Kann man Cellulite vorbeugen?

Cellulite ist in dem Sinne ja eigentlich keine richtige Krankheit. Aus diesem Grunde ist es auch so schwer der gemeinen Cellulite irgendwie vorzubeugen. Es gibt aber dennoch einige Dinge, auf die Frau achten kann, damit die Cellulite sich nicht allzu breitmacht.
Als aller erstes ist es natürlich wichtig, ein wenig auf sein Gewicht zu achten. Kräftigere Frauen sind einfach anfälliger für die Cellulite. Zudem bekommen sie die Orangenhaut auch deutlich früher und diese ist meist auch noch viel stärker ausgeprägt. Eine vernünftige Ernährung sollte also ein wichtiger Punkt sein, wenn man der Cellulite vorbeugen möchte.
Des Weiteren sollten die Damen alles vermeiden, was zur Folge haben könnte, dass die weibliche Haut einfach noch mehr geschwächt wird. Denn leider ist die Haut von Frauen von Natur aus schon dünnerer und dehnbarer, als die der Männer. Schädlich für die Haut sind vor allem Alkohol und Nikotin. Also liebe Damen: Finger weg von Alkohol und Zigaretten. Diese Genussmittel verschlechtern nicht nur das Hautbild, sondern sie bewirken auch noch eine frühzeitige Hautalterung. Und wer möchte schon nur wegen Wein und Zigaretten früher alt aussehen oder mit einer Cellulite gestraft sein?
Auch sollte man, wenn die Cellulite vermieden werden möchte, auf übermäßige Sonnenbäder verzichten. Dies gilt sowohl für das Sonnenstudio als auch für das Sonnen in der freien Natur. Auch die UV-Strahlung ist Gift für die Haut und kann diese extrem schädigen.Cellulite adé

Cellulite – Gesunde Ernährung ist wichtig

Wer ist ausgewogen und vitaminreich ernährt hat schon einmal die halbe Miete. Dies gilt jedoch nicht nur zur Vorbeugung von Cellulite. Auch sonst tut man seiner Haut mit einer guten Ernährung was Gutes. Denn eine gesunde Beschaffenheit unserer Haut ist mit abhängig davon, dass dem Körper ausreichend Vitamine zugeführt werden. Und der Körper braucht nicht nur ein Vitamin, sondern ist auf viele unterschiedliche Vitamine angewiesen. Nur so kann der Körper eine gesunde Haut gewährleisten.

Cellulite – Sport ist gut für unsere Haut

Wenn man es nicht allzu sehr übertreibt, ist der Sport für den gesamten menschlichen Körper eine wahre Wohltat. Und auch wenn man der Cellulite vorbeugen möchte, kann man mit Sport eigentlich nichts falsch machen. Sport hat den Vorteil, dass dadurch das Mengenverhältnis von Muskulatur zu Fettgewebe zugunsten der Muskulatur verschoben wird. Zudem wird auch noch die Hauptdurchblutung gefördert und die Hautbeschaffenheit verbessert.
Wer seine Haut durch reize stimulieren möchte, sollte sich an der frischen Luft bewegen. Denn so kann die Haut auch gekräftigt werden. Hierzu vielleicht einmal eine kleine Vorstellungshilfe: Stellen Sie sich vor, Sie haben etwas, dass Sie ständig in Watte packen und nie gebrauchen. Was denken Sie wird damit passieren? Es verkümmert einfach langsam.
Und so ist es mit unserer Haut eben auch. Wenn wir unsere Haut einfach immer nur in warme Kleidung stecken und sie nie an die frische Luft kommt oder auch nie Bewegung erfährt, verkümmert sie. Unsere Haut bekommt dann einfach keine stimulierenden Reize und dadurch leidet dann die Widerstandskraft. Somit ist unsere Haut anfälliger für die Cellulite.
Besuchen Sie das Hair and Beauty Studio und erfahren Sie noch ein wenig mehr, wie Sie der ungeliebten Cellulite zu Leibe rücken können.

Was ist Cellulite?

Gerade bei Frauen ist die Cellulite immer wieder ein Thema und nahezu auch ein regelrechtes Problem. Leider sieht es die Natur nicht so eng damit, den Frauen einfach mal so eine nicht so glatte Haut zu schenken. Dies äußert sich vor allem in der Dehnbarkeit des Bindegewebes. Und auch die Hautstraffheit lässt mit der Zeit einfach oder auch nach einer Schwangerschaft.
Der große Unterschied zwischen Männern und Frauen in diesem Bereich liegt ganz einfach im Bindegewebe. Dieses ist bei den Damen viel lockerer. Deshalb leiden auch Männer nie an Cellulite. Ein weiterer Nachteil, mit dem wir Frauen leben müssen, ist, dass wir viel mehr Fettgewebe haben. Das man diese auch als Einlagerungen bezeichnet, hilft uns aber auch nicht weiter im Kampf gegen die verhasste Cellulite. Das Fettgewebe macht sich bei den Damen vorwiegend im Bereich der Hüfte und des Bauches bemerkbar.

