Auch Frauen können von einem mittleren bis starken Haarausfall betroffen sein. Natürlich sieht die Sache bei den Damen immer ein wenig anders aus. Denn Frauen legen doch meist noch mehr Wert auf das Äußere und vor allem auf die Haare, als so mancher Mann. Doch auch bei den Damen können sich mit den Jahren die gefürchteten Geheimratsecken bilden. Diese sind nicht besonders schön anzusehen und mindern in der Regel auch das Selbstbewusstsein der Frauen. Der stärker werdende Haarausfall an den Schläfen macht den Damen doch schon sehr zu schaffen. Es gibt aber einige Tipps, wie die Damen diese kleinen Probleme in den Griff bekommen können.

Haarausfall bei Frauen: Kaschieren ist das Zauberwort

Haare sind für viele Frauen der Inbegriff der Weiblichkeit. Deshalb definieren sich viele Damen auch über ihre Haare. Deshalb sind der Haarausfall und die damit verbundenen Geheimratsecken, die auch häufiger bei Frauen auftreten können, ein sehr großes Problem für die Damenwelt. Aber liebe Frauen, es gibt dennoch Chancen, dass diese kleinen Schönheitsmakel nicht mehr das Leben bestimmen müssen.
Wer unter starkem Haarausfall leidet und schon die ersten Anzeichen der Geheimratsecken hat, kann sich beispielsweise für einen Mittelscheitel entscheiden. So lassen sich die lichten Schläfen sehr gut verstecken. Wer zudem auch noch lange Haare hat und einen Mittelscheitel trägt, kann die Haare ganz locker über die Geheimratsecken fallen lassen.
Alternativ zum Mittelscheitel kann auch ein Seitescheitel getragen werden. Denn bei einem Mittelscheitel kann es durchaus auch passieren, dass das Gesicht ein wenig zu rundlich wirkt. Und genau dies muss nicht unbedingt sein. Aber auch mit einem Seitenscheitel können die Geheimratsecken sehr gut kaschiert werden und niemand sieht mehr etwas von den kleinen Schönheitsproblemen.
Haarausfall
Wem weder der Seiten- noch der Mittelscheitel zu sagt, der entscheidet sich vielleicht doch für ein Pony. Diese Frisur ist sehr gut geeignet, um die Geheimratsecken zu kaschieren. Denn auf diese Weise wird die gesamte Stirnpartie verdeckt und der Blick wird nun mehr auf die Augen gelenkt.
Dennoch gibt es auch Damen, die mit keiner dieser Methode wirklich warm werden und auf der Suche nach weiteren Optionen sind. In diesen Fällen ist vielleicht wirklich nur eine Haartransplantation der Weg zu einem verbesserten Selbstbewusstsein. Mit solch einem medizinischen Eingriff können die Geheimratsecken dauerhaft beseitigt werden. Heute empfehlen sehr viele Experten eine solche Transplantation. Später ist kaum noch zu erkennen, ob es sich bei den Haaren, um das natürliche oder transplantierte Haar handelt.
Wer also auch als Frau unter einem starken Haarausfall oder auch den Geheimratsecken leidet, kann diese erst einmal versuchen zu kaschieren. Sollte dies nicht funktionieren oder einfach nicht den gewünschten Erfolg bringen, dann kann auch über eine Haartransplantation nachgedacht werden. Nutzen Sie unsere Premium Dienstleistungen, um das kleine Schönheitsproblem in den Griff zu bekommen.