Frühlingstyp schminken: Makeup-Artists im Swiss-Beauty-Studio ZürichNicht jede Farbe passt zu jeder Frau. Damit du perfekt aussiehst, solltest du auch beim Schminken deinen Farbtyp berücksichtigen. Heute beginnen wir mit den Schminktipps für den Frühlingstyp. Die Make up-Artists im Hair-Beauty-Studio Zürich freuen sich auf deinen Besuch.

Woran erkennst du, dass du ein Frühlingstyp bist?

Menschen, die farblich dem Frühling zugeordnet werden, haben helle, zarte und feinporige Haut. Diese ist meist elfenbeinfarben, pfirsichrosa oder goldbeige und hat einen gelblich bis zartgoldenen Unterton. Die Augen vom Frühlingstyp sind meist strahlend blau, grün oder grau, manchmal auch hellbraun. Die Haare haben meist eine helle, warme Farbe. Die Facetten reichen dabei von Goldblond, Honigblond, Strohblond, Rotblond über Brünett bis Rot.
Insgesamt verkörpert der Frühlingstyp vor allem Natürlichkeit. Deswegen solltest du auch beim Schminken auf helle und zurückhaltende Farben zurückgreifen, die der Natur entsprechen. Dadurch wird dein frischer Teint unterstrichen und das Make up wirkt nicht künstlich.

Das passende Make up für den Frühlingstyp

Durch den leicht gelblichen Unterton der Haut sollte dein Make up nicht noch zusätzlich allzu viel Gelb enthalten. Auch harte, grelle Farben passen nicht zu dir. Bevorzuge stattdessen warme Töne wie ein zartes Apricot, Pfirsich oder Gold- und Brauntöne.
Bei der möglichst flüssigen Grundierung entscheidest du dich am besten für helle transparente Farben. Auch Puder wählst du in zurückhaltenden Tönen. So bringst du deinen zarten Teint wunderbar zum Strahlen. Möglicherweise reicht aber auch eine getönte Tagescreme, die du mit Puder fixierst. Rouge  in Orange, Pfirsich, warmem Rosé oder bräunlichem Rot schmeichelt dem Frühlingstyp besonders. Vermeiden solltest du dagegen grelles Pink oder Violett.

Frühlingstyp: Augen und Lippen richtig schminken

Auch hier gilt, dass grelle, kräftige Farben wie pink, rot oder tiefschwarz nicht zu dir passen. Optimal kommt dein Typ mit pastelligen Lidschatten zur Geltung. Dabei kannst du dich noch zusätzlich nach deiner Augenfarbe richten:

  • Grüne Augen = Braun oder Golden
  • Braune Augen = Grün oder Braun
  • Blaue Augen = Petrol oder Zartblau

Außerdem kannst du dezent grüne, goldbraune oder fliederfarbene Töne probieren. Für den Abend verleihen aschgraue Schattierungen deinem Blick einen geheimnisvollen Ausdruck. Bei Mascara und Eyeliner verwendest du Blau, Dunkelbraun oder Grau, weil ein reines Schwarz zu hart wirkt.
Deinen zarten, natürlichen Typ kannst du auch beim Lippen schminken gut unterstreichen. Dies gelingt dir mit Farbnuancen wie Pfirsich, Lachs, Hummer, Apricot oder Koralle sowie mit zartem Lipgloss. Zum Abend Make up passen warme Rot- und Brauntöne, die du aber bitte nicht zu stark aufträgst.
Spezielle Ratschläge für dein ganz individuelles Make up erhältst du außerdem – freundlich und günstig – im Kosmetikstudio Zürich.