Cellulite = schwaches Bindegewebe?

Die Kollagenfasern sind bei den Frauen nun einmal parallel zum Bindegewebe angesiedelt. Bei den Männern wiederum ist dies eher netzartig. Kommt es nun bei den Damen zu einer vorherrschenden Cellulite weiten sich nun die Fettzellen und drücken sich dadurch nach oben in die Lederhaut. Und so entstehen dann auch die unschönen Dellen an der Oberfläche unserer Haut.
Manchmal wird die Cellulite auch als Orangenhaut bezeichnet. Die Bezeichnung Cellulitis hingegen ist jedoch vollkommen falsch.
Im Leben einer Frau kann es schon zu so mancher anstrengender Situation oder auch Anstrengung kommen. Hierzu gehören unter anderem eine Schwangerschaft und auch die darauf folgende Stillzeit. Gerade an solche Situationen hat die Natur gedacht und den Frauen das Fettgewebe als Reserve geschenkt. Über ein neues Paar Schuhe hätten sich die meisten Frauen sicher mehr gefreut, aber es ist nun einmal, wie es ist. Die Fettzellen im weiblichen Körper sorgen nun in Zeiten größter Anstrengung für die Lieferung von Energie.
Aber ob nun Cellulite überhaupt entsteht und wie stark diese dann ausgeprägt ist, hängt neben den medizinischen Indikatoren auch sehr stark von der Veranlagung ab.

Sich auf die eignen Schönheit besinnen

Es gibt mit Sicherheit viele Frauen, die stark unter ihrer Cellulite leiden. Aber dennoch sollte man eines nicht vergessen: Die wahre Schönheit kommt immer noch von innen. Und so finden sich auch einige Methoden, um mit dem eigenen Ich, also dem eigenen Körper, zufrieden zu sein.Cellulite muss nicht sein
Manchmal wird die Cellulite auch einfach übersehen. Meist ist dies der Fall, weil die Cellulite einfach nicht so stark auffällt. Zudem ist es auch entscheidend, wie jeder Einzelne mit der Cellulite umgehen will und auch kann. Entscheidend sind hier natürlich dann der jeweilige Hauttyp und auch die innere Lebenseinstellung.
Immer mehr wird in den Medien von dem Jugendwahn gesprochen. Im Neudeutschen wird dies auch in der Werbung oder in der Presse als Anti-Aging bezeichnet. Aber auch dieser Wahn sollte keine Grundlage für oder gegen die Cellulite sein. Macht man sich zu viele Gedanken um die eigene Cellulite, wirkt sich dies in jeden Fall auf die Psyche aus.
Vielleicht ist es einfach besser, die Cellulite als das anzusehen, was sie eigentlich ist und als was die Natur sie geschaffen hat. Nämlich eine leichte Strukturveränderung. Und diese Änderung der Struktur lässt sich doch mit einigen Methoden ein wenig eindämmen. Man sollte nur einige Regeln beachten.
Sie möchten noch mehr über die Cellulite wissen und wie Sie diese am besten behandeln und verhindern können? Dann besuchen Sie doch einfach unser Kosmetikstudio.

2015-11-06T19:34:23+01:00November 6th, 2015|Kategorien: Allgemein, Ernährung, Hautpflege|Tags: , , , |0 Kommentare

Kosmetik – Tun Sie sich im Herbst mal was Gutes

Die Kosmetik ist ein großes und auch facettenreiches Gebiet. Viele Behandlungen versprechen die Schönheit noch weiter zu unterstreichen. Aber manche Behandlungen sind eben einfach nur Versprechen. Unsere Leistungen können nicht nur Ihre Schönheit unterstreichen, sondern sie werden Ihr Erscheinungsbild auch noch weiter betonen. Im Rahmen der Kosmetik bieten sich Ihnen verschiedene Angebote.
Das Angebot umfasst verschiedene kosmetische Behandlungen. Dazu gehören unter anderem:

  • Augenbrauen färben
  • Verschiedenen Masken wie: vitalisierende Gesichtsbehandlung,Vitalisierende
  • Gesichtsbehandlung mit Mikrodermabrasion, Tiefenreinigende Gesichtsbehandlung
  • Wimpern färben
  • Wimpernverlängerung / Wimpernverdichtung
  • Wimpernwelle

