die Durchblutung angeregt werden. Dazu eignet sich hervorragend Sport. Aber auch Wechselduschen oder Bürstenmassagen können die Durchblutung anregen und steigern. Man sollte aber darauf achten, dass diese Maßnahmen auch regelmäßig praktiziert werden. Nur so kann auch der gewünschte Effekt erreicht werden. Auch in den verschiedenen Anti-Cellulite-Produkten sind Wirkstoffe enthalten, die die Hautdurchblutung steigern und einfach verbessern.
Auch gezielte Cellulitebehandlungen wie etwa eine Lymphdrainage oder ein Bodywrapping können im Kampf gegen die Cellulite helfen. Beim Bodywrapping handelt es sich um eine Behandlungsmethode, bei der der Körper von den Füßen bis zur Taille in einer sehr dehnbaren Folie eingewickelt wird.
Bevor wir uns der ungeliebten Cellulite widmen, können Sie aber auch erst einmal in den Genuss einer wohltuenden Massage kommen.