Das richtige Kosmetikstudio finden

Damit Ihnen der Herbst auch nichts anhaben kann, sollten Sie bei der Wahl des Kosmetikstudios auch wirklich darauf achten, dass dieses professionell arbeitet. Eine entspannte und harmonische Atmosphäre ist ebenfalls sehr wichtig. Denn schließlich wollen Sie abschalten und sich verwöhnen lassen. Eine kosmetische Behandlung kann in dieser kalten Jahreszeit wirklich Wunder bewirken. Ihre Haut fühlt sich wohl und zudem auch noch sanft und schön an. Genau so kann der Herbst in seiner vollen Pracht auch bei jedem Wetter genossen werden.Vegane Kosmetik - Swiss-Beauty-Studio
Schauen Sie doch einfach mal in unserem Kosmetikstudio vorbei. Wir beraten Sie in allen möglichen Fragen rund um die Kosmetik. Neben unseren Kosmetikbehandlungen können Sie auch verschiedene Wellness- und Entspannungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Hier können Sie unter anderem zwischen verschiedenen Hand-, Fuß- Ganzkörper- oder Spezialmassagen wählen. Sie können Kraft und Energie tanken und sich dann wieder voller Elan in den Trubel des Alltages stürzen. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie werden mit Sicherheit begeistert sein.
 
 

2015-10-27T07:49:16+01:00Oktober 27th, 2015|Kategorien: Allgemein, Unkategorisiert|Tags: , |0 Kommentare

Aloe Vera – Pflege für die Schönheit

Die Aloe Vera Kosmetik wird in unserer heutigen Zeit immer häufiger von Damen, aber auch Herren verwendet. Dabei werden in der Kosmetikindustrie die Wirkstoffe der Pflanze in ganz verschiedenen Formen angewendet. Sei es nun in Gels, in Gesichts- und Körpercremes oder Shampoos. Aber auch in der Nahrungsmittelergänzung findet Aloe Vera immer wieder den richtigen Einsatz. So findet sich die Pflanze zum Beispiel in Saft oder Tabletten wieder und soll dem Körper von Innen einfach schöner machen. Die Aloe Vera Kosmetik ist frei von Chemie. Auch andere schädliche Stoffe wird man hier einfach vergebens suchen.
Aloe Vera - Vegane Kosmetik - Swiss-Beauty-Studio

Auf die richtige Kosmetik kommt es an

Für die Kosmetik geben die meisten Damen und Herren ein Menge Geld aus. Auch die Aloe Vera Produkte gewinne immer mehr an Beliebtheit. Besonders im Bereich der Hautunreinheiten, wie Pickel, Neurodermitis, Herpes und Ekzeme werden häufig die Gels mit dem pflanzlichen Wirkstoff verwendet. Aber auch der ungeliebte Haarausfall und Schuppen können mit der richtigen Aloe Vera Kosmetik behandelt werden. Wer im Sommer unter einem Sonnenbrand leidet, sollte zu einem Aloe Vera Gil greifen. Dies hat nicht nur einen heilenden, sondern auch kühlenden Effekt. Die Wundheilung wird durch die Pflanze verbessert, da diese das Zellwachstum beschleunigt.

 Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Wer sich für die Produkte der Aloe Vera Pflanze entscheiden möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass so viel, wie möglich von der reinen Pflanze in den Produkten enthalten sind. So können sich die Wirkstoffe besonders gut auf den Körper auswirken. Einen besonders hohen Anteil der Pflanze kann in den Produkten gefunden werden, bei denen die Aloe Vera Pflanze von Hand geerntet wurde. Auch optisch kann erkannt werden, ob ein großer Anteil der Pflanze enthalten ist. Ist die Aloe Vera Kosmetik leicht gelblich und hat einen ähnlichen Geruch wie Knoblauch, so steckt viel Pflanze sind den Produkten.

 Welche Wirkung hat eigentlich Aloe Vera?

Die Aloe Vera Wirkung ist noch nicht ganz erforscht worden. Aber dennoch ist heute schon bewiesen, dass die Pflanze in gewissen Bereich des menschlichen Körpers einen positiven Einfluss haben kann. Häufig wird Aloe Vera auch als ein Anti-Aging Produkt verwendet. Zudem kann die Pflanze sowohl für die äußere, wie auch für die innerliche Anwendung genutzt werden.

 So kann Aloe Vera wirken

Aus dem Blattmark der Pflanze werden unter anderem Gels gewonnen. Diese wiederum finden ihre Anwendung bei Sonnenbrand, Risswunden, Schwellungen, Insektenstichen und Hautausschlägen. Somit ist Aloe Vera ein hervorragendes Wundheilmittel. Im Sportbereich wird die Pflanze sehr häufig genutzt, um zum Beispiel Verstauchungen, Zerrungen und Sehnenentzündungen zu behandeln. Aber auch Sportunfälle können mit diesen Mitteln vorgebeugt werden. Eine weitere Anwendung findet Aloe Vera natürlich in der Kosmetik. Besonders für Schönheitsmasken, Gesichtscremes oder Haarshampoos werden die Wirkstoffe der Pflanze genutzt. Auch hier kommt der heilende Wirkstoff häufig zum Einsatz. Die tägliche Ernährung kann mit Aloe Vera Produkten, wie Säften und Tabletten unterstützt werden. Hier wirkt die Pflanze meist belebend und stärkend. Früher wurde Aloe Vera auch als Erste Hilfe Pflanze bezeichnet. Damals war es wichtig, immer ein Stück der Pflanze zur Hand zu haben, um direkt Erste Hilfe leisten zu können.
Noch mehr Tipps rund um die Schönheit bekommen Sie selbstverständlich in unserem Kosmetikstudio von unseren kompetenten Mitarbeitern verraten.
 
 

Pflege: Das Richtige für die Nacht

Im Schlaf soll sich unser Körper erholen und regenerieren. Und natürlich ist diese Erholungsphase auch gut für das Aussehen und die Schönheit. Doch eine aufwendige Nachtpflege muss es meist gar nicht sein. Viele Frauen sind immer noch der Meinung, dass sie sich immer wieder cremen müssen oder zusätzlich auch noch auf andere Pflegeprodukte zurückgreifen müssen. In dem folgenden Artikel wollen wir Ihnen einmal zeigen, dass es eben auch anders geht. Es war lange ein Irrglaube, dass die Haut in der Nacht  eine ganz besondere und vor allem auch intensive Pflege braucht.
Nachtpflege

Viele Tiegel und Tuben sind überflüssig

Damit sich Ihre Haut wunderschön und vor allem auch gesund anfühlt, müssen Sie nicht unbedingt immer auf zahlreiche Tiegel und Tuben zurückgreifen. Es geht auch alles ein wenig einfacher und vor allem natürlicher. Im Bereich der Naturkosmetik kann sich seit einigen Jahren schon ein klarer Trend abzeichnen. Der Haut soll der Möglichkeit gegeben werden, um sich selbst zu heilen und sich zu regenerieren. Es werden der Haut also keine Stoffe zugeführt, sondern die Selbsthilfe wird unterstützt. Dies ist in vielerlei Hinsicht eine sehr gute Möglichkeit sich über gesunde und schöne Haut zu freuen. Wenn auch Sie sich für diese Art der Pflege entscheiden wollen, dann darf eine fettfreie Hautpflege auf keinen Fall fehlen. Diese wird über Nacht auf die Haut aufgetragen und kann auf diese Weise die Haut unterstützen, die Eigenaktivität anzuregen.

Auch tagsüber sinnvoll pflegen

Die Haut ist natürlich auch den Tag über verschiedenen Umweltbelastungen ausgesetzt. Deshalb sollten Sie nicht nur in der Nacht auf eine entsprechende Pflege setzen, sondern auch am Tag. Diese sollte vor allem einen hohen Feuchtigkeitsgehalt haben und über Nährstoffe und UV-Filter verfügen. Auf diese Weise kann der Säureschutzmantel der Haut eine nachhaltige Weise bewahrt werden. Bei dieser Art der Pflege können Sie dann auch mit einem ruhigen Gewissen auf die Pflege in der Nacht verzichten. Die Haut kann sich regenerieren. Und zwar mit Hilfe der Nährstoffe, die über den Tag aufgenommen wurden. Über die Poren scheidet die Haut dann alles aus, was sie nicht mehr braucht. Sie können aber natürlich auch in diesem Fall wieder einmal die Haut oder spezielle die Poren bei der Arbeit unterstützen. Neben Zaubernuss, helfen auch Sanddorn, Traubenkernöl und Wildrosenöl die Poren zu aktivieren und die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Selbst Schwarzkümmelöl kann effektiveingesetzt werden, um freie Radikale in der Nacht zu bekämpfen. Auf diese Weise kann auch der Hautalterung immer wieder vorgebeugt werden. Und genau dieses Ziel verfolgen wir doch alle, oder?

Hautpflege kann so einfach

Sie sehen also, dass die Hautpflege gar nicht so schwer und vor allem auch nicht immer so aufwendig sein muss. Manchmal ist weniger auch mehr. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Haut effektiv zu unterstützen. Und dabei müssen es nicht immer teure Produkte sein, auf die man zurückgreifen kann. In unserem Beauty Studio Zürich geben wir Ihnen sehr gerne noch weitere Tipps, wie Sie Ihre Haut bestmöglich pflegen können. Am besten Sie schauen einfach mal vorbei. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

2015-06-30T20:44:00+01:00Juni 30th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , |0 Kommentare

Mit Beeren zur Schönheit

Die Beerensaison hat begonnen und ist kurz davor auch endlich in allen Haushalten Einzug zu halten. Dabei schmecken die Beeren nicht nur sehr lecker, sondern können eben auch noch eine Menge für unsere Schönheit tun. Das war Ihnen bisher noch nicht bekannt? Dann wird es nun aber Zeit, dass auch Sie endlich wissen, welche Beeren Sie essen sollten, um die Schönheit noch ein wenig unterstützen zu können. Sind Sie schon gespannt? Dann wollen wir Sie natürlich nicht länger auf die Folter spannen. Bereits im Mai konnten die Erd- und Stachelbeeren genossen werden. Im Juni kamen dann die Heidel- und Himbeeren dazu und im Juli können wir uns auf Brom- und Johannisbeeren freuen. So viele Beeren, die auch noch eine Menge für die Schönheit tun. Denn vor allem unsere Haut kann davon profitieren, wenn wir diese Früchte und auch noch andere zu uns nehmen. Dabei sollten Sie aber wirklich darauf achten, dass Sie regelmäßig die Beeren oder anderen Früchte essen. Auf diese Weise wird der Teint schöner und glatter.

Beeren als Wunderwaffen

Sie schmecken eben einfach nicht nur toll, sondern sie können eben auch eine Menge bewirken. Denn Beeren sind wirklich voll mit verschiedenen Wirkstoffen, die dann dafür sorgenbeeren, dass die Haut einfach zum Strahlen gebracht wird. So können wir auch dem Hautalterungsprozess ein wenig aufhalten. Dabei sind 25 Prozent des Hautalterungsprozesses genetisch bedingt und bei satten 75 Prozent spielen die äußeren Einflüsse ein entscheidende Rolle. Somit haben wir es also selbst in der Hand, ob unsere Haut nun altert oder nicht. Es ist bereits nachgewiesen, dass unsere Lebensweise einen Einfluss auf unsere Haut hat. Doch kommen wir jetzt einmal zu den Fakten, an denen wir einfach nicht mehr vorbeikommen. Mit 100 Gramm Johannisbeeren nehmen wir 177 Milligramm Vitamin C auf. Im Bereich Anti-Aging sind diese Beeren also einfach unbesiegbar. Das ist aber noch lange nicht alles. Denn in den Beeren finden sich auch viele Flavonoiden wie den Anthocyanen. Mit diesen kann den freien Radikalen aber so richtig der Gar ausgemacht werden. Durch die Fruchtsäuren kann das Verdauungssystem verbessert werden. Und auf diese Weise gibt es auch wieder einen reineren Teint. Je Beere hat ihre ganz eigenen positiven Eigenschaften. In Himbeeren findet sich unter anderem Kalium, das vor allem sehr effektiv im Kampf gegen Cellulite ist. Blaubeeren besitzen sehr viel Vitamin E, das sich entsprechend gut auf das Bindegewebe auswirkt. Weniger Falten bilden sich unter anderem, wenn wir ausreichend Stachelbeeren zu uns nehmen. Die Erdbeeren verfügen nicht  nur über kleine Kerne, sondern in diesen findet sich auch noch eine große Menge an Zink und Folsäure. Und auf diese Weise kann die Heilung von Entzündungen positiv beeinflusst werden. So lassen sich unter anderem auch Pickel viel besser behandeln. Das bedeutet, dass viele Erdbeeren unter anderem auch in der Pubertät bei Teenagern effektiv verzehrt werden können.
Mit Beeren auf den täglichen Speiseplan tun Sie nicht nur Ihrer Gesundheit, sondern eben auch der Schönheit etwas Gutes. Noch mehr Tipps rund um die Schönheit bekommen Sie unter anderem in unserem Kosmetikstudio.
 

2015-06-28T22:00:52+01:00Juni 28th, 2015|Kategorien: Allgemein, Gesichtspflege|Tags: , , |0 Kommentare
Nach oben